Jetzt werden Hunde, die "Erziehung" brauchen, schon bei my Hammer reingesetzt!

scully

15 Jahre Mitglied
:sauer: :sauer: :sauer:

Ich zitiere mal:
Ebenso wäre es wünscheswert dem extremen Jagdverhalten oder Fehlverhalten wie z.B. Dominanz und Aggressionsverhalten gegen fremde Personen und aggressiven Hunden zu erlernen.
(...)
Der Hund sollte bei Ihnen erzogen werden. Bitte bei uns Abholen und nach ca. 6 Wochen zurückbringen. (..) Erziehung usw. liegt bei Ihnen.

Quelle:
 
Das kann ja wohl nicht wahr sein, oder?

Da möchte tatsächlich jemanden seinen anscheinend recht schwierigen Hund für 6 Wochen irgendjemandem in die Hand drücken, der soll sich dann mal allein darum kümmern, dass der Hund nach 6 Wochen ein liebes, friedliches Kuschelhundchen ist? Und das ganze natürlich ganz ohne eigene Aktivität?

Naja, ich seh schon, da hat wohl jemand einen teuren Repräsentationshund von einem Züchter geholt, aber weder Zeit noch nerven, sich wirklich drum zu kümmern.

SO funktioniert das mit Sicherheit nicht.
 
Steffy schrieb:
Wie krank kann man eigentlich sein?:sauer:

Denke mal eher es ist Verzweiflung und Unfähigkeit. Vielleicht haben die Leute es schon in vielen Hundeschulen etc versucht und es war zwecklos.
Solche Leute brauchen Hilfe und keine Beleidigungen. Es ist zwar viel einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen als ihnen zu helfen aber mein Stiel ist das nicht.

samaya schrieb:
Naja, ich seh schon, da hat wohl jemand einen teuren Repräsentationshund von einem Züchter geholt, aber weder Zeit noch nerven, sich wirklich drum zu kümmern.

SO funktioniert das mit Sicherheit nicht.

Das kann gar nicht funktionieren. Solche Leute sollte man eher anschreiben und ihnen Tips geben. Denke mal die haben einfach "nur" keine Ahnung von Hundeerziehung. Ist zwar schon ein Armutszeugnis, wenn man dann die Aufgabe an einen "Handwerker" abgeben will aber wie gesagt, solchen Leuten sollte man schlicht und ergreifend helfen.
 
Scotty schrieb:
Denke mal eher es ist Verzweiflung und Unfähigkeit. Vielleicht haben die Leute es schon in vielen Hundeschulen etc versucht und es war zwecklos.
Solche Leute brauchen Hilfe und keine Beleidigungen. Es ist zwar viel einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen als ihnen zu helfen aber mein Stiel ist das nicht.

Sicher brauchen die Leute Hilfe. Aber ich wage ganz ernsthaft zu bezweifeln, dass das der richtige Weg ist.

Es klingt für mich schon etwas naiv, zu glauben, man könnte den Hund für ein paar Wochen jemandem geben, der irgendwas mit dem Hund macht, und danach wurde aus dem Problemhund ein einfacher Hund. Das wird nicht so funktionieren, selbst wenn der Hund bei dem Trainer dann ein prima Verhalten an den Tag legt, wird er vermutlich in der alten Umgebung und den "alten" Menschen erst mal wieder in sein altes Verhalten zurückfallen, schliesslich ist er es ja bei den Menschen so gewöhnt.

Bedenken habe ich auch noch dagegen, dass es bei my-hammer inseriert ist. Schliesslich kann sich so jeder, der glaubt, er habe Hundeerfahrung melden, und am Ende dem Hund mehr schaden als nützen.
 
Hallo!
Bei dem Hund handelt es sich um einen Ridgeback und das Vorhaben des Halters ist nicht durchführbar.
Ich habe mich bereits mit einer Stelle in Verbindung gesetzt. Vor dort aus wird man Kontakt mit dem Halter aufnehmen und Hilfe anbieten.
Viele Grüße
Trollmama
 
Scotty schrieb:
Denke mal eher es ist Verzweiflung und Unfähigkeit. Vielleicht haben die Leute es schon in vielen Hundeschulen etc versucht und es war zwecklos.
Solche Leute brauchen Hilfe und keine Beleidigungen. Es ist zwar viel einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen als ihnen zu helfen aber mein Stiel ist das nicht.

Ich maße mir grundsätzlich nicht an, mit dem Finger auf andere zu zeigen, aber ich finde es krank, einen solchen Weg zu gehen! Meine Meinung! Erstens sollte ich mir vorher Gedanken machen, also bevor ich mir einen Hund zulege und zweitesns sollte jedem klar sein, dass ein guter Gehorsam nicht nur mit der Erziehung zu tun hat, sondern auch mit der Person, die den Befehl/ das Komando ausspricht!

Menschen die glauben, sich jeglicher Verantwortung entziehen zu können, in dem sie den Hund 6 Wochen abgeben und erzogen zurückbekommen, sollten meiner meinung nach lieber ein Stofftier halten.

Desweiteren stellt sich mir die Frage, warum dieser Hund so "problematisch" ist!?

Nun ja, es gibt ja augenscheinlich Leute, die Hilfe angeboten haben, nun wir werden sehen, ob Hilfe angenommen wird.

Liebe Grüße Steffy, die immernoch der Meinung ist, es sollte ein genereller Führerschein für alle Hunderassen eingeführt werden.
 
Wenn dann sollte man den Leuten beibringen, wie man Hunde erzieht und wie man sie hält. Hund 6 Wochen weg schicken und erziehen lassen ist natürlich für die Füße. Deshalb schrieb ich ja: die Leute brauchen dabei Hilfe ;) .

Milan, der der gleichen Meinung ist wie Steffy: Hundeführerschein für ALLE :) .
 
Trollmama schrieb:
Ich habe mich bereits mit einer Stelle in Verbindung gesetzt. Vor dort aus wird man Kontakt mit dem Halter aufnehmen und Hilfe anbieten.
Viele Grüße
Trollmama

Hälst Du uns auf dem laufenden?
Nach den Kommentaren neben seiner Anzeige geht er überhaupt nicht auf irgendetwas ein, sondern fragt nur nach Kontaktdaten und Referenzen.

zitiere:
Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihr Gebot abgeben würden, dass Sie sofort starten können
Zitat Ende

:sauer:
 
scully schrieb:
Hälst Du uns auf dem laufenden?

Ich kann in einigen Tagen nachfragen, ob sich der Typ auf irgendetwas eingelassen hat.

Ach ja, hier ist noch eine ähnlich Anzeige, dabei geht es um einen AmStafff:

Vielleicht hat jemand die Möglichkeit, sich mit dem Halter in Verbindung zu setzen und Hilfe anzubieten.
Viele Grüße
Trollmama
 
Hm liest sich teilweise sehr ähnlich, aber zumindest soll da der Hund mit den Leuten erzogen werden, nicht sonstwo
 
Na das ist ja wohl mal der Hammer... Manche Menschen sind wirklich skrupellos...
 
Nun ja, zum eigentlichen Thema mag ich nicht wirklich was sagen ,ausser das die Vorstellung des HH mit Sicherheit nicht umgesetzt werden kann, das würde in 6 Wochen schon fast an ein Wunder grenzen. Aber was mir auffällt ist das sich die Anzeigen mehr als ähneln. Schon seltsam irgendwie *denk*
 
Trollmama schrieb:
Hallo!
Bei dem Hund handelt es sich um einen Ridgeback und das Vorhaben des Halters ist nicht durchführbar.
Ich habe mich bereits mit einer Stelle in Verbindung gesetzt. Vor dort aus wird man Kontakt mit dem Halter aufnehmen und Hilfe anbieten.
Viele Grüße
Trollmama

Ich find das Klasse, dass du dich dahinter klemmst:zufrieden:
 
Och in 6 Wochen klappt das schon einen Hund kaputt zu bekommen... :( Armes Tier.. Allein der Typ von "Schutzhunde für Privat und Dienst" oder sowas in der Art... Klasse...
 
Kann mir einer sagen was er will, die beiden Anzeigen kommen von dem selben Typen*glaub*
 
Sagte ich ja auch schon Scully, oder der eine hat den Text von dem anderen einfach kopiert und bischen geändert. Selbst die Schreib- und Grammatikfehler sind identisch.
 
Ich glaube nicht, dass es dieselben Leute sind, denn die Namen und die Postleitzahlen sind grundverschieden.

Trotzallem finde ich es verdammt traurig und krank!:(

Ich vermute mal, dass da einer bei dem anderen abgeschrieben hat, weil er sich dachte, tolle Idee!:rolleyes: :unsicher:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Jetzt werden Hunde, die "Erziehung" brauchen, schon bei my Hammer reingesetzt!“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
355
Podifan
Podifan
Podifan
für mich ist es gruselig und sehr schade dass sich "sowas" auch noch Hundetrainer nennen darf :( gruselig ist es auch, weil z.b. Schwanzwedeln noch viel mehr bedeuten kann, als aufgezählt, vor allem drückt jede "Schwanzregung- Bewegung "eine Stimmung des Hundis aus ;) Mit dem trösten bei...
Antworten
12
Aufrufe
1K
*maggy*lein*
*maggy*lein*
Momo-Tanja
Du liebe Güte, was mach ich nun mit Emil und seinem langen Gesicht nur? Ich mein, ich setz ihn ja schon immer zuhause in einen Kasten, damit er nicht wächst (genauso wie Lotti) :D - aber wie krieg ich den Kopp nun kleiner? *grübel*
Antworten
11
Aufrufe
1K
Beckersmom
Beckersmom
Amy
Antworten
3
Aufrufe
685
Amy
Mausili
  • Geschlossen
Genau :) Hier geschlossen.
Antworten
2
Aufrufe
608
KsSebastian
KsSebastian
Zurück
Oben Unten