Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Kalzium- und Phosphorgehalt im TroFu...

  1. Hallo,

    ich habe da mal wieder ne Frage:

    Wie hoch darf bzw soll der Kalziumgehalt im TroFu für adulte Hunde sein.
    Und wie das Kalzium-Phosphor-Verhältnis?

    Weiß das jemand?

    gruß nelehi
     
    #1 nelehi
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich meine mal 1 zu 3 in einer Studie gelesen zu haben
     
    #2 Meike
  4. Passt vielleicht nicht hierher, aber kann mir jemand sagen, was ein "Phosphor-Hund" ist?
     
    #3 Marion
  5. @Marion:



    Blätter mal nach unten zu "Phosphorus"

    Liebe Grüße
    Tanja
     
    #4 Susibranmar
  6. Kopier es mal aus dem anderen Thread wieder hier rein. Erspart mir das schreiben ;)

    Dies ist aber nur der Erhaltungsbedarf. Je nach Leistung des Hundes erhöht sich der Bedarf!
     
    #5 Hannibal
  7. @ nelehi - ich habe jetzt nicht nachgelesen, aber wenn ich mich recht erinnere ist der Calziumbedarf 50mg je kg. Das Calz./Phos.-Verhältis sollte 1,2:1 sein. Wie gesagt, ich habe jetzt nicht nachgelesen, meine mich aber erinnern zu können.

    @ Marion - W. Becvar beschreibt den Phosphor-Hund wie folgt: >>Zu Silvester oder bei Gewitter und Schüssen reagiert dieser Typ mit zum Teil extremen Angstzuständen. Feige ist er nicht, sondern er gerät in Panik bei solchen Ereignissen. Sonst eher von nobler Ausstrahlung, sinkt der Phosphor-Hund in für ihn bedrohlichen Situationen zu einem Jammerlappen herab.
    Sein edles Aussehen verdankt dieser Typ seinem zumeist zarten, feinsinnigen Körperbau und seiner grazilen Wendigkeit. Bewegung ist in allen seinen Fasern, doch zwingt ihn diese permanente Lebendigkeit dazu, immer wieder kurze Ruhephasen einzulegen. Die Phosphor-Intelligenz wirkt manchmal urkomisch, weil der Hund zu geradezu menschlichen Handlungen fähig ist. Am meisten kann der Mensch über sein eigenes Spiegelbild lachen.
    Über den guten Appetit, der zu jeder Tageszeit auftauchen kann, mag so mancher schlanke Phos.-Hund schließlich doch ein paar Kilo zuviel zulegen. Seine Nervosität läßt ihn jedoch auch dann nicht ruhen, wenn man meint, er müsse jetzt träge oder müde werden.<<
    Ich hoffe, das hilft dir fürs erste weiter.

    LG Gabi
     
    #6 Tora
  8. Danke für die Erläuterungen...

    Mmh... abgesehen von diesem Satz:

    stimmte bei Tiptoe überhaupt nichts - Trotzdem war sie lt. THP ein Phosphor-Hund? :verwirrt:

    Na ja, hauptsache die Angst ist vorbei. ;) Und sie hat ja auch nur 1 x 1 Globoli bekommen, wenn ich mich richtig erinnere...
     
    #7 Marion
  9. So,

    ich habe jetzt mal bei unserem Futter geschaut.
    Da ist das Verhältnis bei 1,5 : 1. (Ca bei 1,5 % und P 1 %)
    Kann ich das wohl so lassen oder muss ich mir da schon Gedanken machen, dass meine Hunde zuviel Ca zu sich nehmen?


    gruß nelehi
     
    #8 nelehi
  10. Das passt so. Ich schrieb ja, der Erhaltungsbedarf liegt bei 1,2-1,4 : 1
    Je nach Aktivität kann das Verhältnis bis 2:1 hochgehen.
    Bei minimaler Calziumzufuhr werden beim erwachsenen Hund 10-20mg pro kg Hund täglich ausgeschieden.
     
    #9 Hannibal
  11. @ Marion - ist bei Tiptoe eine vollständige Anamnese gemacht worden (das hom. Mittel also klass. ermittelt)? Und hat Tiptoe das Mittel Phosphor bekommen (in welcher Potenz)?
    Es ist u.U. ein kleiner Unterschied ob ein Hund als Phosphor-Typ beschrieben wird (ist eher die Kurzfassung und ein klein wenig pauschal) oder ob das komplette Mittelbild nach vollständiger Anamnese in Betracht kommt. Und auch dann muss nicht jedes Symptom, nicht jede Modalität beim Patienten vorkommen.

    LG Gabi
     
    #10 Tora
  12. Danke schön.

    gruß nelehi
     
    #11 nelehi
  13. Tora, wir hatten eine ganz ausführliche Besprechung bei der THP (ca. 60 Minuten) bei der die BB-Mischung festgelegt wurde. Ziemlich zum Ende der BB-Behandlung hin sagte die ThP dann, das Tiptoe ein Phosphor-Hund wäre und hat da halt das Globoli geschickt (War etwas weiter weg, meist Telefonkontakt).

    Ich weiß nicht, wie sie darauf gekommen ist, die Potenz weiß ich auch nicht mehr, ist 3,5 Jahre her.

    Nur glaube ich auch, daß die in Aggressivität umgeschlagene Angst von Tiptoe von den Mißhandlungen kam, und nicht (so klingt es für mich) irgendwie genetisch bedingt ist, weil sie ein Phosphor-Hund ist. Oder habe ich das falsch verstanden?
     
    #12 Marion
  14. Bei einer BB-Behandlung erwarte eher eine Zuordnung zum einzelnen Blütenbild. Die Klassifizierung "Phospor" eher bei einer klassisch hom. Behandlung.
     
    #13 ForeverBulli
  15. Klar, mit den BB hat es ja auch super geklappt und deswegen waren wir ja auch da.

    Das mit dem Phosphor-Hund kam dann halt nach ein paar Monaten auf. Ich hab mich da leider auch nicht richtig schlau gemacht damals...
     
    #14 Marion


  16. Vllt. sollte ich das mal tun???
    Das hört sich ja höchst interessant an!

    Wo kann ich mehr darüber lesen??
     
    #15 paulinchen
  17. Das hast du falsch verstanden. Ob ein Hund ein Phosphor-Typ ist oder nicht, hat erst mal nichts mit der Genetik zu tun (ein Mensch kann übrigens auch ein Phosphor-Typ sein. Es hat eher was damit zu tun, wie der Patient zum Zeitpunkt der Anamnese in seiner Gesamtverfassung ist (körperlich, Geist und Gemüt). Manches ist vielleicht angeboren (organische Dispositionen), manches hat sich (durch welche Gründe auch immer) entwickelt, manches ist erlernt bzw. von Erfahrungen abhängig.

    LG Gabi
     
    #16 Tora
  18. Ach so, dann hab ich das falsch verstanden.

    Trotzdem versteh ich immer noch nicht, warum Tiptoe damals ein Phosphorhund gewesen sein soll, aber wenn ich die Gelegenheit bekommen sollte, werde ich da nochmal nachhaken. ;)
     
    #17 Marion
  19. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kalzium- und Phosphorgehalt im TroFu...“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden