Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hund aus dem Tierschutz wohl doch nicht so einfach wie beschrieben

  1. Guten Tag zusammen!

    Ich stell mich mal kurz vor bevor ich meine Problematik schildere: 23 Jahre alt und bin Selbstständig (Hund läuft also den ganzen Tag bei mir mit). Ich hatte vorher noch keinen festen Hund, aber konnte einige Erfahrung mit Pflegehunden sammeln

    Vor 2 Wochen hab ich jetzt einen Hund aus einer Tierschutzorganisation geholt. Beschrieben wurde sie mir als Malinois Mix, verschmust, Menschenlieb und unkompliziert (das Wort hat mich bei der Rasse schon ein bisschen stutzig gemacht.). Sie müsste aber noch einiges lernen was Kommandos angeht.

    Soweit so gut. Dann ist Sie angekommen und als erstes ist mir ihr breiter Schädel aufgefallen. Selbst der Doc meinte, da ist kein Mali drinnen, sondern ein Elternteil wird wohl ein Amstaff sein, gemixt mit Schäferhund. (Wie mir das auf den Bildern nicht auffallen konnte ist mir schleierhaft, es waren aber witzigerweise nur Bilder von einem schrägen Winkel online und keins wo man den Hund komplett sieht *grmpf*).
    Die ersten Tage verliefen dann problemlos. So ab dem 5 Tag fing sie dann aber an zu beißen. Wenn ich am Schreibtisch sitze einfach mal in den Arm / in die Hand oder aber halt ins Bein. Scheint eher spielerisch zu sein, jedoch aber trotzdem mit voller Kraft sodass es blutet. Das macht Sie auch bei anderen Leuten.
    Ich hab dann versucht das ganzen auf Spielzeug/Beißwurst umzulenken, aber da hat sie kein Interesse dran. Weder Aus, noch Aua schreien noch körperlich wehren haben sie davon abgehalten zu beißen. Auch aus dem Raum gehen und kurz warten unterbricht die Situation nicht. Eine Beißhemmung ist anscheinend nicht vorhanden.
    Dazu kommt noch ihre unverschämtes Verhalten (logisch, Sie hat es nie gelernt) und ihre Sturköpfigkeit.
    Auch an sportlicher Auslastung hat sie wenig Interesse (Joggen/Fahrradfahren). Es scheint so als ob sie sich nur rangeln bzw mit anderen Hunden spielen will, was ich ihr aber in meinem Alltag definitiv nicht bieten kann...

    Jetzt hab ich erfahren, dass sie seit sie ein Welpe ist an der Kette war bzw als Wachhund. Meine Bedenken sind jetzt natürlich, dass da ein zweijähriger Erziehungsmarathon auf mich zukommt (Aussage meiner Tiertrainerin). Von dem Risiko eines Rassegutachtens und den damit verbundenen Konsequenzen hier in Bayern mal ganz abgesehen.

    Um ehrlich zu sein fühl ich mich mit der Situation aktuell ein bisschen überfordert. Ich hab keine Angst vor dem Hund und biete ihm immer konsequent parole. Aber der Charakter hat sich laut der Beschreibung in meinem Kopf etwas anders angehört.... Zurückgeben ist für mich eigentlich ein NoGo, aber sollte die Aussage der Trainerin stimmen, kann ich dass mit meinem Alltag definitiv nicht stemmen....

    Ich bin auch Skeptisch bezüglich ihres Charakters. Ich hab keine Erfahrung mit Listis bzw Amstaffs. Wird der Charakter immer durchdringen? Oder ist das nur ein Klischee?

    Habt ihr vielleicht Rat? :(
    Eventuell war ich auch einfach zu blauäugig und hab mir das ganze zu einfach vorgestellt...:wand:
     
    #1 Industrietechnik
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Der Fehler liegt sicher im wesentlichen nicht so sehr bei dir. Wenn und hätte hilft da jetzt auch nicht weiter.
    Noch ist der Hund nicht richtig angekommen und wenn ihr nicht so nicht nicht zusammen passt, auch, weil du einen sehr sportliche Malimix willst, der intensive Beschäftigung mag und auch von dir einfordert, dann ist es einfach der falsche Hund.
    Ich habe und hatte einige solche Mixe aus dem TS, wie du ihn jetzt zu haben scheinst und das sind einfach ganz andere Hunde mit deutlich geringeren Ansprüchen.
    Das Verhalten, was du beschreibst, wundert bei mangelnder Erziehung nicht. Der Hund scheint schlicht und einfach distanzlos zu sein, weil er nie Regeln gelernt hat.
    Das zu beheben, notfalls mit etwas kompetenter Hilfe, sollte kein Problem sein für jemanden, der sich für so einen Hund entscheidet, weil er sie.mag.
    Um ein Rassegutachten, ob du den Hund in Bayern überhaupt halten darfst, sollte und muss sich der Verein schleunigst kümmern, wenn du ihn behalten möchtest.
     
    #2 matty
  4. Bitte Schäferhund erfahrenen Trainer suchen.
     
    #3 kitty-kyf
  5. Ohje, das ist wieder so ein trauriger Fall, wo ich denke: was die einen Tierschützer zuviel machen, an kritischster Überprüfung und Auswahl der neuen Halter, machen die anderen zu wenig. Fast schon so nach dem Motto: Hauptsache "gerettet" und untergebracht, egal ob's passt, egal ob der Halter das Tier händeln kann, egal ob die Rassezugehörigkeit vielleicht später Probleme mit Behörden nach sich ziehen könnte. Ganz egal.
    Sowas kommt in letzter Zeit eher häufiger vor, als seltener, habe ich den Eindruck.

    Was die Rasse, bzw. Mischung betrifft, kennen sich andere hier besser mit dem Vorgehen speziell in Bayern aus.

    Was das Verhaltensproblem angeht, habe ich von deiner Schreibe her den Eindruck, du könntest durchaus in der Lage sein, das hinzukriegen. Erst recht, wenn du sowieso schon eine Trainerin hinzugezogen hast.
    Wenn du die Hündin ansonsten ins Herz geschlossen hast, wirst du das sicher schaffen und es wird dann die Mühe auch wert sein.

    Das Rasseproblem würde mich nervöser machen. Das sollte geklärt werden. Und da ist absolut der Verein in der Pflicht.
     
    #4 sleepy
  6. Wenns denn einer ist.....
    Würde die Orga ihn / sie zurücknehmen?
    Wie kommt deine Trainerin darauf, dass es 2 Jahre dauert? Kann sie hellsehen? Nur schon deshalb würd ich jemand anderen suchen....
    Wie reagierst du denn, wenn die schnappt?
     
    #5 pat_blue
  7. Das hab ich total überlesen, dass du schon einen hast. Und ich hab das so kurz geschrieben, weil mein längerer Beitrag weg war.
    Aber was vielleicht helfen kann:
    Box. Wenn du arbeitest sollte der hund in eine Box oder auf einen Platz. Damit er nicht auf die Idee kommt aus langer Weile Mal in dich zu kneifen.
    Wenn deine Trainerin sagt: kommt was auf dich zu, dann klingt das erstmal viel, aber danach bist du durch.
    Was machst du denn so mit ihr? Sucht sie vielleicht gern?
     
    #6 kitty-kyf
  8. Ich höre bei dem "eigentlich" ein NoGo heraus, dass du aber doch mit dem Gedanken spielst. Und ich finde, das darfst du auch.
    Wenn sie dir einen Hund "angedreht" haben, der nicht zu deinem Leben passt, obwohl du erklärt hast, was für eine Art Hund du suchst, und den Hund sowohl charakterlich als auch rassemäßig falsch "deklariert" haben, und du das wie du sagst nicht stemmen kannst, ist Rückgabe meiner Meinung nach durchaus eine Option. Dann aber lieber bald, solange der Hund sich nicht vollends eingelebt hat.
     
    #7 snowflake
  9. Darf man denn Mal ein Bild sehen?
     
    #8 kitty-kyf
  10. Das mit den 2 Jahren musst du definitiv nicht ernst nehmen, wenn es nicht mehr Probleme gibt als die, die du beschriebenen hast.
     
    #9 matty
  11. Danke Dir Matty für die ausführliche Antwort! Der Hund ist aus Rumänien gekommen. Soweit ich das verstanden habe, dürfte er garnicht ins Land gekommen sein, wenn da wirklich Amstaff drinnen ist, oder? Was passiert dann, wenn das Rassegutachten dementsprechend ausfällt?



    Ob sie ihn zurücknehmen weiß ich nicht. Hab sie noch nicht angesprochen. Die sind da ja selten erfreut drüber.:rolleyes:
    Naja sie meinte vom Verhalten her und der fehlenden Sozialisation (bzw Deprivationsschaden) wird das ein Haufen Arbeit, vor allem weil sie nicht denkt, dass der Hund viel Will-to-Please in sich trägt.

    Wenn sie mich beißt, dann steh ich auf, mein Korrekturlaut ertönt und ich geh einen Schritt auf sie zu. Dann springt sie aber hoch und schnappt danach. Sollte ich meine Arme dann verschränken gehts halt an den Beinen weiter. Sie kriegt dann von mir auch mal eins drauf (sanft wohlgemerkt :p) und fängt dann an zu motzen. Das geht dann immer so 2-3 Minuten (!) bis sie irgendwann ihren Frust am Hundebett rauslässt. Was ich natürlich auch unterbinden muss.
    Letztendlich hilft es dann nur sie ordentlich zu packen und kurz mal festzuhalten, damit sie die Situation versteht.
    Wenn ich was total falsch mache, sagt mir das gerne!

    Bilder kommen gleich!
     
    #10 Industrietechnik
  12. Sooo hier die Bilder
     
    #11 Industrietechnik
  13. Naja bis jetzt ist es ziemlich schwer etwas zu finden worauf sie Lust hat. Ausdauersport ist es wahrscheinlich eher nicht :nee: Ansonsten fehlt ihr leider die Impulskontrolle um über einer Sache zu bleiben. Fährte währe wahrscheinlich aktuell noch schwer denkbar, außer wenn alles drum herum ruhig ist
     
    #12 Industrietechnik
  14. Mein lieber Herr Gesangverein, ist die hübsch. :woot:
    Und wie die gucken kann... :love:

    Naja, schwer zu sagen, ob da wirklich ein Listenhund drin ist. Vielleicht in dritter Generation? Könnte aber auch genausogut Boxer-Schäferhund sein...?
    Extrem klar und eindeutig finde ich das nicht, optisch.
     
    #13 sleepy
  15. Also erst mal zu den Bildern: Ich sehe da keinen Staffmix. Allerdings auch keinen Mali.
    Und zu deinem Verhalten:
    Dann würde ich sie gleich packen und festhalten, und nicht erst nach ein paar Minuten.
     
    #14 snowflake
  16. Okay danke euch beiden.
    Dann versuch ich das nächste mal, das Problem gleich zu unterbinden.

    Bleibt nurnoch die Frage des Rassegutachtens und des Charakters generell. Der Unterschied zum Mali dürfte ja nicht unerheblich sein, oder?
     
    #15 Industrietechnik
  17. Ich finde sie sehr hübsch muß ich sagen..zum Rest..die Hündin ist innerhalb von 2 Wochen noch nicht angekommen und eine Bindung habt ihr auch noch nicht. Gib euch beiden ein wenig mehr Zeit um herauszufinden was euch Spaß macht, wie ihr so tickt (das muß sie ja genauso herausfinden wie du). Ich denke schon das sie ein Hund ist mit dem man arbeiten und Spaß haben kann...

    Tante Edit sagt: Ein Listenhund Mix sehe ich da nicht um ehrlich zu sein :kp:
     
    #16 bxjunkie
  18. @Industrietechnik Um das noch kurz zu erläutern: mir scheint nach deiner Beschreibung, dass sie das wirklich als Spiel auffasst, wie du ja auch vermutest. Wenn du erst eine Zeitlang nicht durchgreifst, wie soll sie lernen, dass sie das von Anfang an unterlassen soll?
    Nein heißt nein. Fertig.
     
    #17 snowflake
  19. Ich habe schon mehrere Hunde direkt aus dem Ausland adoptiert und nach meiner Erfahrung waren alle randvoll mit Adrenalin und erst mal arg neben der Spur. Meine musste ich in der ersten Zeit zur Ruhe zwingen, damit sie sich allmählich entspannen konnten.

    Meine Tipps: Der Hund bekommt einen Ort der Ruhe zugewiesen. Wenn er nicht da bleibt, anbinden. Wir mussten für unseren Tano zum Anbinden übrigens eine ummantelte Metallleine besorgen, weil er alle anderen durchgebissen hat.

    Erst mal nur Routine: Gleicher Tagesablauf, Ruhezeiten, Aktivzeiten. Nicht hochpushen.

    Hilfreich ist es, den Stress wegkauen zu lassen: Gefüllte Kongs, Kauknochen etc. Je mehr der Hund kaut, desto mehr fährt er sich runter,

    Zwei Wochen ist für so einen Hund nach einem Transport und aus schlechten Verhältnissen kommend nicht viel. Bei uns kamen die Hund so nach 4 Wochen allmählich zur Ruhe.
     
    #18 Paulemaus
  20. Ich persönlich, aber das ist nur meine Meinung, käme bei dieser Optik nicht auf die Idee, ein Rassegutachten anzufordern. Die Gefahr, dass jemand die auf der Straße für einen Listenhund hält, halte ich für gering.
    Und den Charakter kann dir auch ein Rassegutachten nicht erschließen. Es ist ein Mix, höchstwahrscheinlich ein Multimix. Da kann optisch wie charakterlich alles mögliche und unmögliche bei rum kommen. Selbst wenn sie die Optik weitgehend von einem Elternteil hätte (ich sehe da wie gesagt überhaupt keine identifizierbare Rasse), müssten die Charakteranteile nicht im gleichen Umfang von diesem Elternteil geerbt sein.
     
    #19 snowflake
  21. Ergänzend: Hast Du mal versucht, Dich wegzudrehen, anstatt auf sie zuzugehen?
    Paco war am Anfang ähnlich, er wollte immer an mir hochkrabbeln, wenn ich saß und an meinem Hals knabbern. Die HT hat mir geraten, mich deutlich abzuwenden, z.B. mit einem "Jetzt nicht" Die Wirkung war verblüffend, der Hund blieb mit seinen 4 Pfoten am Boden
     
    #20 Paulemaus
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund aus dem Tierschutz wohl doch nicht so einfach wie beschrieben“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden