Gibts auch schon einen ich freu mich über....Thread?

  • matty
Ich freue mich, dass heute endlich die Wurzelbehandlung an meinem Zahn angeschlossen wurde. Statt zwei, höchstens drei Sitzungen von 1,5 bis 2 Stunden wurden es fünf :rolleyes:.
Zumindest muss jetzt in den nächsten drei Monaten keiner mehr an den Zahn, natürlich nur, wenn ab jetzt alles planmäßig läuft. Ich mag jedenfalls demnächst erst mal keinen Zahnarzt mehr sehen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi matty :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • heisenberg
Ich freue mich, dass heute endlich die Wurzelbehandlung an meinem Zahn angeschlossen wurde. Statt zwei, höchstens drei Sitzungen von 1,5 bis 2 Stunden wurden es fünf :rolleyes:.
Zumindest muss jetzt in den nächsten drei Monaten keiner mehr an den Zahn, natürlich nur, wenn ab jetzt alles planmäßig läuft. Ich mag jedenfalls demnächst erst mal keinen Zahnarzt mehr sehen.
Ich hab meine auch gerade hinter mir. 2 x 2 h Sitzung (die alte Krone musste runter - mit Gewalt :jaeger:). Jetzt ein Provisorium und in 6 Wochen die neue Krone. Ich bin auch froh, wenn es endgültig vorbei ist.
 
  • kadde77
@matty @heisenberg - kann ich nachvollziehen. Bei mir geht es in nem Vierteljahr weiter. Ich denke über ein Implantat nach. Hab nämlich Sch.iss. Meine erste Lücke, da ein bleibender Backenzahn fehlt und der Milchzahn nun weg ist...
 
  • heisenberg
Wenn ein Implantat bei Dir geht (Knochenstruktur), dann würe ich es wohl machen lassen, ansonsten bräuchtest Du ja eine Brücke und dafür müssten ja die gesunden Nachbarzähne beschliffen werden.
 
  • lektoratte
Ich freue mich, dass ich, glaube ich, Teile meines Spacko-Traumas tatsächlich überwunden habe.

Vor drei Tagen kam uns eine frei laufende Hündin hinterhergestrazt, von der ich weiß, dass sie mit schwächeren Hunden direkt und gern Streit anfängt. Größe: Wie ein großer Kurzhaarcollie. Die geht auch an der Leine zum kfH, guckt kurz und stürzt sich dann auf ihn. (Nein, darf sie jetzt nicht mehr). Sie ist aber vom Grundtyp her eher unsicher. Die ersten drei, vier Wochen kroch sie mehr oder weniger auf dem Bauch spazieren. Als das vorbei war, begann irgendwann das Pöbeln. Mittlerweile: Wenn sie mal auskommt, geht sie aktiv zu Hunden, die sie nicht mag, und fängt Stunk an.

Ich mich also groß gemacht, energisch "Stopp" gesagt, und ihr sehr genervt erzählt, sie solle weggehen, ich wolle sie hier gerade nicht sehen. Worauf sie stutze, sich kurz schüttelte und dann auf Abstand blieb. Ich habe keine Panik bekommen, ich bin nicht völlig ausgerastet, ich habe meinen Hund angeleint und bin gegangen.

Heute stand ich der kfH an der kurzen Leine an einer Straßenecke plötzlich Nase an Nase mit einem anderen Hund, dessen Besitzer gleich sagte... "Oh - das ist der erste Hund, auf den er nicht gleich loswill." - Ja, weil er komplett überrascht war. :lol:

Das war jetzt ne blöde Situation, mit der ich mich sehr unwohl fühlte - aber halt nicht zu ändern, und der kfH ist ja ziemlich cool. Der blieb einfach stehen und machte gar nichts, aber nicht so freeze-mäßig, sondern entspannt, und ließ zu, dass der andere Kontakt zu ihm aufnahm.

Der andere (so ein pubertierender Südländer-Mix, deutlich größer) registrierte nach und nach, dass er wohl ein unkastrierter Rüde sei und ging so ein wenig auf die Zehenspitzen und knurrte, um sich warmzumachen. Der kfH machte immer noch nichts, was den anderen etwas verunsicherte - und ich fragte mich, wie wir das jetzt am besten wieder auflösen.

Es begann erwartungsgemäß zu kippen, als wir uns voneinander wegbewegten, und der andere Hund brach in so Spackomäßiges "Ich bring dir um"-Geheul aus - weil sich die Situation verändert hatte und er nicht wusste, was er sonst machen sollte.

Und ich konnte mich dahin stellen und ihm erzählen, er könnte relaxt bleiben, wir sind es auch. :lol:

Was auch für beide von uns stimmte.

Leider blockierten wir den Radweg an der Hauptverkehrsstraße. Sonst, denke ich, hätte es Sinn gemacht, einfach so lange stehen zu bleiben, bis er merkt, es passiert nix weiter, und sich wieder abregt. Vielleicht ein andermal.

Jedenfalls bin ich ohne Puls und Blutdruck mit dem kfH an der lockeren Leine dann abmarschiert. Hätte ich glaube ich vor 4 Wochen noch nicht gekonnt. Vor 6 Wochen auf keinen Fall.
 
  • kitty-kyf
Müssen die kinder dann die schule wechseln? Das waere nicht so prickelnd für deine tochter.
Ne. Ich kann auch nicht nach Hannover ziehen. Ich muß eben Pendel.
In Hannover parken kann man vergessen. Und fahren damit auch. Also bleibt nur der Zug.
Das Auto abschaffen kann ich auch nicht. Weil sonst kann ich die kinder nicht mehr fahren.

Der Plan sieht jetzt so aus. Dass ich 4 uhr ausstehe alles für die Kinder so weit bereit lege und dann 4:50 Uhr den ersten Zug nach Hannover nehme, um dann 14:30 Uhr den Zug zurück zunehmen. Die kinder werden frühs von ihrem Vater angezogen (hoffentlich vergisst der frühs die Tablette für die große nicht und hoffentlich ist der pünktlich) und zu Kindergarten und Schule verteilt.
Wenn ich dann 15:15 Uhr mit dem Zug wieder da bin, fahr ich mit dem Fahrrad den Berg hoch (spoiler das schaffe ich nicht mal) und versuche dann pünktlich die kinder um 15:30 uhr abzuholen.
 
  • Bulliene
Das klingt echt hart und ich wünsche dir, dass du dies auf Dauer durchhälst.
Schau mal ob du nicht eine Mitfahrgelegenheit findest. Es wird ja bestimmt mehrere Pendler geben oder ob es bei deiner Arbeitsstelle nicht doch Parkplätze gibt. Hier kann manchmal auch in Inserat oder Aushang helfen einen Dauerhaften Parkplatz zu finden. Große Arbeitgeber haben manchmal auch extra gemiete Parkplätze.
 
  • toubab
Ein guter aber stressiger plan!
 
  • kitty-kyf
Das klingt echt hart und ich wünsche dir, dass du dies auf Dauer durchhälst.
Schau mal ob du nicht eine Mitfahrgelegenheit findest. Es wird ja bestimmt mehrere Pendler geben oder ob es bei deiner Arbeitsstelle nicht doch Parkplätze gibt. Hier kann manchmal auch in Inserat oder Aushang helfen einen Dauerhaften Parkplatz zu finden. Große Arbeitgeber haben manchmal auch extra gemiete Parkplätze.
Das ist direkt in der Innenstadt. 2min vom Hauptbahnhof entfernt.
Und mit Zug ist man tatsächlich schneller.
Option wäre noch mit dem Auto runter zum Bahnof zu fahren und dann wieder hoch. Da ist ein netto mit großem Parkplatz. Aber mit der 2min Fahrt mach ich mir den Diesel einfach kaputt.
 
  • kitty-kyf
Zumal die Deutsche Bahn involviert ist.
Das könnte grade im Winter oder bei Streik's "spannend" werden... :rolleyes:
Dann bin ich mit dem Auto auch nicht viel besser dran, weil ich ja dann mit allen die ausweichen auf der Straße stehe.
Und mit dem Zug brauche 45 min. Mit dem Auto 1 Stunde und das nur wenn ich nicht im Stau stehe. Sonst können es bis zu 2h die Fahrt sein. Und auf das autofshren muss ich mich konzentrieren. Das ist viel anstrengender als im Zug sitzen (hoffe ich).

Zudem hoffe ich nach der Einarbeitung zwei Tage homeoffice machen zu können.

Ist auch ne Sache der Kosten.
Die Monatskarte kostet 202 Euro.
Sprit bräuchte ich 300 Euro und wenn ich das Parkhaus da nutze am HBF 85 Euro fürs parken.
So die Bundesregierung will kommt ja vielleicht ein Nachfolger für das 9 Euro ticket. Da wäre das echt super. Selbst wenn es 69 Euro sind.

Problematisch ist tatsächlich nur, dass der Zug nur alle Stunde fährt und wenn dann mal was ausfällt oder ich einen verpasse, dann muss ich eine Stunde warten.
 
  • embrujo
Ich bin mit den Öffentlichen auch 1 Std unterwegs zur Arbeit (wenn alles glatt läuft). Und das in Berlin. Klar habe ich mehr Auswahl, wenn es Probleme gibt, aber ich habe auch schon 2 Std. + nach Hause gebraucht.
Mit dem Auto war 2020 und 2021 wegen Corona eine Alternative. Jetzt nicht mehr.
 
  • kitty-kyf
Nach einigem hin und her mit meiner Mama (die was dazu gibt und ich soll ja nicht den Wohnwagen verkaufen) hab ich mir ein ebike gekauft.
Nix tolles. Aber ich denke das wird reichen fürs erste.
Und ich freu mich echt dann nicht mehr so viel mit dem Auto fahren zu müssen und Sachen mit dem Fahrrad zu erledigen.
Vielleicht hält das nur bis zum ersten Schnee an oder bis zum ersten Regen (obwohl ich das eigentlich mit Kleidung abdecken kann als alter Hundehalter), aber jetzt ist erstmal Freude angesagt und ich freue mich sogar auf meinen neuen Arbeitsplatz.
 
  • Crabat
Gestaffelte Gehaltserhöhung und zwei Boni :) Und morgen auf Fortbildung. Tolle Einladung bekommen.
Alles im Umbruch derzeit, bin im Flow :)
 
  • MadlenBella
Heute Abend startet meine Ausbildung zur Ernährungs- und Gesundheitsberaterin für Hunde :freudentanz:
 
  • helki-reloaded
Halleluja. Monate nach einem Wasserschaden (zwei oder drei Wochen vor Ostern war der Schaden) kann ich meine Küche wieder nutzen und muss nicht mehr im Bad abwaschen. Das ist wie Weihnachten!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gibts auch schon einen ich freu mich über....Thread?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten