Gutes Trofu für Katzen (nach Struvit)

  • Brinja
Hallo,

die Überschrift ist evtl. etwas bekloppt, aber ich hoffe, ihr versteht was ich meine. :)

Also, ich hab 2 achtjährige Katzen (Geschwister, männlich und weiblich, beide kastriert). Im September 2006 hatte Kali (also dat Mädel) eine (vermeintliche) Blasenentzündung. Diese wurde behandelt und es war ein Dreivierteljahr Ruhe (Mai 2007), anschließend wieder eine Blasenentzündung. Nach ausgiebiger Untersuchung wurde Struvit festgestellt, seitdem bekommen beide Katzen RC Urinary (jetzt seit ca. 10 Monaten). Sie futtern es gern und vertragen es gut. Nun hat meine TÄ gesagt, sie würde das Futter aber nicht komplett auf Dauer geben, es könnte unter Umständen den pH-Wert zu weit in den sauren Bereich verlagern und dann könnten wieder andere Probleme auftreten. Auf der einen Seite kann ich das nachvollziehen, ich hab aber auch Angst, daß es Kali irgendwann wieder schlecht geht, also hab ich überlegt zumindest 50% RC Urinary weiterzufüttern, aber was fütter ich die anderen 50%? Was würdet ihr denn so empfehlen?

LG
Brinja
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Brinja :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Midivi
Ich füttere meinem Kater mit seinem Magen-Darm-Problem RC Sensible 33 gemischt mit Almo Nature (beides Trockenfutter).
Er ist nämlich total empfindlich und ich mache auch keine Experimente.
Bin froh, das ich was gefunden habe, was er verträgt.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Midivi
Kann deine Tierärztin nichts anderes empfehlen?
 
  • KsCaro
Wir haben Katzen die fressen das Futter jetzt schon seit 5 Jahren und länger und haben KEINE! Probleme. Die Besitzer die experimentierten, standen kurze Zeit später wieder wegen einer Stein-Behandlung in der Praxis.

Es übersäuert den Urin ja nicht, sondern sorgt lediglich dafür das er leicht sauer ist um Stein-Neubildung zu verhindern und alte Steine aufzulösen.
 
  • Brinja
@KsCaro: Also du würdest ruhig bei dem Futter bleiben? Dafür spräche ja, daß der Kater, der null Blasenprobleme hat, es auch bekommt, und es geht ihm hervorragend.

@Midivi: Wußte gar nicht, daß es Almo Nature auch als Trofu gibt, kenne nur die kleinen Minidosen. :)

Ab und an fütter ich mal ´nen Döschen von Grau, das mögen beide sehr gerne.

LG
Brinja
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Cosita
Hallo,

unser Kater Simba hatte mit 3 Jahren auch Struvitkristalle und hat damals ein spezielles Struvit-Trofu-Futter(der Name fällt mir nicht mehr ein) von Hill´s bekommen. Mal davon ab gesehen, dass es mit dem Futter nicht besser wurde, sondern eher schlimmer, waren wir dann bei einer anderen TÄ und die hat uns komplett von Trofu abgeraten!
Sie hat uns geraten ihn am besten mit Rohfutter zu ernähren, das fand das Katerchen allerdings nicht so prickelnd! Wir sind dann komplett auf Nassfutter umgestiegen und seit(er wird jetzt 8 Jahre) dem gibts keine Probleme mehr mit Struvit!
 
  • KsCaro
Ja, würde ich. Du siehst es ja an Deinem Katerchen das es nicht schadet.
Du kannst ja zwischendurch mal was zur Abwechslung geben (auch wenn das nicht nötig ist!!! :D ), aber größtenteils würde ich beim Urinary bleiben.
 
  • Midivi
@Midivi: Wußte gar nicht, daß es Almo Nature auch als Trofu gibt, kenne nur die kleinen Minidosen. :)

Kriegst du bei Zooplus. :)

Ich kann meinem Merlin nur Almo Nature oder Schesier nass füttern, was anderes verträgt er nicht, dann sitze ich schneller beim Tierarzt als ich gucken kann.
Da aber der Phosphor-Haushalt ausgeglichen werden muß, füttere ich halt trocken das RC oder das Almo dazu.

Meine beiden Kater fressen das RC Sensible 33 und auch das Almo (egal welche Sorte davon) total gerne.


Auf alle Fälle machen mich meine Katzen arm, was das Futter angeht.
Das Almo Nassfutter ist ja nicht gerade billig und das auf 2 Katzen pro Tag gerechnet, das läppert sich schon zusammen.
Naja, man gönnt sich ja sonst nix :D
 
  • Katzenschutz
:hallo:

Ich würde Dir empfehlen, Deine Katzen auf Nassfutter und zusätzliche Anreicherung mit Flüssigkeit umzustellen. Trockenfutter - egal welches - entzieht dem Körper Flüssigkeit,
ein Teufelskreis für Katzen mit Problemen im Blasen-/Harntrakt.

Hier Links, die es recht gut erklären :





 
  • Brinja
Hi,

danke für die Links.

Wenn würde ich auf teils trocken, teils naß umsteigen (zB VetConcept und RC Urinary). Meine Katzen trinken mit dem jetzigen Trofu erheblich mehr als früher und urinieren natürlich auch mehr, aber seit etwa 10 Monaten gibt es keinerlei Probleme mehr mit der Blase.

Für eine Rohfleischfütterung bin ich zugegebenermaßen einfach zu faul.

LG
Brinja
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gutes Trofu für Katzen (nach Struvit)“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten