Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hundemetzger schockiert die Tierschützer

  1. Hundemetzger schockiert die Tierschützer

    Hohenlimburg/Hamburg. "Bei diesen Angeboten wird doch der Hund in der Pfanne verrückt", heißt es unter anderem auf der Internetseite ( Dieser Link wurde gesperrt. ), für die der Hohenlimburger Axel F. A. verantwortlich zeichnet.


    Doch klickt man auf der Startseite weiter zur "Neueröffnung einer Hundemetzgerei in Hamburg", erfasst nicht nur Hundefreunde das kalte Grausen. Dort sind die angebotenen Hunde nämlich nicht verrückt, sondern bereits tot. "Die Hunde kommen per Schiff, abgezogen und einzeln vakuumiert zur Weiterverarbeitung zu uns, ähnlich dem brasilianischen Rindfleisch", heißt es neben unappetitlichen Bildern, die Tierleiber zeigen.

    Angeblich, so schreibt der 28-jährige Hohenlimburger über seine Hundemetzgerei, die neben "Hunde-Käse-Krainer" und "Wiener Hundeecken" auch Rostpezialitäten zum Beginn der Grillsaison anbieten will, seien Handelsbeschränkungen mit Nordkorea ebenso weggefallen wie der § 34 des Lebensmittelgesetzes von 1986, welches nahezu 20 Jahre lang den Handel mit Hundefleisch in Deutschland verbat. "Alles Quatsch", so Dr. Jürgen Hild, der als Amtsleiter des Chemischen Untersuchungsamtes der Stadt auch für Lebensmittel zuständig ist, auf Anfrage der WR. "Der genannte Paragraph hat mit dem Sachverhalt überhaupt nichts zu tun." Dr. Hild ließ keinen Zweifel daran, dass das Schlachten und Verzehren von Hundefleisch nach wie vor verboten ist. Das gelte auch für Katzen und Ziervögel. "Das muss sich wohl um einen Karnevalsscherz handeln."

    Auch wenn die Hundemetzgerei am 1. April in der Hamburger Mönckebergstraße eröffnen soll, halten Tierschützer die geschmacklose Darbietung weder für einen Karnevals- noch für einen Aprilscherz. "Mit dem Schlachten von Hunden und dem Anbieten des Fleisches in einer Metzgerei macht man keine Scherze. Das ist eine große Sauerei, die viele Tierfreunde bis ins Mark trifft. Wir haben bereits ein bundesweites Protestecho registriert", sagte gestern der Hagener Udo Ily, Mitglied des Bundesvorstandes der Tierschutzpartei. Wir werden zudem überlegen, ob wir Anzeige erstatten. Auch die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" e.V. mit Sitz in Hamburg wurde von der Hohenlimburger Hundehalterin Heidi Reichling informiert.

    "Das haben bereits einige Tierschutzorganisationen getan, daher kann ich meine Seite jetzt erst recht nicht mehr vom Netz nehmen. Das würde ja bedeuten, dass ich klein beigebe", sagte Axel F. A. gestern zur Westfälischen Rundschau. Der Hohenlimburger, der die Hundfeind-Seite vor vier Wochen ins Netz stellte, nachdem er sich mehrmals über das Verhalten von Hundehaltern geärgert hatte, fühlt sich seither verfolgt und bedroht. "Vor 14 Tagen kam mir die Idee mit der Metzgerei. Seither komme ich nicht mehr zur Ruhe. Dabei wird doch überaus deutlich gemacht, dass es sich um einen Scherz handelt. Wer würde denn auf Hamburgs nobelster Einkaufsstraße eine Hundemetzgerei mit Hundevollschlachtfleisch, Hundehalb- schlachtfleisch und Suppenhunden eröffnen?"

    Der 28-Jährige, der seiner Ansicht nach weder zu Gewalt oder Hass gegen Hunde aufruft, sieht seine Aktion mittlerweile eher als "gesellschaftliches Experiment". "An den krassen Reaktionen der angeblichen Tierfreunde wird für mich mal wieder deutlich, wie intolerant die Hundehalter sind."

    24.02.2004 Von Andreas Reitmajer

    Quelle:
     
    #1 Kaze
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hmmm...wußtest Du, dass es in der Schweiz einige Bergdörfer gibt in denen "Hundeschinken" eine Delikatesse ist?

    Ich kann das zwar nicht nachvollziehen, aber das wäre doch mal ein wirklicher Grund sich aufzuregen.

    Dieser Provokateur geht mir doch am Hinterteil vorbei. Wieso einen Troll füttern?
     
    #2 Beckersmom
  4. Genau das, Sista. Mit den Protestreaktionen bekommt der doch genau die Publicity, die ihm real verwehrt zu sein scheint.
     
    #3 SabineW
  5. Mich interessiert es auch nicht wirklich,
    ich verstehe auch nicht, warum sich die Leute darüber aufregen, dass sie in Korea das Hundeessen legalisieren wollen - die haben eine ziemlich happige Hungersnot und über das Kuhschlachten bei uns regt sich auch niemand auf, nur weil keiner eine an der Leine führt.

    Ich habe es nur reingestellt, weil es hier schon so an die 5 Threads gab und einige nicht wussten, ob es ein Fake war.

    Ich wunder mich schon ein bisschen über die Zeitung, dass sie den Link für die Homepage auch noch reinsetzen, da wird der wieder massig Besuch bekommen,
    lg,
    Kaze
     
    #4 Kaze
  6. scherz oder nich möchte nich wissen was in einigen dönerbuden oder beim chinese so angeboten wird :unsicher:
     
    #5 cassy-men
  7. Ich hab die seite auch gesehn weil irgendjemand den link in den yahoo hundechat geworfen hat , und ich muss ganz ehrlich sagen mir is zur zeit der hunger auf jegliches fleisch vergangen Scherz hin oder her ich find dat nich witzig natuerlich sind Kuehe und schweine auch Tiere aber ich halt mir sowas nich in der wohnung/ haus und hab da auch keinen Bezug zu anders is das bei Hunden und katzen denn ich hab beides und allein die vorstellung das deren artgenossen verspeist werden da krieg ich das K****n .

    Wie gesagt jeder hat da ne andere meinung zu aber ich fands nich witzig und find den typen sollte man ordentlich dafuer zur rechenschaft ziehen .
    Mein Hund und die Katzen gehoeren fuer mich zu meiner Familie und ich glaub nich das die leute die sich jetzt darueber lustig machen es toll faenden wenn jemand ne "menschen metzgerei" aufmachen wuerd :sauer: .
     
    #6 Tina&Maja
  8. Aber das ändert doch nichts! Leben ist Leben - ob du da nun einen Bezug dazu hast oder nicht, ist doch total egal.

    Und nochmal auf Korea: die haben eine Hungersnot, Schweine und Kühe reichen nicht aus, Hunde laufen viele rum - hauptsächlich Straßenhunde. Die haben auch einen anderen Bezug zu Hunden und Katzen und deshalb kann ich gut verstehen, dass sie das legalisieren wollen.

    In Deutschland geht es uns halbwegs gut, wir können uns den Luxus leisten, ein Tier zum Spaß zu halten, sie erfüllen zwar (meistens) keinen Zweck, aber sie stören nicht. In Korea erfüllen die Straßenhunde auch keinen Zweck - sie sind Konkurrenten in der Nahrungssuche, sie verschlimmern die hygienischen Zustände, sie sind vielleicht auch eine Gefahr.

    Das rechtfertigt für mich schon mehr - ich bin Vegetarier, in Deutschland. Ich muss kein Fleisch essen - ich werde nicht verhungern. Ich habe keine Mangelerscheinungen, mir geht es rundum gut. Man darf keinen Unterschied zwischen einem Schweineleben und einem Katzenleben machen, nur, weil man Katzen mag.

    Ich persönlich mag Katzen nicht so gerne - gibt mir aber noch lange nicht das Recht, eine zu treten oder gar eine (überflüssige) Katzenmetzgerei in Deutschland zu eröffnen, oder sehe ich das falsch?

    lg,
    Kaze
     
    #7 Kaze
  9. Kaze, daß diese Schlachterei nicht existiert, weißt Du aber?

    watson
     
    #8 watson
  10. Ja klar, ich finde nur die Einstellung von Tina&Maxi "falsch" (wenn Meinungen falsch sein können),
    keine Sorge :hallo:
     
    #9 Kaze
  11. @ Kaze: Tina&Maja bitte nicht mit Nina&Maxi verwechseln ;)
     
    #10 Nina&Maxi
  12. :uhh: huups, sorry... nimms mir nicht übel, das kommt halt mit den Jahren :unsicher:
     
    #11 Kaze
  13. Kann in deinem hohen Alter ja mal vorkommen. :p
     
    #12 Nina&Maxi
  14. Die Hungersnot ist in Nordkorea.
    Die Legalisierung des Hundefressens soll aber in Südkorea gemacht werden.
    ciao Erwin
     
    #13 erwin
  15. Toll finde ich es nicht, aber ich weiß nicht, was daran "schlimmer" ist, als bei Schweinen und Kühen.
    Man kann es nur durch Boykott verhindern, ich kann nicht jammern, dass sie in Korea Hunde essen und hier weiterhin Schinken und Wurst einkaufen.
    Verhindern können es nur die Koreaner selber, da können wir uns aufregen wie wir wollen, eigentlich haben wir nicht das Recht dazu. Schließlich wären wir auch nicht begeistert, wenn uns ständig jemand sagen würde, was wir alles falsch machen, das wissen wir nämlich nur zu gut.
    lg,
    Kaze
     
    #14 Kaze
  16. Danke, du hast ein gutes Herz :D
     
    #15 Kaze
  17. Also, ich finde die Seite einfach nur geschmacklos, nur weil ich im moment von Rücksichtslosen Müttern und ihren Schädlingen genervt bin, (ich meine nicht alle Mütter/Kinder im allgemeinen sondern so die spezielle Sorte!).
    Rufe ich ja auch nicht auf einer HP im Scherz dazu auf, alle kinder zu Wurst zu verarbeiten... :unsicher:
     
    #16 Astonia
  18. Im Gästebuch dieser Seite steht ein Eintrag von einem User, der genüsslich beschreibt, wie er den Hund des Nachbarn quält wenn dieser nicht da ist. Er lässt ihn Helium einatmen und gibt ihm Schlaftabletten. Und er schreibt was von "bald ist HIMMLISCHE" Ruhe. Sorry, das ist krank. :heul:
     
    #17 Thaleia
  19. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundemetzger schockiert die Tierschützer“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden