Hühner: Käfighaltungsverbot soll aufgehoben werden!

  • Mausili

Wir verklagen Aldi


Supermärkte und Discounter haben das Thema Tierschutz für ihr Marketing entdeckt – so auch Aldi und Lidl. „Als erster Lebensmittelhändler beendet ALDI das Kükentöten“ verkündete Aldi im Frühjahr auf seiner Internetseite. Lidl zog nach und versprach im August in einem Werbeprospekt, mit dem Kükentöten "jetzt Schluss" zu machen, denn man habe ein „Herz für Küken“. Hört sich gut an. Doch korrekt müssten die Werbeversprechen lauten: „Wir schaffen das Kükentöten bald ein bisschen ab“ oder „ALDI beendet das Kükentöten bis 2022 vielleicht etwas“. Denn Aldi und Lidl verschwiegen, dass es nur um die als Schaleneier verkauften Eier geht – nicht aber um die Eier, die in Lebensmitteln wie Nudeln, Backwaren oder Fertiggerichten verwendet werden. Dabei steckt rund jedes zweite in Deutschland konsumierte Ei in verarbeiteten Lebensmitteln...


:wand:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili

Gute Neuigkeiten: Burger King wird 100 % käfigfrei


Es ist geschafft: Burger King und zwei weitere internationale Fast-Food-Ketten werden zukünftig weltweit auf Käfigeier verzichten! Ein weiterer Schritt in eine käfigfreie Welt.


Jeder, der schon einmal ein Huhn getroffen hat, weiß, wie neugierig und empfindsam diese Tiere sind. Gleichzeitig gehören sie zu den am meisten misshandelten Lebewesen auf dem Planeten. Sie werden in winzige Käfige gestopft, in denen sie sich kaum bewegen können. Sie leiden physisch und psychisch...



:applaus:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili

Hühnerleid bei Wiesenhof-Vertragspartner -->> PETITION & VIDEO


Hühner getreten und herumgewirbelt: Aufnahmen belegen Tierleid

Hilf uns, die systematischen Missstände endlich abzuschaffen! Unterzeichne unsere Petition und fordere: Eine Anpassung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, die endlich den Vorgaben des Tierschutz Gesetzes entsprechen muss.Eine Erhöhung der Kontrolldichte in Tierhaltungsbetrieben durch die Veterinärbehörden. Jeder Betrieb sollte zumindest jährlich bis alle zwei Jahre kontrolliert werden.Eine Verschärfung des Strafrechtes im Tierschutz, um Verstöße gegen das Tierschutzgesetz wirkungsvoll ahnden zu können...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Initiative Bruderhahn"
Heute, Dienstag, 05.01.2021 bei natürlich! im SWR Fernsehen


Auch die männlichen Küken dürfen leben. Im Hofgut Rengoldshausen werden anders als in vielen Betrieben der Massentierhaltung männliche Küken nicht geschreddert...



 
  • Mausili

Kabinettssitzung: Kükentöten soll verboten werden – doch das Leiden geht weiter


System-Problem der Hochleistungszucht bleibt, stärkere Förderung tierschutzgerechter Alternativen nötig


Hamburg, 02. Dezember 2020 – 19. Januar 2021 – Morgen beschließt das Kabinett den Gesetzesentwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums zum Verbot des Tötens männlicher Küken. Dazu kommentiert Ina Müller-Arnke, Nutztierexpertin VIER PFOTEN Deutschland:...





Kükentöten wird ab 2022 verboten

Für Geflügelzüchter ist das Aufziehen männlicher Küken unrentabel – Tierschützer prangern deren massenhafte Tötung seit Langem an. Nun wird dies qua Gesetz neu geregelt...



 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Mausili

„Nein! zum Kükentöten“: REWE stellt als erster Händler alle frischen Eier der Eigenmarken um


REWE stellt ab sofort auch bei „ja!“-Frischeiern sukzessive auf eine Kükentöten-freie Lieferkette um. Damit ist REWE der erste große Lebensmittelhändler in Deutschland, der das komplette Schaleneier-Sortiment der Eigenmarken in allen Haltungsformen (Bio-, Freiland- und Bodenhaltung) bis Ende 2021 auf „ohne Kükentöten“ umstellt. Verbraucher:innen erkennen die Eier am neuen „Nein! zum Kükentöten“-Schriftzug auf dem Eierkarton, der das traditionelle „ja!“-Logo der Eigenmarke ersetzt...



:zustimm:
 
  • Mausili

Fordern Sie Hardrock ohne Käfigeier -->> PETITION


Die Marke Hard Rock Cafe will ihren Kund:innen in 75 Ländern ein positives Erlebnis verkaufen. Sie wirbt nicht nur mit Erinnerungsstücken aus der Musikgeschichte, sondern hat sich auch die Leitsätze »Save the planet«, »Love all – serve all« und »Take time to be kind« gegeben. Dass weltweit Millionen Hennen für billige Eier in Käfigen leiden, ist dem Konzern dahinter allerdings egal. Erinnern Sie ihn jetzt an seine eigenen Werte...



 
  • Mausili

Lebensmittelunternehmen fordern Ende der Käfighaltung von „Legehennen“


EU-BürgerInnen fordern die Abschaffung der Käfighaltung in der europäischen Landwirtschaft. Heute wenden sich führende Unternehmen aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor mit einem gemeinsamen Brief an die EU-Kommission und die Abgeordneten, um dieses Anliegen zu unterstützen...





Lebensmittelunternehmen stellen sich hinter «End the Cage Age»-Initiative
17.03.2021: EU-Bürger*innen fordern die Abschaffung der Käfighaltung in der europäischen Landwirtschaft. Heute wenden sich führende Unternehmen aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor mit einem gemeinsamen Brief an die EU-Kommission und -Abgeordneten, um dieses Anliegen zu unterstützten...




 
  • Mausili

Ich wollt´ ich wär´ kein Huhn? Der Ostereier-Check von VIER PFOTEN


Ei-frei am tierfreundlichsten, bei Eiern aus Bruderhahn-Initiativen auf ökologische Aufzucht achten


Hamburg, 24. März 2021 – Auch dieses Jahr werden traditionell wieder Millionen Eier für das Osterfest eingekauft. Ihr Konsum bedeutet immer noch den Tod für Millionen männlicher Küken, ein Verbot dieser Praxis ist erst für 2022 geplant. VIER PFOTEN gibt VerbraucherInnen Tipps für einen tierfreundlicheren Ostereierkauf...



 
  • Mausili

TV-Tipp: "Super Huhn, super Ei"

Heute, Montag, 29.03.2021, ab 21:00 Uhr im HR

Hühner sind die heimlichen Superstars unter unseren Nutztieren. Sie liefern Fleisch und Eier, sind klug und sozial. Doch moderne Hybridhühner müssen vor allem produktiv und rentabel sein, entweder massenhaft Eier legen oder sich in kürzester Zeit mästen lassen. Ihre natürlichen Bedürfnisse bleiben oft auf der Strecke. Aber ein besseres Hühnerleben ist möglich. Und auch für den massenhaften Tod im Schlachthof gibt es eine Alternative...



 
  • Mausili

Schlimmster Geflügelpestausbruch aller Zeiten wird nicht der letzte sein


Ursachen bekämpfen, statt Tiere zu töten / Extreme Tierdichten sind für die rasante Verbreitung des Virus verantwortlich


Hamburg, 29. März 2021 – VIER PFOTEN kommentiert die millionenfachen Tötungen von Tieren nach dem bisher schlimmsten Ausbruch von Geflügelpest aller Zeiten in Deutschland. Dazu Dr. Nora Irrgang, Nutztierexpertin bei VIER PFOTEN:...



:wand:
 
  • Mausili

5 ungefärbte Wahrheiten über Eier -->> VIDEO


Langsam beginnt der Frühling, Ostern naht. Auch wenn dieses Jahr coronabedingt nicht alles so sein wird wie sonst, starten die ersten Vorbereitungen für die Feiertage im engsten Kreis. Für viele Menschen gehören typische Ostertraditionen wie das Eierfärben und Bemalen genauso zum Fest, wie das Essen übermäßig vieler Eier in den unterschiedlichsten Gerichten. Im Jahr 2020 wurden pro Person ganze 239 Eier verzehrt! Besonders zu Ostern steigt die Nachfrage deutlich an. So verbrauchte man im vergangenen Jahr allein in Deutschland insgesamt 20 Milliarden Eier. Was jedoch hinter dieses Eiern steckt, wird bei spaßigen Familienbräuchen zum Feiertag meistens nicht bedacht: Ganz egal ob Boden-, Käfig- oder auch Biohaltung, für Hühner bedeutet das ganze System der Eierindustrie massives Leid!...



:wut:
 
  • Mausili

Tierwohl: Foodwatch kritisiert Vermarktung von „Bruderhahn-Eiern“


Berlin. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat vor Ostern die Vermarktung sogenannter „Bruderhahn-Eier“ kritisiert. Die Bruderhahnzucht sei nicht nur unwirtschaftlich, sondern zementiere auch die katastrophalen Zustände in der Hühnerhaltung, erklärte Matthias Wolfschmidt, Veterinärmediziner und Strategiedirektor bei Foodwatch, am Dienstag in Berlin. Stattdessen sollte auf sogenannte Zweinutzungshühner umgestiegen werden. Diese Rassen seien robuster und weniger krankheitsanfällig. Zudem eigneten sie sich sowohl für die Eier- als auch zur Fleischproduktion...



:(
 
  • Mausili

Das Kükentöten wird in Deutschland womöglich doch nicht komplett beendet


Bundesregierung erarbeitet Vorschlag für Ausnahmen vom Verbot – Union und SPD wollen beraten


Osnabrück (ots) – Das Töten männlicher Küken wird in Deutschland womöglich doch nicht vollständig beendet. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, arbeitet das Bundeslandwirtschaftsministerium derzeit an einem ergänzenden Formulierungsvorschlag zum im Januar vom Bundeskabinett beschlossenen Verbotsentwurf. Dieser Vorschlag soll Ausnahmen für den Fall vorsehen, dass die Eintagsküken an solche Tiere verfüttert werden, die auf entsprechendes Futter für eine artgerechte Ernährung angewiesen sind...



 
  • Mausili

Bildergalerie: So sieht die Eierproduktion wirklich aus


Mehr als 62 % der Legehennen in Österreich müssen in der sogenannten Bodenhaltung leben. Der VGT liefert in einer neuen Bildergalerie
Einblicke in diese Haltungsform.


Aktuelle Bilder aus österreichischen Bodenhaltungen zeigen, wie trist das Leben von Legehennen in dieser Haltungsform ist. Das Ziel dieser Haltung ist es, möglichst viele Tiere auf möglichst kleiner Grundfläche unterzubringen und so möglichst viele Eier zu geringen Kosten zu produzieren. Die knapp 7 Millionen Legehennen in Österreich legen rund 1,7 Milliarden (!) Eier pro Jahr – eine Folge von Leistungszucht und Legedruck auf Kosten der Tiergesundheit...



:sauer:
 
  • Mausili

Massentierhaltung von Legehennen in der Eierproduktion


Hühner sind nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland die meist genutzten Tiere. Der Eierkonsum hat erhebliche Auswirkungen auf das Wohlergehen der Hühner. So müssen sie während Zucht und Haltung diverse schmerzhafte Eingriffe über sich ergehen lassen, um den unnatürlichen Haltungsbedingungen angepasst zu werden. ProVeg macht auf die Situation der Legehennen aufmerksam und weist auf gesunde Alternativen zu Hühnereiern hin...



:wut:
 
  • Mausili

Globus schließt sich Masthuhn-Initiative an


Die Globus SB-Warenhaus Holding hat sich der Europäischen Masthuhn-Initiative angeschlossen und wird ihre Tierschutzstandards für Hühner in der Mast anheben. Vorausgegangen waren Gespräche mit der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt. Diese hat die Initiative gemeinsam mit 29 weiteren Tierschutzorganisationen ins Leben gerufen, um die größten Missstände in der Hühnermast anzugehen. Das Familienunternehmen wird die Kriterien der Initiative bis spätestens 2026 für seine 47 SB-Warenhäuser in Deutschland umsetzen...



:dafuer:

Käfighaltung in Deutschland unter 6 %

Seit langem kämpfen wir gegen die besonders grausame Käfighaltung von Hennen. Die Initiative »Deutschland wird käfigfrei« war unser erster Schwerpunkt – und sie begleitet uns bis heute. Inzwischen können wir aber sagen: Das Ziel ist fast erreicht. Der Anteil der Käfighaltung in der deutschen Eierindustrie schrumpft mit jedem Jahr und unterschreitet bald die Fünf-Prozent-Marke...



:dafuer:
 
  • Mausili

Krankheitserreger und resistente Keime: Stiftung Warentest hat 17 Hähnchenschenkel untersucht


Stiftung Warentest hat 17 Hühnerfleischschenkel getestet und Beunruhigendes entdeckt, wie Krankheitserreger und resistente Bakterien. Auch die Bedingungen für Tiere und Arbeiter:innen in den Betrieben lassen oft zu wünschen übrig...


:wand:
 
  • Mausili

Hühnerleben in Deutschland: das neue Video „42 Tage bis zum Tod“ -->> VIDEO


Neun von zehn Tieren, die in deutschen Schlachthöfen sterben, sind Hühner. Mehr als 620 Millionen von ihnen werden jedes Jahr gemästet und getötet: für Chicken Nuggets, Brathähnchen und Hühnerbrust. Ihr kurzes Leben endet spätestens nach 42 Tagen, lange vor dem Erwachsenwerden. Wie diese wenigen Tage aussehen, zeigt jetzt unser neues Video:...



:wut:
 
  • Mausili

Experten bewerten geplantes Verbot des Kükentötens


Berlin (hib/SAS) – Eine Mehrheit der Sachverständigen begrüßt die Gesetzesinitiative der Bundesregierung (19/27630) für ein Verbot des Kükentötens ab Januar 2022. In einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft am Montag unter der Leitung von Alois Gerig (CDU) befürworteten die Experten die Stoßrichtung des Gesetzentwurfs. Mehrheitlich kritisch allerdings beurteilten sie die Umsetzung des ab 2024 ebenfalls geplanten Verbots von Eingriffen an einem Hühnerei und des Abbruchs des Brutvorgangs ab dem siebten Bebrütungstag. Es fehle an praxistauglichen technischen Lösungen, die eine Geschlechtsbestimmung vor dem siebten Bebrütungstag ermöglichen...



:(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hühner: Käfighaltungsverbot soll aufgehoben werden!“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten