Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hunde-Auktion. Ist das erlaubt?



  1. Dachte das sei verboten?
    :verwirrt:
    Aha, düfte ein Vermehrer gewesen sein.
     
    #1 Irish
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Vor allem mit dem Zusatz "gutes zuhause" ... sicherlich wird der Höchstbietende auch das beste Zuhause bieten :rolleyes:
     
    #2 Pommel
  4. Ach Du meine Sch....
     
    #3 Findusine
  5. Hää?? Das is jetzt aber nicht wahr... Ach du liebe Güte. Was hab ich denn da gefunden..


    Verstehe, ich das richtig. Der Vermehrer selbst lässt absichtlich versteigern? Oder wie oder was...
    Sowas hab ich ja noch gar net gehört.
    Dachte diese Hinterhofzucht wurde aufgelöst..
    Also jetzt bin ich momentan etwas sprachlos..
     
    #4 Irish
  6. Hunde zu versteigern ist nicht verboten.

    Wo sollte so ein Verbot auch stehen? In welchem Gesetz?

    Einige Plattformen (Ebay z. B.) nehmen das in ihre AGB auf, dass keine lebenden Tiere versteigert werden dürfen. Das ist aber freiwillig.
     
    #5 Hovi
  7. DAS ist ja wohl der hammer ...

    ...vielleicht am Montag mal mit dem örtlichen VetAmt telefonieren?

    Andererseits ... rein rechtlich gibt es nichts, mit dem man das ganze unterbinden könnte.


    ...habe gerade die Liste der Hunde durchgeschaut ... ich frag mich ja, was dann aus den alten Beagle-Mädels wird ... die werden bestimmt nicht "der Renner" ... :( Eine wird sogar ohne Impfung angeboten ...

    ...das ist mir bei einigen aufgefallen - da sind die letzten Impfungen schon länger her und nicht mehr gültig... sind wohl dann die ausrangierten Wauzis?




    ...ach, sorry, aber das ist doch zum kotzen, mehr kann man dazu doch nicht sagen. Es kann doch eh jeder tun und lassen was er will ... :sauer:
     
    #6 Barneby
  8. Auktionen mit Tieren sind nicht verboten. Im Pferdebereich finden die regelmäßig statt. Wobei ich da aber auch denke, dass die Käufer sich von den Fohlen oder schon großen Pferden Siege erhoffen und auf bestimmte Qualitäten achten...
     
    #7 lunaiko
  9. Aber Pferde, Kühe, Ziegen usw.. gehören doch zu den Nutztieren.
    Wie auch immer. Ich finde es schlimm, daß dieser Vermehrer offenbar seine Hunde über ein Auktionshaus zum versteigern anbietet.
     
    #8 Irish
  10. Joh, hast recht... so in etwa wollte ich mein Posting auch verstanden wissen :hallo:
     
    #9 lunaiko
  11. :wut: zum kotzen...
     
    #10 sisa
  12. Pferde, Kühe und Co sind auch Tiere..warum sollte es bei Hund und Katze anders sein? Es gibt kein Verbot für Auktionen mit Tieren..Da kann man sich einen Anruf getrost sparen.
     
    #11 Wiwwelle
  13. wenn ich das richtig verstanden habe sind die hunde teil einer konkursmasse.
    in denn fall ist die insolvenz firma verpflichtet die hunde auf einer versteigerung anzubieten und im inet anzeigen zu schalten.
    da hunde nun mal in deutschland als sache gelten ist das nun leider mal so.
    in diesen fall sind nun mal die hunde nichts anderes wie bohrmaschinen in einer insolvenzen metalbude.
    hart aber deutsche realität.
     
    #12 wellblechdach
  14. ja leider ...wenn man bedenkt auch wieviele Kälber - Ferkel - Fohlen etc pp tagtäglich von Viehhändlern ersteigert + versteigert werden .........


    auch bei einem Offenbarungseid werden dir wertvolle Tiere aller Art weggenommen ......
     
    #13 kerstin+hogan
  15. in meinem Heimatort (in dem ich lange nicht mehr wohne) werden Fundhunde, nachdem sie eine zeitlang im städt. Zwinger untergebracht waren, versteigert.
    Eine Nachfrage, warum so ein unmenschlichen Verfahren angewendet werde, ergab: um Kosten zu sparen (Tierhemunterbringung) und weil es gesetzlich unanstandbar ist. Ist es tatsächlich. Aber menschlich ist es voll daneben.
     
    #14 persilia
  16. boah, wie krass! :sauer:

    und in dem oben genannten fall wird man wohl nur hoffen können, dass die hunde ansatzweise ein gutes zuhause finden. :heul:
     
    #15 Bine1976
  17. Das hat eine Freundin von mir auch geschickt bekommen und wir haben auch gesagt, dass das ja nicht wahr sein kann... .
     
    #16 Big-T
  18. Ich finde das einfach nur ganz schön traurig :(
     
    #17 AnnikamitAdele
  19. Die Verbandsgemeinde, in der ich wohne, hat vor Jahren drei Hunde versteigert, da die Besitzerin jahrelang keine Hundesteuer gezahlt hat.
     
    #18 Therese

  20. Wo lebst du denn?
    Wenn du für dein auto keine steuern zahlst wird es dir ja auch nicht weggenommen - kann ich garnicht so recht glauben...
     
    #19 Buroni
  21. Kaum zu glauben, war aber so.
    Ich muss mal schauen, ich hab glaube ich noch die Mitteilung im VG-Blättchen daheim. Wenn ich es finde stell ich es ein.
     
    #20 Therese
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hunde-Auktion. Ist das erlaubt?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden