ich habe angst...

veilchen

KSG-Youngster™
15 Jahre Mitglied
vor unserem urlaub in korsika
frown.gif

vielleicht hört sich das jetzt blöd an aber
ich habe einen hund gesittet der aus korsika kommt er wurde geschlagen von den leuten dort maltretiert bis ihn unsere bekannte die dort auf urlaub war mitnahm...
es gibt viele solche hunde dort wenn ich so einen sehe will ich unbedingt mitnehmen aber ich kann nicht mich freuts gar nicht mehr dort hinfahren..oder soll ich ständig mit zugebundenen augen rumlaufen um das tierleid nicht zu sehen?????
sollte ich vielleicht fotos machen und dann veröffentlichen um wenigstens ein wenig zu helfen was soll ich tun????
lg veilchen

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt, mein drittes ohr, das über die Winde lauscht. Er ist ein Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt. Wie er sich an meine Beinen lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt, seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe..., sagt mir tausendmal, daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.
Habe ich Unrecht verzeiht er mir mit Wonne. Bin ich wütend, bringt er mich zum Lachen. Bin ich glücklich wird er vor Freude fast verrückt. Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich. Ohne ihn bin ich nur einer unter vielen. Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst. Er lehrt mich die Bedeutung der Liebe. Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.
Er lehrt mich verstehen, wo vorher nur Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinen Knien heilt meine menschlichen Schmerzen.
In seiner Gegenwart habe ich keine Angst vor Dunkelheit und Unbekanntem. Er versprach auf mich zu warten...wann und wo auch immer...ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn wie ich es immer getan habe.
Er ist eben mein Hund!!!

Geschrieben von Gene Hill
 
veilchen, ich denke, du wirst kaum das Bild zu sehen bekommen, vor dem du dich so fürchtest.
In den Touristenhochburgen achtet man darauf, daß die Urlauber nicht belästigt werden. Da werden die Hunde verjagt, oder gleich getötet.
Der Tourist bekommt davon nicht so viel mit.
Er hat schließlich dafür bezahlt, sich entspannen zu können.
frown.gif



Liebe Grüße,
Kirsten mit Schmusemonstern Daufi und Arco

kirsten@schmusehund.de




Die Straße des geringsten Widerstandes ist nur am Anfang asphaltiert !
 
wir sind in keinem hotel @ kirsten
wir sind ein einem dorf
mir graut davor
frown.gif
was passiert wenn?? was soll ich dann tun?

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt, mein drittes ohr, das über die Winde lauscht. Er ist ein Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt. Wie er sich an meine Beinen lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt, seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe..., sagt mir tausendmal, daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.
Habe ich Unrecht verzeiht er mir mit Wonne. Bin ich wütend, bringt er mich zum Lachen. Bin ich glücklich wird er vor Freude fast verrückt. Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich. Ohne ihn bin ich nur einer unter vielen. Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst. Er lehrt mich die Bedeutung der Liebe. Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.
Er lehrt mich verstehen, wo vorher nur Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinen Knien heilt meine menschlichen Schmerzen.
In seiner Gegenwart habe ich keine Angst vor Dunkelheit und Unbekanntem. Er versprach auf mich zu warten...wann und wo auch immer...ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn wie ich es immer getan habe.
Er ist eben mein Hund!!!

Geschrieben von Gene Hill
 
Tja, ich denke, das wird veilchen nicht entscheiden können.

Du kannst nix tun, das ist die traurige Wahrheit.
Du wirst die Gesetze und Sitten nicht ändern können, und mitnehmen kannst du die Hunde ja auch nicht.

Ich verstehe dich.
Aber du wirst nichts machen können.
frown.gif



Liebe Grüße,
Kirsten mit Schmusemonstern Daufi und Arco

kirsten@schmusehund.de




Die Straße des geringsten Widerstandes ist nur am Anfang asphaltiert !
 
mach Dich doch mal über eine Flugpatenschaft schlau
smile.gif


15.gif

...bei dem Versuch das Recht auf Leben in Gesetze zu verpacken
haben sie bei Dir TIER einige Sätze weggelassen,
Deine Schreie zu erhören wurde leider verpasst -
weil du für Menschen keine verständliche Stimme hast.....
 
Hallo Veilchen,

irgendwie kann ich Dich nicht ganz verstehen! Wenn ich solche Dinge über ein Land weiß und dann auch noch weiß, dass ich damit nicht klar komme, dann verbring ich dort sicher keinen Urlaub. Das wäre genauso als würde ich meinen Urlaub im ärmsten Teil Afrikas buchen und mir danach überlegen, dass ich das Elend ja gar nicht sehen kann.

Sollte es Dir aber wirklich so am Herzen liegen, dort zu helfen, dann such Dir eine Tierschutzorganisation aus die dort aktiv ist und frag inwieweit du helfen kannst. Die Idee mit der Flugpatenschaft ist doch schon ein super Anfang.

Connie
 
Ich denke mal das Veilchen mit ihren Eltern in den Urlaub dorthin "muß".
Ich kenne solche freiwillig-gezwungenen Familienurlaube nur zu gut.
frown.gif


Grüße
Andrea
Sam & Laika

00004411.gif


Wenn Du mit den Tieren sprichst,
werden sie mit Dir sprechen,
und ihr werdet euch kennen lernen.
Wenn Du nicht mit ihnen sprichst,
dann werdet ihr euch nie kennen lernen.
Was Du nicht kennst wirst Du fürchten.
Was Du fürchtest,
zerstörst Du.

Häuptling Dan George
 
Conni, veilchen ist 12 !


Liebe Grüße,
Kirsten mit Schmusemonstern Daufi und Arco

kirsten@schmusehund.de




Die Straße des geringsten Widerstandes ist nur am Anfang asphaltiert !
 
bald 13 @ kirsten
ich kann keine flugpatenschaft machen auch wenn ich gerne würde ich bin erst wie schon gesagt 12 jahre alt
und dann zurück in österreich wo sollte ich dann den hund hinbringen??? in unser tierheim da gibts keinen platz mehr
frown.gif

ich wohne nicht in einer großstadt
frown.gif

lg veilchen

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt, mein drittes ohr, das über die Winde lauscht. Er ist ein Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt. Wie er sich an meine Beinen lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt, seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe..., sagt mir tausendmal, daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.
Habe ich Unrecht verzeiht er mir mit Wonne. Bin ich wütend, bringt er mich zum Lachen. Bin ich glücklich wird er vor Freude fast verrückt. Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich. Ohne ihn bin ich nur einer unter vielen. Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst. Er lehrt mich die Bedeutung der Liebe. Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.
Er lehrt mich verstehen, wo vorher nur Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinen Knien heilt meine menschlichen Schmerzen.
In seiner Gegenwart habe ich keine Angst vor Dunkelheit und Unbekanntem. Er versprach auf mich zu warten...wann und wo auch immer...ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn wie ich es immer getan habe.
Er ist eben mein Hund!!!

Geschrieben von Gene Hill
 
klar freue ich mich immerhin ist das meer schön und der strand und mit meinem hundi dort
smile.gif

aber ich sags euch wenn ich einen hund sehe dem es schlecht geht dann will und will ich ihn mitnehmen und das ist aber nicht möglich
frown.gif

lg veilchen

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt, mein drittes ohr, das über die Winde lauscht. Er ist ein Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt. Wie er sich an meine Beinen lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt, seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe..., sagt mir tausendmal, daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.
Habe ich Unrecht verzeiht er mir mit Wonne. Bin ich wütend, bringt er mich zum Lachen. Bin ich glücklich wird er vor Freude fast verrückt. Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich. Ohne ihn bin ich nur einer unter vielen. Mit ihm bin ich stark. Er ist die Treue selbst. Er lehrt mich die Bedeutung der Liebe. Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.
Er lehrt mich verstehen, wo vorher nur Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinen Knien heilt meine menschlichen Schmerzen.
In seiner Gegenwart habe ich keine Angst vor Dunkelheit und Unbekanntem. Er versprach auf mich zu warten...wann und wo auch immer...ich könnte ihn ja brauchen. Und ich brauche ihn wie ich es immer getan habe.
Er ist eben mein Hund!!!

Geschrieben von Gene Hill
 
Ups,wußte ich auch nicht,daß Veilchen erst 12 ist
smile.gif
.
Schließ mich aber Connie an:Frag' dort bei den Tierschutzvereinen,ob Du helfen kannst.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „ich habe angst...“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

S
Es ist wie immer, man muss Hund und Mensch in Aktion sehen. :D :dafuer:
Antworten
44
Aufrufe
873
matty
scotti
Hast du Hilfe gefunden?
Antworten
10
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
S
Meiner schläft auch lieber im Flur vor, als im Schlafzimmer. Ab und an kommt er mal rein und schläft ne Stunde drin, dann bettet er sich wieder um...
Antworten
5
Aufrufe
723
Itsme
T
Ich denke, es war so, dass er trotz seiner scheinbaren Ruhe durch das Gewitter innerlich immer noch auf einem ziemlich hohen Stresslevel war. Sowas kommt ja immer viel schneller, als es geht (das ist nicht nur ein Spruch, das ist physiologisch so - Stresshormone werden schnell ausgeschüttet...
Antworten
11
Aufrufe
2K
lektoratte
lektoratte
C
Biete ihr ihren Platz, abseits, wo sie ihre Ruhe hat. Kommt jemand - dahin schicken. Zeigt sie dieses Verhalten - dahin schicken. Der Hund ist unsicher und muss lernen, dass ihr das regelt und dass er sich auf euch verlassen kann.
Antworten
2
Aufrufe
723
MadlenBella
MadlenBella
Zurück
Oben Unten