Kino-Tipp: "Plastic Planet" ab 25.02.2010 im Kino ....

  • Mausili
Einwegplastik-Verbot: Diese 8 Dinge wird es in Zukunft nicht mehr geben

Es ist so weit: Plastikbesteck, Trinkhalme und andere Einweg-Plastikprodukte werden in der EU komplett verboten. Die neuen Regeln gelten ab 3. Juli...








 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili
EU-Einwegplastikverbot: Einweggeschirr und To-Go-Verpackungen werden kaum verschwinden

Das EU-Verbot zu Einwegplastik zeigt: Der Regelungsumfang des Verbots ist „überschaubar“. To-Go-Verpackungen oder Getränkebecher aus Plastik werden auch zukünftig nicht aus der Gastronomie verschwinden. Der NABU setzt auf eine Mehrweg-Förderung.



:wut:
 
  • Mausili
Mehrweg statt mehr Müll! -->> PETITION

Heute tritt ein neues Gesetz in Kraft, das Einwegplastik Einhalt gebieten will. Allerdings ist es nur halbherzig und enthält etliche Lücken. Was wir wirklich brauchen, ist eine Verpackungswende mit einer bundesweiten Mehrwegpflicht! Unterstützen Sie jetzt unsere Petition für ein besseres Verpackungsgesetz...



 
  • Mausili
Plastikindustrie will Produktion verdoppeln

Innert weniger Jahrzehnte wurden die Weltmeere zum globalen Abfalleimer. 9 Millionen Tonnen Plastik gelangen ins Meer – pro Jahr.
Lösungen für das Abfallproblem hat die Plastik-Industrie keine, im Gegenteil: Die weltweite Plastik-Produktion soll in den kommenden Jahren sogar verdoppelt werden. Das müssen wir verhindern. Aber wie?


Die Lösung ist eine globale Stimme der Vernunft – Menschen wie du, die das Meer schützen wollen. Seit 2018 setzen wir uns für ein globales und verbindliches Plastikabkommen ein, welches das Problem an der Wurzel packt. Denn es braucht gesetzliche Vorgaben zur Produktion und Entsorgung von Plastik. Zudem müssen die Hersteller von Einwegplastik endlich Verantwortung für ihr Handeln übernehmen....



:wand:
 
  • Mausili
Mikroplastik: Perfekter Nährboden für krankmachende Pilze

Mikroplastik ist nicht nur für sich genommen ein Problem in der Umwelt. Die Plastikteilchen bieten offenbar auch einen idealen Lebensraum für viele Bakterien und Pilze...



:sauer:
 
  • Mausili
Erster Einsatz in der Ostsee: Solarbetriebenes Müllsammelschiff geht an die Arbeit

Katamaran kann pro Tag bis zu 4000 Kilogramm Plastikmüll aus dem Meer fischen

In der vergangenen Woche wurde in Hamburg das solarstrombetriebene Müllsammelschiff “Circular Explorer” getauft. In den kommenden Monaten soll die Neuentwicklung vor Fehmarn eingesetzt werden, auch um Geisternetze aus der Ostsee zu ziehen. Anschließend wird das Müllsammelschiff in den am stärksten verschmutzten Gewässern unserer Erde operieren...



:danke2:
 
  • Mausili
: McDonald’s muss Klage gegen Verpackungssteuer in Tübingen zurückziehen! -->> PETITION

Auf Wegwerfverpackungen für Burger, Pommes und Co. soll der milliardenschwere Fast-Food-Konzern McDonald’s in meiner Wahlheimat Tübingen bald saftige Steuern zahlen. Absolut richtig finde ich! Aber der Konzern versucht das mit aller Macht zu verhindern und klagt jetzt sogar gegen Tübingen. Ich stelle mich hinter meine Stadt und fordere gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe von McDonald’s: Zieht Eure Klage zurück und stoppt endlich den Plastik-Wahnsinn!...



 
  • Mausili


Mikroplastik: Trojanisches Pferd für Metalle

Mikroplastik ist nicht nur überall in der Umwelt und sogar in uns – es kann auch zum Träger für andere Schadstoffe werden. Forscher haben herausgefunden, dass die winzigen Plastikpartikel teils giftige Metalle anreichern können. Je kleiner das Mikroplastik ist, desto mehr Metall lagert sich an ihm an. Werden die Teilchen dann über Nahrung oder Trinkwasser aufgenommen, setzen sie ihre Metallfracht im Verdauungstrakt wieder frei...



:sauer:
 
  • Mausili
Verpackungswende jetzt! -->> So kann der Wandel hin zu einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe in Deutschland gelingen.

Diese Erfahrung hat wahrscheinlich jede:r schon einmal gemacht: Man kauft in einem Geschäft zum Beispiel eine Speicherkarte oder einen Kopfhörer und trägt eine im Verhältnis zum Produkt vollkommen überdimensionierte Verpackung nach Hause. Manchmal ist das Produkt wie bei einer russischen Matruschka-Puppe sogar innerhalb der Verpackung noch einmal in Plastik eingeschweißt...



:sauer:
 
  • Mausili
Mikroplastikbelastungen in Seen und Gewässern reduzieren und vermeiden!

Was können Städte und Gemeinden oder die Zivilgesellschaft gegen Müllberge und Plastikverschmutzung tun? Wie bedroht sind Seen und Flüsse in Deutschland und Europa?

80 Prozent der im Meer gefundenen Abfälle stammen aus dem Landesinneren und werden zu einem großen Teil direkt über Flüsse transportiert! Täglich quillen öffentliche Abfalleimer mit Verpackungsmüll über...



:wut:
 
  • Mausili
Beenden wir die Plastikflut -->> PETITION

Beenden wir die Plastikflut in unsere Ozeane, denn sie schädigt Mensch und Natur! Wir brauchen dringend eine globale, rechtlich bindende UN-Konvention, mit der sich jedes Land verpflichtet die Plastikkrise bis 2030 zu beenden.

Die Plastikkrise bedroht unsere Meere und wir Menschen haben das zu verantworten. Jede Minute fluten ca. 15.000 Kilogramm Plastikmüll den Ozean! Dies hat schwerwiegende Folgen für das Leben vieler Menschen und ihren Lebensunterhalt. Und für die Natur: Über 700 Tierarten werden bereits durch den Plastikmüll geschädigt. Fische, Wale, Vögel, Meeresschildkröten und viele mehr verletzen sich oder sterben qualvoll aufgrund von Plastikmüll!...



 
  • Mausili
Nicht so billig wie gedacht: Die wahren Kosten von Plastik

Neue Studie ermittelt Plastik-Kosten über deren gesamte Lebensdauer

Plastik gilt gemeinhin als billiger Rohstoff. Ob Strohhalm, Verpackungsmaterial, Textilfaser oder Kunststoff in der Medizin: Durch den vermeintlich günstigen Preis und seine Eigenschaften findet Plastik in nahezu allen Lebensbereichen Anwendung. Die Plastikproduktion hat sich in den letzten 20 Jahren sogar verdoppelt. Doch die Herstellung, Verwertung und der Abfall von Kunststoffen haben negative Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Auswirkungen verursachen auch Kosten, die sich jedoch im aktuellen Marktpreis von Neukunststoff nicht widerspiegeln...



:sauer:
 
  • Mausili
Mikroplastik auf dem Acker vermeiden

Landwirte und Gärtner verwenden in vielen Ländern Mulchfolien, um ihre Ernteerträge zu steigern. Mit den Folien, die häufig aus Polyethylen bestehen, lassen sich Unkrautwachstum, Bodentemperatur und Wasserverbrauch kontrollieren.

Das Problem: Das erdölbasierte Material ist nicht biologisch abbaubar. Nach der Saison müssen die Folienreste daher mit großem Arbeitsaufwand eingesammelt werden oder verschmutzen die Felder. Im Projekt NewHyPe entwickeln Fraunhofer-Forschende gemeinsam mit europäischen Partnern nachhaltige, biologisch abbaubare Mulchpapiere mit einer schützenden Hybridbeschichtung...



:(
 
  • Mausili
Tausende Tonnen Mikroplastik durch Reifenabrieb: Von der Straße in unsere Lungen

Mikroplastik kann die Zellen von Menschen schädigen. Studien zeigen: Mehr als 100.000 Tonnen davon entstehen jährlich durch den Reifenabrieb von Autos...



:eek:
 
  • Mausili
Die grössten Plastikverschmutzer der Welt: Coca-Cola, Pepsi, Unilever und Nestlé

Plastikverpackungen verstärken die Klimakrise – Zum vierten Mal zeigt der Bericht «Branded» die global größten Plastikverschmutzer auf.

Mehr als 11’000 Freiwillige in 45 Ländern haben weltweit Strandsäuberungen durchgeführt, um die schlimmsten Plastikverschmutzer zu ermitteln. Die Bewegung «Break Free From Plastic» wirft in ihrem aktuellen Bericht diesen multinationalen Konzernen auch vor, die Klimakrise mit ihrem Plastikverbrauch anzuheizen...



:wut:
 
  • Mausili
Mit Mehrweg gegen die Plastikflut! -->> PETITION

Stoppen wir sinnloses Einweg-Plastik

An jedem Fluss, jedem Wegesrand, selbst auf Berggipfeln liegt Plastikmüll herum. Greenpeace-Sammelaktionen zeigen: Der größte Teil des Mülls sind Plastikflaschen und Getränkedosen. Und es werden immer mehr!...



 
  • Mausili
Das sind die 10 größten Plastikverschmutzer 2021

Die „Break Free From Plastic“-Bewegung kürt jedes Jahr die größten Plastikverschmutzer. Die diesjährigen Top Ten sind keine große Überraschung...



:wand:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kino-Tipp: "Plastic Planet" ab 25.02.2010 im Kino ....“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten