Hund tötet 18 Monate altes Kleinkind im Elsass

  • robert catman


Ein Hund hat in einem Dorf im Elsass einen 18 Monate alten Jungen getötet. Der Hund habe das Kind am Freitagnachmittag in Epfig südwestlich von Straßburg attackiert und mehrfach gebissen, berichtete die französische Regionalzeitung „L'Alsace“ am Freitag unter Berufung auf erste Angaben von Ermittlern der Gendarmerie.

Wie furchtbar, und dann noch der eigene Hund. :heul:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi robert catman :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • kaukase
Wie furchtbar :(:heul:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • toubab
Na prima, sachen die die welt nicht braucht, der hund war angeleint? Und wer hatte die leine in der hand? Oder war er angekettet irgendwo.

Ich kann mich das nicht vorstellen das mein eigene hund mein kind umbringt, beissen vielleicht ( noch nie passiert) aber umbringen?

Ich wuerde gerne mehr erfahren ueber die umstaende. Furchtbar.
 
  • DobiFraulein
Schrecklich :(
 
  • Fact & Fiction
Die genauen Umstände kennt man noch nicht. Heute nachmittag hieß es, der Hund sei im Hof angebunden gewesen. Werde morgen hier mal rumfragen, meist ist die Buschtrommel ja schneller als die Berichterstattung.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Arrabiata
So stehts es in den französischen Zeitungen. Hund war im Hof der Oma angebunden, der Kleine ist drauf zugekrabbelt. Schrecklich.
 
  • Fact & Fiction
Ja, schrecklich.

Ich käme nicht auf die Idee, ein Kleinkind in die Nähe eines angebundenen Hundes zu lassen. Dass man die kleinen Krabbler nicht ununterbrochen unter Kontrolle hat, ist klar. Aber dann hätte man den Hund wegsperren sollen.
 
  • Arrabiata
Mit anderthalb konnte der Kleine sicher auch schon laufen.
Unverständlich, was da passiert sein kann. Vielleicht auch gestürzt und daraufhin hat der Hund zugepackt?
 
  • Fact & Fiction
Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Ermittelt wird sicher nicht gegen den Hund (für den hat der Bürgermeister die Tötung angeordnet).
 
  • Arrabiata
Google mal nach Epfig chien tué enfant, da erscheinen ganz viele Berichte.
 
  • Cira
Ja, schrecklich.

Ich käme nicht auf die Idee, ein Kleinkind in die Nähe eines angebundenen Hundes zu lassen. Dass man die kleinen Krabbler nicht ununterbrochen unter Kontrolle hat, ist klar. Aber dann hätte man den Hund wegsperren sollen.

Also, eigentlich schon, in dem Alter hat man Kinder noch ununterbrochen unter der Kontrolle. :(

...
 
  • mama5
Es ist furchtbar. Ich kenne die Umstände nicht, wie es dazu kommen konnte. Hatte einige Hunde schon, die haben alle Kinder gemocht (Gott sei Dank).
 
  • Arrabiata
Laut Zeitung hatte die Oma den Kleinen auf dem Arm.
 
  • toubab
Das war nicht der hund von die grosseltern, aber von ein familienmitglied, sie haben den hund dann und wann gehuetet.

Furchtbar, alles wird bei oma und opa abgeladen, jetzt muessen die damit leben und kommen noch drann von gesetzes wegen.
 
  • Arrabiata
Ja, sehr viel steht da nicht, die Oma konnte wohl noch nicht vernommen werden. Der Hund sei aus der Familie, wurde oft von Oma und Opa betreut und die Nachbarn sagen, der sei nie auffällig gewesen, man kenne ihn und habe ihn immer streicheln können, wenn er dort angebunden war.
 
  • Cira
Ja, sehr viel steht da nicht, die Oma konnte wohl noch nicht vernommen werden. Der Hund sei aus der Familie, wurde oft von Oma und Opa betreut und die Nachbarn sagen, der sei nie auffällig gewesen, man kenne ihn und habe ihn immer streicheln können, wenn er dort angebunden war.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Oma noch nicht vernehmungsfähig ist.
Was für ein schrecklicher Wahnsinn. :(

Und für Befürworter wieder eine Bestätigung, dass Staffs zu Recht auf der Liste stehen.

...
 
  • BlackCloud
Ich bin irgendwie irritiert ... die Oma hatte das Kind auf dem Arm, als es passierte? Wurde das Kind dem Hund vor die Nase gehalten?
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund tötet 18 Monate altes Kleinkind im Elsass“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten