Gestern Goldakupunktur

  • Staff47
Hallo,

gestern hatte unser kleiner Staffbull Rüde Bo seine Goldakupunktur in Kamen. Hier ein kurzer Bericht:

Es fing vor ca. 2-3 Jahren an, dass Bo vor Treppen stehen blieb und bockte. Wir dachten er hätte momentan wieder eine seiner sturen Phasen, zumal er immer anstatt die Treppen rauf, in Richtung Ausgang zum Garten lief. Ihm war nie etwas an den Gelenken anzumerken.Er tobte mit unserer Hündin und wenn ich alleine nach Hause kam, und Bo wusste dass sein Herrchen zu Hause war, sprintete er vor Freude die Treppen rauf. Nach ca 1/2 Jahr fing er an nach grösseren Spaziergängen an zu humpeln. Dies aber erst ca 1-2 Stunden nach dem Spaziergang. Wir schoben es auf den Muskelkater zurück. Erst als es vor ca. 1 Jahr immer schlimmer wurde, er schon nach kleinen Runden (20 Minuten) und 5 X Bällchen werfen nicht einmal mehr die Couch hoch kam, fingen wir an zu begreifen. Unsere Tierärztin vermutete Athrose, und gab erstmal Tabletten (Hab den Namen wieder vergessen), die auch prompt halfen.
Wir dachten uns, da Bo erst 6 Jahre alt ist, es sei ja kein Dauerzustand, im jedesmal, nach jedem Spaziergang, nach jeder Runde Bällchen und Spielchen mit Cora, ihm Tabletten zu geben. Also rief ich vor 1 Monat bei Tierarzt Dr. Schulze in Kamen an. Über Ihn hatte man viel Positives lesen können. Natürlich informierte ich mich erst über das Internet und bin so auf die Goldakupunktur gestossen.

Da wir noch keine Röntgen-Bilder hatten, wurde eine Komplettuntersuchung gemacht. Die Gelenke (Knie und Hüften, Wirbelsäule) wurden gerönt. Fazit: mittlere bis schwere Athrose in beiden Hüftgelenken. Wir entschlossen uns direkt für eine Goldakupunktur. In beide Seiten wurden je 3 Goldnädelchen implanitert.

Dr. Schulze erklärte die Wirkung so:
1. wird durch die Akupunkur mehr Körpereigenes Cortison ausgeschüttet
2. werden die Gelenke besser geschmiert
3. wird der chronische Schmerz verhindert.

Bei Behandlungen der Hüfte sind die Erfolgschancen 96%. Er hat schon weit aus über 4000 Hunde behandelt und mehr als 350 Hunde sind in ständiger Nachkontrolle. Bei diesen hat sich herausgestellt, dass bei allen, ausser 4 sich die Athrose nicht verschlechtert hat! Ausserdem wandern die Nadeln nicht im Körper!

Wir fühlten uns in Der Tierarztpraxis Schulze wohl und können ihn nur empfehlen.

Er meinte: "Das erste was den meisten Hundebesitzern aufgefallen ist, ist, dass der Hund nicht mehr so traurig guckt".

Da schauten mein Freund und ich uns nur an. Bo hatte wirklich immer einen traurigen Blick in letzter Zeit bekommen. Auch ist er viel schmusiger und ruhiger geworden, was wir wieder aufs "Alter" schoben. (wenn man bedenkt dass Bo erst 6 ist!!)

Ich bin echt mal gespannt wie sich das ganze entwickelt.

Wann eine Besserung in Sicht ist, ist unterschiedlich. Dr. SChulze berichtete von 2 Hunden, die auf 3 Beinen in die Praxis kamen, und auf 4 Beinen wieder ins Auto sprangen. Dies sind wohl gemerkt die Ausnahmen. Bei seinem eigenen Hund trat das gewünschte Ergebnis erst nach 4 Monaten auf. Woran es liegt, dass es mal so schnell, und mal so langsam passiert, konnte er nicht erklären. Dr. Schulze ist an allen Ergebnissen interessiert, und bat auch uns ihn auf dem Laufenden zu halten. Selbst, wenn die Akupunktur ihr Ziel verfehlen sollte, bittet er um Antwort, damit er weitere Fälle hat, um herauszufinden, woran es liegt, dass die Akupunktur nicht angeschlagen hat.

Durch das Einsetzen der Nadeln hat Bo jetzt leichte Blutergüsse (was aber völlig normal bei der Prozedur ist) er humpelt jetzt ein wenig, aber darauf hat uns Herr Dr. Schulze hingewiesen. Nach ca 8 Tagen müsste alles wieder verschwunden sein.

Bo bekam keine Vollnarkose. Er wurde nur "schlafen gelegt". Hat 2 Vorteile:
1. ist diese Methode auch bei Hunde, welche Älter sind und evt. Probleme mit Herz. etc. haben wesentlich schonender
2. Sollte er (obwohl Dr. Schulze mittlerweile routiniert ist) einmal die Nadel falsch setzen, macht der Hund sich durch den auftretenden Schmerz bemerkbar.
(Nach der Einsetzung der Nadeln, wurde übrigens nochmal ein Kontroll-Röntgen-Bild erstellt)

So, dies nun zur Geschichte unseres Schnitzelchen Bo. Ich bin wirklich mal gespannt, wie sich jetzt alles weiter entwickeln wird. Wann es anschlägt, ob der traurige Blick nachlässt, ob sich evtl. noch mehr Änderungen in seinem Verhalten zeigen etc.) Denn, ein Hund der Schmerzen hat, zeigt dies nicht nur durch Lahmen oder Humpeln, sein ganzes Verhalten kann eingeschränkt werden.

Jetzt überlege ich, ob wir nicht schon viel früher hätten diesen SChritt machen sollen, aber da war es uns ja seine Krankheit noch nicht bewusst. Bevor ich jetzt voller Euphorie noch mehr schreibe, will ich erstmal abwarten, was sich ergibt. Dann werdet Ihr wieder von mir hören!!

Achja, zu den Kosten:
Kosten für allg. Behandlung (Röntgen, Schlafen-Leg-Spritze, Aufwach-Spritze, Untersuchtung: 100,00€
Kosten für die Behandlung mit Goldnadeln PRO Gelenk : 200,00 €.

Also waren wir insgesamt 500,00 € quitt.

Schöne Grüße

Steffi
mit den Schnitzelchen Bo &Cora
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Staff47 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Marion
Sehr interessant. :)

Ich drücke die Daumen, daß es anschlägt!

Halt uns mal auf dem Laufenden, ja?
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Pearly
Wir haben das auch in Kürze bei unserer Simge (HD-rechts) vor und ich habe bisher auch nur gutes gehört.
 
  • Maluna
Wir fühlten uns in Der Tierarztpraxis Schulze wohl und können ihn nur empfehlen.

Er meinte: "Das erste was den meisten Hundebesitzern aufgefallen ist, ist, dass der Hund nicht mehr so traurig guckt".

Hallo Steffi,
kannst du mir Links nennen von Herr Schulze ?? Meine Dame hat aufgrund HD Arthrose und ich überlege es mit der GA zu probieren. Wäre super nett.

Und euch wünsche ich alles gute und drücke euch ganz fest die Daumen das es anschlägt.

Lg Maluna
 
  • watson
Mich würden die weiteren Fortschritte auch sehr interessieren.

Vergiß bitte nicht regelmäßig;) einen Bericht einzustellen.

Gute Besserung:)
watson
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Patty+Balu
Hallo,

also Albert unser Pflegehund bekam bei Dr. Schulze an vier Gelenken Goldakupunktur.
An drei Gelenken war er sofort schmerzfrei, naja ok am nächsten Tag. Am ersten war er noch zu müde. Das schlimmste seiner Gelenke hat 3 Wochen gebraucht. Das mit dem traurig gucken habne wir auch bemerkt.
Alber bekam die GA im Februar und läuft seit dem völlig schmerzfrei und darf endlich wieder ein junger verspielter Hund sein.

Ok seinen Gelenke werden nicht geheilt, aber schmerzfrei ist mehr als wir zu hoffen wagten.
Seit Juni hat der Goldjunge nun seine eigene Familie.

Ich drücke die Daumen, das es bei euch auch so gut klappt.
Achja bei Google Dr. Schulze und Kamen eingeben und schon findet man ihn.

Lieben Gruß
Anne
 
  • hansmueller
sehr interessant.
ich habe gerade den auftrag eine kleine seite über goldakupunktur zu gestalten, unter wird sie in den nächsten tagen erreichbar sein.

die fortschritte interessieren mich auch sehr, da vielleicht auch unser dicker irgendwan einmal eine goldakupunktur erhalten wird.
 
  • Hermes
Es ist immer wieder erstaunlich wie Dr. Schulze das hinbekommt.
Seit mehr als 15 jahren ist , nein, es sind fast 20 Jahre, ist er mein TA , meine DSH hat vor 10 Jahren diese behandlung bekommen und trotz schwester HD hatte sie so noch viele schöne Jahre.
Ich kann ihn und sein Team nur rundum empfehlen.
Berichte mal wie es verläuft.
Demnächst hält er zu dem Thema auch einen Vortrag.

LG Bettina
 
  • angy1983
Hui
Das ist ja interessant, berichte bitte schön weiter. Ich Werde das bei Lexy wahrscheinlich auch machen lassen (ED), bin mir aber noch nicht sicher.
Ich wünsch eurem Kleinen alles Gute und ein schmerzfreises Leben:hallo:

LG Angy
 
  • Staff47
Hallo Hallo,

so nach dem Wochenende nochmal einkurzer Zwischenstand:

Gestern morgen gingen wir ca 45 min. spazieren. Für Bo schon eine riesen Runden. Weil sich unsere Hündin Cora wiedermal in irgendwelchem Stinkezeug gewälzt hat, mussten wir sie nachher mim Gartenschlauch abspritzen. Wo wir grad dabei waren, bekam auch Bo seine Dusche...*er hasst es wie die Pest ;) *

Nach der Dusch sprintete Bo - als hätte er seine 5 Minuten - quer durch den Garten. Schnappte sich hier mal ein Bällchen, dort mal sein Stöckchen und schleuderte es durch die Gegend. Er tobte noch mit Cora und war den ganzen Tag draussen.

Abends: NICHTS!! Man konnte ledlgich ein leichtes Nachziehen des rechten Hinterlaufs erkennen. Normalerweise hätte Bo schon den Spaziergang nicht schmerzfrei überstanden...Es scheint zu wirken *freu freu freu*

Allerdings ist mir jetzt eine Veränderung seines Blickes nicht wirklich aufgefallen...naja, vielleicht guckt er ja wirklich immer so bedröppelt ;)

Nuja, jedenfalls sind wir bisher voll begeistert. Wir hatten damit gerechnet, dass eine Wirkung erst vielleicht in 1 Monat anschlägt. Aber das sofort was zu erkennen ist, ist genial.

Mal sehen, wie es so die Tage weiter gehet..Also bisher kann ich eine Goldakupunktur wirklich nur empfehlen. Und natürlcih TA Dr. Schulze auch. Hier übrigens der Link zu seiner Homepage



Wuffelige Grüße

Steffi
 
  • Nala
Hallo,

Hr. Dr. Schulze hält zu diesem Thema im Herbst in Düsseldorf einen Vortrag. Für Interessierte ist das bestimmt hörenswert.

 
  • Munzi
Ganz ganz wichtig ist die anschließende Physiotherapie!

Leider wusste ich das nicht als ich meinem Dicken die GI´s hab setzen lassen.
Naja, wir holen das gerade nach und im Herbst wird mein Kleiner noch mal vergoldet... an verschiedene Schmerzpunkte im Körper werden weiter GI´s gesetzt.
 
  • Nadja1
Physiotherapie kann ich auch nur empfehlen. Ich habe zZ eine BX mit Goldaku in Behandlung. Der Hund geht 2* die Woche aufs Unterwasserlaufband und ich mache ausserdem Stabilisierungsübungen mit ihm. Seine Muskelatur hat sich schon wunderbar wieder aufgebaut und er fängt an alle seine Beine gleichmäßig zu belasten.
 
  • freya
Meine Schwegerin hat einen DSH mit Arthrose, der Tierarzt rät auch zu einer Goldakupunktur, da es auf dauer mit Spritzen nicht das wahre ist, er läuft teilweise nur auf 3 Beine, und muß ohne Spritze auch die Treppen hoch getragen werden!
Welchen TA könnte ihr in nähe Hannover empfehlen, bzw. welchen TA könntet ihr generell empfehlen?
Hat jemand mit Andreas Zohmann erfahrungen gemacht?
 
  • Maluna
Hallo Steffi,

dank deines wunderbaren Berichtes hab ich mich entschlossen bei meiner Maus auch die GA zu versuchen. Viele so positive Sachen hab ich im Internet über Dr. Schulze gelesen und angerufen. Wir haben kurzfristig für den 19. Juli einen Termin bekommen. Jetzt heisst es Daumen drücken das es bei ihr anschlägt. Wie geht es denn deinem Hundi??? Lass mal weiter hören bzw. lesen wie der Verlauf ist, würde mich super interessieren.

Danke und weiterhin gute Besserung

Hallo Freya,

von Hannover nach Kamen sind knapp 200 Kilometer und der Mann (Dr. Schulze) soll absoluter Spezialist sein. Ruf einfach mal an du wirst sofort super beraten.

Lg Maluna
 
  • Hermes
Entfernung kommt hin.
Ich bin die umgekehrte Richtung zur Tiho gefahren.
Von dort kommt Dr. Schulze.

LG Bettina
 
  • The Martin
Wünsche viel Erfolg!
 
  • Marions Rudel
Hallo!

Rex (2 Jahre, DSH) hat beidseits schwere HD, ED und fortschreitende Arthrose. Nachdem er schon früh mit Muskelaufbau und Frischzellenkur behandelt wurde (er kam mit ca. 6 mon. recht klapprig aus dem Tierschutz zu uns), hat er im April Goldakkupunktur bekommen.
Unser TA wendet dafür eine neue ganzheitliche Methode an, bei der nicht nur an den betroffenen Gelenken, sondern vielen anderen Punkten etliche Goldkügelchen gesetzt werden. Insgesamt hat Rex 84 Goldkügelchen bekommen, an allen 4 Pfoten, Knie, Ellenbogen, Hüfte, Ohren.
Eine Woche durfte er nur an kurzer Leine laufen, dafür aber viel, um die vorher nicht benutzten Muskeln und Bänder nicht zu überlasten.
Dann das erste Mal ohne Leine... oh Schreck! Rex fiel oft um, sprang rum, wirkte wackelig. Irgendwie war er wohl selber irritiert. Unsere Vermutung, dass er sich jetzt ganz anders belastet und vorher geschonte Muskeln mitbenutzt und dadurch erst wieder neu Gleichgewicht finden muss, hat unser TA bestätigt. Und bereits nach einigen Tagen hatten wir den Eindruck, dass er sich viel besser bewegt. Nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen, dann sollten wir ihn ruhig ordentlich belasten und Kondition aufbauen. Bei der Kontrolle Ende Mai war der TA zufrieden. Rex lahmt nur noch ein wenig hinten rechts. Er scheint völlig schmerzfrei zu sein, was uns auch schon aufgefallen war. Sonst war es immer so, dass er nach längeren Spaziergängen oder langem Rumtoben Probleme hatte, nach dem Ausruhen wieder aufzustehen, Treppen zu steigen oder in den Kofferraum des Autos zu springen. Diese Probleme hat er jetzt nicht mehr.
Rex bekommt jetzt vorerst zusätzlich noch alle 8 Wochen eine Laserakkupunktur.

Ich bin mal gespannt, wie es sich für ihn so weiterentwickelt. Ob er noch viele schmerzfreie Jahre hat? Ich würde es ihm wünschen, denn er ist ein ganz lieber lebensfroher Kerl.

Gute Besserung und alles Gute auch für Bo.

Gruß Marion
 
  • hansmueller
ist jetzt online, für diejenigen die sich generell ein bisschen einlesen möchten.
 
  • Staff47
Hallo,

wieder ein kurzer Zwischenbericht nach ca. 2 Wochen Behandlung:

Bo macht nun grössere Spaziegänge problemlos mit. Auch ständiges Bällchenwerfen und Toben mit Cora sind kein Problem. Normalerweise würde Bo nachher auf 3 Beinen stehen.
Allerdings lahmt er öfters immer noch oder zieht ein Bein nach. Auch schleppt er sich nach dem Spiel die Treppen rauf. Allerdings ist eine deutliche Besserung in Sicht.

Vielleicht liegts auch daran, dass er sich erstmal langsam wieder an die Belastungen der Beine gewöhnen muss?! Wir sind mal gespannt, und hoffen, dass sich der restliche Schmerz auch noch legt. Es sind ja gerade mal 2 Wochen vergangen!!

Auf dann und allen alles Gute!!

Steffi mit Bo & Cora
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gestern Goldakupunktur“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten