Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hundesicherer Gartenzaun: Wie hoch? Wie beschaffen? Rechte?

  1. Hallo zusammen,

    am 01.03. startet mein neues Projekt "größere Wohnung" (... damit es mir auch ja nicht langweilig wird ...) - und da wir dann auch einen Garten unser Eigen nennen dürfen :) - dieser aber leider nicht (ausreichend) eingezäunt ist, habe ich ein paar Fragen an die Experten unter uns.

    Wie hoch muss ein Zaun mindestens sein, damit ein etwas über 60 cm SH Hund nicht drüber geht? Wie hoch DARF ein Zaun sein? Muss man beim Ziehen eines Zaunes irgendwelche Gesetze beachten (z.B. Rechte des Nachbarn oder so ... ???)? Was kostet ein hundesicherer Zaun pro Meter in etwa? Der Zaun müsste großhundsicher und kleinhundsicher sein.

    Ich bin total überfragt - aber vielleicht hat der ein oder andere ja gute Hinweise für mich. :hallo:
     
    #1 Consultani
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Das darf würde ich beim Bauamt erfragen...

    Das nicht drüber kommen ist eine Frage des Hundes... ich kenne Hunde, die gehen über 2m Zäune... und ich kenne Hunde, die lassen sich von ner Schnurr abhalten ;)
     
    #2 Spell_2103


  4. In dieser Art ist unser Garten eingezäumt, auch ein Stück in den Boden rein. Geht nicht schnell kaputt und ist sehr stabil.
    Bei uns ist ein Teil vom Hundeplatz mit Maschendrahtzaun eingezäumt. Davon halte ich persönlich gar nichts, das sind schon ettliche Löcher drin von Bisamratten bzw Karnickeln die sich durchgegraben haben.

    Allerdings würde ich drauf achten, dass oben nichts raussteht, denn wenn der Hund doch mal versucht drüber zu kommen und bleibt oben hängen könnte er sich strangulieren.
     
    #3 Büffelchen
  5. Ist die beste Idee. Ab 1,80m ist auf jeden Fall eine Baugenehmigung erforderlich, ansonsten hat jede Gemeinde dafür eine eigene Satzung.



    Zu den Kosten und der Frage, wie hoch der Zaun wegen der Wahrscheinlichkeit sein muss, dass ein Hund drüber kommt, sollte ich vielleicht mal den Kontakt zu einer Freundin herstellen. Sie musste mit jedem ihrer inzwischen 3 (Schäfer-)Hunde den Zaun höher ziehen.... Unterm Strich wäre es weit billiger geworden, sofort den höchsten zu nehmen, aber niedrige sind natürlich erst mal günstiger.
     
    #4 MaHeDo
  6. .. und eine Frage, des Willens des Hundes, bzw. wie stark er den Zaun als Grenze akzeptiert. I.d.R. ist bis zu 1,20 ohne Genehmigung erlaubt: Aber trotzdem nachfragen.

    Mietobjekt oder Eigentum? Teure Metallvariante oder billigere Maschendrahtlösung? Das ist wohl die entscheidende Frage bei der Auswahl. Insbesondere die Meter-Zahl wäre wichtig, um die genauen Kosten kalkulieren zu können. Kann denn jemand aus der Familie die Arbeiten ausführen?

    Ich empfehle:
    1. bei Gemeinde/ Stadt anfragen
    2. Messen
    3. im Baumarkt verschiedene Varianten vergleichen
     
    #5 Pelzgesicht
  7. Schwierige Beantwortung nur möglich!
    Als erstes kommt das Baurecht,also auf dem Bauamt nachfragen !
    z.B. wir dürfen bei uns nicht höher wie 1,40 m den Zaun ziehen

    Dann wäre da noch Nachbarschaftsrecht wg. Genzverlauf
    z.B. wir haben 10 cm Abstand zur Grundstücksgrenze gelassen,somit steht der Zaun bei uns auf dem Grundstück,allerdings haben wir auch die Kosten alleine getragen,bezieht sich auf die linke Seite Grundstück,rechte Seite war schon eingezäunt vom Nachbarn

    Wir haben ein Fundament für den Zaun gezogen,der Zaun besteht bei uns aus Drahtgittermatten in Ral Grün,da es unser Eigentum ist,haben wir uns für die Drahtgittermatten endschieden.Eine "gefährliche" Ecke zur Strasse hin haben wir nachträglich mit gefüllten Drahtgittermatten bestückt (damit kein Kind durch langen kann und als Sicht-/Beiss-Schutz).

    Normalerweise sind 1,42m Zaun für einen Staffordshire Bullterrier ausreichend,aber jetzt habe ich hier einen Zaunkletterer.Die anderen 4 würden überhaupt nicht auf die Idee kommen oben rüber zu gehen,aber die 1 ,oje !Nächste Aufrüstung wird dann ein "Ballauffang" sein,wird quasi drauf gesetzt und ist nach innen gebogen.

    Du siehst es ist ein umfassendes Thema und man muss es auch abhängig machen von seinen Hunden und deren Eigenarten!
     
    #6 Snief
  8. Bei Listenhunden schreibt die Gemeinde die Höhe vor. In Balve !!! NRW mußte ein Interessent seinen Garten für eine uralte Staffhündin 2.20 m umzäunen!!! er hatte nur 2 m, das OA kam und kontrollierte damit er die Haltergenehmigung bekam und er mußte Draht oben noch drüber ziehen lassen, sehr ärgerlich. Aber du willst wissen, wo der Hund drüber kommt, oder? Kommt sehr auf deine Hunde an. Unsere haben einen normalen Jägerzaun immer respektiert....schon Hochspringen am Zaun wurde mit Abbruchbefehlt geahndet, haben die dann später nie versucht. Rede von Pudel und Chowchowmix....
    Vergessen: super Garten, super für die Hundis und später das Baby.....
     
    #7 Ruhrlady
  9. Und wir dürfen nicht höher als 1,20 m wegen des Bebauungsplans und des Ortsbildes.
     
    #8 Pelzgesicht
  10. Ja, diese grünen Zäune sind super stabil und auch recht dezent wie ich finde (bepflanzen muss man die so wie so) - aber auch recht teuer, oder? :hö:

    Ich muss noch erwähnen, das wir natürlich eine recht günstige Variante des Zaunes suchen ...

    Spell: Gute Idee. :)

    Das Haus gehört Joels Eltern - von daher werden wir keinen Stress mit unseren Vermietern bekommen. Ich dachte an eine Zaunhöhe von etwa 1,60 m - das müsste doch eigentlich reichen, oder? 1,40 m wären mir vielleicht zu knapp und 1,20 m ... Na ja ... Das ist ja nun wirklich kein Hindernis ... Herbert geht zwar über niedrige Zäune (wenn dahinter z.B. Kaninchen ihr "Unwesen" treiben) - aber generelle Tendenzen zum Abhauen hat er eigentlich nicht. Bei den kleinen Hunden ist es halt wichtig, das der Zaun unten dicht ist - springen tut von denen keiner mehr. :p

    Maschendraht ist sicher eine billige Variante, aber auch nicht so "sicher", oder? Ich habe keine Vorstellung davon, welche Möglichkeiten man hat ... Ausbruchssicher sollte der Zaun sein und natürlich möglichst günstig :)hmm:). "Schön" in dem Sinne muss er nicht sein.

    Der Garten muss noch ausgemessen werden, zumal an der einen Seite vermutlich kein neuer Zaun von Nöten ist - bleiben also drei Seiten. Ich denke mal, das mein Vater die Arbeiten übernehmen kann, so das wir die Kosten für einen Handwerker sparen können.
     
    #9 Consultani
  11. Ich habe ja bloß einen Puschelschwanzmix und zwei Teppichratten - von daher keine Listie-Auflagen. ;)

    Ja! Vor allem für die beiden Oppa Hunde, welche eh keinen Nerv mehr auf langatmige Spaziergänge haben. Sobald der Garten eingezäunt ist, dürfen und können sie sich endlich rein und raus bewegen, wie sie wollen (was vor allem für Struppek von Vorteil ist, weil dieser mindestens 10 Mal am Tag pinkeln muss ... :unsicher:).

    Ich freue mich schon total !!! :love:
     
    #10 Consultani
  12. Angesichts der Eigentumsverhältnisse würde ich dann die Drahtgittermatten bevorzugen!
    Meine Empfehlung : Wir haben über Ebay bei A 1 Zaundiscount gekauft !
    Die haben zeitweise auch "Komplettangebote"

    Auf jeden Fall Preisvergleich machen!
    Unsere gefüllten Matten haben wir hier vor Ort beim Händler gekauft,waren 300 € billiger,wie bei A 1Zaundiscount,beim Zaun von A 1 Zaundiscount haben wir 500 € gegenüber niedergelassenen Händler gespart.
     
    #11 Snief
  13. kennst ja unseren Zaun: vorne Maschendraht (mit Bewachs wegen der Optik) , hinten Wildzaun. Also Leo schafft jetzt schon die 1,20 vorne :unsicher:, hinten haben wir ja ca 1,50, der Zaun hält sie schon deshalb ab, weil der Wildsau so instabil ist (also ist er zwar fest aber wackelt ihr zu sehr :D).

    Also wenn das hier unsere Grundstück wäre hätte ich mir den Zaun aus Büffelchens Link bestellt......aber wer weiß wie lange wir hier wohnen: als kam auf Kostengründen nur die Wildzaunvariante für mich in Frage :lol:
     
    #12 Darla
  14. Darla - Du glaubst doch nicht ernsthaft, das ich jetzt noch weiß, wie Euer Zaun ausgesehen hat ... ?!? :lol:

    Der niedrige Zaun vorne, klar (das ist 1,20 m gell?) - aber hinten ...
     
    #13 Consultani
  15. Also wir haben von Beginn an 2 Meter hohen Maschendraht verbaut u. anschließend komplett mit Koniferen sehr eng bepflanzt, war mit dem einzigsten Nachbarn besprochen. Die Höhe hat nix genutzt, unsere Bordeauxdoggen haben sich einfach durchgebissen...
    Wir wohnen auf´m Land, da werden die gesetzl. Bestimmungen locker gehandhabt, wenn das Drumherum keine Einwände hat.
    Das Ordnungsamt hat nach dem Spaziergang unserer Wächter "nur 250 Euro" kassiert u. nen ausbruchsicheren Zaun gefordert, aber wie der aussehen muss haben die nicht sagen können. Wir haben jetzt doppelt gesichert mit Bauzaun, was anderes war so schnell nicht machbar.
    Wirst wohl doch bei zuständigen Ämtern fragen müssen, richte dich schon mal auf widersprüchl. Antworten ein:wand::wand::wand: LG u. viel Erfolg
     
    #14 Doug-Frauchen
  16. naja, ganz normaler Wildzaun eben (wie man ihn im Wald an den Autobahnen findet :p:( Metall, hässlich....aber erfüllt seinen Zweck
     
    #15 Darla
  17. So einen hab ich auch. War die günstigste Variante bei Ebay. ;) 1,50 hoch und hält nen echten Ausbruchskünstler von nichts ab. :rolleyes: Aber gut, ich bin eh meistens mit auf der Wiese.
    Ich hätte hier bis maximal 2m Höhe Zaun bauen dürfen ohne Genehmigung.

    Das ist aber wohl wirklich von Ort zu Ort verschieden. :unsicher:
     
    #16 Shicassy
  18. Wir reden hier von Herbert...;)

    Meine Große kann den im Stand überspringen, aber soviel Interesse hat sie daran nicht. Hat man nen Ausbruchkünstler nützt auch ein 2m Zaun nix.....
     
    #17 Darla
  19. Im direkten Vergleich Drahtgitter zu Maschendraht war Maschendraht etwa 1/3 günstiger. Nachteil: Kleine Hunde könnten sich (vielleicht) unten drunter durchschieben.

    Vorgehensweise:
    Bauamt anrufen wegen Bebauungsplan in eurem Wohngebiet. Falls zB nur 1,20 m Zaun erlaubt ist (das ist auch für den Herbert zu niedrig) kannst du den Antrag auf eine Sondergenehmigung stellen. Begründung: "Ausbruchssicherer Zaun für Hundehaltung."
    Kostet natürlich alles Geld...
    Dafür kann es nicht schaden, eine Einverständniserklärung der Nachbarn vorzulegen, an deren Grundstück eures grenzt (falls das Haus vermietet ist, braucht ihr die des Vermieters, nicht der Mieter.)

    Dafür gibt es ein beschleunigtes Genehmigungsverfahren, und alles weitere erklären sie dir dann auf dem Amt.

    So war es zumindest bei uns. Es gibt wohl auch Gemeinden, wo man für einen ordinären Gartenzaun keine Baugenehmigung braucht, aber hier bei uns war das so. Es gab sogar ne Baustellenbegehung während des Baus und hinterher - und beides kostete natürlich wieder Geld... :unsicher:

    Wir wollten übrigens erst 1,75 m Zaun und haben uns dann doch nur für 1,50 m entschieden, weil sonst die Nachbarn wie im Hühnerkäfig in ihrem Garten gesessen hätten.

    Zum Glück ist das für den Spacko okay. Der kommt zwar oben an den Rand, würde aber nie drüberspringen, weil er zu schlecht sieht. Ich denke, es würde auch für den Herbert reichen. Niedriger würde ich nicht nehmen wollen.

    LG,

    Lektoratte
     
    #18 lektoratte
  20. Eben. ;)

    Danke Margit für die Ausführungen.
     
    #19 Consultani
  21. Mensch Cons,das sieht ja total klasse aus,ich freu mich für euch und natürlich auf die "Nächste",die nen Garten für supi Grillpartys hat.....:D:D:D
     
    #20 timmy2000
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundesicherer Gartenzaun: Wie hoch? Wie beschaffen? Rechte?“ in der Kategorie „Hundeausrüstung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden