Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

In China und Japan werden Hunde gegessen.

  1. In china und Japan werden Hunde gegessen.Das ist doch total eckelig.Bei Unseren Bekannten haben wir mal gesehen wie das veranstaltet wird,mit dem Fell abziehen und so!!!!VOLL ECKELIG!!!!!:(:mies::kindergarten::contra:
     
    #1 Kampfhunde1997
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Schon mal ein europäisches Schlachthaus von innen gesehen? Einen Tiertransport? Käfighaltung von Hühnern? Miserabele Haltungsbedingungen bei sonstigen Nutztieren?

    Das was Du anprangerst, geschieht hier Tag für Tag vor der eigenen Haustür - nur das es sich hier nicht um - von uns so genannte - Haustiere handelt, sondern "nur" um Nutzvieh. Wo ist der riesen Unterschied?
     
    #2 Consultani
  4. Hm, das die in den asiatischen Ländern Hund und Katze essen ist mir persönlich auch nicht wirklich neu.
    Dort sind Hunde/Katzen sowas wie für uns eben Rinder und Schweine.
    Ich kann mich Consultani nur anschliessen. Hier in den deutschen Schlachthäusern ist auch nicht alles super. Und alles sauber läuft dort garantiert auch nicht.
    Nur weil wir Hund und Katze bei uns im Wohnzimmer sitzen haben, heisst es noch lange nicht, das es überall auf der Welt nur Haustiere sind.
    In Peru glaub ich war es, essen sie Meerschweinchen. Hier halten wir sie im Käfig und im Auslauf auf der Wiese als Haustiere.
    Auch wenn wir es unverständlich und eklig finden, sollten wir vllt. mal darüber nachdenken, das es dort seit Jahrzehnten (Jahrhunderten?) vollkommen normal ist und bei denen auf den Speiseplan gehört.
    Entgegengesetzt finden die es vllt. sehr eklig, das wir Schweine essen.

    So das mein Senf dazu

    Lg
    Dozer

    P.S: Das soll nun nicht bedeuten, das ich den Verzehr von Hunden befürworte.
     
    #3 Dozer
  5. was meinst du sagen Inder, wenn die sehen wie kühe hier "gehalten" werden, und dass man sie in Deutschland und England und Frankreich und Polen und Holland und... und... und... ißt? :hö:

    Sorry, dass ich das jetzt anspreche aber ist dir eigentlich kein besserer benutzername eingefallen? :unsicher:
     
    #4 trini
  6. sachlich fundierter, in der wortwahl sehr definiert beschriebener und einfühlsam umgesetzter beitrag. im zusammenhang mit dem namen kann ich dann nur zu dem schluss kommen, dass 1997 das geburtjahr ist. in diesem fall freue ich mich über das im grunde bestehende interesse. ansonsten.....keine ahnung.

    pete
     
    #5 Pete23021972
  7. Bist Du Vegetarier ?

    wenn nicht, Schweine,Rinder,Geflügel und was sonst noch alles an Leichenteilen hier bei uns gegessen wird ist nicht eklig ?

    Geh mal in einen Stall mit KZ-Haltung, geh mal in ein Schlachthaus, wenn Du dann immer noch Fleisch essen möchtest, na dann guten Appetit.
     
    #6 Chrisi
  8. Richtig beobachtet!

    Das kommt auf die Zubereitung an.

    Wieso? Essen die auch Hunde?

    Aber falls es Dich interessiert wie in unserer "zivilisierten" westlichen Welt die Zutaten für Mac's und Grillwürste hergestellt werden, schau einmal hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=vTO7UXsdC9w&NR=1

    Ich sage Dir nur: Voll ekelig! :giftig:
    Grüße Klaus
     
    #7 kangalklaus
  9. Wenn es nur das Essen wäre,dann könnte man ja noch sagen "Okay - Schwein und Hund ist im Endeffekt das Selbe."

    Aber in China gibt es ein Gericht im Restaurant, das nennt sich "Hüpfender Braten" (oder so ähnlich). Da wird ein kleiner Hund LEBEND in einen Kochtopf geschmissen und lebendig gekocht! Das arme Tier schreit und kreischt und wird gleichzeitig schon serviert, teilweise noch lebend angeschnitten wenn es "gut durch" ist. Ich dachte ich muss ko.... als ich das gehört habe :sauer: Versteht mich nicht falsch, das ist für mich genauso schlimm wie die armen Hummer etc. lebend zu kochen. Das ist einfach nur abartig :sauer:

    Aber wie oben schon richtig gesagt wurde, geht es unseren "Nutztieren" (ich hasse dieses Wort) zum großen Teil genauso mies :(
     
    #8 Baby-Hunter
  10. Ich denke nicht, dass das was in China geschieht "gleich schlimm" ist, wie beispielsweise die Haltung/Tötung der Schlachttiere hier in Deutschland (wobei diese natürlich "schlimm" ist).
    China ist IMHO aber auch in dieser Beziehung "eine Nummer härter".
    Und wen wundert's? Schaut man sich allein die Menschenrechtsverletzungen an, kann man nicht wirklich hoffen, dass dort mit Tieren besser umgegangen wird.
    Deswegen halte ich es für gerechtfertigt, wenn man auf solche Missstände aufmerksam macht. Natürlich nicht in der Form: "das ist aber eklig". Aber irgendwie zum Ausdruck bringen, dass das was da abläuft so nicht in Ordnung ist, halte ich für legitim.
     
    #9 Lana
  11. Natürlich. ;)

    Jeder hier würde dagegen sprechen (behaupte ich jetzt mal), Hunde und Katzen gegart, gekocht oder gebraten auf den Tellern der Leute zu sehen - keine Frage !!! Aber: Auch unsere Steaks verdienen ein bisschen mehr Respekt und ich finde, das man in diesem Zug auch gleich hierauf aufmerksam machen kann (da hat der Fredersteller vielleicht vorher noch nie dran gedacht). Und: Die Misstände der Massentierhaltung sind nah! Man kann aktiv etwas dagegen unternehmen!
     
    #10 Consultani
  12. Also dass in Japan Hunde gegessen werden wäre mir neu.
     
    #11 Jack&Theo&Chris
  13. Die Asiater essen brutal und sie töten brutal. (spreche aus Erfahrung) Das, wie sie ihre Tiere töten, kommt davon, wiel sie es nicht gelernt haben, Respekt vor dem Gottesgeschöpf zu haben.:heul:
    Ich verurteile auch die Tiertransporte innerhalb Europas usw. Ich selbst esse kein Fleisch.
     
    #12 Lucinka
  14. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Fleischesser (Vegetarier sind mir aber lieber;)).
    Grundsätzlich hätte ich auch nichts gegen Asiaten, die alles mögliche essen (in Japan sind es weniger Hunde, dafür aber exotische Dinge wie Rinderhoden, oder Tigerpenis, etc).
    ABER, ich habe ganz arg was dagegen, wenn wehrlose Tiere ein lebloses Dasein fristen müssen, ob es in einer europ. Massentieranlage ist oder auf einem chinesischen Markt, Käfig auf Käfig, Hund, Hase, Katze, Krokodile gemischt gestapelt. Sowas macht mich wütend und traurig und ich habe schon oft darüber diskutiert.
    Leider ist es so, dass man kaum die Möglichkeit hat, viel zu ändern. Für die Menschen dort sind Tiere nichts anderes als für uns ein Sack Kartoffeln. Den schmeisst man auch durch die Gegend und stapelt ihn im Keller. Die Leute dort verstehen uns genauso wenig. Dass wir 'Nahrungsmittel' verhätscheln und streicheln. Es ist echt superschlimm alles, ich rate euch auch nicht, jemals einen chinesischen oder koreanischen Markt zu betreten. Man bekommt Mordgedanken.......mehr kann ich nicht dazu sagen. Das einzig positive ist, dass es trotz der 'gefühllosen' breiten Masse in jedem dieser Länder ein paar Tierschützer gibt, die es extrem schwer haben und meist ganz alleine kämpfen, aber die es auf jeden Fall verdienen, ganz ganz groß erwähnt zu werden!
    Ich glaube wir selbst können im Kleinen dazu beitragen das Leid der Tiere in unserer Umgebung zu mildern, in dem wir bewußter essen, bzw essen kaufen (also kein billiges abgepacktes Steak im Supermarkt oder so). Denn wiegesagt, wenn jeder bewußt lebt, lohnt sich irgendwann keine Massentierhaltung mehr! Es ist ein langer Prozess, aber wahrscheinlich der einzig richtige Weg oder wie seht ihr das?
    Liebe Grüße!
     
    #13 miriamxxl
  15. :zufrieden: Dem ist wohl kaum noch etwas hinzuzufügen. :respekt:

    :hallo: Klaus
     
    #14 kangalklaus
  16. ich finde das jeder das essen sollte was ihm/ihr schmeckt....egal ob hund,katze,meerschwein,kuh oder schwein,pimmel oder sonst was,solange diese tiere ohne qualen getötet werden.
     
    #15 denise21

  17. Also, ich find, diese Art ist schützenswert :heul:
     
    #16 guglhupf
  18. Ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh :p

    In einigen Ländern ist es so, in anderen anders.

    Ich kann mir nicht vorstellen was anderes als Schwein, Rind, Pute und Hühnchen (übrigens alles vom Schlachter meines Vetrauens, kostet zwar mehr aber schmeckt auch 100% besser und ich weiß wie die Tiere gehalten werden) oder Pferd zu essen, aber in der Not würde ich auch Hund und Katze essen um nicht zu verhungern...
     
    #17 Klopfer
  19. das soll ja nicht heissen das ich schonmal sowas gegessen habe,aber andere länder andere sitten.... in italien z.b. wird ein schafskopf auf die mitte des tisches gestellt und daraus wird dann das warme gehirn geschlürft.....(weiß ich von meinem schwager,der ist italiener)
     
    #18 denise21
  20. Also das glaub ich jetzt irgendwie net so..
     
    #19 guglhupf
  21. ich bin vegetarierin und veganerin..naja bin auf dem weg veganerin zu werden
     
    #20 Kampfhunde1997
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „In China und Japan werden Hunde gegessen.“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden