Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Jason hat Anaplasmose und Borreliose...

  1. .... bitte drückt die Daumen, dass er die Therapie gut übersteht.

    Seine Symptomatik ist sehr, sehr schlimm, die Anaplasmen haben bereits das Zentrale Nervensystem angegriffen (er baute innerhalb von 2 Wochen rasend schnell ab). Es stand bereits der Verdacht auf Krebs im Raum (Lymphdrüsen), aber ein typisches Anaplasmose-Symptom sind u. a. vergrößerte Lymphknoten. Der Verdacht ist trotzdem nicht ganz aus der Welt.

    Wir brauchen also auch alle Daumen, dass er KEINEN Krebs hat, sondern "nur" Anaplasmose und Borreliose.

    Mein Bub ist erst acht Jahre alt.

    ICH HASSE ZECKEN! :wut:
     
    #1 Hovi
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. das ist ja schrecklich!!!!!

    wir drücken 2 daumen und 28 pfoten!!!!!

    alles gute euch!!!!


    lg barbara:hallo:
     
    #2 hundeundich
  4. Ich drücke ganz fest die Daumen!
     
    #3 The Martin
  5. Hier wird alles gedrückt, was helfen kann. Das ist ja schrecklich. :(
     
    #4 felis
  6. Oh nein, nicht schonwieder dein Jason... :(

    Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt!!
     
    #5 DanFran
  7. Das tut mir sehr leid. Ich denke an euch und drücke feste mit!
     
    #6 lektoratte
  8. *daumenganzfestquetsch* für Deinen Süßen, gute Besserung...



    LG Eileen mit Brenda
     
    #7 Brenda&Eileen
  9. ganz feste die Daumen quetsch*

    Borreliose hatte Jason doch schon mal in schwerer Form oder irre ich mich?
     
    #8 Darla
  10. Daumen sind gedrückt.
     
    #9 DoGie
  11. Im Jahr 2007 hatte er schweres Fieber, Erbrechen, völlige Apathie, Anämie, vergrößerte Milz... und das sind die Symptome einer Babesiose.

    Er bekam daraufhin Imidocarb (das ist das Mittel der Wahl bei Babesiose und es killt die Babesien vollständig).

    Sein Zustand besserte sich dann schnell. Allerdings verliefen alle IFAT-Tests (Antikörper-Tests) negativ: Sowohl auf Babesiose, Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose... alles negativ.

    Da das Imizol (Imidocarb) aber geholfen hatte, ging jeder davon aus, dass das Babesiose gewesen sein muß.

    War es aber nicht. Es war damals schon Anaplasmose, die mit denselben Symptomen einhergeht wie die Babesiose. Nur wußte das niemand, dass er Anaplasmose hatte.

    Anaplasmen reagieren auch auf Imidocarb, aber sie werden dadurch nicht eliminiert. Sie ziehen sich nur zurück.

    Jason hatte nun 2 Jahre Ruhe (mehr oder weniger), da sein Immunsystem es schaffte, die Anaplasmen in Schach zu halten. Er war zwar immer am Rande einer Anämie und Thrombozytopenie, aber nie so schlimm, dass direkter Handlungsbedarf bestand.

    Und dann kam der 10. August 2009, wo Claudia (=ich) glaubte, es könne nicht schaden, den nun ja wieder gesund geglaubten Jason nochmal gegen Tollwut impfen zu lassen.

    Damit ging die Katastrophe los. Wenige Tage nach der Impfung bemerkte ich erste Anzeichen, dass sich sein Allgemeinbefinden verschlechterte. Nicht dramatisch, nur ein bißchen. Jeden Tag ein bißchen schlechter. 14 Tage nach der Impfung dann schwere Gastritis, Colitis, Infusionen. Das war noch nicht ausgeheilt, folgte eine Prostatitis. Und es kamen neurologische Ausfälle dazu, das Blutbild verschlechterte sich.

    In den letzten 2,5 Wochen baute er plötzlich rasend schnell ab. Die neurologischen Ausfälle wurden extrem schlimm, er hat heftige Schmerzen beim Hinlegen (und Aufstehen), aber ein in Wiesloch durchgeführtes MRT ergab nichts. Keine Bandscheiben- oder Wirbelprobleme, die diese neurologischen Symptome hätten verursachen können.

    Es wurde eine Liquorpunktion (Gehirnwasserentnahme) gemacht, um auf Neosporose und Toxoplasmose zu testen, sowie ein erneuter IFAT-Test auf Anaplasmose und Ehrlichiose angeleiert. Die TK Wiesloch schickte das zu "Alomed"... und Alomed machte erstmal 16 Tage Urlaub. Kein Notdienst, kein nichts. Und Jason ging es Tag für Tag schlechter. Ich hab denen Emails geschickt, auf den AB gesprochen - keine Reaktion.

    Gott sei Dank hatte ich zwecks Borreliosetest auch Blut zu Parasitus geschickt. Dort wurde heut der Borreliosetest gemacht, UND Neosporose, Toxoplasmose und Anaplasmose gleich mit, nachdem ich Dr. Naucke darum gebeten hatte. Bis die Ergebnisse des "Alomed" - Labors eintrudeln, kann der Hund 5 Mal verrecken, das interessiert da keinen. Urlaub ist Urlaub, wer braucht schon einen Notdienst. Ist eh nur ein Hund, geht der kaputt, kauft man einen neuen. Oder so ähnlich. Vielleicht krieg ich die Ergebnisse da ja nächste Woche. Oder übernächste.

    Seit heut hab ich die Ergebnisse vom Parasitus-Labor, und auch den ganz klaren Zusammenhang (auch von Dr. Naucke bestätigt) mit der T-Impfung, die die "schlafenden" Anaplasmen geweckt hat.

    Jetzt müssen wir schauen, wie wir diesen verfahrenen Karren wieder aus dem Dreck ziehen... :( ... und wir werden Glück brauchen.
     
    #10 Hovi
  12. Alles was ich an Glück abgeben kann (außer eine Scheibe für Tonka) schick ich mal zu dir. Uns gehts gut und du brauchst es. :knuddel::knuddel:
     
    #11 felis
  13. Hier werden auch alle grossen und kleinen Pfoten, Daumen, sowie Hufe gedrückt!
     
    #12 Pommel
  14. Dankeschön :knuddel: ... Jason braucht wirklich jeden gedrückten Daumen und alle positiven Energien, die wir kriegen können!
     
    #13 Hovi
  15. Uff ich drücke die Daumen
    Das ist jetzt der zweite Hund mit der Kombination von dem ich innerhalb kurzer Zeit gehört habe.
    Kurz vor Weihnachten ist das ging das mit der Hündin einer Forenbekanntschaft los.
    Der Hündin geht es besser!
    Ihr schafft das auch.
    LG Iris
     
    #14 Iris vL
  16. Wir denken an Euch und drücken Daumen und Pfoten
     
    #15 Homa52
  17. Happy new year....... :rolleyes:

    Hier wird ebenfalls alles an verfügbaren Daumen & Zehen und Pfoten & Hufe für Euch gedrückt.....:knuddel::knuddel:!!
     
    #16 Candavio
  18. Dr. Naucke teilte mir mit, dass jeder zweite Test auf Anaplasmose, der sein Labor verläßt, positiv ist!

    Das muß man sich mal vorstellen! :(
     
    #17 Hovi
  19. Hier sind auch alle Daumen und Pfoten gedrückt:(.

    Hast Du schon ein Antibiotika bekommen?
    Und eine Empfehlung,wie Du gegen die auftretenden Nebenwirkungen angehen kannst?
     
    #18 heavendogs
  20. oh kack.e. ich hoffe es wieder alles. daumen sind gedrückt
     
    #19 braunweißnix
  21. Mit den Nebenwirkungen, da müssen wir noch schauen... das Doxycyclin ist leider richtig fies, und Jason hat es ja immer ein wenig mit dem Magen. Ein anderes AB als Doxycyclinhyclat geht bei Anaplasmose/Borreliose ja leider nicht :( Magen auskleiden könnte dazu führen, dass das AB nicht richtig resorbiert wird. Blöd ist das schon.

    Allerdings sind wir diesbezüglich im Leishmanioseforum gut aufgehoben, zumindest gibt´s da viele Leidensgenossen.
     
    #20 Hovi
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Jason hat Anaplasmose und Borreliose...“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden