Hilfe für blinden Hund

  • mailein1989
Mir fällt gerade kein anderer Titel dafür ein.:gruebel:

Es geht darum Nevio bei zubringen einen Gegenstand, in diesem Fall soll es das Halstuch von Joy werden, anzustupsen um ihn schicken zu können, wenn Joy mal den Anschluss oder die Orientierung verliert.
Nur ist der Hund etwas komisch in neuen Sachen beibringen. :rolleyes: Um nicht zu sagen wir stehen uns da schon mal gerne selber im weg. :cool:

Wie bau ich das am besten auf? Also bring ich ihm das so bei wie Sitz, oder dergleichen?:gruebel:
Lass ich ihn nur das Tuch anstupsen? Wäre das am sinnvollsten oder soll man erst mal das Touch ganz ohne Gegenstand aufbauen?

Klicker kennt er theoretisch, aber ich konnte das hier nie lange ausführen weil Joy davon immer panisch weg lief auf das Klickgeräusch. :rolleyes:


Habt ihr eventuell noch andere Ideen?

:hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi mailein1989 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Ah, wie der Hund aus TseZ?

Ja, ich würde erstmal nur das Tuch clickern. Also, Du nimmst ein Tuch, was Joy noch nicht trägt. Am besten ein Neues. Und dann clickst Du jede Bewegung drauf zu und jedes Interesse von Nevio an dem Tuch. Bis er es anstupst. Achte darauf dass Du nicht clickst, wenn er reinbeisst. Auch wenn das auch Interesse ist :D Sonst wird er an dem Tuch irgendwann ziehen und das ist schlecht für einen blinden Hund.
Wenn Joy immernoch Angst vor dem Clicker hat, nimm am besten einen Kugelschreiber. :)

Wenn er das Tuch anstupst, führst Du ein Kommando dafür ein. Dann kannst Du anfangen das Tuch irgendwo anders zu drappieren. Noch nicht an Joy. An der Couch, an Stühlen etc.
Später dann an der liegenden/sitzenden Joy. Sie muss sich auch daran gewöhnen! Und dann machst Du ihr das Tuch um...und versuchst es in Bewegung.

Die Übung ist nicht so ganz leicht.
Was auch ginge wäre, dass er eine leichte Hausleine ins Maul nimmt und Joy bringt. Dafür muss sie aber vertrauen und er darf nicht zu hektisch sein.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • DobiFraulein
Ich würde ihm erst mal touch mit dem Tuch beibringen, bis er das sehr zuverlässig, auch aus etwas Distanz, kann.

kannst du clicken durch Zungenschnalzen oder so ersetzen?

Ich hab den Beitrag gesehen,
Viel schwieriger finde ich es, dem blinden Hund beizubringen, nach dem Touch stehen zu bleiben oder gar dem anderen Hund zu dir zu folgen :gruebel:
 
  • mailein1989
@Crabat
Ja genau wie in dem Beitrag.
Danke.

Also kuck ich mal ob irgendwo noch ein unbenutztes Halstuch rum liegt.
Ginge eigentlich auch ein frisch gewaschenes?
Mit dem Klicker schau ich mal, vielleicht hab ich ja Glück und sie reagiert gar nicht mehr auf das Geräusch.
Ginge auch Leckerlie aufs Tuch legen oder wäre diese Verknüpfung ungünstig?

Er mag ja Joy und wird da auch langsam ran gehen. Nur das mit der Hausleine trau ich ihm nicht zu, weil er sehr gerne aus einer Übersprungshandlung raus in die Leine beißt. Und da wäre das wohl eher kontraproduktiv.
 
  • Crabat
Ginge auch Leckerlie aufs Tuch legen oder wäre diese Verknüpfung ungünstig?
Die Verknüpfung Kommando-> Tuch-> Lecker ist die selbe. Allerdings wird er so von dem Lecker sehr abhängig werden, da ihm die Handlung des Anstupsens gar nicht bewusst wird. Er wird das Lecker fressen, aber dabei vermutlich nicht wahrnehmen warum das Tuch da ist.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • mailein1989
Die Verknüpfung Kommando-> Tuch-> Lecker ist die selbe. Allerdings wird er so von dem Lecker sehr abhängig werden, da ihm die Handlung des Anstupsens gar nicht bewusst wird. Er wird das Lecker fressen, aber dabei vermutlich nicht wahrnehmen warum das Tuch da ist.

Okay so in der Art dachte ich mir das schon.
 
  • Paulemaus
Ich finde die Idee des Aufbaus gut. Aber wenn Du Dir noch unsicher bist, kannst Du ja auch mal beim WDR nachfragen, ob sie den Kontakt zu den Leuten herstellen können, weil Du eine ähnliche Hundekombi hast. Die könnten Dir dann auch sagen, wie sie den blinden Hund dafür trainiert haben.
Wobei ich den Beitrag so verstanden habe, dass die Hündin dort schon ein bisschen dement ist und gerne mal stehenbleibt und nicht weiß, was sie tun soll. Der Stupser bringt sie zurück in das Hier. Wenn der sehende Hund lernen soll, den Hund quasi "wieder in die Spur" zu bringen, ist das sicher noch mehr Arbeit.
 
  • Crabat
@Momo-Tanja hat das auch gemacht. Ich glaub das Kommando war „Bring das böse Baby“ :sarkasmus:
Das böse Baby ist allerdings taub und nicht blind.
 
  • mailein1989
Ich finde die Idee des Aufbaus gut. Aber wenn Du Dir noch unsicher bist, kannst Du ja auch mal beim WDR nachfragen, ob sie den Kontakt zu den Leuten herstellen können, weil Du eine ähnliche Hundekombi hast. Die könnten Dir dann auch sagen, wie sie den blinden Hund dafür trainiert haben.
Wobei ich den Beitrag so verstanden habe, dass die Hündin dort schon ein bisschen dement ist und gerne mal stehenbleibt und nicht weiß, was sie tun soll. Der Stupser bringt sie zurück in das Hier. Wenn der sehende Hund lernen soll, den Hund quasi "wieder in die Spur" zu bringen, ist das sicher noch mehr Arbeit.

Es geht wirklich nur ums mitnehmen. Er muss sie jetzt nicht sonst wo abholen. Sie folgt ja noch gut oder läuft vorraus. Und an fremden Orten bleibt sie eh an der Leine.
 
  • MadlenBella
Ich find das ne super Idee, das macht bestimmt auch Spaß beim Beibringen :)
 
  • MadlenBella
Naja nett umschrieben ist es ein Weichei. :tuedelue:
Dann ist er hier ganz falsch :)
Vielleicht wächst er ja sogar auch mit der Herausfoderung, wenn er eine richtige Aufgabe (Joy holen) hat.

Ich glaub das wird gut, du musst nur dran bleiben :)

Cassie kann "touch" auch. Das ist super bei Gegenständen, vor denen sie Angst hat. Staubsauger zum Beispiel. Oder Löffel.
Mein Hund hat Angst vor Löffeln :kp::lol: Aber mit Touch geht das.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hilfe für blinden Hund“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten