Ich bin stolz auf meinen Hund, weil:

  • kadde77
Sagen wir mal, sie sind etwas "übermotiviert" ;) Zumindest die, die ich kennenlernen durfte...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi kadde77 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • DobiFraulein
Ihr kennt alle nur den falschen Jahrgang :mies:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • snowflake
@heisenberg Deine Signatur begeistert mich grade. Hast du die schon länger? Hab sie jetzt zum ersten Mal gelesen. Also den Spruch von Greenspan. Erinnert mich sehr an die eine oder andere Diskussion im Ukrainefred. :mies:
 
  • DobiFraulein
:respekt:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • pat_blue
Weil sie einfach super ist :love:
Heute war Mini Bully x Staffie Mix bei einer Freundin zu Besuch. Wir wollten n Spaziergang machen.
Da hat sie gemerkt, dass ihr Besuchs Rumpelstilzchen ohne Box nicht mitfahren kann :sarkasmus:
Ich hab ja ne Doppelbox und Chili ist ja nicht kompliziert, also sagte ich, easy, ich komm euch holen.
Dann erst mal das Kleine Dingelchen begrüsst, natürlich war er dann aufgedreht, ich Dotschi hob ihn hoch, um ihn in die Box zu setzen, da sieht er erst Chili. Hat sich in seinem aufgeregt sein, wohl kurz überraschen lassen und gekeift wie doof. Gut, wieder runter gesetzt, kurz gewartet, neuer Versuch, alles tutti. Chili intressiert sowas nicht die Bohne. Nicht selbstverständlich.
Der Kleine war im übrigen n wirklich lustiges Kerlchen. Aber wer meinen Hund als "aufgeregt" empfinden würde, hätte mit dem wohl ein Problem :sarkasmus:
 
  • kaukase
Vorgestern beim Spaziergang. Da hoppelte ein Feldhase entlang. Dann blieb der Hase mitten auf dem Weg sitzen. Foki setzte sich zu meiner Überraschung hin und schaute den Hasen an. Alls dieser weiter hoppelte, wollte Foki hinterher und "flippte" kurz aus. Aber als icch Foki wieder das Kommando zum hinsetzen gab, machte er es gleich und danach ging er wieder an lockerer Leine mit mir wieder zurück zum Auto.
Früher "flippte" Foki viel mehr aus. Darum bin ich da immer auf Habacht-Stellung.Klar wurde Foki geknuddelt, als er brav war.
 
  • heisenberg
Ging uns gestern bei einem Reh in ca. 10m Abstand auch so. Erst hört ich ein Rascheln und sah auch gleich das kleine Reh da stehen. Es guckte uns an und der Hund wollte erst auch mal hin. Er war an der Flexi und keine 2m, da kam er auf Kommando zurück und guckte nur noch auch als das Reh wegsprang :)
 
  • kadde77
Respekt an alle nichtjagende Jäger.
Die 6-monatige Mikrobe will überall hin.
Fliegendes Blatt *yeah*, Leute *yippieh*, Hunde *heyduda*, Auto *uiiicool*, Vogel... Naja, ihr wisst schon :D Schleppi ist natürlich dran.
 
  • Candavio
Jaaaa, der Hasen-Test wird uns, grade wo das Gras/Getreide jetzt etwas höher ist, wohl auch noch ereilen...:rolleyes:
Letztes Jahr war's noch der Super-Gau Richtung Bundesstraße, konnte ich ihn dieses Jahr bisher von Katzen und tieffliegenden Vögeln - am Boden sitzende oder hoch fliegende interessieren ihn nicht - ohne Probleme abrufen.
Ich werd's probieren müssen, sonst kann ich Freilauf hier für die nächsten Monate abhaken.
Den früh morgens hab ich schon gestrichen, das Risiko ist mir def. zu hoch.
 
  • Candavio
Nächste Offline-Runde durch den Wald.
Weil's beim ersten Mal schon so super gut geklappt hat, vertraue ich Zabi mehr und gucke nicht nehr mit Argusaugen auf jedes Muskelzucken von ihm.
Und da ich zwar aufmerksam, aber im Ganzen entspannter bin, ist er es eindeutig auch, war wirklich gut zu beobachten.
In dieser Hinsicht hat CM doch nicht unrecht.
 
  • sleepy
Da es sich wegen Corona bisher noch nie so recht ergeben hatte, war heute Leni's erstes Mal als Begleitung in einem "feinen" Restaurant.
Dreieinhalb Stunden hat das ganze sich hingezogen, die ganze Sippe am Tisch, 4 Kinder dabei, das Lokal voll bis auf den letzten Platz - und das Lenchen, einmal unter'm Tisch abgelegt, lag trotz allem wie festgeklebt. :eek:
Kein Mucks, kein Gezappel, keiner Kellnerin im Weg gestanden, nicht gebettelt. (Also, kaum. :D
Der Scheich hat ihr freiwillig was vom Schweinemedaillon zukommen lassen...)

So. Damit ist jetzt auch klar, daß das Hündchen sich besser benehmen kann, als wir.
:sarkasmus:

 
  • heisenberg
Respekt an alle nichtjagende Jäger.
Die 6-monatige Mikrobe will überall hin.
Fliegendes Blatt *yeah*, Leute *yippieh*, Hunde *heyduda*, Auto *uiiicool*, Vogel... Naja, ihr wisst schon :D Schleppi ist natürlich dran.
Frühzeitig üben und dran bleiben, geb ich Dir als Tipp. Leider hat man das meinem Bub vorher nicht beigebracht und so hab ich das Thema Frustation heute ab und an noch.
 
  • kadde77
Frühzeitig üben und dran bleiben, geb ich Dir als Tipp. Leider hat man das meinem Bub vorher nicht beigebracht und so hab ich das Thema Frustation heute ab und an noch.
Die Mikrobe kannte mit 4 1/2 Monaten als sie einzog nicht mal eine Leine. Sie hat wohl zumindest das Grundstück nicht verlassen. Also alles neu und spannend. So richtig mit total hochfahren, Leine beißen oder alternativ ins Gras... Hinwerfen usw.

Wir haben schon einiges an Ruhe und Ordnung reingebracht. Am Anfang war es auch zu Hause /auf dem Grundstück totales Chaos und wir mussten Hund und Samtpfoten trennen. Somit - um zum Thema zurück zu kommen - bin ich stolz auf das Erreichte.

Arbeit gibt es noch genug: Den Hampelmann macht er gern beim Begrüßen insbes Fremde. Und der Jagdtrieb kommt durch. Die Mikrobe ist sehr terrierlastig und unglaublich schnell. Die Leinenführigkeit lässt noch zu wünschen übrig...

Ich gebe dir absolut recht so früh und konsequent wie möglich mit dem Training anzufangen. Tipps und Tricks gern (auch per PM). Das sprengt sonst den Thread.
 
  • heisenberg
Odin kannte auch nur morgens mit dem früheren Frauchen und Kindern in den Kindergarten gehen und danach auf ne Spielwiese am Wasser mit vielen Hunden und einfach Leine los. Als er dann größer und kräftiger wurde, hing er nur noch in der Leine und sie merkte, dass sie das nicht mehr gebacken bekommt gleichzeitig mit Kindern und Hund laufen. So ging sie nur noch sporadisch mit ihm auf die Hundewiese, ansonsten war er im Garten.
Als wir ihn bekamen als 1-jährigen hat er draußen ständig rumgefiept, wenn er Hunde sah und er nicht hin konnte und überhaupt bei jedem Stehenbleiben ein Gefiepe. Mittlerweile kann er draußen Pausen machen, ruhig stehen und warten, wenn wir jemanden treffen bleibt er im Sitz und sein Gefiepe hält sich in Grenzen. Bei Hunden ist er noch immer sehr aufgeregt.
 
  • kaukase
So ich bin nochmal stolz auf Foki. Vor ein paar Tagen waren Enten unterwegs, Foki setzte ich kurz hin und schaute dem Entenpärchen nach. Als die Enten weiter gingen, hat Foki ma kurz gebellt und wollte hin, aber er liess sich wieder ganz schnell beruhigen und setzte sich wieder als ich sitz sagte.

Heut früh kamen uns zwei Joggerinnen entgegen. Ich blieb mit Foki stehn die beiden joggten ganz nah an uns vorbei und Foki blieb ruhig und schaute den beiden nur kurz hinterher und ging dann mit mir wieder an lockerer Leine zum Auto zurück.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ich bin stolz auf meinen Hund, weil:“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten