Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hirntumor, Epilepsie...?

  1. Hallo zusammen . Ich habe keinerlei Erfahrung mit solchen Blogs , aber ich suche dringend jemand der mir und meinem „Dicken“ einen Rat geben kann . Dazu muss ich wohl etwas ausholen - JOE ist ein Old englisch Bulldog Bub , gestern 7 geworden und bisher durch und durch fit und gesund . Beim Spaziergang am Dienstag Abend ist er von einer Graskante in ein Feld gesprungen und hat wohl die Höhe unterschätzt - Purzelbaum vorwärts - wieder aufgestanden und weiter gelaufen . Allerdings etwas vorsichtiger . Nachts der Schock 1. Anfall um 1 Uhr . Starke Krämpfe , Schaum vor dem Mund teilweise kurzzeitig Bewusstlos . Es folgten im Abstand von 3 Stunden 2 weitere Anfälle . Zuvor noch nie etwas gehabt ! Morgens in die Tierklinik- Arzt geht von schweren epileptischen Anfällen aus , darauf wird er nun medikamentös behandelt. Aber seitdem kann er seine Füße kaum sortieren , Rutscht und läuft auch gegen Dinge . Er schläft viel . Nun zu meiner eigentlichen Frage . Es stand auch der Verdacht eines Hirntumor im Raum . . . Bis Mittwoch hab ich nun Zeit bis zur nächsten Vorstellung beim TA - was meint ihr . Könnte vielleicht auch der Sturz der Auslöser gewesen sein ? Hab solche Angst um meinen Bub
     
    #1 Lichtlein13
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Oder er ist gestürzt, weil seine Koordination da schon leicht beeinträchtig war.
    Schwer zu sagen. Das geht ja immer so schnell und man weiß nicht wie sie aufkommen. Möglich ist das, wenn auch eher unwahrscheinlich.
    Da der Hund nicht mehr ganz jung ist, würde ich ein MRT des Kopfes machen lassen und eine Hirnwasseruntersuchung.
     
    #2 Crabat
  4. Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Im Vorfeld gab es nie Anzeichen dafür das irgendwas nicht stimmen könnte . JOE ist im allgemeinen ein sehr ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse , auch da hab’s nirgendwo einen Hinweis. Außer das er vermehrt seinen Kopf „geschüttelt „ hat so als ob ihm die Ohren Jucken ...
     
    #3 Lichtlein13
  5. Vermehrtes Kopfschütteln KANN ein Epilepsietick sein, oder auch auf Kopfschmerzen hindeuten.
    Kann, muss nicht. Aber in der Rückschau passt es dann oft zusammen.

    Hier ist grade noch ein anderer aktiver Thread in dem ein Hund in der Epilepsiediagnostik ist.
    Epileptischer Cluster-Anfall nach Chemiekeulen
     
    #4 Crabat
  6. Mein vater ist auch irgendwo runtergesturtzt in die bergen, und hatte nachher schwindel, ausfaelle am linken körper seite und co. Im nachhinein kam raus, das der schwindel nicht vom sturz kam, aber der sturz vom schwindel, er hatte hirntumoren.

    hoffentlich finden sie schnell raus was dein hund hat.
     
    #5 toubab
  7. Oder auf Augenprobleme/Doppelbilder, die aber auch wiederum zB bei einem Hirntumor oä auftreten können…

    Ich würde auch eher vorsichtig darauf tippen, dass der Sturz nicht die Ursache für die Anfälle war.

    Alles Liebe euch!
     
    #6 lektoratte
  8. Also doch lieber MRT zum Ausschluss des Tumors ? Hat hier jemand Erfahrung mit dieser großen Klinik in München ?
    Vielen Dank das ihr euch für uns Zeit nehmt ...
     
    #7 Lichtlein13
  9. Mit der LMU?
    Ja die machen das sehr gut. War immer sehr zufrieden dort. Am besten eine Überweisung vom Haus-TA schreiben lassen, für die Neurologische Abteilung.
     
    #8 Crabat
  10. - ich habe es bisher für meine Hunde zum Glück nicht gebraucht, Freunde aus dem Hundeverein waren in Oberhaching sehr zufrieden, unsere TA aus Pfreimd schicken auch dort hin.
     
    #9 Lucie
  11. Es kann auch ein Hinweis auf eine Ohrenentzündung sein. Die kann deinen Hund wiederum so stressen, dass sie einen Anfall provoziert (falls es wirklich Epilepsie sein sollte).

    Ich würde auch erstmal die bereits erwähnte Ausschlussdiagnostik durchführen lassen.

    Dass bei deinem Hund nach 3 Anfällen die Koordination gelitten hat, ist nicht ungewöhnlich. Das regeneriert sich aber normalerweise wieder, wenn’s denn Epilepsie ist. Wichtig wäre dann, dass man die Anfallsserie mittels zB Diazepam unterbricht, weil jeder Anfall einen neuen begünstigt. Und je kürzer die Abstände, desto schwieriger die Regeneration bzw. es kann auch zu irreversiblen Schäden kommen.
     
    #10 AnneAusE
  12. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hirntumor, Epilepsie...?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden