Hund kratzt und schüttelt das Ohr

iron

15 Jahre Mitglied
hey leute,mein max hat folgendes problem:er schüttelt sich immer und kratzt sich am linken ohr.waaaaaaaaaas zum teufel kann das sein?war vor ca 4monaten beim tierarzt wegen fast der gleichen sache(er hatte sich immer im ohr aufgekratzt,da meint der tierarzt es liegt an den kopierten ohren)?????so und nun schüttelt er seinen kopf die gante zeit und kratzt sich am ohr...was ist das?wie kann ich es behandeon?liebe grüssle euer iron
 
Ich würd zum Tierarzt fahren....vielleicht zu einem anderen als letztes Mal, wenn du dich da nicht gut beraten gefühlt hast...Gute Besserung an deinen Max.
 
Meist haben sie dann was im Ohr, z.B. Milben oder ähnliches, die jucken oder tun weh, deshalb das schütteln und kratzen. Ich würd mal ganz schnell zu nem anderen TA gehen, denn an den kupierten Ohren liegt das bestimmt nicht.
 
Kannst du nicht mal reingucken in`s Ohr? Vielleicht ist nur was drin, Ohrenschmalz oder irgendein "Fremdkörper"?
 
Ich tippe auf ne Ohrenentzündung...
Bei kupierten Ohren kann ja auch alles an Dreck, Keimen und Wasser (Regen) ungehindert ins Ohr rein, die natürliche Barriere fehlt nunmal.

Was Du selbst machen kannst, ist Dir das Ohr anschauen ob ein Fremdkörper drin ist, das Ohr heiß ist oder unangenehm riecht.
Wenn ein Fremdkörper drin ist ab zum Tierarzt...
Wenn es "nur" heiß ist und etwas riecht, dann kannst Du das Ohr erstmal gründlich sauber machen.
( -> den "Rest" der Ohrfahne senkrecht nach oben halten/ziehen, vorsichtig mit einem Babyöltuch oder einem Wattestäbchen rein und das Ohr auswischen. Solange die Ohrfahne senkrecht nach oben ist, kannst Du nicht ans Trommelfell gelangen, das kann nur!!! passieren wenn das Ohr abkippt)

Beim saubermachen kann je nach Reizung auch etwas Blut am Wattestäbchen oder dem Tuch sein, dann sollte etwas Wundsalbe (Wattestäbchen in z.B. Bepanthen tunken, nicht mehr Salbe als daran haften bleibt) ins Ohr und das Ohr dann durchmassieren zum besseren Verteilen.

Bist Du unsicher, ab zum Tierarzt...ansonsten spätestens Montag dem TA vorstellen.
 
Bei Heidi sind es immer die Ohrmilben. Äußerlich ist nichts zu erkennen, aber es riecht dann auch unangenehm. Bei ihr sitzen die Viecher immer ziemlich tief, deswegen wackeln wir auch dauernd zum Tierarzt. Ohrspülung, Surolan. Also ich würde auf jeden Fall nochmal einen zweiten Tierarzt aufsuchen.

LG Tina
 
Surolan hilft aber NICHT gegen Ohrmilben, Surolan ist gegen Pilzsporen und Entzündungen.

Gegen Ohrmilben ist das wirksamste eine Ampulle Stronghold in den Nacken und mit Orisel Uno gegen die Milben. ;)
 
Meine hatte das auch schon. War dann beim Tierarzt und habe dann auch Surolan genommen.
Ich würde auf jeden Fall noch zu einem anderen Tierarzt gehen.
 
Beim Rüden hier ist es das Ohrenschmalz - hat er wohl generell ein bisserl viel von. Wenn das dann antrockenet, nervt es ihn, er fängt an zu schütteln und zu kratzen. Wenn dann nicht Ohrreiniger und etwas Surolan kommt, dann wütet er solange mit den Pfoten am Ohr bis wirklich eine größere Behandlung notwendig wird...
 
WEnn unser Bulli die ganze Zeit, am Ohr kratzt und noch schüttelt, können wir davon aus gehen, das er wieder eine Ohrenentzündung hat. Das ist sehr typisch, denn kopf zu schütteln und noch kratzen.. unser Bulli hat das so oft, das wir die mittelchen zu hause haben und nicht zum TA müssen.

Deinen TA würde ich aber Dringend wechseln, und bitte geh zum ta, weil wenn es eine Ohrenentzündung ist, kann sie auch schnell , schlimmer werden.

Gute Besserung:)
 
huhu...danke für eure antworten.werde das ohr jetzt mit watte+wattestäbchen reinigen und wenn es dann net besser wird ab zum ta.schönen tag noch
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund kratzt und schüttelt das Ohr“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

2
Doch - die TE kommt aus Baden-Württemberg, und da begutachtet die Hundestaffel der Polizei den Hund in solchen Fällen.
Antworten
13
Aufrufe
1K
lektoratte
lektoratte
D
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Ja schon, aber es hängt zusammen. Deshalb funktionieren diese Desensibilisierungen, weil die auf das überschiessende Immunsystem wirken.
Antworten
20
Aufrufe
2K
pat_blue
pat_blue
C
Das ist ja nun auch das genaue Gegenteil von dem, was ich moniert habe und natürlich AUCH shice. Wie wäre es mit einem gesunden Mittelding? Das wäre mein Favorit ;)
Antworten
38
Aufrufe
6K
Consultani
C
Katzenmama
Danke für den Tipp, ist aber im Herbst erst in der Uni Gießen gemacht worden als er letztlich diese Milbenallergie hatte:hallo:
Antworten
6
Aufrufe
971
Katzenmama
Katzenmama
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
504
Podifan
Zurück
Oben Unten