Im TA-Wartezimmer... Leute gibts!

  • tessa
Hallöchen.

Komme gerade vom TA, hab für meinen Dicken Tabletten geholt und eine Mieze impfen lassen.

Anscheinend war heute DSH-Tag, lauter Schäferhunde. :D

Was mich nur etwas gewundert hat: Fast alle Hunde, die heute da waren, hatten ein Stachelhalsband um - meistens sogar mit Hundemarke dran. :(

3 DSHs, 1 Mali, 1 DSH-Labbi-Mix und ein schokobrauner Labrador - alle mit Stachelhalsband auf Zug. :(

Aber der Kuriositäten nicht genug.

Trotzdem es sehr voll war meinten 2 Leute, selbst beim TA im (relativ kleinen und engen) Wartezimmer keine Leine zu brauchen. Ein Mann mit Yorkie-Mix z.B. - der Kleine wuselte überall rum und die Stachelhalsband-Fraktion hatte teilweise recht heftig zu kämpfen - da wurde der arme Hund am Stachel hochgezogen bis auf die Hinterpfoten, damit der (unverträgliche aber bis dato ruhige) Hund den Yorkiemix, der die Individualdistanz der anderen Hunde überhaupt nicht beachtete, nicht beißen konnte.
Yorkies Herrchen meinte nur immer "nun komm da weg, nun komm schon, ach komm doch da weg" und schickte vernichtende Blicke zu den "reißenden Bestien" und den damit "kämpfenden" Besitzern.
Eine Frau mit DSH-Mix kam auch einfach rein - Hund ohne Leine. Hund sollte vor der Theke "Sitz" machen - machte es natürlich nicht sondern strebte gen Ausgang und wieder hatte die Stachelhalsbandfraktion mit ihren Hunden zu tun. :(

Meine persönliche Meinung: Es muss ja wohl auch möglich sein, mit einem unverträglichen Hund zum Tierarzt zu gehen, ohne dass man Angst haben muss, dass so ein freilaufender Wusel im Wartezimmer den ohnehin nervösen Hund belästigt. :(

Die Hunde der "Stachelhalsbandfraktion" waren durchgehend ruhig und friedlich - sie drehten nur am Reifen, wenn einer der "Freigänger" ihnen zu nahe kam und schnüffeln wollte.

Dann kam ein Pärchen rein, er führte einen Hund an der Leine, sie eine Katze.
Die Katze lief wie ein Hund an der Leine im Wartezimmer rum.

Schön für die Katze, wenn sie das so gewöhnt ist - schlecht für anwesende Hunde, denen beim Anblick der Katze die Jagdtriebe durchgingen. :(

Dann noch Vater und Sohn mit einem Jack-Russell-Junghund. "Der hat ja noch Welpenschutz" - und ließen dem kleinen Kerl unbesorgt 3 Meter Leine, worauf die Stachelhalsbandfraktion wieder Stress hatte... :(

Schlussendlich kam noch ein geschniegeltes und gebügeltes Pärchen mit einem Käfig in dem 2 Zebrafinken hockten - das sind so kleine Mini-Vögelchen.

Setzten sich hin, guckten angewidert in die Runde und mokierten sich sofort lauthals darüber, dass Katzen und Hunde ja ekelerregend stinken würden und was die Besitzer denn mit diesen Viechern machen würden, dass die so widerlich stinken. Nein, also sowas Ekliges wolle man ja nicht zuhause haben... :(

Tja, das Leben ist bunt und vielfältig... :rolleyes:

Gruß
tessa
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi tessa :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Minime
Manche Leute sind echt ........
Hättest du (wenn dabei) deine/n Hunde/Hund von der Leine gemacht ,hätten die warscheinlich die Polizei gerufen ,von wegen lässt ihren Hund frei laufen ,und dann noch ein Kampfi ,der sowieso von Geburt an eine Tötungsmaschine ist :rolleyes: !!
Mathieu
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Birgit
Dein TA scheint ja einen Haufen Kundschaft zu haben, schön für ihn, aber mir wäre das nichts.
Die TA´s, welche wir aufsuchen, dienstlich und auch privat organisieren das ein bischen besser, da gibts nicht so einen Auflauf im Wartezimmer. Höchstens 3 Personen mit ihren Tieren im Wartezimmer, kommen mehr wird ein weiteres Zimmer zur Verfügung gestellt.
Manche der Hunde mit denen ich dienstlich zum TA muss haben noch nie eine TA-Praxis von innen gesehen. Die würden dann ja wohl was Schlechtes mit ihrem ersten Besuch dort verbinden. Außerdem weiß man ja nie, was die so an Krankheiten haben, manches könnte ansteckend sein. Also mag ich solchen Auflauf im Wartezimmer auch aus diesen Gründen nicht.

Zur SH-Fraktion mit Stachelhalsung: was ist denn bei Euch los? Ich habe hier sehr selten einen Hund mit so einem Halsband gesehen. Mir begegnet mal so über den Daumen gepeilt einer in zwei Monaten, und da ich dienstlich mit vielen Hundehaltern zu tun hab kann ich mich nur wundern, dass es bei Euch so viele Hundehalter gibt, die so bekloppt sind.
Ich würde mit meiner Meinung zu dem Thema nicht hinterm Berg halten, jeder Hundehalter wird direkt drauf angesprochen.
Die Reaktion ist fast immer die gleiche: Erst werden sie verlegen, dann erzählen sie wahre Horrorgeschichten, warum nun ausgerechnet bei ihrem Hund so ein Stachel unbedingt nötig ist. Dass sie ganz einfach nicht in der Lage sind ihrem Hund ein ordentliches Anderleinelaufen beizubringen verschweigen sie immer!
 
  • Dobifreund
Hallo Tessa,
das kenne ich zugenüge,irgendwie sind immer Deppen da:D !
Ich habe meistens Hund und Katze mit und meine Katze geht überhaupt nicht gerne zum TA und ist dann schon dementsprechend genervt!
Irgendwie meint immer jeder Depp dies ist der passende Zeitpunkt um seinen Hund an Katzen zu gewöhnen und läßt seinen Hund an die Box von Katzi!!
Da kann man ruhig und freundlich Sagen nehmen sie doch bitte ihren Hund dort weg.....,aber nein es kommen noch blöde Sprüche!
Ihr Hund steht doch auch an der Box:crazy: ,ja die beiden kennen sich wohl auch:D !
Das geht meist solange bis Katzi einmal feste durchs Gitter greift,mittlerweile stelle ich die Box mit Katze unter den Stuhl und lege den Hund davor!

Man kommt oftmals aus dem Staunen nichtmehr raus,ein Hund hat Trichter um und frische OP Naht und andere Leute lassen ihren Hund ran:sauer: !

Ich halte meinen Hund immer kurz an meiner Seite und schaue erstmal was im Wartezimmer ist,besser ist das:D !


Gruß

Dobifreund
 
  • Steffy
Hexe ist ja in Punkto andere Hunde auch manchmal etwas seltsam, mit unserer Tierärztin ist das so geregelt, dass ich sie anrufe und sie mir dann sagt, wann ich vorbei kommen soll, ansonsten parke ich mit dem Auto direkt vor der Praxis, quasi als Notfall und warte dann da mit Hexe, meine TÄ kennt das schon und so erspar ich mir den Stress und dumme Komentare von anderen Leuten! Mit Bommel war das einfacher, der hatte beim TA so viel Angst, dass er mir fast auf den Schoß gekrochen wäre und war immer total ruhig, wenn andere Tiere kamen! Tja, so verschieden sind Hunde! Aber ich hab auch schon ganz viele Bekloppte beim Tierarzt getroffen! :unsicher: Kann man wohl nicht ändern!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Ivy
Hi Tessa,

Das Elend kennen wir auch :eg:

neulich kam so ein Oberschlauer mit einer läufigen Hündin in das volle Wartezimmer! Ich kann Euch sagen, unser junger Rüde war SO begeistert, das ich am Ende der Wartezeit Blasen an den Händen hatte!Und nicht nur er ist bald durchgedreht, die beiden anderen anwesenden Rüden nicht viel weniger...
Und der Typ meinte noch, das Wartezimmer wäre schließlich für alle da und mein Hund wohl nicht erzogen.
:sauer: was zu dem Zeitpunkt zwar stimmte, da er erst seit 3 Monaten aus dem Tierheim bei uns war.. Allerdings hätte *Erziehung* in dem Fall auch nix an seinem Verhalten geändert.:eg:
Auch mag ich die Hundebesitzer besonders :eg: , die ihre Hunde an unseren völlig verängstigten Karnickel schnuppern und sabbern lassen mit den Worten* Guck mal, wie niedlich, ein Hoppelmann*:(

Übrigens haben wir auch aufgrund dieses immer übervollen, gemischten Wartezimmers den Tierarzt gewechselt. Die Tiere haben allein mit dem Tierarztbesuch wirklich genug Stress!


Liebe Grüße

Lea und Hundis
 
  • Lana
Glücklicherweise kenne ich solche Situationen nicht. Bei meinem Tierarzt ist nicht so viel los.
Und bei der Tierärztin, wo ich mein Praktikum gemacht habe, hat sie extra Termine verteilt. Da waren wie Birgit schon sagte höchstens drei Leute im Wartezimmer.

neulich kam so ein Oberschlauer mit einer läufigen Hündin in das volle Wartezimmer! Ich kann Euch sagen, unser junger Rüde war SO begeistert, das ich am Ende der Wartezeit Blasen an den Händen hatte!Und nicht nur er ist bald durchgedreht, die beiden anderen anwesenden Rüden nicht viel weniger...

Das ist dann wieder etwas anderes. Ein Hundehalter mit läufiger Hündin hat doch wirklich das gleiche Recht wie jeder andere zum Tierarzt zu gehen. Und dafür, dass du mit deinem Rüden gerade an diesem Tag dort warst kann er ja auch nichts
:rolleyes:
 
  • Wakan
(Wakans) Petra

aaalso, wir bekommen bei unserer TÄ immer einen Termin. Wir kommt das nur?? :D :D :D
Die Termine liegen immer vor der regulären Sprechzeit, aber es gibt immer Schlaumeier, die meinen, sie kämen wesentlich schneller dran, wenn sie lange vor der Praxiszeit dort auftauchen.
Klar, sie kommen dann als erste dran - aber erst, nachdem wir unseren Termin hinter uns haben - und das kann gelegentlich dauern... :D :D :D

Neulich waren wir mit Shila zum Fädenziehen nach der Kastration da. Die TÄ war noch im OP, also mussten wir 5 min. warten. Es war schon eine Dackelhalterin da. Eine von der Sorte, bei der die TA-Helferin sich genötigt fühlte zu erklären, dass wir einen Termin hätten.

Dieser Dackelrüde war einfach die Pest!! Er war am bellen und geifern, dass uns die Ohren klingelten. Als das nicht half (er durfte nicht auf Shila los und Shila hat ihn ignoriert), hat er sich auf's Fiepsen verlegt. Als das auch nichts half, hat er wieder gekläfft. So sind wir schließlich unter üblen Hundebeschimpfungen ins Behandlungszimmer gegangen. Frauchen hat sich darauf beschränkt, ihren Choleriker kurz zu halten und gelegentlich zu flöten: "Ach, sei doch ruhig, der tut doch nichts."

Kommentar unserer Tierärztin: "Und das war mal so ein toller, gerader Hund. Aber die Halter..."

Viele Grüße
Petra
 
  • Dobifreund
Original geschrieben von Ivy
Auch mag ich die Hundebesitzer besonders :eg: , die ihre Hunde an unseren völlig verängstigten Karnickel schnuppern und sabbern lassen mit den Worten* Guck mal, wie niedlich, ein Hoppelmann*:(


Und ? Dein Karnickel freut sich doch bestimmt sehr,oder:eg: ?
Ebenso geht es mir mit Katze!
 
  • Birgit
Original geschrieben von Lana

Das ist dann wieder etwas anderes. Ein Hundehalter mit läufiger Hündin hat doch wirklich das gleiche Recht wie jeder andere zum Tierarzt zu gehen. Und dafür, dass du mit deinem Rüden gerade an diesem Tag dort warst kann er ja auch nichts
:rolleyes:

Das sehe ich doch etwas anders. Im Moment hab ich drei Hündinnen, wenn ich mit einer davon unbedingt während einer Läufigkeit zum TA muss, dann mach ich einen Termin vor oder nach der Sprechstunde. Da bin ich mir nicht zu fein dafür, schon im Interesse der Hündin.
 
  • Minime
Ich denke die Antwort von Lana war ironisch gemeint oder ??Ich finde es völlig unverantwortlich mit einer läufigen Hündin in ein volles Wartezimmer zu gehen ,eher würde ich die hündin im Auto lassen und warten bis ich drankomme .
Mathieu
 
  • Lana
Nein, meine Antwort war nicht ironisch gemeint.

Birgit, ich würde ebenso mit einer läufigen Hündin nur außerhalb der Sprechstunden zum Tierarzt gehen.
Aber ich würde auch nicht mit einem völlig unverträglichen Hund, der versucht alle anderen Tiere anzugehen ruhig im Wartezimmer sitzen.
Und trotzdem gibt es eben auch solche Leute, die zwar nicht dem Idealbild des Hundehalters anghören und nicht so viel "denken";) und trotzdem zum TA wollen.
Selbst als wir noch einen unkastrierten Rüden hatten waren diese "aggressiven" Hunde ein weit aus größeres Problem, als eine läufige Hündin (das hatten wir nämlich auch ein- oder zweimal).
 
  • Ivy
@ lana

Selbstverständlich hat auch der Halter einer läufigen Hündin während dieser Zeit das Recht, oder je nach Situation (Unfall etc. ) sogar die Pflicht zu einem Tierarzt zu gehen, aber wenn ich sehe, das mein Tier allein durch seine Anwesenheit ein ganzes Wartezimmer aufmischt, ist das unverantwortlich! Egal ob unverträglicher Hund oder läufige Hündin! Es gibt, wie bereits von anderen angesprochen, immer eine Möglichkeit zum Warten räumlich oder zeitlich auszuweichen!

Denn , wie schon gesagt, der Streß für die Tiere beim Tierarzt ist auch ohne solche Vorkommnisse sicherlich groß genug- auch für die, die Unruhe auslösen!!Die läufige Hündin z.B.war auch nicht gerade begeistert von den drei durchgedrehten Hundemännern...

Allerdings denke ich das da vielleicht auch ein Wort/eine emtsprechende Bitte der Sprechstundenhilfe angebracht wäre!

@ Dobifreund

das kannste laut sagen. Sie kennen UNSERE Hunde, aber alle Fremden sind der pure Streß da Todfeind, eines hat sich mal so aufgeregt, das ich die eigentlich einfache Prozedur des Krallenschneidens gar nicht machen lassen konnte, ich mußte auf schnellstem Wege nach Hause mit dem armen Tier.

Bei unserem neuen Tierarzt gibt es solche Probleme zum Glück nicht!


:D :D
 
  • Lana
Original geschrieben von Ivy
@ lana

Selbstverständlich hat auch der Halter einer läufigen Hündin während dieser Zeit das Recht, oder je nach Situation (Unfall etc. ) sogar die Pflicht zu einem Tierarzt zu gehen, aber wenn ich sehe, das mein Tier allein durch seine Anwesenheit ein ganzes Wartezimmer aufmischt, ist das unverantwortlich! Egal ob unverträglicher Hund oder läufige Hündin! Es gibt, wie bereits von anderen angesprochen, immer eine Möglichkeit zum Warten räumlich oder zeitlich auszuweichen!

Unterschrieben:)

Aber wie gesagt, es wird immer Halter geben, die nicht so handeln und da reg ich mich nicht mehr auf, lieber so jemand geht in der regulären Sprechstunde zum TA, als dass er dann möglicherweise gar nicht geht.
 
  • Alexchen
Hallo,

Wartezimmer sind meistens echt die Pest...

Diese Woche war ich mit zwei von meinen Ratten beim TA und da ich niemanden hatte, der auf Cindy hätte aufpassen können, hab ich sie mitgenommen.

Wir saßen im Wartezimmer als ein Rottweiler-Halter (nicht das ich keine Rottis mögen würde) reinkam wie ein Bauerntrampel. Sein Hund war nicht angeleint, knurrte und bellte die ganze Zeit ununterbrochen und wollte dauernd an Cindy schnuppern. Da mir das Knurren aber nicht ganz geheuer war und Cindy hat grad mal 1,5 kg wiegt und noch dazu Schiss hatte ohne Ende, saß sie bei mir auf dem Schoß (angeleint wohlgemerkt).

Erst einmal fragte dieser Typ, was ich denn in meiner Box drin hätte.
Ich antwortete: "Farbratten".
Er nur: "Ieeeeh, wie ekelhaft. Das man sich so ein ******-Ungeziefer auch noch in der Wohnung hält. Ist ja widerlich. Wenn ich 'ne Schlange hätte, würd ich mir auch welche halten! Oder geben 'se doch grad mal eine her, mein Kleiner hier hätte seine helle Freude dran!"

Das allein fand ich schon sehr unverschämt und so ein Verhalten bestärkt mich nur mal wieder darin, dass es so viele Idioten auf dieser Welt gibt. Nur weil jemand vielleicht Spinnen oder anderes Krabbelgetier hält, was ich vielleicht nicht so mag, putz ich die Leute doch nicht runter!

Und dann stand dieser Blödmann auf, fragte ob er Cindy mal streicheln dürfte. Ja, meinetwegen dachte ich nur. Und was macht der? Reißt mir Cindy vom Arm und setzt ihn seinem Rottweiler (dessen Nase so groß war wie Cindy's Kopf) auf den Rücken, der wieder knurrte.

In dem Moment habe ich Cindy gepackt, meine Box mit den Ratten und bin aus dem Wartezimmer raus. Ein anderer Mann, der auch da saß ist ebenfalls in dem Moment rausgegangen.

Ich habe mich zudem bei meiner TÄ beschwert, die meinte, dass der Typ nicht mehr ganz alle Tassen im Schrank hätte und das sie ihn kennen würde.

Ich bin sonst echt nicht auf den Mund gefallen und musste mir schon allerlei Beleidigungen beim TA anhören wegen meinen Ratten (Stimmt, die übertragen ja die Pest, hatte ich ganz vergessen) oder meinen Frettchen (Wie kann man sich nur solche wilden Raubtiere halten...) und eben Cindy (Zitat: "Das ist doch kein richtiger Hund, warum gehen Sie überhaupt mit der zum Arzt?"), aber da hat es mir echt die Sprache verschlagen...
 
  • tessa
Hallo.

Mein TA ist der beste hier in der Gegend und dementsprechend voll - Wartezeiten bis 3 Stunden in der regulären Sprechzeit sind keine Seltenheit. Meistens geht das auch sehr stressfrei ab - aber manchmal...

Also, es war keineswegs so, dass die anwesenden Hunde unverträglich waren, gebellt hätten oder sonstwie auffällig waren - ganz im Gegenteil. Sie saßen nicht zu dicht aneinander und es war Ruhe - bis die Leuts mit ihren unangeleinten Nervensägen auftauchten. :(

Meine läufige Hündin lasse ich auch im Auto, wenn ich in dieser Zeit zum TA muss - oder ich sag eben Bescheid und kann mit ihr im Labor warten.
Sich mit einer läufigen Hündin ins Wartezimmer zu setzen finde ich ziemlich unfair.

Natürlich könnte ich auch einen Termin machen - aber auf Grund der hohen Auslastung muss man einen Termin 2 - 3 Wochen im Voraus planen - bei aktuen Sachen also nix zu machen. Kurzfristige Termine gibts nicht - als Notfall wird man aber in der normalen Sprechstunde ggfs. dazwischen geschoben.
Außerdem liegen die Termin-Zeiten vor den Sprechzeiten und damit recht ungünstig.
Termine während der Sprechzeiten gibts nicht.

Natürlich gibts hier auch Tierärzte, deren Wartezimmer leerer ist - aber von denen möchte ich nicht unbedingt meine Tiere behandeln lassen...
Der eine hat das Feingefühl eines Schlachters und der andere ist chronisch besoffen...

Meine Tiere haben mit so einer Situation gottlob keine Probleme - es ist für uns auch kein Stress, im Wartezimmer zu sitzen. Meine Tiere nehmen das ganz relaxed.

Man kann sich nur immer wundern über die Leute...

Gruß
tessa
 
  • scully
wir gehen in die tierklinik DU, wenn unsere was haben, auch dort ist es regelmäßig voll.
ich mag es nicht in einem vollen wartezimmer zu sitzen, ich will meinen hundis auch nicht dem stress aussetzen.also frag ich immer, wie lange es noch dauern wird, und gehe in der zeit entweder spazieren, oder wenns kürzer is, draussen ein...zwei...drei :D rauchen.

ich lasse beim TA keine anderen tiere an meine ran, umsonst sind die anderen ja schließlich auch nicht da.( ausser die, die nur geimpft werden). da bin ich ein wenig (zu?) eigen.
meine hunde haben sich hinzulegen oder hin zu setzen und gut is.
ich verlange! von anderen HH auch, das sie ihre hunde an der leine halten und wenn sie keine bei haben, sollen sie sie bitteschön SO im griff haben, das sie ruhig an herrchens/frauchens füßen liegen.

du schreibst von der stachelfraktion..hast du schonmal die HH dir genau angesehen, die ihren hundis stachel ummachen? irgendwie haben die fast alle so gleiche merkmale...unsymphatisch, hektisch, völlig hilflos oder herrisch.
 
  • watson
Attila wurde ja kürzlich operiert, also standen 3 TA-Besuche auf dem Plan.

Natürlich hatte er nur sein Lederhalsband um;)

Das Wartezimmer ist nicht übermäßig groß, d.h. bei größerem Andrang sitzt man schon recht eng...
Es waren ca. 4 Hunde anwesend als wir ankamen. Zum Glück für die anderen Hunde:D war noch eine ganze Ecke für uns frei.
Nachdem eine Frau mit ihrer Katze bemerkt hatte, daß Attila weder auf die anderen Hunde, noch auf die Kaninchen oder Katzen reagierte, saß sie auch schon neben uns.
Jeder Katzenbesitzer, der das Wartezimmer betrat, wurde von ihr sofort auf die restlichen freien Plätze bei uns "verfrachtet".
Zum Schluß saßen wir zwischen 5 Katzen bzw. Kaninchen:D

Ich muß allerdings zugeben, daß ich mit Watson sicherlich nicht zwischen Katzen sitzen würde;)

watson
 
  • Nadja1
Was immer gut hilft ist es zu erwähnen, das der eigene Hund die ganze Nacht Durchfall hatte und gebrochen hat. Ein bißchen ausführlich über Konsistenz, Farbe und Geruch erzählen und schwupps hat man eine Ecke ganz für sich allein und wirklich keiner im Sprechzimmer wird sein Tier zu Dir lassen......
 
  • SabineW
Original geschrieben von Alexchen
Er nur: "Ieeeeh, wie ekelhaft. Das man sich so ein ******-Ungeziefer auch noch in der Wohnung hält. Ist ja widerlich. Wenn ich 'ne Schlange hätte, würd ich mir auch welche halten! Oder geben 'se doch grad mal eine her, mein Kleiner hier hätte seine helle Freude dran!"

Hättest die Nase rümpfen und sagen können:

"Mensch, hier stinkt's aber nach'm Rottweilerfurz. Oder waren Sie das am Ende selbst??"

Dann aufstehen und woanders hinsetzen.


:D ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Im TA-Wartezimmer... Leute gibts!“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten