Kanadas Jagd auf Robben hat begonnen

  • Mausili

Covid-19 Pandemie führt zu drastischem Einbruch der Robbenjagd in Kanada


Inmitten der globalen Katastrophe durch die COVID-19-Pandemie gibt es einen Lichtblick für die Robbenpopulationen vor Kanadas Ostküste: Die Zahl der getöteten Tiere während der diesjährigen kommerziellen Robbenjagd ist drastisch gesunken, in einigen Gebieten fand gar keine Jagd statt...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Grausame Robbenjagd in Namibia – das Blutvergießen beginnt


Namibia ist das einzige Land der südlichen Hemisphäre, in dem Robben kommerziell geschlachtet werden, und das einzige Land der Welt, in dem Welpen geschlachtet werden können, die noch immer von den Müttern gesäugt werden...



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

"Schwerer Schlag für Population" -->> Jäger häuteten offenbar 170 Jungrobben


Tierschützer sind entsetzt: An der Küste des Kaspischen Meeres in Dagestan finden sie etwa 170 tote Robben - Jungtiere, denen das Fell abgezogen wurde, bevor man sie zum Sterben zurück ins Meer warf. Für die ohnehin schrumpfende Population ist die Massentötung eine Katastrophe...



:wut:
 
  • Mausili
Stoppt die kommerzielle Robbenjagd! -->> PETITION

Im Frühjahr kommen die trächtigen Robben an die Küsten Kanadas um ihre Jungen zu bekommen. Doch sie sind nicht alleine. Robbenjäger warten schon auf die Ankunft der Tiere um Jagd auf die Robbenbabys wegen ihres weichen Fells zu machen.

Den Tierkindern, welche physikalisch noch nicht in der Lage sind vor den Jägern zu flüchten, werden mit Metallhaken die Schädel zertrümmert. Doch oft treffen die Robbenjäger nicht auf den ersten Schlag, so werden zuerst Augen, Wangen und Mund mit heftigen Schlägen demoliert. Die Robbenbabies werden dann an Bord der Jagd-Schiffe gezogen und oft noch bei lebendigem Leib gehäutet...



 
  • Mausili

Robbenjagd in Kanada beginnt​

Robbenjagd in Kanada beginnt, trotz Covid-19 Pandemie und Klimawandel

7. April 2021, Hamburg – Die kanadische . Laut kanadischem Fischereiministerium beträgt die erlaubte Fangquote auch dieses Jahr wieder 400.000 Sattelrobben.

Trotz geringer Nachfrage hatten Jäger in der vergangenen Jagdsaison etwa 26.000 Tiere getötet. Die Robbenfänger erhielten letztes Jahr auch dank staatlicher Subventionen etwa 27 CAD$ pro Robbe, das entspricht etwa 20 EUR. Zum Vergleich, zum Höherpunkt der Jagd in 2006 konnten pro Robbe 102 CAD$ erzielt werden, etwa 74 EUR...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kanadas Jagd auf Robben hat begonnen“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten