Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Haftpflicht für Kampfies... bitte Erfahrungen...

  1. Hallo alle zusammen:hallo:
    Bin ganz frisch hier:D Mein Freund und ich sind jetzt ca. seit einem halben Jahr Gassigänger in einem Verein für Listies... bald ist es soweit und wir wollen einem Schatz dort ein gutes Zuhause geben... haben jetzt schon poliz. Führungszeugnis beantragt und brauchen jetzt ne Haftpflicht, die auch die Anlagehunde mit aufnimmt... habe bei Axa gefragt, 170 Euro ca. jährlich, meine Allianz muss erst nachschauen und die Provinzial meines Freundes auch... die haben das Wort Anlagehunde noch nie gehört, hö... habe im Internet geschaut und werde erschlagen von sogenannten Angeboten... :verwirrt: Hat jemand Erfahrung und kann mir was empfehlen;) !? Will ja auch nicht eine zu billige haben, wo mein Hund nachher nicht richtig versichert ist wenn doch mal was passiert?! Hier gibt es ja mehr als genug KS Freunde die sich auskennen !?Sind auch ganz Neu als Hundebesitzer, habe keine Erfahrung mit Hundehaftpflicht und was da ratsam ist. Diese sollte schon gut sein und fast alles absichern... bei einigen muss man die Mixe eingeben, was ist denn wenn ich nur weiß dass es ein Staffie Mix ist und die andere Mischung nicht weiß?! Ich muss da mal im Tierschutz fragen, aber ich glaube das wissen die da auch nicht hundertpro... ist das denn wichtig dass man es ganz sicher wei`!? Will ja auch dass er im Notfall wirklich richtig versichert ist und dann nachher weil der Mix falsch ist wir dann dort dumm stehen!? Alles kompliziert...
    Die Agila hört sich sehr gut an, aber ist sie auch gut in der Versicherung? Übernimmt die dann auch alles und was empfehlt Ihr noch so? OP Versicherung??? Ist das ratsam??? Lg und danke schonmal für Eure Antworten!
     
    #1 fellnase77
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Die Ülzener-Versicherung ist auf Tiere und deren Halter spezialisiert. Es werden dort auch keine Unterschiede zwischen den Hunderassen gemacht und die Angebote sind sehr vielseitig. Ich habe dort nur gute Erfahrungen gemacht, auch die Beratung war immer gut.
     
    #2 kyon
  4. Huhu und herzlich Willkommen im Forum. :hallo:
    Unser Rocco (American Stafford Terier Mix) ist bei der uelzener versichert. Die Versicherung macht keinen Unterschied zwischen den Hunderassen ist ist ziemlich günstig. Ich habe direkt eine Kombiversicherung Premium abgeschlossen: Haftpflichtversicherung ohne Selbstbeteiligung, OP-Kostenversicherung, Rechtsschutzversicherung (falls es mal irgendwelche rechtlichen Probleme mit dem Hund geben sollte) und eine Krankenhaustagegeldversicherung, da bekomme ich 20 € pro Tag, wenn ich ins Krankenhaus muss, damit ich Rocco gut unterbringen kann. Das ganze kostet 20,05 € im Monat, dafür sind wir aber rundum abgesichert. Ich bin mit der Versicherung sehr zufrieden und kann sie nur weiterempfehlen. Musste leider schon einen Schadensfall melden und der Schaden wurde unbürokratisch und schnell reguliert. :)


    LG Anja
     
    #3 GabbergirlHamm
  5. Hab für meinen auch das Rundum-Sorglos-Paket der Uelzener (also Haftpflicht, Tierkranken-VS und Rechtschutz). Bis jetzt musste ich sie noch nicht in Anspruch nehmen. Mein Ares ist auch ein Mix (beide Eltern sind ebenfalls Mixe mit nicht wirklich bekannten Rassen). Er sieht aber schon wie ein überdimensionaler AmStaff aus (die Obelix-Version mit Muckis *g*). Die Uelzener sagte mir, ich soll die Rasse(n) angeben, die ihm phänotypisch entspricht/entsprechen. Denen ist es ohnehin egal, welcher/n Rasse(n) er angehört.
     
    #4 kadde77
  6. Bin auch bei der Uelzener, bin aber erstaunt, dass hier alle angeben, dass die Uelzener nicht unter den Rassen unterscheidet!? :verwirrt: Ich zahle zwar auch den Beitrag für einen "normalen" Hund aber erst nachdem mein APBT den WT erfolgreich bestanden hatte und ich dies nachweisen konnte, davor war der Beitrag 50% höher.

    Connie
     
    #5 Heraline
  7. Die Allianz kostet immer ~110 Euro im Jahr, egal welche Rasse.
     
    #6 Melas Milo
  8. Interessant mit der Allianz, wir haben sonst sehr viele Versicherung dort und hatten auch unsere Hunde bei denen. Bis wir dann vor 9 Jahren einen Listi bekamen. Aussage: können sie leider nicht versichern.
    Wir sind bei der Agila und ich bin auch zufrieden. Betrag weiß ich gerade leider nicht , kann so knapp 80 € sein?

    Wir haben einmal eine Schaden gehabt, Abwicklung ohne Probleme.:)
     
    #7 Stine
  9. Agila macht auch keine Rassenunterschiede und ich zahle alle 6 monate 38 euro so rum.
     
    #8 JessyJosieBen
  10. mein dicker is auch bei der agila versichert,die machen keine rassen unterschiede und sind echt günstig.
    ich selbst hatte noch kein schadensfall(gsd),aber bekannte von mir und da hat die agila problemlos gezahlt.
     
    #9 MicShell
  11. Huhu, bei der Agila habe ich jetzt gelesen (hatte auch über OP Versicherung nachgedacht) dass die keine Prothesen am Bewegungsaparat bezahlen... das wären doch Hüften oder? Also sowas kommt ja häufiger vor,... hat jemand eine Versicherung die sowas trägt? Ansonsten ist es vielleicht besser jeden Monat 50 Euro auf ein Sparkonto zu tun und dann hat man Geld wenn was passiert!?
    Also Haftpflicht hatte ich jetzt bei der Agila überlegt, außer es kennt jemand noch etwas besseres?! :) Von der Ülzer habe ich gehört dass im Vertrag steht dass die Dir küngigen können, ohne Grund... mein TA hat das schonmal öfters erlebt. Dann war der Hund 7-9 und dann bekommt man den schwer wieder versichert :(
     
    #10 fellnase77
  12. Ich hab meine Haftpflicht für die Puppe bei der Axa allerdings kein Liste u zahle um die 140€ im Jahr allerdings sind mein Sohn u ich mit eingeschlossen:) Ob sie im Schadensfall zahlen würden weiss ich nicht, hab noch nie nen Schaden gehabt;)

    OP-Versicherung hab ich keine, denn wenn mal ne OP anstehen sollte weiss ich nicht ob sowas tatsächlich getragen wird?? Würde das dann halt so bezahlen. Musst denk ich eh erstmal in Vorkasse gehen,..weiss es aber nicht sicher.#

    Sparbuch für den Hund find ich gut!
     
    #11 kathy24
  13. Die Uelzener kann ich auch empfehlen,hab dort das Kombipaket mit Haftpflicht,OP-Kosten,Rechtschutz und Tagegeld.
    LG Bea
     
    #12 timmy2000
  14. Dito.
     
    #13 Midivi
  15. Hab ich auch für beide Hunde :D
     
    #14 Budges66482
  16. Oh man, habe mich jetzt für Haftpflicht und OP Schutz bei der Agila entschieden und schon nur Probleme, hatte geschrieben, dass der Hund ab Mitte bis Ende Januar kommt, also ab Januar bitte abbuchen und monatlich: 20,80 Euro oder so... was kommt jetzt? Haben mir heute 238 Euro jährlich abgebucht und dann ist er jetzt schon versichert... wie lustig dass ich jetzt einen Hund versichert habe der noch nicht da ist:rolleyes::sauer:... nervt mich ja schon wenn das am Anfang alles schief läuft... habe extra noch einen extra Brief zum Antrag dazugelegt... hoffe bekomme jetzt die 238 Euro zurück:heul:
     
    #15 fellnase77
  17. wie bist Du denn mit denen in Kontakt getreten? Über einen Versicherungsfritze oder per Post? Hast Du nicht ein vorgefertigtes Formular ausgefüllt, bei dem man die Zahlungsweise ankreuzt?
     
    #16 persilia
  18. Doch habe Formular angekreuzt und noch ein persönliches Schreiben beigefügt und das dort auch nochmal erwähnt... naja:unsicher:
     
    #17 fellnase77
  19. Hallo!
    Ich habe Daisy bei Haftpflichtkasse Darmstadt versichert (45,82 € imJahr, allerdings mit SB von 125 €) Auf diese Versicherung bin ich durch einen Besuch bei BIN gekommen.
    Vorher war ich bei der Allianz und auch mal bei Agila.

    Sabine
     
    #18 Dunja
  20. Haben zwei Listis.

    Einen habe ich bei der Uelzener (Komplettpaket Haftpflicht, OP-Versicherung, Krankentagegeld und Rechtsschutz) versichert. Beitrag etwa 20 Euro im Monat. Die OP-Versicherung ist so ´ne Sache. Erstens haben Sie einen Katalog in den vermerkt ist, welche OPs überhaupt übernommen werden. D. h. viele Dinge sind bereits ausgeschlossen und die Uelzener bezahlt nur eine Nachbehandlung von 10 Tagen. Was sehr wenig ist, gerade bei einer OP, wo evtl. nach 2 Wochen erst die Fäden gezogen werden müssen, nochmal eine Kontrolle stattfinden muss.

    Aus diesem Grund bin ich mit dem zweiten Hund zur Agila (Haftpflicht und OP-Schutz)....und bin begeistert.
    Unsere Hündin hatte sich im Frühjahr das Bein gebrochen. Bei der Agila ist es so, dass alle Ops (außer Kastration) bezahlt werden. Die nette Dame am Telefon hatte mir erklärt, dass sobald eine Narkose und ein Skalpel benutzt werden, dies als OP anerkannt wird. Also keine Ausschlusskriterien.
    Ein weiterer Rießenpunkt ist, dass sie eine unbefristete Nachbehandlungszeit bezahlen.
    Die Narbe unserer Maus hat sich etwas entzündet, so dass wir wochenlang zur Kontrolle und Behandlung mussten. Dies wurde alles von der Agila anstandslos und vollkommen unbürokratisch bezahlt. Das Geld war innerhalb von 3-4 Tagen auf dem Konto. Durch die OP des gebrochenen Beines sind jetzt schnell etwa 2000,-- Euro zusammengekommen. Ich bin heil froh, dass wir versichert sind. Kann es nicht verstehen, dass nicht jeder Hundebesitzer sowas abschließt.
     
    #19 brunobull
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Haftpflicht für Kampfies... bitte Erfahrungen...“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden