Impfen bzw Auffrischung Hund und Katze

  • Pyrrha80
Hallo,

ich hadere mit mir und brauche mal etwas mehr Input...

Es geht ums Impfen. Mein Mann will die 2 Katzen (11 Jahre + 2 Jahre und Freigänger) und den Hund (7 Jahre) zum impfen bringen.

Die alte Katze und der Hund wurden bisher immer jährlich und regelmäßig geimpft- aber im Moment bin ich mir da nicht sicher.

Ich habe viel gelesen, weiß dass die meisten Impfstoffe deutlich länger als 1 Jahr zugelassen sind, ich habe was von Altersresistenz gelesen. Ehrlich ich weiß nicht weiter. Aktuell tendiere ich bei den Katzen zu 3-jährigen Rythmus Schnupfen/Tollwut und Seuche und beim Hund Tollwut alle 3 Jahre.

Staupe, Parvo und Hepatitis bin ich völlig überfragt, will mir aber nochmal die Daten der Grundimmunisierung zu Hause ansehen.

Also ich möchte keine Pro-Kontra Diskussion auslösen, ich bin absoluter PRO-Impfer- aber halt nicht mehr wie nötig.

PS: Kein Kontakt zu Artgenossen, keine Ausstelling o.ä.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Pyrrha80 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Du könntest auch eine Titerbestimmung machen lassen. Dann wirst Du sehen ob impfen überhaupt nötig wäre.
TW würde ich aber unabhängig vom Titer alle 3 Jahre impfen, da es bei Beissvorfällen relevant werden könnte ob der Hund eine gültige Impfung hat.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • mama5
Meine Hunde bis sie jung waren liess ich jedes Jahr impfen. Ab 8 Jahre nur noch jedes 3-te Jahr. Der Kuvasz bekam sein letzte Impfung mit 10jahre und nur gegen Tollwut.
 
  • Dunni
Ich lasse die Mädels alle 3 Jahre SHLT impfen. Tollwut müssen sie eh im Gültigkeitsbereich bleiben wegen Hundesport und Auslandsbesuchen in Frankreich.
Leptospirose hält halt deutlich kürzer, ich lasse das jedes Frühjahr impfen, da meine Hunde in der Landwirtschaft mitlaufen und damit vermutlich recht exponiert sind.
Die 12 jährige wird gar nicht mehr geimpft.
 
  • Spell_2103
Frag doch mal euren TA... Wenn es ein guter ist, wird er dich über die Gültigkeit sicherlich richtig beraten...

Meine Hunde sind grundimmunisiert und werden auf Grund chronischer Erkrankungen nicht mehr geimpft und sind ja eh häufig beim TA, der sie sieht...

Wobei ich vorhabe nen titertest auf Staupe zu machen... Die gibts wohl gerade hier und sämtliche töten Füchse Werden getestet...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Roberta
Meine fast 14 jährige Staffmaus lasse ich nicht mehr impfen. Selbst meine Tierärztin sagte, dass das nicht mehr nötig sei. Die anderen Hunde werden alle 3 Jahre geimpft, nur der Pflegling, der vor einem Jahr in Rumänien geimpft wurde (hoffe ich zumindest ;) ) ist auch dieses Jahr wieder fällig...eben weil ich mir da nicht so sicher bin, ob sie die Impfung tatsächlich bekommen hat bzw. auch einen Impfschutz aufgebaut hat.
 
  • Morris
Hier ist eine Übersetzung der Impfempfehlung der WSAVA (Weltverband der Kleintierärzte) oder per PDF das englische Original
.

Sollten Tierärzte dazu raten, Hunde jährlich zu impfen, so dürfte dies ausschließlich aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus geschehen und wäre für mich inakzeptabel. Mein Vertrauen in einen Tierarzt, der SHP oder T jährlich impft wäre dahin und ich würde mir definitiv einen anderen suchen. Da geht es nicht nur darum, schnelles Geld zu machen sondern die Gesundheit des Hundes wird sinnlos gefährdet und da hört der Spaß für mich auf.
 
  • Morris
Ups, Doppelpost.
 
  • Pyrrha80
danke, aber wenn ich die Quelle deines Links sehe... vertraue ich nicht mehr auf vernüftige Recherche.

sry, aber da steht so viel Mist.
 
  • Crabat
Die WSAVA- Richtlinien sind aber bekannt, unabhängig von der Quelle.
 
  • christine1965
Das hier sind die Impfleitlinien der Bundestierärztekammer...



Nach einer erfolgten Grundimmunisierung wird bei Leptospirose eine einjährige Auffrischungsimpfung empfohlen, bei HCC, Parvo und Staupe ein dreijährige Auffrischungsimpfung empfohlen. Bei Tollwut gelten die vom Hersteller empfohlenen Wiederholungstermine - meine werde alle drei Jahre geimpft....

Also - ist diese Quelle vertrauenswürdiger?

C
 
  • Pyrrha80
Das ist mir klar, aber hier wurden ja nicht die Richtlinien 1:1 übersetzt.. sondern unter jedem Absatz eine kleine "Zusammenfassung" gemacht, hier werden dann Daten verfälscht :)

Danke, ich habe mir die deutsche Fassung der Empfehlungen angesehen und werde mich dann entscheiden.
 
  • Kathi9674
Mein Tierarzt hat mir damals gesagt, dass - regelmäßige Impfungen vorausgesetzt - ab einem bestimmten Lebensalter (ich glaube das waren 8 Jahre oder 10 Jahre) eine Grundimmunität erreicht ist. Ich habe meinen Hund dann bis sie 15 war nur noch alle 3 Jahre impfen lassen, danach gar nicht mehr. Ausnahme: Tollwutschutz war allerdings kontinuierlich gegeben. Je älter sie wurde, desto zögerlicher wurde ich mit den Impfungen.
Gegen Tollwut gibt es einen 3 - oder 4-Jahresimpfstoff, leider habe ich die Impfpässe nach der Einschläferung weggetan, kann Dir also nicht sagen, wie der Impfstoff hieß. Kostete glaube ich etwas mehr, aber ich weiss es leider nicht mehr aus dem Stegreif.

 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Impfen bzw Auffrischung Hund und Katze“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten