Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kastration ja oder nein ?

  1. ich habe es hier. Und, für mich leider, geht es (wie auch auf den zwei Vorträgen die ich dazu besucht habe) hauptsächlich um Rüdenverhalten.

    Aber es steht auch genug für Hündinnenbesitzer drin
     
    #21 Pennylane
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Ja ich hab es auch..
     
    #22 bxjunkie
  4. Auch ein empfehlenswertes Buch von Gansloßer
    Verhaltensbiologie Hund - Praxisbuch: Wie Rasse, Geschlecht, Aussehen und Alter das Verhalten beeinflussen
    Auch das hatte ich mal, leider verliehen und nie wieder bekommen...
    Screenshot aus dem Buch von Amazon
     
    #23 bxjunkie
  5. Danke für Eure Antworten.:fuerdich:
    Unser TA hat sich gemeldet, er rät erst mal zum Chip um zu sehen
    ob sich die gewünschte Wirkung zeigt, er hat auch erklärt, dass es sich bei dem Chip nicht um Hormone handelt. Die Wirkung des Chips, dass er vom Körper komplett aufgelöst und abgebaut wird.
    bxjunkie,
    Claudia, ich bin die Letzte die einfach kastrieren würde, wenn es mit Erziehung in den Griff zu bekommen wär ;)
    Max, Tigger und Robin waren/sind komplett gewesen und ich hätte Maik gerne komplett gelassen. Ich will aber auch nicht, dass es zwischen Robin und Maik kracht,
    weil Maik sich immer rücksichtsloser verhält und selbst die klaren Ansagen von Robin
    und uns einfach ignoriert.
    Bommel fraß nicht, mobbte Tigger immer krasser und hatte nicht mal
    Zeit um in Ruhe zu k.acken, selbst das wurde im Lauf erledigt.
    Nur besprang Bommel nicht alles oder jeden.
    Maik steht im Moment wirklich extrem unter Strom, er rennt fast nur noch hechelnd und aufgeregt herum, wenn er nicht gerade versucht ein Objekt seiner Begierde zu bespringen, das ist sicher auch nicht gut für ihn.
    Ansagen, egal welcher Art haben auf ihn die gleiche Wirkung, als würde man einen Ochsen ins Horn petzen. Taub, blind und sein Verstand out of service.
    Morgen mal beim TA vorbei schauen und abklären.
     
    #24 golden cross
  6. @bxjunkie

    Es ist ein Stoff, der genau an die Stellen bindet, an die das GnRH auch bindet,und es erzeugt genau dieselbe Wirkung, nur stärker.

    Nach meinem Verständnis ist es damit ein Hormon.

    Aber vielleicht bin ich da auch auf dem Holzweg.

    Wenn man es streng nimmt, ist es vermutlich keines, weil es künstlich hergestellt wird. Aber es erzeugt genau dieselbe Wirkung wie ein Hormon und nutzt dasselbe Wirkprinzip. Und beeinflusst damit den Körper mit genau demselben Mechanismus, wie das Hormon es täte.

    "Eine Aminosäure" ist es nicht. Es besteht aus Aminosäuren. Es ist ein Peptid (also ein kleines Protein), aber das sind einige Hormone, zB auch Insulin.

     
    #25 lektoratte
  7. Aber nicht mir, oder?
     
    #26 lektoratte
  8. @golden cross

    Bekannte von mir hier mussten ihren 12-Jährigen Hund noch kastrieren lassen, nachdem sie hierhehr umgezogen sind, weil ständig irgend eine Hündin läufig ist und der arme alte Herr total austickte. Der rannte nur noch durch die Wohnung, war am Hecheln und Speicheln, hatte Durchfall und wurde immer dünner, fiept die Nächte durch und wa rkaum ansprechbar. Die haben sich das ein paar Monate angeguckt und alles mögliche probiert, bis der Hund nur noch Haut und Knochen war. Dann mit Chip getestet, und sowie wieder etwas Gewicht drauf war, kamen dann die Bommeln ab.

    Heute ist er eher das Gegenteil von Haut und Knochen, aber ein freundlicher, für sein Alter noch sehr aufgeweckter und ausgeglichener Hund.

    Ne Pauschalaussage kann's da nicht geben.
     
    #27 lektoratte
  9. Ja, nun - wahrscheinlich war ich auf der gleichen Seite unterwegs, während du gepostet hast... ist ja kein Drama, oder?
     
    #28 lektoratte
  10. Original Ty wenn Lexy läufig ist :wand::lol: wir haben den Chip ausprobiert. Die Hoden sind deutlich kleiner geworden, im Verhalten hat sich nix geändert. :asshat: Lexy ist seit gestern wieder läufig, ich befürchte aber, dass es das gleiche Theater wie immer wird :wtf:

    Ich bin dennoch froh, dass ich es probiert habe. So weiß ich zumindest, dass er halt einfach so ist und eine Kastra nix ändern würde. :respekt:
     
    #29 BabyTyson
  11. Weiß ich doch, ist ja auch letztlich deine Entscheidung..ich hab ja ne kastrierte Hündin, nur meine Rüden waren es nie, also bis auf zwei aber da war es wirklich medizinisch notwendig und nicht wegen irgendwelcher Verhaltensweisen.
     
    #30 bxjunkie
  12. :rolleyes: hab ich das behauptet?
     
    #31 bxjunkie
  13. Nein
     
    #32 bxjunkie
  14. Es las sich ein wenig so als ob. :)
     
    #33 lektoratte
  15. Gut.

    Ich bin leider auch gut im Vergessen geborgter Bücher... :verlegen:
     
    #34 lektoratte
  16. @golden cross Unser Bolle war genau so, dem war es auch egal, ob eine Hündin läufig war oder nicht. Nur am Poppen, Poppen, Poppen, egal was oder wen, völlig durch den Wind, draußen nur noch am Schlecken und Zähneklappern, nicht ansprechbar, nicht aufnahmefähig, nicht kooperativ...

    Da hieß es auch von einigen: Der ist in der Pubertät, das ist reine Erziehungssache, das geht durch eine Kastra nicht weg, das ist Dominanz bla blubb.

    Schnipp Schnapp, Eier ab. Nach 14 Tagen war der Hund wie ausgewechselt: Kein Poppen mehr, kein Schlecken, kein Zähneklappern, das war wie abgeschnitten. Komplett weg.
    Dafür war er fortan ansprechbar, aufmerksam, kooperativ.

    Ansonsten hat sich rein gar nichts verändert, er war weiterhin nett und verträglich mit anderen Hunden, souverän, hat Hündinnen hofiert und sich von Rüden nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Er hat nur wenige Monate nach der Kastra die Begleithundprüfung mit links bestanden und war zeitlebens ein absolut zuverlässiger und verlässlich gehorsamer Hund.

    Er war auch Zeitlebens nicht krank, immer pumperlgesund, ein harmonisch gebauter, robuster und körperlich absolut belastbarer Hund, bis zu seinem Unfall, da war er 12. Gestorben ist er mit 13 an einem Milztumor, aber die kommen bei intakten Hunden genauso häufig vor.

    Hier bei mir leben derzeit 9 kastrierte Rüden, 7 davon zwischen 11 und 14, alle super fit soweit, keiner hat irgendwelche gesundheitliche Probleme bis auf Brösel, aber sein kaputtes Karpalgelenk ist durch einen alten, unversorgten Bruch entstanden.

    Edit: Bei Jago war es genau so, der war 2 1/2 als er hier einzog und nur am Poppen und am Schlecken, dazu absolut unerzogen, hyperaktiv und mit Rüden und vielen Hündinnen unverträglich.
    Nach der Kastra war das Poppen und Schlecken komplett weg. Unerzogen war er immer noch, hyperaktiv auch und unverträglich ist er geblieben. ;)

    Gruß
    tessa
     
    #35 tessa
  17. Ich hatte unseren TA heut noch einmal gefragt, es handelt sich nicht um Hormone.
    Und es gibt keinerlei Nebenwirkungen von dem Chip.
    Wir werden es sehen.
    Bei Bommel hatten wir noch eine Hundepsychologin da, die bestätigte nur was unser TA davor schon gesagt hatte. Also ließen wir Bommel kastrieren und nach drei Monaten hatten wir einen anderen Hund, der konnte aufmerksam sein, ruhig mal vor sich hin dösen und er konnte sich nicht mehr nur Zuhause, sondern auch
    bei Spaziergängen lösen, konnte Spaziergänge genießen ohne wie gehetzt durch Wald und Flur zu rennen wie ein Bekl.oppter und was noch wichtiger war er fraß endlich normal und hörte auf Tigger zu mobben. Es war eine richtige Wohltat für alle Familienmitglieder.
    Max, Tigger und Robin tobten sich an Kissen, Decken und Körbchen aus, die bekamen klare Ansagen. Was auch fruchtete, was ich damit sagen will, nicht alle fünf Rüden waren oder sind gleich, nur bei dem einen genügte wenn man energisch wurde und bei dem anderen dringt man durch den Hormonnebel einfach nicht durch.

    Was mir heute mit Maik passierte war so auch noch nie da gewesen.
    Als wir beim TA über Pager gerufen wurden, schnallte ich Maik sein Geschirr an,
    hatte die Leine schon eingeklingt das mache ich immer, wegen der Rennstrecke vor der Klinik, stellt der Bursche sich im Auto auf die Hinterbeine,
    stützt sich mit einer Pfote an mir ab, ein Satz auf meine Schulter und
    hinter mir auf den Boden :eek:
    Im ersten Moment dachte ich schon, also kein Chip, sondern Gips, aber Maik ist wie eine Katze, zum Glück nichts passiert.
    Ich rück einem Herzinfarkt immer näher mit dem Burschen.

    Danke für Eure Tipps, Hinweise und Schilderungen :fuerdich:
    in einigen erkenne ich Maik wieder.
    Ich werde berichten ob der Chip die gewünschte Wirkung zeigt.
     
    #36 golden cross
  18. Du weißt doch...was einen nicht umbringt etc. :lol:
    Das wäre schön, so eine Rückmeldung finde ich immer gut :) Ich drücke die Daumen.
     
    #37 bxjunkie
  19. Lese ich jetzt erst...hatte ich doch recht :) Hatte meine TAin mir damals auch so erklärt.
     
    #38 bxjunkie
  20. Moin.
    Also bei uns in der Gegend kastriert kein TA, ohne dass vorher der Chip probiert wurde. Ich habe alle angerufen.
    Also der Dicke hat den jetzt knapp 5 Wochen (dummerweise hat die Maus einen Rhythmus von 4 Monaten gezeigt und nicht von 6, so dass wir nicht wissen, ob der Chip schon wirksam war, als sie läufig wurde). Na wie auch immer, ich habe gelesen, dass viele Verwender bei ihren Hunden Veränderungen beobachtet haben. Er ist vom Wesen genauso wie vorher, er maßregelt nur die Maus öfter. Das nächste Mal probieren wir die Spritze für sie und vergleichen.
     
    #39 Klara75
  21. Die Spritze kann böse Nebenwirkungen haben. Weißt du das?
    Würde ich meiner Hündin nie geben.
     
    #40 MadlenBella
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kastration ja oder nein ?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden