Hund vergiftet

  • watson
Obdachlosenhund vergiftet
Stockum. "Vergiftet, im Nordpark, wurde meine Laica" so der wohl bekannteste
Obdachlose der Stadt "Peter von der Kö". Keinen Schritt hat er in den
letzten zehn Jahren ohne seine Hunde "Laica" und "Frau Frieda" getan.
Als der Obdachlose am 5.11.2000 aufwachte, lag der
Rottweiler-Schäferhund-Mischling verkrampft auf seinem Rucksack. "Ich rief
nach ihr, keine Reaktion, als ich dann ihren eiskalten Körper streichelte,
wusste ich, sie ist tot", flüstert Peter und weint.
Ein Tierarzt bescheinigte ihm später, dass sein Hund mit absoluter
Sicherheit vergiftet wurde. Wer so etwas tut? Peter weiß keine Antwort:
"Laica war so zutraulich und immer freundlich."
Doch nicht nur der Mann, der sich seit Jahrzehnten für die Menschen auf der
Straße einsetzt, ist verzweifelt, auch "Frau Frieda lässt den Kopf hängen,
sie braucht dringend eine neue Gefährtin, sonst stirbt auch sie". Bisher
blieb seine Suche nach einem neuen Hund aber erfolglos, weil er keines der
Tiere hätte frei laufen lassen können. "Zudem muss das Tier sanft zu Kindern
und auch Erwachsenen sein", so der Tierfreund.
Die Fraktions-Geschäftsstelle der Grünen der Stadt hilft bei der Suche nach
einem neuen Hund und sucht gemeinsam mit dem Obdachlosen nach einem
geeigneten Vierbeiner.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi watson :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gast2009082503
Ich könnte kotzen wenn ich sowas lese.
Für diese Menschen sind ihre Tiere der Familienersatz - aber über sowas machen sich solche Idioten vermutlich keine Gedanken



Die Grünen helfen bei der Suche nach einem neuen Hund?????

Dann wird der neue Kumpel für "Frau Frieda" die Größe eines Chihuahuas haben, und Leine und Maulkorb werden gleich mitgeliefert *grummel*



hüpfende Grüße
Sibse und Gipsy
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • shevoice
Das war doch der gleiche, der in Düsseldorf auf dem Podium war, oder?

Sein bester Satz: früher schützten uns die Hunde, heute müssen wir unsere Hunde schützen.


shevoice
 
  • Manu
So'ne Schweinerei!Leider bekommen sie diesen Mistkerl der das gemacht hat wieder nicht zu fassen.Und selbst wenn?Passieren tut ihm dann gar nichts,solche Leute sagen dann noch der Hund sei agressiv gewesen und er/sie bekommt dann noch eine Belohnung.Ich habe es echt so satt, das Hunde einfach nur noch von vielen Menschen wie das letzte behandelt werden und wir müßen tatenlos zu gucken.
So das mußte einfach mal raus.

Schöne Grüße


Manu
 
  • merlin
Ich glaube ich muss nichts mehr dazufügen.
Ihr wisst schon alle was ich jetzt wieder denke und fühle.

Es tut jedesmal so weh, als wenn es meine wären.

merlin


[Dieser Beitrag wurde von merlin am 24. November 2000 editiert.]
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund vergiftet“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten