Kein Grund zur Panik - Hornissen & Wespen .....

  • Mausili

Was Du mit Wespen tun kannst (und besser bleiben lässt)


Bis etwa August geraten Wespen in Vergessenheit. Dann sind sie aber eines der großen Aufregerthemen in Cafés und auf Grillfesten. Hier sagen wir, was zu tun ist...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

TV-Tipp: "Unterschätzte Wespen: Was können sie wirklich?"
Heute, Pfingstmontag, 05. Juni 2017, ab 17:10 Uhr auf Arte


Viele Menschen reagieren ängstlich auf Wespen und versuchen sie zu vertreiben. Dabei sind sie eigentlich nützliche Tiere. Doch was leisten Wespen für unser Ökosystem? Und was machen sie sonst noch – außer uns tierisch auf die Nerven zu gehen oder uns gar zu stechen?...


 
  • Mausili

Wespentöten kann bis zu 50.000 Euro kosten

Viele Menschen fühlen sich von den gelb-schwarzen Insekten belästigt. Doch Wespen stehen unter Artenschutz. Wer sie tötet, muss mit hohen Strafen rechnen...



 
  • Mausili

Unser Tipp im Mai: Die Hornisse


Wussten Sie, dass der Biss eines einzigen Pferdes für eine Hornisse tödlich sein kann? Jetzt lachen Sie vielleicht, denn eigentlich weiß der Volksglaube, dass sieben Hornissenstiche ein Pferd töten, drei einen Erwachsenen und zwei ein Kind. Dieser Irrglaube hat dem friedlichen Brummer nicht nur einen schlechten Ruf eingehandelt, sondern auch für lange Zeit einen Platz auf der Roten Liste...



 
  • Mausili

Achtung, teuer: Wespentöten kostet bis zu 50.000 Euro


Viele Menschen fühlen sich von Wespen belästigt. Wer sie tötet, muss mit hohen Strafen rechnen. Denn: Die schwarz-gelben Insekten stehen unter Artenschutz...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Unterschätzte Wespen: Was können sie wirklich?"
Heute, Montag, 16.07.2018, ab 17:10 Uhr auf Arte


Viele Menschen reagieren ängstlich auf Wespen und versuchen sie zu vertreiben. Dabei sind sie eigentlich nützliche Tiere. Doch was leisten Wespen für unser Ökosystem? Und was machen sie sonst noch – außer uns tierisch auf die Nerven zu gehen oder uns gar zu stechen?...


 
  • Schietbüdel
Wir hatten vor der Terrassentür zwei große Kübelpflanzen stehen, die sich Wespen als Zuhause ausgesucht hatten. Wir ignorierten sie und sie uns....bis sie eines Tages meinen Mann, der auf der Terrasse saß und ein Buch las, angingen. Keine Ahnung, was sie so aufgeregt hatte. Ende vom Lied war, dass er 20 Stiche hatte. Sie waren ihm unters Shirt geflogen. Am nächsten morgen ging es in die Notaufnahme, denn ein Stich im Arm war so heftig, dass der ganze Arm angeschwollen war.
Gut geschützt haben wir beide Kübel in den Garten getragen, als es dunkel war. 3 Tage haben sie ihr Zuhause noch auf der Terrasse gesucht gehabt.
Gestern haben wir gesehen, wo sie jetzt wohnen. Unser Kaminholz haben sie als neue Wohnung ausgesucht. Da können sie bleiben.
 
  • Pyrrha80
Wir hatten vor der Terrassentür zwei große Kübelpflanzen stehen, die sich Wespen als Zuhause ausgesucht hatten. Wir ignorierten sie und sie uns....bis sie eines Tages meinen Mann, der auf der Terrasse saß und ein Buch las, angingen. Keine Ahnung, was sie so aufgeregt hatte. Ende vom Lied war, dass er 20 Stiche hatte. Sie waren ihm unters Shirt geflogen. Am nächsten morgen ging es in die Notaufnahme, denn ein Stich im Arm war so heftig, dass der ganze Arm angeschwollen war.
Gut geschützt haben wir beide Kübel in den Garten getragen, als es dunkel war. 3 Tage haben sie ihr Zuhause noch auf der Terrasse gesucht gehabt.
Gestern haben wir gesehen, wo sie jetzt wohnen. Unser Kaminholz haben sie als neue Wohnung ausgesucht. Da können sie bleiben.

Wir haben mind 2 Nester unter dem Dach und hinter der Fassade. Im Normalfall stören sie mich ja nicht, die Hornissen leben da auch schon einige Jahre immer wieder. Nur dieses Jahr machen wir gerade die Fassade und da nervt es einfach extrem, wenn ständig ein ganzer Schwarm den Nesteingang bewacht... wir arbeiten noch an einer Lösung, bleiben können sie ja, sie sollen sich nur einen anderen Eingang suchen...
 
  • Schietbüdel
Es wird sicher nicht einfach sein, die Tierchen davon zu überzeugen.;)
 
  • Mausili

Die Biester stehen unter Artenschutz: Wann darf ich ein Wespennest entfernen lassen?

Wespen sind im Allgemeinen friedliche und nützliche Insekten, können dem Menschen aber auch zur Last fallen. Beispielsweise wenn sie direkt am Haus ein Nest gebaut haben und zu Hunderten unterwegs sind...





Wespennest entfernen: Warum Umsiedeln die bessere Alternative ist

Wespen bauen ihre Nester mitunter in der Nähe von Menschen. Manchmal ist es dann notwendig, das Wespennest entfernen zu lassen. Wir zeigen dir, wie du richtig vorgehst...



 
  • Mausili

Was Du mit Wespen tun kannst (und besser bleiben lässt)


Beim Picknick, beim Spaziergang mit Eis oder beim Grillen im Garten: Riecht es nach leckerem Essen, süßen Getränken oder verführerischem Parfüm, fühlen Wespen sich eingeladen. Die Aufregung ist stets groß, viele geraten in Panik. Dabei ist das alles halb so wild, wenn man die schwarz-gelben Tierchen mal ein bisschen besser kennenlernt...



 
  • Mausili
Kein Grund zur Panik: Wespen sind meist harmlos

Etwa 630 Wespenarten gibt es in Deutschland. Manche sind nur wenige Millimeter groß, andere fast so groß wie eine Hummel. Lästig werden dem Menschen – wenn überhaupt – nur zwei Wespenarten, und zwar die "Gewöhnliche Wespe" und die "Deutsche Wespe"...




Wespenstiche behandeln: wirksame Hausmittel bei Schwellung und Juckreiz

Du kannst Wespenstiche auch mit Hausmitteln effektiv behandeln – wir zeigen dir, mit welchen Mitteln die Schwellungen schneller zurückgehen und der Juckreiz nachlässt...



 
  • Mausili

Wespen sind, genau wie Bienen, wichtige Nützlinge


Wespen sind durchaus nützliche und friedliche Insekten. Sie bestäuben Blüten und sind effiziente Schädlingsbekämpfer. Im Normalfall lassen sie die Menschen in Ruhe und stechen nur dann, wenn sie sich akut bedroht fühlen...



 
  • matty
Inzwischen zeige ich auch den sich sehr selten ins Haus verwirrenden Wespen den Weg in die Freiheit. ;) Gerade gestern war wieder eine hier.
 
  • Mausili

Wespenstiche - locker bleiben


2018 - ein Rekordjahr für Wespen. Durch den warmen Frühling konnten junge Königinnen schon früh im Jahr mit der Eiablage beginnen. Die heissen Trockenperioden im Sommer sind zudem opitmale Wachstumsbedingungen für die entstehende Wespenpopulation...



 
  • Booba
Letztes Jahr hatte ich eine grosse Wespenplage im Schlafzimmer. Sie hatten das Nest genau zwischen Storen und Fenster.

Das heisst, ich konnte das Fenster auch nachts nicht mehr öffnen. Zweimal kamen Spezialisten, nützte alles nichts.

Dann gab mir eine Freundin den Tipp mit Gewürznelken, ein Geruch den sie gar nicht lieben. Ich habe dann eine Handvoll Nelken in Wasser angesetzt und die Schlitze in der Mauer besprüht. Und es hat genützt, sie waren weg und sind auch dieses Jahr nicht mehr gekommen.

Ich habe aber zur Vorbeugung auch dieses Jahr nochmals gesprüht.
 
  • HSH Freund
Mich hat vorhin eine Wespe in den Daumen gestochen. Die saß in der Tüte mit dem Hundefleisch. Ist nicht mal eine Schwellung zu sehen. :kp:
 
  • lektoratte
Ich fand den Stich letzte Woche auch zunächst gar nicht so schlimm wie befürchtet - das hätte aber noch gut was werden können, ich denke, die Hitzebehandlung kam gerade noch rechtzeitig.

Was ich interessant fand, war, wie lange sich das Ding noch imme mal wieder gemeldet hat, bis es ganz weg war, nämlich fast zwei Wochen!
 
  • Mausili

TV-Tipp: "Wenn Hornissen umziehen müssen"
Dienstag, 14. Mai 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr im NDR


Hornissen bekommt man nur selten zu Gesicht. Denn anders als ihre verwandte Art, die Wespen, interessieren sich die großen Gelb-Schwarz gestreiften Insekten nicht für Kuchen oder Limonade auf dem Gartentisch. Als "Flugbenzin" nehmen sie lieber Baumsaft. Um ihren Nachwuchs zu versorgen, machen sie Jagd auf andere Insekten. Der Mensch ist ihnen ziemlich egal...



 
  • Mausili

Keine Angst vor Hornissen und Wespen


Mitarbeiter des Landratsamtes sorgen für Schutz der Tiere und klären auf

Neckar-Odenwald-Kreis. (lra) Für den derzeit viel diskutierten Schutz von nützlichen Insekten sind beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises die Mitarbeiter des Fachdienstes Umwelt, Technik und Naturschutz zuständig. Und diese weisen aufgrund der jetzt angekündigten hohen Temperaturen auf den besonderen Schutz der heimischen Wespenarten hin, zu denen auch die Hornisse zählt...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kein Grund zur Panik - Hornissen & Wespen .....“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten