Gibts auch schon einen ich freu mich über....Thread?

  • Candavio
Sehr schwierig alles, ich wünsche dir gute Nerven und gutes Gelingen, ich habe lange gebraucht nicht damit zu hadern in der ersten Reihe gelandet zu sein, alt werden ist nichts für Feiglinge und das gilt nicht nur für unsere Eltern.
Geht eigentlich.
Morgen habe ich das Vergnügen meiner Mutter mitzuteilen, das es kein Zurück in ihre eigenen vier Wände geben wird.
Zumindest es zu versuchen, wieviel davon wirklich "ankommt" und wenn, wieviel davon auf Dauer "hängen bleibt", wird sich zeigen.
Das wird sicher "lustig"... :rolleyes:
Ende des Monats wird sie aus der Reha entlassen, kommt direkt nach Traunreut zu meinem Vater, dann hab ich zumindest nur noch einen Anlaufpunkt, schon mal eine Erleichterung.
Die letzten zwei September-Wochen habe ich frei, die zwei ersten Oktober-Wochen, gemeinsam mit Andreas, Urlaub.
In den vier Wochen will/wollen ich/wir dann die Wohnung auflösen, dann bin ich eigentlich "safe".
Unsere kleine Flußkreuzfahrt im Dezember haben wir uns dann, sofern sie stattfindet, wirklich redlich verdient :dafuer:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Candavio :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Brille
:girl_dance:Sodele – hab meinen rosa Lappen wieder.
Seit gestern darf ich ja wieder fahren.
Hat super gepasst, heute war ich in Miltenberg (Mammographietermin) und mich auf einen Kaffee verabredet, da bekam ich dann auch den Führerschein :)
 
  • MadlenBella
Ich muss noch 34 Urlaubstage dieses Jahr verplanen... :tuedelue:
 
  • christine1965


Ein Blumenstrauß von Shimmer, meiner Patenkatze, aus Rom....
 
  • MissNoah
Dio überzeugt, dass auch Trockenfutter gefressen wird und man nicht einfach eine Mahlzeit abwarten kann und dann gibt's eh Fleisch :stinkefinger: Heut Abend wurde reingehauen.

Doch noch in's Futterhaus gehuscht und dort zwei extra dünne Moxonleinen im Sale gekauft - endlich :woot:

Videos gefunden für neue Ideen für die Positionen aus der Bewegung.
 
  • MadlenBella
Das ist echt übel..... ich wüsste ja gaaaar nicht, wie ich das machen sollte :sarkasmus:
Also ich plan jetzt erstmal im August, Oktober und November ne Woche (mein Freund und ich haben je einen runden Geburtstag), zwei zu Weihnachten und dann nehm ich mir vllt noch im September jeden Freitag frei...? :kp: :tuedelue: :D
 
  • sleepy
Juhuuu! :applaus:
Ernte-Paket aus der Heimat.
Rude Gehannstrauwe onn alle Sordde Grinschele... :D

Gestern war ich noch in Versuchung, ein Schälchen Stachelbeeren im Supermarkt mitzunehmen. Gut, daß ich es gelassen hab.

 
  • Dagmar
Heute morgen die zweite Impfung bekommen. :freudentanz: Nach 20 Minuten wieder aus der Praxis raus gewesen
 
  • Candavio
Meine Mutter hat einen Quantensprung hingelegt :zustimm: !!
Sie geht frei und ziemlich flott am Rollator, ist so fit im Kopf, das sie noch drei Wochen geriatrische Reha drangehängt kriegt und kann wieder alleine auf Toilette gehen :D.
Ich bin total happy :herzen:
 
  • Lille
Also ich plan jetzt erstmal im August, Oktober und November ne Woche (mein Freund und ich haben je einen runden Geburtstag), zwei zu Weihnachten und dann nehm ich mir vllt noch im September jeden Freitag frei...? :kp: :tuedelue: :D
Jeden Freitag frei ist gut, habe ich auch mal gemacht.
 
  • lektoratte
@Candavio

Das freut mich wirklich sehr für dich. :)

Aber ich nehme an, „kein Pflegeheim“ ist weiterhin nicht drin, oder?
 
  • Candavio
@Candavio

Das freut mich wirklich sehr für dich. :)

Aber ich nehme an, „kein Pflegeheim“ ist weiterhin nicht drin, oder?
Nein.
Aber warum klingt das so negativ bei dir durch ?
Das ist mir bei ettlichen aufgefallen, mit denen ich darüber gesprochen habe :gruebel:.
Die Beiden leben doch künftig nicht in einem Gefängnis, sondern in ihrem eigenen Bereich, als freie und mündige Menschen, die auch weiterhin tun und lassen können was sie wollen.
Nur das immer jemand da ist, wenn sie Unterstützung brauchen, das sie ihre Medis korrekt und pünktlich bekommen und die Mahlzeiten, wenn möglich, in der Gemeinschaft eingenommen werden.
Noch dazu haben sie dort, wenn sie wollen, mehr Ansprache und Unterhaltung, als wenn sie weiterhin alleine zu Hause hocken.
Ich kann da gegenüber ihrer Wohnung nur Vorteile für sie sehen :dafuer:.
 
  • Lucie
@Candavio Vermutlich wegen den, mittlerweile zum Glück wieder gelockerten, Corona Regeln. Super dass deine Mutter so tolle Fortschritte macht, so können sich deine Eltern doch ein Zimmer teilen.
 
  • Lille
Aber das hatte sie doch erläutert, warum es eher keine gute Idee ist, dass sie ein Zimmer teilen?
 
  • sleepy
Nein.
Aber warum klingt das so negativ bei dir durch ?
Das ist mir bei ettlichen aufgefallen, mit denen ich darüber gesprochen habe :gruebel:.
Die Beiden leben doch künftig nicht in einem Gefängnis, sondern in ihrem eigenen Bereich, als freie und mündige Menschen, die auch weiterhin tun und lassen können was sie wollen.
Nur das immer jemand da ist, wenn sie Unterstützung brauchen, das sie ihre Medis korrekt und pünktlich bekommen und die Mahlzeiten, wenn möglich, in der Gemeinschaft eingenommen werden.
Noch dazu haben sie dort, wenn sie wollen, mehr Ansprache und Unterhaltung, als wenn sie weiterhin alleine zu Hause hocken.
Ich kann da gegenüber ihrer Wohnung nur Vorteile für sie sehen :dafuer:.
Wahrscheinlich schwingt dieser "negative" Unterton mit, weil es ja nun mal AUCH darum geht, daß Menschen im hohen Alter ihr Zuhause aufgeben und gezwungenermaßen ihren gesamten Alltag, ihre Selbstständigkeit, ihre gewohnte Umgebung, ihr ganzes "altes" Leben aufgeben müssen. Das ist ganz sicher für niemanden leicht, erst recht nicht in diesem Alter, wo Gewohntes wichtig ist, wie nie.
Trotzdem kommt man eben möglicherweise an den Punkt, wo es nicht mehr anders geht, und wo - bei allem Schmerz - die Vorteile eines betreuten Lebens überwiegen und positiv bewertet werden sollten.

Verstehen kann ich beides. Wir hatten diesen Punkt im vergangenen Jahr mit meinem Schwiegervater. Er war schwer gestürzt, lag lange im Krankenhaus und es ging ihm extrem schlecht. So schlecht, daß die Ärzte bereits die "finalen Gespräche" mit den Angehörigen geführt hatten...
Dann verbesserte sich sein Zustand immerhin soweit, daß eine Reha möglich schien.

Während der Reha ging es dann in der Familie darum, die zukünftige Betreuung des "Opas" zu planen. Mein Scheich und seine beiden Brüder (und auch die Ärzte zu diesem Zeitpunkt) waren sich einig, daß er nicht mehr würde alleine in seinem Haus leben können, wie bisher. Also wurde ein Pflegeheim angesprochen oder eine "Polin", also eine 24-Stunden-Betreuung zuhause. Geld spielte keine Rolle, nebenbei bemerkt... :rolleyes:

Der Opa selbst lehnte das alles zunächst ab, kam aber schließlich zu der Einsicht, daß es nicht mehr anders gehen würde, und war dann offen für beide Ideen. Tja, bis dann seine älteste Tochter ihn "umstimmte" und ihm einredete, er dürfe sich nicht "entmündigen" lassen und müsse sein selbstbestimmtes Leben beibehalten usw.

Darüber entbrannte ein riesiger Familienkrach - und das Ende vom Lied war, daß Heim und Betreuerin vollständig abgelehnt wurden...

Die Reha-Klinik schaffte es dann tatsächlich, ihn wieder halbwegs auf die Beine zu stellen und jetzt vegetiert er - mit fast allen Kindern und Enkeln inzwischen verkracht - allein in seinem Haus vor sich hin, was früher oder später zur Katastrophe führen wird.

Er hätte genug Geld und sogar auch einen Platz in einer tollen Seniorenresidenz in der Gegend haben können, wo er es sicher schön gehabt hätte, aber naja...
 
  • lektoratte
@Candavio

Nein, im Gegenteil…

Ich machte mir tatsächlich etwas Sorgen (für dich), dass es so sein könnte, oder sie drauf besteht, obwohl es so ein Grenzfall wäre… und dann wärst am Ende du mit allem belastet.

Weißt du, wie ich meine?

Edit: gerade @sleepy s Beitrag gelesen.

Nenn mich doof, aber genau so eine halbgare Lösung edit: auf Betreiben der Betroffenen hatte ich als worst case vor Augen.
 
  • sleepy
@Candavio

Nein, im Gegenteil…

Ich machte mir tatsächlich etwas Sorgen (für dich), dass es so sein könnte, oder sie drauf besteht, obwohl es so ein Grenzfall wäre… und dann wärst am Ende du mit allem belastet.

Weißt du, wie ich meine?

Edit: gerade @sleepy s Beitrag gelesen.

Nenn mich doof, aber genau so eine halbgare Lösung edit: auf Betreiben der Betroffenen hatte ich als worst case vor Augen.
"Halbgar" trifft die Sache auf den Punkt... :rolleyes:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gibts auch schon einen ich freu mich über....Thread?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten