Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hochbeet

  1. Du hast aber schon auch meinen letzten Beitrag gelesen?
    Im ersten Jahr haben wir auf Mutterboden gepflanzt, die Folgejahre dann auf frischem Kompost.
    Mutterboden nicht gleich Kompost. Mutterboden = schlechter Ertrag, Kompost = guter Ertrag. Die Erden kaufen wir bei Galafa, vielleicht haben die ja ihre ganz eigenen Bezeichnungen.
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. ;)
     
    #21 Milu
  2. Ich hatte schon mehrere Hochbette, allerdings nicht so hohe und habe auch jetzt welche.
    Nach meiner Erfahrung macht es einen riesen Unterschied, ob ich wirklichen Kompost, also selbst gemacht aus meinen "Abfällen" im Garten nehme oder das, was als Kompost verkauft wird.
    Der gekaufte ist eben nicht frisch und nach einer Erfahrung eher bereits wie sehr nährstoffreiche Erde.
     
    #22 matty
  3. Muss ja ehrlich zugeben, dass ich eher in die Kategorie " Laie" gehöre. Habe nur meine Erfahrungen der letzten drei Jahre geschildert. Ob der Kompost, den ich im Erdenwerk kaufe, frisch ist, kann ich nicht fachmännisch beurteilen. Jedenfalls hat der Kompost noch gedampft und war warm, als ich ihn im April gekauft habe. :kp:
     
    #23 Milu
  4. Dann war es definitiv nicht das, was ich dieses Jahr als Kompost gekauft habe, das war halt eher einfach Erde.
    In den frischen warmen Kompost hast du gepflanzt oder gesät oder war die Schicht so dünn, dass die Wurzeln größten Teils in der Erde des vergangenem Jahr waren?
    Interessiert mich, weil ich mir noch ein großes, langes Hochbeet zulegen will und ich im Moment so gut wie nichts im Kompostierer habe, es also anderweitig befüllen muss.
     
    #24 matty
  5. Naja ich kaufe den Kompost ja kubikmeterweise und bringe ihn im offenen Hänger nach Hause. Dann wird er mit der Schaufel abgeladen und nochmal mit der Harke verteilt. Durch dieses ganze Prozedere kühlt der Kompost natürlich ab, sodaß die Samen und Setzlinge nicht mehr ins Warme gesetzt werden. Denke aber, dass der Kompost dadurch nichts an Frische verliert.
    Dünn ist ja relativ, wird so 8 - 10cm gewesen sein.
     
    #25 Milu
  6. Nein, der verliert nichts an frische und daran, dass du in dampfenden Kompost gepflanzt hast, hatte ich auch nicht gedacht.;)
    Ich hätte mir nicht getraut, in 10 cm Kompost zu pflanzen.
    Bin dann vllt. bei kommenden Projekt, nicht mehr ganz so vorsichtig, denn deine Beete sehen ja super aus.
     
    #26 matty
  7. Wenn ich Kompost zukaufe, tue ich es wie @Milu in benachbarten Kompostieranlage, wo er aus den angelieferten Gartenabfällen der hiesigen Bevölkerung selbst gemacht wird. Der Unterschied zu meinem selbst gemachten Kompost ist meiner Erfahrung nach der, dass der gekaufte unter höheren Temperaturen entsteht, als ich sie hier erziele, und deshalb nicht mehr voller keimfähiger Samen ist. Wenn ich meinen Kompost ausbringe, komme ich anschließend mir Jäten nicht nach, weil alles Mögliche und Unmögliche sprießt, das dort eigentlich nicht wachsen soll. ;)
     
    #27 snowflake
  8. Aus der hier aufgebrachten dünnen Erdschicht habe ich ohne Übertreibung tausende Meldepflanzen gezogen. Die weiteren Unkräuter sind noch im Boden, zumindestens größtenteils.:rolleyes:
     
    #28 matty
  9. Einfaches übermähen reicht aus um Melde zu killen. Mußt dir also die Arbeit nicht machen. :hallo:
     
    #29 HSH Freund
  10. Das habe ich im vorherigen Garten gemacht und die Melde kam immer wieder durch, hatte breitere Wurzeln.
    Dann 1x herausgezogen solange sie noch die eine Pfahlwurzel hat, kam Melde nie wieder. Aus diesem Grund habe ich hier viele Behältnisse damit gefüllt. Trocknet ja auf die 1/2 zusammen.
    Jetzt ist es so gut wie erledigt. Andere Unkrautsorten, wie breites Scheidegras, wahrscheinlich Quecke sind noch reichlich vorhanden, auch im neuen Rasen.:rolleyes:
     
    #30 matty
  11. also bei meinenist nicht viel nachgesackt, jedenfalls nicht zuviel. und mit guter erde bzw. düngung macht das auch nüscht. ich verpass meistens neu zu machen und deshalb von jetzt auf gleich in nutzung.
     
    #31 braunweißnix
  12. melden habe ich jetzt auf dem frisch angelegten "feldchen"...was eigentlich auch nur ein aufgeschüttetes mistbecken von früher ist...in mengen. ich lass es stehen.halte nur um meine angelegten pflänzchen kurz. wenn ich fertig bin, freuen sich die hühner und dann kommt klee als gründüngung rauf.
     
    #32 braunweißnix
  13. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hochbeet“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden