Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hundehaftpflicht/Nutzen

  1. Hallo jetzt muss ich auch mal was fragen.
    Wenn ich selber abschätzen müsste würde ich sagen ich selber brauche keine Hundehaftpflicht da ich mit meinen Hunden in Jeder Situation ruhig bleibe. Nur Gegenüber werden wir meist angegangen .Worüber ich mich oft ärgere, dass wir in Gefahr kommen. was nützt da eine Haftpflicht ich habe ja in dem Moment wo es Ärger gibt. Ichhabe keine Kamera dabei sondern muss ja die Leinen Halten. Also ist es schwierig zu beweisen. Sollte jetzt mal dem Halter gegenüber etwas zustoßen und ich keine Beweise habe , dass es nicht an mir und meinem Rudel lag. Egel ob an der Straße oder in der Natur. Ich habe keine Versicherung genau aus dem Grund meine Hunde laufen in jeder Situation sehr gut und ich kann sie halten. Ist ja auch nicht schwer bei braven Hunden. Dennoch gibt es hier und da mal wegen ausrastenden Hunden Gehupe oder beleidigungen/streit.Aber wie schon erwähnt ich muss meine Hunde und mich in Sicherheit wissen und kann mich nicht umschauen Fotos oder Filme machen bzw. Zeugen .... meist ist auch keiner da der was gesehen hat
     
    #1 Karin Dürer
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hast du ein Auto? Ist doch sicher auch versichert, obwohl du gut fahren kannst?

    Es gibt so viele Möglichkeiten im Leben wo etwas passiert, was man selbst nicht beeinflussen kann... und sei es ein Fahradfahrer der über die Leinen fällt oder so.

    Davon abgesehen ist es in Thüringen zB Pflicht für alle Hundehalten, was auch sehr vernüftig ist :)
     
    #2 Pyrrha80
  4. Du hast keine Haftpflichtversicherung, bei mehreren Hunden? Das finde ich ganz schön mutig.
    Gerade deine eigene Argumentation, dass du im Ernstfall nicht beweisen könntest, dass du bzw. deine Hunde an einem Vorfall unschuldig sind, spricht doch eindeutig für eine Versicherung. Zum einen, weil die Versicherung dir ggfs. helfen würde, unberechtigte Ansprüche abzuwehren, zum anderen, wenn Ansprüche entstehen, die du nicht abwehren kannst, ist es u.U. ein großer Unterschied für dich, ob du das zahlen musst oder deine Versicherung. Ich rede jetzt nicht von einem Hundebiss und den daraus entstehenden TA-Kosten.

    Stell dir mal vor, einer deiner Hunde läuft in einer Chaos-Situation, die du nicht zu verantworten hast, aber nicht verhindern kannst, vor ein Auto, und es kommt zu einem Autounfall mit Personenschäden. Da wirst du nicht mehr froh. Nicht umsonst sind die Deckungssummen bei diesen Versicherungen siebenstellig.

    Nee, das finde ich wirklich am falschen Ende gespart. Auch wenn ein solcher Schadensfall unwahrscheinlich ist und die meisten ihn zum Glück niemals erleben, ist es mir das wert, ein Risiko, das ich im Ernstfall nicht tragen könnte, abzusichern.
     
    #3 snowflake
  5. Und falls einer der Hunde mal aus Versehen auf die Straße läuft? Kann ja trotz Vorsicht und Leine passieren :verwirrt:

    Die Kosten, die durch einen dadurch verursachten Verkehrsunfall entstehen, kannst Du vllt nicht aus eigener Tasche zahlen..schonmal dran gedacht???
     
    #4 embrujo
  6. Nehme gerne Tipps entgegen , welche Versicherung... bin ja am Überlegen ..
     
    #5 Karin Dürer
  7. Ich hatte bei alle meine Hunde Haftpflichtversicherung. Ich habe nie in Anspruch nehmen müssen, Gott sei Dank, aber ich würde persönlich nie ein Hund halten ohne Haftpflicht.
     
    #6 mama5
  8. Ich sehe das wie snowflake - es kann immer was passieren, was du nicht zu verantworten hast... Hund erschrickt sich, rennt vor ein Auto... Ohne Haftpflicht kannst du da direkt die Hand heben und die nächsten sieben Jahre recht sparsam leben...
     
    #7 DobiFraulein
  9. Schon klar ,aber bisher gab es für mich erst in letzter Zeit Häufungen von Situationen die mich ins grübeln bringen... deshalb informiere ich mich im Moment verstärkt
     
    #8 Karin Dürer
  10.  
    #9 Karin Dürer
  11. Ich war lange bei der HUK Coburg bzw. dann bei der HUK24, bin aber vor einiger Zeit zur HK Darmstadt gewechselt, die ich gerade für Mehrhundehalter interessant finde, weil es dort sozusagen Mengenrabatt gibt.
     
    #10 snowflake
  12. O.K ich muss ne entgültige Entscheidung treffen. Danke euch allen
     
    #11 Karin Dürer
  13. Ich bin bei der Haftpflichtkasse Darmstadt.
    Die haben jetzt zwei Schäden durch einen meiner Hunde problemlos abgewickelt.
    Und ja, auch meine Hunde sind gut erzogen, gehorchen super, aber man weiß nie wie dumm es kommt.
    Im ersten Fall war ich bei Dunkelheit unterwegs, mein Hund frei, Radfahrerin kommt mit Hund, ich gehe zur Seite, lasse meinen Hund absitzen, als die beiden vorbei sind, kommt der andere Hund leider zu mir, was ich nicht mitbekommen habe, mein Hund bellt denn an, der rennt weg, meiner hinterher, der Frau vors Rad, die fällt um...
    Zweiter Fall: mein Hund in der Wohnung einer Freundin, wir kochen, sind abgelenkt. In der Zeit frisst mein Hund ihr Sofa an. Typischer Fall von: "Das hat er noch nie gemacht!". Ups.

    Oder einer Freundin passiert: angeleinter Hund, sie geht Gassi, auf einmal ein Blitz mit lautem Donner, Hund kriegt Panik, rennt los, reißt ihr die Leine aus der Hand, rennt über Hauptstraße... zum Glück nichts passiert.

    Es kann so doof kommen und sooo teuer werden. Denke an einen neuen Mercedes, der im Graben landet bei dem Versuch einem Hund auszuweichen...
     
    #12 IgorAndersen
  14. Bist du Schweizerin? Hier sind ja die Gesetze etwas anders.

    Mal abgesehen davon, ich finde es grob fahrlässig keine Haftpflicht abzuschliessen. Die kostet nicht die Welt, aber wenn mal was passiert, dann bist du am A.... Es gibt so viele unvorhergesehene Situationen. Hund ist Hund, solange der gehen kann und Zähne hat, kann was passieren. Selbst wenn nur ein Einbrecher ein paar Löcher in der Wade bekommt, kostet das schnell ein paar Tausend.
    Hier in der Schweiz ist die normale Haftpflicht (die man als Autofahrer sowieso hat) liegt normal bei der Deckung von 3'000'000 denke ich. Ich hab sie auf 5 erhöht, seit ich Belle habe. Klar, ich bezahle die auch wenn ich sie ja noch nie brauchte, aber weiss mans? Wahrsagen oder Hellsehen kann ich persönlich leider nicht.
     
    #13 pat_blue
  15. Wie jetzt: die Kfz-Haftpflicht ist in der Schweiz eine allgemeine Haftpflicht, die für alle Schäden gilt?
     
    #14 snowflake

  16. Lebst du in Deutschland?

    Wenn ja, dann musst du entweder unermesslich reich oder.... sein, wenn du ohne Hundehaftpflichtversicherung unterwegs bist.

    Hast du mal über die Tierhalterhaftung gelesen? Nach der ist der Tierhalter grundsätzlich für Schäden, die das Tier verursacht, haftbar - auch ohne Verschulden des Tierhalters. § 833 Satz 1 BGB

    Was passiert, wenn dein Hund sich von der Leine reißt und einen Autounfall verursacht? Dabei ein Mensch dauerhaft verletzt wird? Und du für den Schaden auch aufkommen musst....
     
    #15 christine1965
  17. Ein gefallener radfahrer der lebenslang invalide bleibt,geht ins geld, meine hunden waren fuer 5 millionen CHF haftpflicht versichert., nicht wegen irgend einen eventuellen beissvorfall.
     
    #16 toubab
  18. In der CH ist ne Haftpflicht Pflicht, wir haben auch auf 5 Millionen versichert.
    Seit dem Tramtram, der um Hunde gemacht wird, haben wir auch ne Rechtschutzversicherung.

    Und selbst wenn es nicht Pflicht wäre, sofern man nicht Millionär ist, ist das aus meiner Sicht irgendwas zwischen blauäugig und fahrlässig.
     
    #17 hasch-key
  19. Und du bist auch noch Pflegestelle, sprich, du hast vielleicht immer mal Hunde da, die du noch nicht so gut kennst oder die eine Vorgeschichte haben... (oder sind die dann über den Verein versichert?)

    Hier in NRW ist die Haftpflicht bei jedem Hund über 20 kg bzw. 40 cm Schulterhöhe übrigens Pflicht. Du musst die Versicherung zusammen mit der Sachkunde bei Anmeldung nachweisen.

    Ich mag das Bürokratiehedös hier ja an sich nicht, aber in dem Fall halte ich das für sinnvoll.
     
    #18 lektoratte
  20. Ich habe auch für meine Kinder Haftpflicht gehabt. Meine Hunde waren auch alle erzogen, aber man weiss es nie. Der Hund kann erschrecken, wird gebissen und beisst zurück, freut sich und schmeisst jemanden um..........Ist bisher nicht passiert, aber man weiss es halt nicht. Da ich kein reiche Frau bin, möchte aber nicht das jemand wegen mir Schaden erleidet habe immer Haftpflicht gehabt.
     
    #19 mama5
  21. Hundehaftpflicht gibt es doch schon ab 40 Euro pro Jahr, den Betrag merkt man gar nicht. Und ich sehe das ähnlich wie bei meiner Privathaftpflicht, ich habe mich eigentlich auch unter Kontrolle und bin umsichtig und dennoch habe ich schon aus Dusseligkeit fremde Möbel, Brillen und Elektrogeräte kaputt gemacht und war froh, dass die Versicherung gezahlt hat.
     
    #20 Arrabiata
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hundehaftpflicht/Nutzen“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden