Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hühner: Käfighaltungsverbot soll aufgehoben werden!


  1. Käfighaltung ist ein Albtraum. Wir können ihn beenden -->> PETITION


    Käfighaltung ist grausam, unnötig und hat in Europa nichts zu suchen. Tritt noch heute der Initiative zum Verbot von Käfigen bei...



    [​IMG]
     
    #501 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Zweites Leben statt Hühnerbrühe : Mission: „Rettet das Huhn“


    Wie Tierschützer ausgedienten Legehennen ein neues Zuhause vermitteln und sie so vor dem sicheren Tod bewahren.

    Bokel | Lotta muss erstmal gucken. Doch dann pickt das etwas gerupfte Huhn schon munter drauf los, während Hermine gleich das Nest besetzt, das zuletzt Gertrude und Berta vor einem Jahr belegt haben. „Man seid ihr cool, ihr scheint euch ja schon richtig wohl zu fühlen“, sagt Sabine Schweizer, die vor den beiden Hühnern in deren neuem Stall in ihrem Garten in Bokel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hockt...



    [​IMG]
     
    #502 Mausili

  4. Massenhaftes Kükentöten: Ausstieg kommt doch nicht dieses Jahr


    Dieses Jahr wird es nichts mehr mit dem Ausstieg aus dem millionenfachen Töten männlicher Küken.

    Osnabrück | Demnach wird es nach Einschätzung der Bundesregierung dieses Jahr zwar noch zum ersten Einsatz von Maschinen zur Geschlechtsbestimmung im Ei kommen. Eine branchenweite Umsetzung und der damit verbundene Ausstieg aus dem Kükentöten sei aber erst „bis zur Mitte der Legislaturperiode“ Ziel, schreibt Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (CDU). Das wäre womöglich nicht mehr in diesem Jahrzehnt...



    [​IMG]
     
    #503 Mausili

  5. Riesige Rauchsäule über Karben und Bad Vilbel: Mindestens 5000 Tiere verbrennen auf Hühnerfarm


    Bei einem Großbrand in einem Stall für Legehennen sind am Freitagmittag 5000 Legehennen ums Leben gekommen. Die riesige Rauchwolke war nördlich von Frankfurt weithin sichtbar...



    [​IMG]
     
    #504 Mausili

  6. Eier ohne Kükenschreddern – ab jetzt in 223 Rewe- und Penny-Märkten


    Männliche Küken legen keine Eier. Deshalb werden jährlich allein in Deutschland rund 45 Millionen Eintagsküken getötet. Bei Rewe und Penny ist damit jetzt bald Schluss!...



    [​IMG]
     
    #505 Mausili

  7. Erfolg: Mehr Tierschutz für Hühner in Europa


    Nach einem intensiven Austausch mit uns hat Dr. Oetker sich jetzt öffentlich verpflichtet, seine Tierschutzstandards für Masthühner in ganz Europa deutlich anzuheben. Wir möchten uns herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie unseren Appell unterzeichnet und so zu diesem Erfolg beigetragen haben!...



    [​IMG]
     
    #506 Mausili

  8. PCB-Belastung in Geflügelzuchtbetrieben - Höfe bleiben gesperrt


    Nach dem Fund von PCB-verunreinigtem Futter in landesweit rund 40 Geflügelbetrieben liegen erste Labor-Ergebnisse für neun Betriebe vor. Die meisten bleiben gesperrt...



    [​IMG]
     
    #507 Mausili

  9. Petition: Helfen Sie den Hühnern – Keine Käfigeier in Marriott Hotels


    Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme den internationalen Protest, damit Marriott Eier aus Käfighaltung weltweit verbannt.

    Die Marriott-Gruppe präsentiert ihre Hotels als exklusive Unterkünfte, in denen die Werte Luxus und Komfort großgeschrieben werden. Umso schockierender ist es, dass sie ihren Gästen zum Teil Eier aus der qualvollen Käfighaltung serviert. Die Käfige der Hennen sind so klein und dicht besetzt, dass die Tiere keine der für sie wichtigen Verhaltensweisen ausüben können und auch körperlich geschädigt werden...



    [​IMG]
     
    #508 Mausili

  10. Erfolg: Marriott verzichtet auf Käfigeier


    Nur zwei Tage nach dem Start einer internationalen Kampagne gegen Marriott hat die größte Hotelkette der Welt angekündigt, dass sie keine Eier aus Käfighaltung mehr verwenden wird. Die Kampagne haben wir gemeinsam mit den rund 60 weiteren Tierschutzorganisationen der Open Wing Alliance organisiert...



    [​IMG]
     
    #509 Mausili

  11. Die Kirche hat die Tiere vergessen...
    ....bzw. ist ihr das Schicksal unsere Mitgeschöpfe einfach egal.


    Dec 18, 2018 — PETITION & UPDATE

    Dies kann nicht nur durch weitere Verbreitung dieser Petition, sowie durch immer mehr direkte Kontakte zu den Kirchen-Verantwortlichen angeprangert werden, sondern auch durch immer wiederkehrende Präsenz an Demos wie dieser unterstrichen werden:...



    [​IMG]
     
    #510 Mausili

  12. Für diese neuen Eier wurden keine Küken geschreddert


    Das Töten von männlichen Küken aus wirtschaftlichen Gründen könnte in Deutschland bald ein Ende haben. Nun werden bereits erste Eier verkauft, die das "Respeggt"-Logo tragen. Das bedeutet: Für die Produktion dieser Eier mussten keine lebenden, männlichen Küken getötet werden. Das liegt an einer neuen, einfachen Methode, mit der "männliche" Eier schon früh erkannt werden...



    [​IMG]
     
    #511 Mausili

  13. Weihnachtliche Tierrettung -->> VIDEO


    18 Hühner aus Bodenhaltung konnten dank anoymen Tierschützer_innen gerettet werden. Dem VGT anonym zugespieltes Material zeigt eine Tierrettung aus einer typischen Bodenhaltung in Österreich...


    [​IMG]
     
    #512 Mausili

  14. Bundesregierung: Hähnchen im Handel massiv mit Durchfallerregern belastet


    Geflügelfleisch gilt als leicht und bekömmlich. Doch nach Zahlen der Bundesregierung ist mehr als die Hälfte des im deutschen Handel verkauften Hühnerfleischs mit Durchfallbakterien verseucht. 2011 lag dieser Anteil noch bei unter einem Drittel...



    [​IMG]

    Jedes zweite Hähnchen mit Durchfallerreger befallen

    Laut Bundesregierung sind 2017 in 51,8 Prozent der Fleischproben Campylobacter-Erreger gefunden worden, 20 Prozent mehr als 2011. Bis zu 70.000 gemeldete Erkrankungen werden gemeldet, betroffen sind vor allem Kinder, Ältere und Schwangere...



    [​IMG]
     
    #513 Mausili

  15. Helfen Sie den Hühnern – Keine Käfigeier bei Starbucks -->> PETITION


    Starbucks beansprucht, nicht allein für Kaffee zu stehen: Das Unternehmen behauptet, intensiv für gesellschaftliche Belange einzutreten. Doch für viele Millionen Legehennen, die in engen Käfigen leiden, gilt das offenbar nicht.

    Unterstützen Sie die internationale Kampagne gegen Starbucks. Unterzeichnen Sie die Petition und fordern Sie das Unternehmen auf, weltweit auf diese besonders tierquälerische Haltungsform zu verzichten:..



    [​IMG]
     
    #514 Mausili

  16. Ein Jahr «Der grosse Hühner-Schwindel»


    Alles begann vor genau einem Jahr: «10vor10» berichtete in ihrem Schwerpunkt über die Schweizer Hühnerindustrie. Der Beitrag «Der Tod ist Teil des Geschäfts» basierte auf verdeckten Aufnahmen, die wir SRF weitergegeben hatten.

    Es war der Startschuss zu unserer Kampagne «Der grosse Hühner-Schwindel». Über acht Stunden Video-Material zeigten krasse Missstände: Schweizer Hühner leben zu tausenden in riesigen Hallen, viele davon verletzt, krank oder sogar tot. Derweil preist der Staat die Haltung als «besonders tierfreundlich» und fördert sie mit Steuergeldern in Millionenhöhe...



    [​IMG]
     
    #515 Mausili

  17. Erfolg: Ikea hebt Tierschutzstandards für Masthühner an


    Ikea wird bis spätestens 2025 seine Masthuhn-Standards erhöhen.

    Nach einer intensiven, europaweiten Kampagne und zähen Verhandlungen hat sich Ikea jetzt öffentlich dazu verpflichtet, seine Tierschutzstandards für Masthühner deutlich anzuheben. Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie unseren Appell unterzeichnet und damit zu diesem Erfolg beigetragen haben!



    [​IMG]
     
    #516 Mausili

  18. TV-Tipp: "Stadt der Hühner - Turbomast am Fließband"
    Donnerstag, 21.03.2019, ab 21:45 Uhr im Ersten (Kontraste)


    Täglich werden hier 120000 Tiere geschlachtet und tiefgefroren: In dem Städtchen Möckern sind die Menschen sind stolz auf den marktbeherrschenden Betrieb, den Hühner-Produzenten Wiesenhof. Für unsere Doku von 2001 begleitete das TV-Team den Chef des Wiesenhofbetriebes, die Tierärztin und einige Angestellte des Konzerns durch ihren harten Arbeitsalltag...



    [​IMG]
     
    #517 Mausili

  19. Eier von Aldi und Lidl fallen bei Öko-Test durch


    Viele Eier-Marken schneiden bei Öko-Test nur mittelmäßig ab, fünf fallen durch, darunter auch Bio-Eier. Der Grund für die schlechte Bewertung sind aber keine Schadstoffe, sondern die Aufzucht der Hennen und Küken – insbesondere das Kükenschreddern. Immerhin vier Produkte kann Öko-Test empfehlen...



    [​IMG]
     
    #518 Mausili

  20. "Zweinutzungshuhn" verhindert Töten von Küken


    Wissenschaftler der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) haben eine Geflügel-Zuchtlinie erforscht, bei der sowohl Hennen als auch Hähne aufwachsen und vermarktet werden können. Die sogenannten Zweinutzungshühner, wie die Forscher die Tiere nennen, haben eine zweifache Bestimmung: Die weiblichen Tiere dienen als Legehennen, die männlichen werden für die Fleischproduktion genutzt. Das bisher übliche Töten der männlichen Küken könne so vermieden werden, teilte die TiHo mit. Das Konzept, an dem die Wissenschaftler dreieinhalb Jahre forschten, ziele darauf ab, das Tierwohl zu verbessern...



    [​IMG]
     
    #519 Mausili

  21. Termineinladung auf den 06. April 2019 nach Dortmund


    PETA-ZWEI-Streetteam Dortmund informiert über das Leid der Hühner für Eier und fordert Ende der Qualhaltung


    Dortmund / Stuttgart, 4. April 2019 – Leiden für Eier: Das freiwillige PETA-ZWEI-Streetteam Dortmund macht am Samstag, 6. April, ab 12:15 Uhr auf dem Platz von Netanya in Dortmund mit einer Aktion auf das Leid hinter Eiern aufmerksam. Mit Schutzanzügen und Hühnermasken bekleidet werden die Teilnehmer in einem winzigen markierten Bereich stehen, um den Platzmangel in der industrialisierten Hühnerhaltung zu symbolisieren...



    [​IMG]
     
    #520 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hühner: Käfighaltungsverbot soll aufgehoben werden!“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden