Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kamera für Amateure

  1. Guten Morgen Zusammen :hallo:

    Habe mir schon seit längerem überlegt eine Kamera zu kaufen. Die wunderschönen Fotos die hier einige im Forum Posten, bestärken meinen Entscheid.

    Könnt ihr mir gute Kameras empfehlen welche nicht all zu teurer sind?
    Habe leider keine Ahnung auf was ich da achten muss.:tuedelue:
    Muss auch keine Profikamera sein.
    Wäre einfach froh, wenn sie besser als meine Handykamera ist (Samsung S9). :D

    Danke jetzt schon für eure Vorschläge :love:
     
    #1 Soulofowl
  2. :hallo:

    Ich hab eine Canon EOS 600D. Das ist ein älteres Modell, tut aber was sie soll.
    Bin zufrieden mit ihr, besser dürfte sie schon sein, aber man kann viel raus holen.

    Sobald es dunkler wird bzw im Wald bei schlechtem Licht legt sich im TV Modus eine Körnung über das Bild, sprich schöne Bilder in Bewegung sind dann nicht mehr möglich. Das ist das Manko an ihr, aber im Prinzip macht man in der Dämmerung üblicherweise auch nicht so viele Fotos :)

    Grundsätzlich kann ich sie empfehlen, aber ich persönlich wünsche mir mittlerweile ein neueres Modell.
     
    #2 Yuma<3
  3. Hallo @Yuma<3, danke dir. :)
    Ich hab da mal so 2 Kameras rausgesucht die vielleicht passen? :verwirrt:

    Canon EOS 2000D Body (24.10MP, WLAN)
    Canon SX730 HS inkl. 32GB Speicherkarte (20.30MP, 5.90FPS)

    Sagen dir die was? :D
     
    #3 Soulofowl

  4. Die SX730 ist ja eine reine Digicam wenn ich das richtig sehe, das ist nicht meins.

    Die 2000D sieht gut aus finde ich. Sie macht in Bewegung (Edit also in Reihe) bis zu 3 Bilder / Sekunde, das ist wie bei meiner. Ist in Ordnung, geht aber mehr (für mich persönlich) :D

    Ich persönlich liebäugel mit der 77D aber der Preis ist halt utopisch :(
     
    #4 Yuma<3

  5. Okay.... ich hab da wirklich keine Ahnung :lol:
    Aber rein optisch hat mich die 2000D auch mehr angesprochen.

    Joooaaa… ich glaube die übersteigt mein Budget auch um einiges. :sarkasmus:
     
    #5 Soulofowl
  6. Ich denke mit der macht man nichts falsch, so als Hobby. Vielleicht meldet sich auch noch jemand mit mehr Ahnung als ich zu Wort :D


    Meins auch.. Aber die ist ein Traum :sabber:
     
    #6 Yuma<3
  7. Ich hab die Canon 1100D - gute Anfängerkamera, wenn man einfach nur ein paar schöne Bilder bei guten Verhältnissen machen möchte.
    Bei Bewegungsbildern kommt sie zwar schnell an ihre Grenzen, weil der Autofokus doch recht langsam ist (weswegen hier bald ne neue Cam einzieht, wenn das Geld vorhanden ist), aber um das fotografieren zu lernen, ist sie bestens geeignet.

    Mal ein paar Beispielbilder mit der Kamera:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #7 BlackCloud
  8. Ich habe mit einer gaaanz alten und schnöden Nikon angefangen. Der hier: https://www.amazon.de/Nikon-SLR-Dig...00403MA4M/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8
    Mittlerweile gibt es natürlich Nachfolger. Bei der Kamera war der Autofokus etwas langsam, da stößt man bei Spiel, Spaß, Spannungsbildern doch an Grenzen. Vom Handling, der Body liegt wirklich sehr angenehm in der Hand und für den Einstieg in die Fotografie fande ich die für mich optimal.

    Vielleicht, wenn du viel Zeit und vor allem Lust hast, kannst du hier alles schön gegliedert zur Wahl einer Kamera, nachlesen:

    Mittlerweile fotografiere ich mit Pentax. K-S2. Wir fotografieren beide mit Pentax und können somit die Objektive tauschen, das war letztendlich der Grund für meine Pentaxwahl, da ja vor allem Objektive ins Budget hauen.

    @apollo80 fotografiert auch. Ich weiß aber nicht mit welcher Kamera. Vielleicht kommen da auch nochmal Anregungen für dich.
     
    #8 Flash

  9. Super! Vielen Dank. Da werd ich mich sicher etwas einlesen :applaus:
     
    #9 Soulofowl
  10. Ich hab neben einer EOS 20d noch eine Sony Nex 5N. Letztere ist schön klein und handlich und macht gute Bilder. Hier mal ein paar Gassischnappschüsse.
     
    #10 HSH Freund
  11. Ich habe auch eine 600D. Wenn man ein gutes Objektiv dazu nimmt, kann man viel raus holen. ;)
     
    #11 Lille

  12. Was würdest du für ein Objektiv empfelhen?
    Oder welche Eigenschaften sollte es haben? :verwirrt:
     
    #12 Soulofowl
  13. Was hast du für ein Objektiv?

    Und was machst du wegen der Körnung, das liegt ja an der Kamera, nicht am Objektiv?
     
    #13 Yuma<3
  14. Das kommt ja darauf an, was Du möchtest. Ich habe ein 70-200 Tele aus der grauen Serie. Moment, ich geh nachgucken @Yuma<3
    Also das: EF 70-200mm 1:4 L IS USM
    Ich finde, das macht super Bilder.

    Hm, mit der Körnung hab ich bei gutem Wetter eigentlich kein Problem. Es wird etwas grisselig bei Kaggwetter, hier mal ein Beispiel mit Eisregen, da sieht man es dann schon. Aber ehrlich, bei solchem Wetter bleibt man eigentlich besser Zuhause :sarkasmus:



    Aber bei gutem Wetter hab ich nix zu meckern oder bin ich zu anspruchslos? :kp:

     
    #14 Lille
  15. Sowohl als auch. Auch eine gute Kamera kann mit einem schlechten Objektiv keine Wunder bewirken. Und ein gutes Objektiv bringt an einer schlechten Kamera auch keine gravierenden Vorteile. Grundsätzlich sollte ein Objektiv ua. möglichst lichtstark sein (niedrige Blendenzahl F), um auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen noch brauchbare Bilder zu machen. Ansonsten auch mal mit den Einstellmöglichkeiten der Kamera beschäftigen und ein wenig "rumspielen". Die Automatikprogramme holen längst nicht alles aus dem Kameras heraus, das sind letztlich nur Kompromisse (reichen aber in der meisten Fällen locker aus). Zusätzlich die Bilder im Rohdatenformat (RAW) speichern und dann am PC nachbearbeiten.
     
    #15 HSH Freund
  16. Ja, auf jeden Fall. Ich finde die EOS 600D halt nicht "wirklich" gut - also nicht mehr. Für den Anfang hats gereicht, mittlerweile hätte ich gern mehr.

    Ich bin schon lang nicht mehr in den Automatikprogrammen unterwegs.. Laut zugekauftem Buch zur Kamera liegt die Körnung wohl am Alter der Kamera, leider. :(

    (Edit: die Körnung tritt ja vor allem bei hohem ISO im TV Modus auf - gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen sind also Bilder in Bewegung für den a*sch, leider.)
     
    #16 Yuma<3
  17. Meinst du das Rauschverhalten?

    Schraubst du den ISO eventuell für die 600D zu hoch? Ich hab gelesen das des für die wohl recht typisch ist und man ab ISO 800 echt Augenbluten bekommt. :lol: Hast du das normale Kitobjektiv dazu? Hast du vielleich die Rauschunterdrückung ausgestellt?
    Es bleibt ja dann letztendlich nur: Lichtstarkes Objektiv zulegen, externe Lichtquellen oder... nix (also außer ne neue Kamera).

    Ah, HSH hat ja schon alles geschrieben.

    Ich weiß nicht was die kleinste Blende deines Objektivs ist? So offen wie es geht und den ISO so niedrig halten wie möglich. Manchmal ist es auch vorteilhaft, für eine kurze Verschlusszeit, etwas unterzubelichten.
     
    #17 Flash
  18. Das Bildrauschen bekommt man zum Teil eben über das RAW-Format und Nachbearbeitung weg. Damit kann man generell noch Einiges aus den Bildern rausholen.
    Ansonsten hier mal zwei unbearbeitete Bilder aus den NEX 5N, bei Schneetreiben und Dämmerung aufgenommen. Bildrauschen ist da auch zu sehen. ;)



     
    #18 HSH Freund
  19. Ja, genau das.

    Also bei gutem Licht ist die schon in Ordnung, sobald es halt trüb ist und ich die Kröten in Bewegung (im Spiel) fotografieren will... Ja, Augenbluten triffts :wtf:

    Jaa, das funktioniert schon, aber nur wenn's keine Bilder im Spiel sind. Und die mach ich halt besonders gern. Für Portraits reicht (mir) die 600D aus.

    Deshalb liebäugel ich allgemein mit einer Kamera die mehr Bilder / Sekunde kann usw.
    Vielleicht irgendwann, bis dahin träume ich :)


    @HSH Freund Mit welchem Programm bearbeitest du?
    Wie gesagt, bei Bildern im Spiel von den Kötern ists leider schwer, auch mit meinen (zugegeben minimalen) Bearbeitungskünsten ist da nichts zu machen :tuedelue:
     
    #19 Yuma<3
  20. Im Prinzip bearbeite ich so gut wie gar nicht nach. Ansonsten habe ich GIMP, und für kleinere Spielereien IrfanView. Beide sind kostenlos.
     
    #20 HSH Freund
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kamera für Amateure“ in der Kategorie „Technik-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden