Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kino-Tipp: "Plastic Planet" ab 25.02.2010 im Kino ....


  1. Meeresplastik entwickelt fatalen Duft


    Tod durch einen Bauch voller Müll – warum verschlucken Meeresschildkröten so viel Meeresplastik? Die Kunststoffteile sehen offenbar nicht nur aus wie Futter aus, sondern riechen auch so, geht nun aus einer Studie hervor: Auf den Plastikoberflächen bilden sich demnach Schichten aus Algen und Kleinstlebewesen, die das Material wie Futter „duften“ lassen. Wenn Meeresschildkröten diesen Geruch beim Luftholen wahrnehmen, beginnen sie mit der Nahrungssuche, zeigen die Experimente...



    [​IMG]
     
    #481 Mausili

  2. TV-Tipp: "Eine Frau kämpft gegen Plastik im Meer"
    Dienstag, 24. März 2020, 18:15 bis 18:45 Uhr im NDR


    Lena Haeberlein hat dem Plastikmüll den Kampf angesagt. Mit Freiwilligen sammelt die Landschaftsökologin Müll am Strand. Zum Ende der Aktion liegt ein riesiger Berg Plastikmüll mit Unrat vor ihnen, vor allem Einwegflaschen und Plastiktüten...



    [​IMG]
     
    #482 Mausili

  3. Beluga-Stör vor Plastik-Tod gerette


    Plastikmüll ist große Gefahr für Tierwelt

    Aufmerksame Fischer haben im rumänischen See Sărulești einen riesigen Beluga-Stör vor dem Erstickungstod durch Plastikmüll bewahrt. Das ca. 30 Jahre alte Tier aus einer Zucht war 170kg schweren und fast 2,50 Meter lang - ein solch großes und altes Exemplar ist selbst in der Zucht selten. „Der Stör hat Anzeichen von Schwäche gezeigt, also haben wir ihn gefangen“, berichtet Fischer Dan Constantin auf seiner Facebook Seite...



    [​IMG]
     
    #483 Mausili

  4. Plastik | (Un)verzichtbarer Werkstoff mit riesigem Müllproblem -->> VIDEO


    Unser gesamter Alltag ist von Plastik geprägt, plastikfrei leben und einkaufen ist kaum möglich. Kunststoffe haben viele Vorteile: Sie sind leicht, verformbar und billig...

    Quelle & zum Video

    [​IMG]
     
    #484 Mausili

  5. Neuere Untersuchungen zeigen: Es könnte mehr Mikroplastik als Kleinstlebewesen in den Ozeanen vorkommen


    Mikroplastik hat inzwischen alle Ökosysteme erreicht. Von der Arktis über die höchsten Gebirge, von den Flüssen bis in die Tiefen der Ozeane – selbst wir Menschen nehmen die kleinen Plastikpartikel auf. Nun zeigt eine neue Studie, dass wir das Vorkommen von Mikroplastik in den Ozeanen bisher drastisch unterschätzt haben könnten...



    [​IMG]
     
    #485 Mausili

  6. Bundesumweltministerium startet Aufruf für Förderprogramm gegen Meeresmüll


    Meeresmüll ist eine der weltweit größten umweltpolitischen Herausforderungen. Vor allem Plastikmüll verursacht erhebliche Umweltschäden. Zum Schutz der Funktionen der Meere startet das Bundesumweltministerium erstmals einen Förderaufruf zu seinem Programm gegen Meeresmüll. Ab sofort können sich Projekte bewerben, die entweder aktiv zu nachhaltiger Produktion, Vertrieb und Nutzung und damit zur Abfallvermeidung beitragen. Oder sie stellen eine geordnete Abfallbewirtschaftung mit umweltgerechten Entsorgungs- und Recyclingstrukturen in Schwellen- und Entwicklungsländern sicher. ..



    [​IMG]
     
    #486 Mausili

  7. TV-Tipp: "Schluss mit dem Verpackungswahn - Wie wir weniger Müll produzieren"
    Montag, 15.06.2020, ab 18:00 Uhr auf Phoenix


    Ob Dosen, Plastik oder Kartons – fast alles, was wir kaufen, ist verpackt. 226 Kilogramm Verpackungsmüll produziert jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr. Dabei ist vieles überflüssig...



    [​IMG]
     
    #487 Mausili

  8. TV-Tipp: "Nach uns die Müllflut? - Diezemanns Reisen in die Wegwerfwelt"
    Heute, Mitttwoch, 17.06.2020, ab 20:15 Uhr im SWR


    Die Menge an Verpackungsmüll, die jeder Deutsche jährlich produziert, befindet sich auf einem Rekordhoch. Vermüllt unsere Welt zunehmend?...



    [​IMG]
     
    #488 Mausili

  9. Plastik in der Tiefsee: Nach einem Vierteljahrhundert noch wie neu


    Erste Langzeitstudie zum Kunststoffabbau in mehr als 4000 Metern Wassertiefe

    Auch in den abgelegensten Regionen der Ozeane lassen sich mittlerweile Plastikteile nachweisen. Doch wie lange sie dort schon liegen, ist meist nicht feststellbar. Das macht auch Abschätzungen zum möglichen Abbau schwierig. Ein Team unter Leitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel hat jetzt erstmals Kunststoffteile untersucht, die nachweislich 20 Jahre und länger in der Tiefsee verbracht haben...


    [​IMG]
     
    #489 Mausili

  10. Pflanzenhandel -->> Alles andere als grün


    Das Plastikmüllproblem des Pflanzenhandels

    Der deutsche Pflanzenhandel verursacht zu viel Plastikmüll. Auf dem Weg vom Erzeuger zum Handel werden Garten- und Zimmerpflanzen in sogenannten „Pflanztrays“ transportiert. Diese Paletten sind zu 95 Prozent Einwegprodukte und bestehen meist aus Plastik...



    [​IMG]
     
    #490 Mausili

  11. Bundeskabinett beschließt Verbot von Wegwerfprodukten aus Plastik


    Die Bundesregierung hat heute eine Verordnung zum Verbot von Einwegkunststoff-Produkten auf den Weg gebracht. Künftig sollen bestimmte Plastikprodukte verboten sein, für die es bereits umweltfreundliche Alternativen gibt. Das Verbot betrifft Wegwerfprodukte wie Einmalbesteck und -teller, Trinkhalme, Rührstäbchen, Wattestäbchen und Luftballonstäbe aus Plastik. Auch To-Go-Lebensmittelbehälter und Getränkebecher aus Styropor sollen nicht mehr auf den Markt kommen...


    [​IMG]
     
    #491 Mausili

  12. Podcast: Plastik im Meer – was kann ich dafür?


    Dass es da ein Problem mit Plastik im Meer gibt, hat inzwischen wahrscheinlich jeder schonmal gehört. Aber das Meer liegt für viele von uns weniger nahe als die Frage, was das alles eigentlich mit uns zu tun hat...



    [​IMG]
     
    #492 Mausili

  13. Mikroplastik in Seen: Der stumme Hilferuf


    Anlässlich des „Plastic Bag Free Day“ heute startet die Natur- und Umweltschutzorganisation Global Nature Fund (GNF) gemeinsam mit europäischen Partnern das Projekt „LIFE Blue Lakes“ zum Schutz deutscher und italienischer Gewässer vor der unsichtbaren Gefahr, die von kleinsten Kunststoffpartikeln ausgeht...



    [​IMG]
     
    #493 Mausili
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kino-Tipp: "Plastic Planet" ab 25.02.2010 im Kino ....“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden