1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Infos über den American Bully

  1. aus reinem Interesse, weil ich keine Ahnung davon habe: eine Linienzucht seit 25 Jahren, von Rassen die hier vertreten sind, müsste doch bekannt sein. Ich würde jetzt mal laienhaft denken, solche Zuchtstätten gibts nicht im Hunderterpack oder?
     
    #1021 Matthias W.

  2. also erstmal bezichtige ich dich nicht der lüge. sondern das ich dir nicht glaube. sind zwei unterschiedliche sachen.
    übrigens hab ich mich nur auf die geschichte der zucht dieser hunde bezogen. und was deinen hund betrifft, ist mir eigentlich vollkommen egal.
    aber gut dir steht es frei mich eines besseren zu belehren und mir zu zeigen wo die erste american bully linie 1990 regestriert ist
     
    #1022 kerstin 1
  3. Es passt ja nicht. Die Hunde sollen ja ukc Papiere haben. Somit züchtet er unterm ukc. Der auch mit der erste Verein war wo zu razor edge vertreten ist.
    Umgeschrieben wurden die Hunde erst 2014 auf American bully.
    Vorher waren es lt Papiere apbts.

    Diese Hunde nach 2000 zu importieren ist illegal. Da vor war er glaub ich nicht in Deutschland. Der erste hyp ist von Mischungen der Woodspits Linie entstanden und das zw 2005 und 2006.
     
    #1023 APBT18
  4. Moin, also erstmal, ich habe doch von Anfang an gesagt er ist kein deutscher...restliches Thema dazu muss man in einem öffentlichen Forum wohl nicht diskutieren.Natürlich nicht mit Bully Kerstin oder wie auch immer, ihr beatwortet euch die Fragen selbst, schreibt sie aber trotzdem hier rein,Geltungsdrang???Ich habe von ein paar Usern hier zum Glück Tipps für ein anderes Forum bekommen, danke dafür.
    Ich denke ich habe mich hier so weit wie möglich geöffnet und dafür das es hier kampfschmuser heißt, wart ihr mit Abstand die voreingenommensten Gesprächspartner überhaupt, gute Arbeit von nutty.
    Danke an die eine! Ausnahme...und weiterhin viel Spaß in eurem Forum, bleibt mal unter euch ist besser so.
     
    #1024 Atrax
  5. Das sind ganz normale Gedankengänge, da man sich versucht einen Reim drauf zu machen was man selbst weiss und was du uns gesagt hast.

    Find es schade das du jetzt kneifst :(
    Aber sei doch so gut und beantworte mir doch noch die PN.
     
    #1025 APBT18
  6. Klar mach ich wenn ich ne info bekomme, du bist ja die Ausnahme...
     
    #1026 Atrax
  7. Danke für den aufschlussreichen Bericht. Ist echt nicht feierlich was da so des lieben Geldes wegen abgeht.
     
    #1027 Kimo
  8. Bin gerade über den Thread hier gestoßen. Aktuell ist das Thema American Bully xxl, in der Familie meines Freundes. Ich habe mich mit erschrecken über die "Rasse" im Netz informiert und meine Recherchen dann den künftigen "möchtegerne Besitzern" mitgeteilt. Da konnte ich mir genau das anhören, was hier schon einige geschrieben haben. Ich hätte ja überhaupt keine Ahnung, es wäre kein Listenhund und ich solle mich da blos nicht einmischen.
    Nun ist es so, dass das junge Paar sich für sehr, sehr schlau hält und die Gesetze einfach ignoriert. Ich sagte ihnen, sie brauchen eine Genehmigung, einen Sachkundenachweis, auch die Leute, die den Hund nur kurz betreuen oder ausführen, brauchen den Sachkundenachweis, der Vermieter muss einwilligen und der Haltung zustimmen, darüberhinaus schaffen sie sich gerade einen kranken Hund an, der Unsummen an Tierarztkosten produzieren wird, in der Umgebung auf dem Land, wird man eventuell angefeindet, weil die Menschen auch nicht mehr so fröhlich bei einem "Kampfhund" reagieren, sie haben beide keinerlei Erfahrung mit Hundehaltung, es ist ihr erster Hund, wenn sie Pech haben, landet der Hund auf ihre Kosten im Tierheim und es gibt kein Gericht oder Anwalt, der ihnen da raushelfen kann, schlimmsten Falls wird die Wohnung fristlos gekündigt, weil sie dem Vermieter nicht bescheid gegeben haben, wird der Hund doch ordungsgemäß angemeldet, kostet er 600 Euro Steuer im Jahr (sie ist derzeit schwanger und er beendet Anfang nächsten Jahres seine Lehre), der Hund wird ausgewachsen 60 Kilo wiegen, mit einem Kleinkind an der einen Hand und dem Kolos an der anderen, stelle ich mir das schwierig vor, wenn der Hund mal den Spaziergang bestimmen will.
    Aber die beiden sind unbelehrbar. Sie wollten unbedingt diesen Hund, wahrscheinlich auch nur zum posen. Er ist von einem bekannten Züchter aus Bremervörde. Über ihn wurden hier auch schon nette Sachen geschrieben, die ich mir aber nach Betrachtung seiner Webseite auch schon gedacht habe.
    Hier mal ein Foto von dem "süssen Welpen". Wenn das gesund sein soll, dann weiß ich nicht was krank ist. Bei dem Welpen, der etwa 4 Wochen alt ist, sieht man bereits Fehlstellungen an den Beinen. Was für ein Züchter ist das nur ?
     
    #1028 Waldfee-
  9. Ich selbst habe einen Saupacker und der ist, soweit die Untersuchungen gezeigt haben, rundum gesund. :)
    Es ist wirklich schlimm, dass dieser Züchter offenbar überhaupt kein Gewissen hat, einem jungen, im vierten Monat schwangerm Paar, einen solchen Hund zu verkaufen. Und noch blöder finde ich natürlich die beiden jungen Leute, die meinen alle anderen haben einen kranken Hund, nur ihrer ist kein Listenhund und auch überhaupt nicht krank, sondern topfit.
    Zu alle dem, erfüllen die beiden noch perfekt das Klischee von Leuten, die solche Hunde halten, zumindest rein optisch.
     
    #1029 Waldfee-
  10. Hat nur ein "Gutes" - wenn der Hund auf drm Bild ausgewachsen 60 kg wiegt, zieht er wenigstens nimmer an der Leine, das kann der dann gar nicht mehr. :(

    Armes Würmchen.
     
    #1030 lektoratte
  11. :respekt::toll:
     
    #1031 Waldfee-
  12. Naja, wobei der Saupacker jetzt nun auch nicht als DER gesunde Hund schlechthin bekannt ist :nixweiß:
     
    #1032 BlackCloud
  13. Stimmt. Wobei das natürlich irgendwie ein Überbegriff ist und stark davon abhängig aus was der zusammengemixt wurde (und von wem).
    Aber wenn man nachdenkt welche Rassen heute noch als "DIE gesunden Rassen schlechthin" bekannt sind, wirds recht eng. Besonders für ganz normale Hundehalter, die sich jetzt keine hardcore Spezialisten auf die Couch holen wollen.
     
    #1033 Crabat
  14. Ja, da hast du wohl auch recht.
     
    #1034 BlackCloud
  15. Belle ist auch ein Saupacker.... :D gemäss Rassebeschrieb.
     
    #1035 pat_blue
  16. Auch gemäß Einsatzgebiet, wenn man mal die hiesigen Sofadogos außen vor lässt.
     
    #1036 Dunni
  17. Aber auch nicht gerade DER gesunden Rasse zugehörig. :(
     
    #1037 lektoratte
  18. Leider... es gibt in Argentinien noch wirklich geniale Dogo Züchter. Aber hier in Europa werden sie immer grösser und massiger gezüchtet. Von der Gesundheit mal abgesehen, die leider immer häufiger immer schlechter wird....
     
    #1038 pat_blue
  19. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  20. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Infos über den American Bully“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen