Hatari

  • Vrania
Ich glaube für mich würde es an den Züchtern scheitern. Ich glaub Pudelzüchter müssen schon ein besonderer Schlag Mensch sein, um mit ihren aufgepuschelten Showpudeln in den Ring zu gehen :sarkasmus:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Vrania :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MyEvilTwin
Ich glaube für mich würde es an den Züchtern scheitern. Ich glaub Pudel Züchter müssen schon ein besonderer Schlag Mensch sein, um mit ihren aufgepuschelten Showpudeln in den Rjng zu gehen :sarkasmus:
Ach, das kann man ausblenden :rede: Wenn du erstmal den eigenen hast, kannst du den ja nach deinen eigenen Vorlieben gestalten :D
 
  • matty
Nö. Ich kannte tolle Pudel,die ich auch genommen hätte. Alle waren recht pfiffig, sportlich, lernten schnell und manche waren klüger als ihre Halter. ;)
Nervig war nur die Zeit, als sie Modehunde waren mit diesen verschiedenen Schuren und man sich mit ihnen schmückte.
(Mir klingt heute noch der Spruch aus meiner Kindheit in den Ohren, ja nicht ins Krönchen zu fassen. :rolleyes:.
Die Freundin meiner Mutter hatte vor dem Pudel einen Dobermann. Den hatte sie super erzogen, er konnte überall hin mit.
Ali, der kleine Pudel trickst sie immerzu aus und verstand es gut, seinen Willen letztlich eher unbemerkt von ihr durchzusetzen.)

Es gibt hier einige wenige Pudel, keiner mit Schowschur.
Zwei kenne ich persönlich, die sind total ok.
 
  • Coony
Pudel sind nicht nur okay, die sind einfach klasse!

Ich glaube für mich würde es an den Züchtern scheitern. Ich glaub Pudelzüchter müssen schon ein besonderer Schlag Mensch sein, um mit ihren aufgepuschelten Showpudeln in den Ring zu gehen :sarkasmus:

Jain.
Also ich kam mir beim Durchforsten so mancher Pudelzüchterseiten schon vor, als wenn man versucht kleine Kinder in den Lieferwagen zu locken, bzw ganz weit zurück zu den Anfängen des Internets. Da blingt und glitzert es und wirklich jedes Pudel gif aus den Weiten des www wurde mehrfach verbastelt.

ABER
Gerade beim Großpudel gibt es noch jagdlich und sportlich geführte Hunde und Züchter.

So.
Und ein Pudel muss Frisur haben. Die meisten Schuren haben einen praktischen Hintergrund, der sich aus der Arbeit als Jagdhund ergibt. Einfach nur den Hund runterscheren wird der Rasse nicht gerecht. Ich hardere zwar mit der Schur des Gesichts und dem TschG, aber ein "ungepflegter" Pudel sieht einfach abgeranzt aus - wieder, "das muss man schon wollen".

Das mit der sauberen Butze, weil haart ja nicht, wird dadurch zunichte gemacht, dass dir so ein Pudel dafür den halben Sandkasten und Blätterwerk mit reinschleppt, zudem - die Flusen fliegen beim Scheren durchs Haus und dann ist der Zeitbonus beim Säugen letztlich wieder dahin.

Für mich - vom Dobermann kommend, den Dalmatiner mögend und den Viszla anschmachtend - ist der Aufwand einfach zu viel. Den Hund einmal, zum Fellwechsel zweimal die Woche ausbürsten? Geschenkt. Aber jeden Tag den Hund entlauben? Am Besten noch mit Klettern? Nope, keine Böcke drauf.

Trotzdem ist der Pudel super!
Einen Dobermann muss man aus anderen Gründen wollen, einen Pudel würde ich mir freiwillig halt nicht antun.
 
  • DobiFraulein
Ich schmachte den Little Man auf Bildern an :luftkuss: Viel näher werde ich einem Pudel wohl nie kommen :lol:
Was du erzählst bestätigt jede meiner Befürchtungen :sarkasmus: Regelmäßig bürsten - geschenkt; ab und an mal Trimmen - wenn’s der perfekte Hund wäre, meinetwegen. Aber das Theater ist nix für mei Mudder ihr Tochter :sarkasmus:

Und Hatari schmachte ich mehr an :love:
 
  • matty
Pudel sind nicht nur okay, die sind einfach klasse!



Jain.
Also ich kam mir beim Durchforsten so mancher Pudelzüchterseiten schon vor, als wenn man versucht kleine Kinder in den Lieferwagen zu locken, bzw ganz weit zurück zu den Anfängen des Internets. Da blingt und glitzert es und wirklich jedes Pudel gif aus den Weiten des www wurde mehrfach verbastelt.

ABER
Gerade beim Großpudel gibt es noch jagdlich und sportlich geführte Hunde und Züchter.

So.
Und ein Pudel muss Frisur haben. Die meisten Schuren haben einen praktischen Hintergrund, der sich aus der Arbeit als Jagdhund ergibt. Einfach nur den Hund runterscheren wird der Rasse nicht gerecht. Ich hardere zwar mit der Schur des Gesichts und dem TschG, aber ein "ungepflegter" Pudel sieht einfach abgeranzt aus - wieder, "das muss man schon wollen".

Das mit der sauberen Butze, weil haart ja nicht, wird dadurch zunichte gemacht, dass dir so ein Pudel dafür den halben Sandkasten und Blätterwerk mit reinschleppt, zudem - die Flusen fliegen beim Scheren durchs Haus und dann ist der Zeitbonus beim Säugen letztlich wieder dahin.

Für mich - vom Dobermann kommend, den Dalmatiner mögend und den Viszla anschmachtend - ist der Aufwand einfach zu viel. Den Hund einmal, zum Fellwechsel zweimal die Woche ausbürsten? Geschenkt. Aber jeden Tag den Hund entlauben? Am Besten noch mit Klettern? Nope, keine Böcke drauf.

Trotzdem ist der Pudel super!
Einen Dobermann muss man aus anderen Gründen wollen, einen Pudel würde ich mir freiwillig halt nicht antun.

Ja, das war falsch ausgedrückt, sie sind klasse!
Das, was du zum Scheren schreibst, sehe ich auch so. Allerdings macht es hier eher keiner alleine.
Die Pudel gehen zum Scheren.
Eine Freundin ist im Nebenberuf Hundefriseur. Sie hat mit Pudeln angefangen und frisiert die noch heute gern. Allerdings kommen die keinesfalls 1x im Moenat und so ein Problem mit al dabei.
verfilzen, wie andere Rassen haben die nicht. Ich bin ab und an mal dabei.
Ali hatte es auch nicht und er wurde keinesfalls tgl. gekämmt.
Kommt viel. auch auf die Linie an und bei vielen auch, ob sie kastriert sind oder nicht.
 
  • DobiFraulein
Kommt viel. auch auf die Linie an und bei viel5 auch, ob sie kastriert sind.
Oder darauf, wo mit ihm gassi gegangen wird
Bei einer Runde im Stadtpark verfangen sich vermutlich weniger Kletten und Kram, als bei einem Ausflug in die Wildnis
 
  • matty
Nee, denn wir haben hier keine Stadtparks, nur Wildnis.;)
Zwei toben immer durchs Hundeauslaufgebiet.
So war es auch bei Ali, der zusätzlich kein Gewässer ausgelassen hat.
 
  • Vrania
Das ist beim Zwergpudel meiner Freundin auch so. Die tobt überall rum und schleppt nicht mehr Schmutz mit als andere Hunde :kp:
 
  • Fact & Fiction
Oder darauf, wo mit ihm gassi gegangen wird
Bei einer Runde im Stadtpark verfangen sich vermutlich weniger Kletten und Kram, als bei einem Ausflug in die Wildnis
Meine Nanni kannte gar keinen Stadtgarten :p Mit der bin ich durch Felder, Wiesen, Wälder, Moore und Kuhställe gestiefelt, bei Wind und Wetter. Klar hatte die mal Kletten im Fell oder der Sand rieselte aus den Haaren. Aber ich fand es jetzt nicht soooo schlimm. Natürlich konnte ich sie nicht waschen, abrubbeln und am nächsten Tag auf eine Show gehen, wie später bei den Bullis. Beim Pudel muss man halt über lange Zeit Haare "züchten", damit der Hund Showqualität hat. Dazu hätte ich mit einem Pudel keinen Bock.

Beim Pudel gibt es enorme Unterschiede, was die Haarqualität betrifft. Ich kenne Kleinpudel mit schütteren Haaren, da kann man auf die Haut gucken. Nanni (Mittelpudel) hatte dichtes Fell mit offenen Locken, kein Kraushaar. Die Großpudel, die ich kenne, haben beinahe drahtige und eng gekräuselte Haare (dicht wie ein Pelz), die sich trotzdem leicht bürsten lassen. Dauert bei der Größe der Hunde nur etwas länger :lol:
 
  • Zucchini
Eine Freundin hat eine Großpudel-Hündin, ein super Hund! (Gibt es im Tierschutz so gut wie gar nicht, gucke ich regelmäßig danach)
Die Hündin wird alle paar Wochen mal geschoren, das war’s. Die sieht immer aus wie ein Teddy :love:
Ist aber richtig auf zack und arbeitet als Therapie-Hund.
 
  • MyEvilTwin
Also bei mir würde der (Groß)Pudel dann so aussehen :D



Wär optisch zwar immer noch nicht mein Favorit, aber immerhin gibt’s die ja in schwarz :D
Und schließlich hab ich mir für den nächsten Hund (irgendwann mal) vorgenommen, nicht mehr so nach der Optik zu gehen. Es muss charakterlich passen und - ganz wichtig - ich würde eine möglichst gesunde Rasse wollen.
 
  • Zucchini
Also bei mir würde der (Groß)Pudel dann so aussehen :D



Wär optisch zwar immer noch nicht mein Favorit, aber immerhin gibt’s die ja in schwarz :D
Und schließlich hab ich mir für den nächsten Hund (irgendwann mal) vorgenommen, nicht mehr so nach der Optik zu gehen. Es muss charakterlich passen und - ganz wichtig - ich würde eine möglichst gesunde Rasse wollen.

Noch ein Mü kürzer trägt Emy, die Großpudeldame ihr Fell. Ich finds knuffig.
 
  • MyEvilTwin
Noch ein Mü kürzer trägt Emy, die Großpudeldame ihr Fell. Ich finds knuffig.
Nun ja, ich bin jetzt eigentlich nicht so der Fan von knuffigen Hunden :D Aber dafür müsste es dann auch ein Großpudel sein, das nimmt ein bisschen was vom Niedlichkeitsfaktor. Ich sag’s mal so: es wäre akzeptabel :)
 
  • Zucchini
Nun ja, ich bin jetzt eigentlich nicht so der Fan von knuffigen Hunden :D Aber dafür müsste es dann auch ein Großpudel sein, das nimmt ein bisschen was vom Niedlichkeitsfaktor. Ich sag’s mal so: es wäre akzeptabel :)

Bin da ganz bei dir. Aber da ich die Hündin so super finde, ist der Hund an sich direkt attraktiver. Und die sind ja schon ziemlich groß. Das finden die wenigsten noch niedlich.
 
  • bxjunkie
Ich mag Großpudel auch, die werden immer sehr unterschätzt. Ich mag die nur nicht in weiß..da haben sie was von ondulierten Damen aus der Zeit des Rokoko :lol: Ehemalige Arbeitskollegin hatte eine Hündin in weiß. Die hat mit der auch SD gemacht, aber trotzdem konnte ich den Hund nie ernst nehmen :D
 
  • MyEvilTwin
Ganz schnell muss ich hier noch was zum Thema Pudel schreiben:
Heute, als ich beim TA gewartet hab, war eine Dame mit Großpudel da. Hab sie gleich gelöchert. Wenn das Fell ganz kurz ist, verfängt sich zwar nicht so schnell was drin, aber sie muss ihn trotz der kurzen Schur alle zwei Wochen waschen und fönen. Sie hat das bestätigt, dass es so insgesamt schon recht aufwändig is.
Und als dieser Hund dann voll stolzer Eleganz an uns vorbeigeschwebt ist, hab ich nur gedacht, so ein Pudel ist irgendwie viel zu edel für mich. Womöglich passt so ein grobschlächtiger Bulli doch besser zu mir :gruebel: :sarkasmus:
 
  • matty
Die braune Großpudelhündin hier ist weniger edel und ein richtiger Draufgänger. Ihr liebster Spielpartner im abgeschlossenen Hundeauslaufgebiet, in dem dann nur diese beiden Hunde sind, ist ein kerniger Riesenschnauzer.
Sie wird außerhalb der Schur auch nicht gewaschen.
Suchst du dir halt so einen Großpudel, der dann allerdings für Schow im Ring weniger zu haben ist.;)
 
  • Coony
@Lille
Extra dem Hund die Augen ausgewischt.
Mehrmals.
Klappte so semi gut. :lol:

 
  • snowflake
Die ist wirklich bildschön!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hatari“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten