Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kimba *2007, kleine Rotti-Mix-Dame im Tierheim Pirmasens - hat Gesäugetumor

  1. Kimba ist ein Pechvogel – nach dem Tod ihres Frauchens wollte sich niemand um sie kümmern und so musste sie ins Tierheim.
    Sie war zuerst richtig traumatisiert, fühlte sich sehr unsicher und hatte vor allem Angst.
    Es dauerte einige Tage bis sie sich anleinen ließ. Mittlerweile freut sie sich, wenn sie zum spazieren gehen abgeholt wird.
    Wenn sie den Zwinger verlassen hat, begrüßt sie auch die anderen Pfleger freundlich und lässt sich jetzt schon viel lieber anfassen als am Anfang.

    Kimba braucht eine Weile um mit fremden Menschen vertraut zu werden aber dann ist sie eine richtige süße Maus!

    Kimba läuft sehr schön an der Leine – schafft aber im Moment nicht, weite Strecken zu laufen. Sie hat einen Tumor in der Gesäugeleiste, der hoffentlich entfernt werden kann. Vielleicht wird sie dadurch wieder etwas fitter, sie ist ja erst 7 Jahre alt.

    Falls Sie Kimba ein neues Zuhause geben möchten, können Sie sich gerne mit ihrem Gassigeher Patric in Verbindung setzen (015 77 33 14 389) oder während der Öffnungszeiten unter der Nummer vomTierheim anrufen.

    Tierheim Pirmasens
    Am Sommerwald 255

    66953 Pirmasens
    06 33 1 / 659 77 (nur während der Öffnungszeiten:
    Montags, mittwochs und freitags 15.30 bis 18.00
    Samstags 14.00 bis 16.00)
    info@tierheim-pirmasens.com
     

    Anhänge:

    #1 DerProduzent
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Kimba ist noch zu haben!
     
    #2 DerProduzent
  4. Kimba wurde kastriert. Sie ist jetzt etwas fitter und geht wieder gern spazieren. Von bekannten Leuten lässt sie sich anfassen und anleinen, bei fremden ist sie weiterhin etwas knottrig.
     
    #3 DerProduzent
  5. Kimba wird immer aufgeschlossener. Fremde werden am Zwinger nicht mehr so verbellt, sie nimmt Leckerchen von ihnen an, und geht auch mit gassi.
     
    #4 DerProduzent
  6. Mit einem Rüden im Auslauf hat sich Kimba freundlich gezeigt.
    Leider keine Anfragen :(
     
    #5 DerProduzent
  7. Kimba hat sich schon von einer Pflegerin bürsten lassen, die nur wenige Tage da war und sie vorher gar nicht großartig kennen gelernt hat.
     
    #6 DerProduzent
  8. Hunden gegenüber ist Kimba leider recht unsicher: sie schnappt ab, sobald ihr fremde Hunde zu nah kommen. Andererseits schnuppert sie anfangs nett und neugierig, wenn Artgenossen in der Nähe laufen. Evtl. könnte sie also mit einem unaufdringlichen und souveränen Hund vergesellschaftet werden.

    Kimba ist übrigens deutlich kleiner als ein reinrassiger Rottweiler: sie läuft eher in der Liga eines kleinen Labradors. ;)

    Grüßlies, Grazi
     
    #7 Grazi
  9. Kleine Rottweilerdame Kimba, *2007

    Kimba hat sich sehr zu ihrem Vorteil entwickelt.
    Sie war ins Tierheim gekommen, da sich nach dem Tod ihres Frauchens niemand um sie kümmern wollte.
    Zu dieser Zeit hatte sie durch einen Gesäugetumor kaum Freude an Bewegung und ließ sich anfangs auch gar nicht gerne anfassen.
    Kimba wurde nun kastriert und ihr Geschwür am Bauch ist schon zurück gegangen.
    Jetzt geht sie auch wieder richtig gerne spazieren.
    Natürlich ist sie nicht bei bester Kondition, da die Runden im Tierheim nicht all zu groß ausfallen, aber es geht ihr gut und sie freut sich, wenn sie jemand zu einer Runde abholt.
    Das tut sie mittlerweile mit jedem, auch mit fremden Personen. Nur angeleint wird sie noch von jemand, den sie kennt. Beim ersten Gassigang sollte man sie auch noch nicht gleich durchknuddeln – sie ist eher zurückhaltend.
    Aber mit zunehmendem kennen lernen kommt sie auch her und lässt sich anfassen.

    Kimba ist im Alltag kein anspruchsvoller Hund, der viel Beschäftigung benötigt, sondern eher ruhig und auch mit ein paar kleineren Ausflügen zufrieden.
    Sie wünscht sich einfach ein warmes Plätzchen, wo sie es sich gemütlich machen kann und genießt auch ihre Ruhe.

    Andere Hunde hält sie sich lieber vom Leib – jedoch vor allem aus Unsicherheit.
    Wir könnten uns vorstellen, dass sie sich nach einigem kennen lernen auch mit einem Hund verträglich zeigt.

    Falls Sie Kimba ein neues Zuhause geben möchten, können Sie sich gerne mit unserem Gassigeher Patric in Verbindung setzen (015 77 33 14 389) oder während der Öffnungszeiten im Tierheim anrufen.
     
    #8 DerProduzent
  10. Kimba ist vermittelt!
     
    #9 DerProduzent
  11. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kimba *2007, kleine Rotti-Mix-Dame im Tierheim Pirmasens - hat Gesäugetumor“ in der Kategorie „Vermittelte Tiere“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden