Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Importverbot & Tierschutzorganisation

  1. Hallo ihr Lieben,

    Das Importverbot für Listenhunde ist ja nun kein Geheimnis.

    Jetzt erzählte mir eine Hundeparkbekanntschaft heute, dass sie in ein paar Wochen einen Staffmix aus Spanien bekommt. Der Hund sieht sehr eindeutig nach Listi aus.
    Der Tierschutzverein hat ihr versichert, dass sie regelmäßig solche Hunde nach Deutschland bringen, das würde schon klappen.

    Jetzt frag ich mich, was passiert mit dem Hund, wenn das auffliegt? Tierheim?

    Ich hab ihr selbstverständlich von der ganzen Geschichte abgeraten, aber ihr kennt das ja... das ist ihre Alternative dazu, sich hier irgendeinen illegalen blauen Staff in Hamburg vom „Züchter“ zu kaufen.
     
    #1 J.lia
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ein Verein der einen Listenhund oder auch einen Hund der das aussehen eines Listenhundes hat, nach Deutschland einführen möchte, ist kein seriöser Verein.
    Ich würde davon Abstand nehmen, dringend.
    Zum Schluss badet es der Hund aus und wird eingezogen.
     
    #2 mailein1989
  4. Das hab ich ihr auch so gesagt und versucht sehr deutlich zu machen, aber sie wird nicht auf mich hören. Werden solche Hunde eigentlich "abgeschoben", oder landen sie hier im Tierheim?

    Ich finds auch erschreckend, dass der Verein so vorgeht.
     
    #3 J.lia
  5. Das weiß ich nicht.
     
    #4 mailein1989
  6. Ich finds erschreckend, dass man darum weiß und nicht gegen den Verein vorgeht. Wie wärs mal damit Vet- und Ordnungsamt zu informieren? Dann hat sich das mit der illegalen Einfuhr erledigt und es leiden nicht weitere Hunde drunter.

    Davon ab ist die Haltung in HH von Pit Staff und Co eh nicht möglich. Egal woher.
     
    #5 Nune
  7. Genau. Und dann noch HH, wo der arme Hund dann in der Süderstraße vergammelt.:sauer:
     
    #6 embrujo
  8. Ich seh das wie Nune. Der Verein gehört angezeigt, erst recht, wenn er das regelmäßig macht.
     
    #7 BlackCloud
  9. Vielen Dank für deine freundliche Nachfrage nach den Umständen. Ich weiß leider (noch) nicht, welcher Verein das ist.
    Meine Bekannte lebt in Niedersachsen, nicht in Hamburg.
     
    #8 J.lia
  10. Hallo,
    ich habe überhaupt keine Ahnung, deshalb Frage ich:
    Kann dieser Hund "illegal" "legal" werden?
    Theoretisch ist die Haltung eines Listenhundes in Niedersachsen auch erlaubt. Bei uns im Discounter am schwarzen Brett verkauft jemand gerade Stafford Welpen. Wenn diese Hunde legal gezüchtet werden können hier in Niedersachsen, könnte man doch theoretisch einen "Auslands" Listenhund "umschippen". Den Spanischen Chip durch eine starken Magneten zerstören und mit einen neuen Deutschen Chip versehen. Dann wäre das ja ein Deutscher Staffmix und in Niedersachsen legal.
    Nur so ein dummer Gedanke......
     
    #9 Sharima003
  11. Stimmt.
    Bei einer früheren Diskussion dieser Frage hier im Forum hat jemand gesagt, wenn bekannt ist, woher der Hund kommt, wird er zurück geschickt. Wenn das nicht bekannt ist, kommt er ins Tierheim.
     
    #10 snowflake
  12. Es gibt bestimmt Tierärzte die das machen würden, aber ich möchte eigentlich nicht helfen bei sowas. Vielleicht denkt sie ja heute Abend in Ruhe nochmal drüber nach...
     
    #11 J.lia
  13. Sagt mal, glaubt Ihr wirklich, dass die Länderkennung eines Chips die Herkunft, bzw. das Herkunftsland bedeutet? Meine italienische Katze hatte auch einen deutschen Chip...
     
    #12 christine1965
  14. Ich dachte schon, dass man am Chip das "Chipland" sehen kann. Ich glaube die ersten Zahlen sind der Ländercode. 276 für Deutschland zB
     
    #13 J.lia
  15. Ja klar das heißt da kommt der Chip her aber doch nicht zwingend das Tier..
     
    #14 Manny
  16. Das stimmt natürlich, aber Einfuhr eines nicht gechipten Tieres ist ja auch verboten. Die Kennnummer zeigt also das Land, in dem der Chip gesetzt wurde und man geht halt davon aus, dass der Hund da her kommt wo er gechipt wurde.
     
    #15 J.lia
  17. Die chips kann man doch kaufen und dorthin transportieren wo es „ nützlich“ ist.
     
    #16 toubab
  18. Meinetwegen auch das. Aber trotzdem geht man ja bei Tieren mit deutscher Kennnummer davon aus, dass es sich um einen in Deutschland geborenen Hund handelt und bei einer ausländischen Nummer eben um einen aus dem Ausland. Oder wie stellen die Behörden fest, dass der Hund aus dem Ausland ist?
     
    #17 J.lia
  19. Normalerweise hat ein hund ein impfbuch, mit tierartzt stempel, und den chipnummer, daran sieht man woher er kommt, wenn das dann stimmt....
     
    #18 toubab
  20. Nein, nicht unbedingt. Der Ländercode sagt nur aus, wo der Chip gekauft wurde, nicht, wo der Hund gechipt wurde.
     
    #19 Paulemaus
  21. Natürlich geht das. Wenn bei der Anmeldung nicht gefragt wird, woher der Hund kommt und man keinen Kauf/Adoptionsvertrag vorlegen muss, wird das auch nicht auffallen. Man muss den ursprünglichen Chip nicht zerstören, man kann ihn mit genügend krimineller Energie auch rausschneiden. Auf dem Zarenhof ist das wohl beispielsweise passiert, um die Herkunft eines Nichtlistis zu verschleiern, wenn ich mich richtig erinnere.
     
    #20 Paulemaus
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Importverbot & Tierschutzorganisation“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden