Heimwerkerfrage -wie Treppe für Blindis sichern?

  • Paulemaus
Hallo alle,

wir haben ja nun blinde Viechers und eine Treppe, die ein offenes Geländer hat.
Das Geländer ist aus Edelstahl, die senkrechten Pfosten sind rund.
Zwischen den runden Pfosten sind waagerechte schmale Verstrebungen, 3 Stück mit einem Abstand von jeweils ca. 20 Zentimeter.
Also genug, dass sich ein blindes Tier herunter stürzen kann.

Der Versuch, die Treppe mit Katzennetz zu sichern, schlug fehl, da zwischen Geländer und Treppenende ein Spalt ist, den wir mit Netz nicht zubekommen.

Unsere Idee nun:

Den Abstand zwischen den Längsverstrebungen durch Drahtseil so zu verschmälern, dass die Miezen nicht mehr durchpassen.
Das hätte auch den Vorteil, dass es optisch recht gut aussehen würde.

Nun haben wir uns im Internet kundig gemacht und sind über eine Fülle von Drahtseilprodukten gestolpert:
Unterschiedliche Durchmesser - wir dachten an 5 mm.
Ist das Seil aber dann noch flexibel genug?

Die weitere Frage betrifft die Befestigung:
Wie befestigen wir das Drahtseil an den runden senkrechten Pfosten?

Hat jemand von Euch eine Idee?
Danke schon mal :hallo:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Paulemaus :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Coony
5 mm könnten schon recht steif sein, kommt halt darauf an, wiesehr man biegen muss. Zur Befestigung an den runden Stangen würde ich Klemmhülsen benutzen und damit es nicht rutscht die "Schlaufe" mit einem dünnen Schlauch versehen. Wenn man genügend Zug au Schlaufe + Gummi + Klemme bringt sollte das auch nicht verrutschen können. Ansonsten würde mir noch Löten einfallen.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Paulemaus
Danke Coony,

löten geht leider nicht, das Haus ist gemietet.
Was wäre denn an Durchmesser noch recht flexibel?

Unsere Idee ist, das Drahtseil von oben nach unten zu ziehen, in einem Stück, jeweils um die runden Pfosten geschlungen.
Das würde uns einerseits das Zusägen ersparen,andererseits das Befestigen an jedem einzelnen Pfosten.
 
  • Biggy
hier spricht die Putzfrau :D, die sich gleich als erstes gefragt hat, ob Draht, der an Edelstahlpfosten längs geht (egal wie befestigt oder eben auch net, Hauptsache dran berührend vorbeigeführt), net hässliche Kratzspuren hinterlässt so mit der Zeit *duckundwech*
 
  • Paulemaus
Möööönsch Biggy, daran habe ich ja noch gar nicht gedacht,
Wenn wir das Geländer verkratzen, kriegen wir bestimmt Mecker :rolleyes:

Wie könnte frau denn sonst den Abstand so verschmälern, dass es a) sicher ist und b) halbwegs nett ausschaut?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • herzschlag
Muss es denn Draht sein, oder geht nicht was weicheres? Ein festes Seil oder ähnliches? Gibt es ja in verschiedenen Farben, kratzt nicht und lässt sich leichter befestigen....
 
  • Coony
Also wenn gemietet, würde ich auch nicht versuchen da mit Drahtseilen zu arbeiten - da müsste man ja an jedem Auflagepunkt mit Schlauch arbeiten und dann kann man nicht wirklich spannen.

Mir würden noch Stoffbahnen einfallen - am Besten in einem netten Kontrast zur Wandfarbe (oder als Hundebesitzer gleich in Farbe "Dreck" ;) ). Mit vernünftigen Klettklebern kann man sicherlich auch den Spalt dichtbekommen, der durchs Netz nicht abdeckbar war.
 
  • herzschlag
Ansonsten fiele mir noch ein, das Geländer über die gesamte Länge mit Stoff zu verkleiden (innen oder außen, ist ja egal). Das könntest du dann an der Treppe seitlich mit doppelseitigem Klebeband festmachen, das hält eigentlich ganz gut....

Edit: Ah, zu spät :)
 
  • Paulemaus
Am Stoff könnten sich die blinden Miezen hochkrallen.
Da das noch Babys sind, nutzen sie jede Gelegenheit, um sich irgendwo hochzuziehen- gerne auch an meiner Jeans .. aua..

Aber das Seil klingt gut. Wenn wir das richtig spannen, dürfte es den Abstand so verringern, dass die Kleinen nicht in die Tiefe stürzen.

Ob es wohl so klemmen gibt, um das Seil an den Pfosten festzuzurren?
 
  • herzschlag
Du könntest das jeweils einmal drumwickeln und dann an der Überkreuzung mit Kabelbindern fixieren, die halten bombig.
Aber an den Seilen würden sich die Katzis nicht hochkrallen? Ist doch das reinste Klettergerüst :)
 
  • Coony
Solche Klemmen sollten auch bei Seil gut halten
 
  • herzschlag
Oh noch eine Idee: Holzplatten. Löcher reinbohren, Kabelbinder durch, vor oder hinter das Geländer setzen, mit Kabelbindern festmachen. Unbekletterbar.
 
  • Paulemaus
Du könntest das jeweils einmal drumwickeln und dann an der Überkreuzung mit Kabelbindern fixieren, die halten bombig.
Aber an den Seilen würden sich die Katzis nicht hochkrallen? Ist doch das reinste Klettergerüst :)

Nicht, wenn Abstand dazwischen ist...
Hoffe ich zumindest :rolleyes:
 
  • Cornelia T
Also ich wär mit allem worin Krallen halt finden könnten vorsichtig. Unsere Lilli ist von Geburt an blind und sie klettert ohne jegliches Geländer die freischwebende Katzentreppe aus dem Keller ins Katzengehege hoch. Da waren wir mal wieder so naiv und haben nicht geglaubt, das sie sich da auf den Weg macht, da die Treppe ja aus Holz besteht und kaum Halt bietet.
Sie erklimmt auch jeglichen Kratzbaum. Sobald ihre Krallen irgendwo Halt finden, ist sie auf dem Weg. Egal in welche Richtung.
Es geht nur Material in dem Krallen nicht halten und das so hoch reicht, das die Katze auch kein Ende ertasten kann und nicht versucht sich hoch zu ziehen.
Kannst du vielleicht ein Foto der Treppe einstellen?
 
  • golden cross
Die Idee mit dem Holz war doch nicht verkehrt !? Im Baumarkt gibt es aber auch dünneres Material, ist glaub ich gepresste Pappe/in verschiedenen Farben und abwaschbar:D, oben und unten zwischen den Stäben fixiert. Es ist glatt, also auch kein Anreiz zum Hochhangeln.

Ein Bild vom Geländer würde vielleicht auzch noch mehr Ideen bringen :hallo:
 
  • Barneby
Hallo,

bist du sicher, dass die Treppe gesichert werden muss?

Wir hatten nun lange Zeit einen (von Geburt an) blinden Pflegekater. Wir wohnen hier in einer Galeriewohnung, offene Treppe nach oben und viele potentielle Absturzmöglichkeiten.

Wir haben den Süßen erst einmal seperat in unserem Badezimmer gelassen, aber schnell gemerkt, wie sicher er auf WaMa/Regal oder ins Waschbecken springt ... also durfte er irgendwann in den ganzen Wohnbereich.

Ich muss sagen, dieser Kater hat mich wahnsinnig fasziniert. Den ersten Abend saß ich nur da und hab ihm dabei zugesehen, wie er selbstsicher und zielgerichtet durch unser Heim stolziert, dabei mit unseren beiden Hunden schmust, um dann "mal eben" die Treppe nach oben zu sprinten.

Ich hatte zuerst auch totale Panik vor potentiellen Abstürzen und hab ihn die erste Zeit immer wieder eingesammelt ...

...aber ehrlich gesagt - der Kater ist sich so sicher in dem , was er tut, das ist schon bemerkenswert. Für den muss defintiv nichts gesichert werden - im Vergleich zu ihm sind unsere Katzen (alle mit zwei gesunden Augen bestückt) viel tollpatschiger und unfallgefährdeter ... unser Kater Momo z.B. schafft es regelmäßig im Schlaf von der Couch zu segeln :unsicher:


Übrigens sucht der kleine Mann noch ein gutes Zuhause :hallo:
 
  • andrea63
plexiglas...das lässt sich gut zuschneiden (sägen) und ebenfalls mit kabelbinder befestigen.
in baumärkten können sie es meist schon direkt passend zuschneiden.
 
  • Noena
Im Baumarkt gibt es flexibles Drahtseil, welches mit durchsichtigem Plastik ummantelt ist (haben wir für unser Katzennetz am Balkon verwendet), dass würde dann auch keine Kratzer verursachen udn ist super sauber zu halten.
 
  • DoGie
Hab nicht wirklich einen Tip, aber ich hätte gerne vorher/ nacher Bilder.:)
 
  • Paulemaus
...aber ehrlich gesagt - der Kater ist sich so sicher in dem , was er tut, das ist schon bemerkenswert. Für den muss defintiv nichts gesichert werden - im Vergleich zu ihm sind unsere Katzen (alle mit zwei gesunden Augen bestückt) viel tollpatschiger und unfallgefährdeter ... unser Kater Momo z.B. schafft es regelmäßig im Schlaf von der Couch zu segeln :unsicher:

Grundsätzlich gebe ich Dir recht, meine bisherigen Blindis brauchten auch keine Absicherungen. Die turnten auf dem Treppengeländer, sausten die offene Treppe in einem Affenzahn hoch und runter und waren völlig sicher in ihren Bewegungen.

Nur: der kleine ist noch ein Baby und verspielt sich noch oft, d.h. er ist so in sein wildes Spiel vertieft, dass er alles andere um sich herum vergisst.
Und deswegen wollen wir wenigstens temporär sichern, bis er grösser und etwas weniger jagig ist :D.

Wir waren gestern im Baumarkt und haben uns inspirieren lassen.
Herausgekommen ist quasi eine Mischung aus allem Vorgeschlagenem:

Besagter plastikummantelter Draht ( Noena :hallo:), Nylonschnüre, und Seilklemmen.
Damit haben wir die Treppe quasi verwickelt.
Nicht schön, aber effektiv und es soll ja nur vorübergehend sein.

Nach getaner Arbeit haben wir den Kleinen rausgelassen und ihn erstmals von selbst den Weg in die unterste Etage finden lassen.
Das war für ihn superspannend, denn er ist noch so klein, dass er sich arg strecken muss, um die untere Treppenstufe zu ertasten.
Bei der ersten ist er leider etwas gepurzelt, aber dann ging er schön konzentriert.
Das Tolle:
Er ging immer mit Wandfühlung, also nicht am offenen Geländer.

Da die Treppe ja kein spannender Spielzplatz ist -unten ist Küche und Garten und somit viel interessanter, kann ich mir im Moment nicht vorstellen, dass er auf die Idee kommt, Klettertouren an der offenen Geländerseite zu veranstalten.

Vielen Dank für Eure Tips. Es ist echt schön zu sehen, wie der Kleine seine neue Freiheit geniesst...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Heimwerkerfrage -wie Treppe für Blindis sichern?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten