Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Geschundene Kreaturen – Kampfhund und Windhund

  1. Nein, es spricht dafür, daß einige Leute hier offensichtlich das Gras wachsen hören.
     
    #101 HSH2
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Geschundene Kreaturen – Kampfhund und Windhund

    Das ist die Überschrift!

    Sie lautet nicht - Windhunde - durch Kampfhunde geschundene Kreaturen!
     
    #102 Podifan
  4. So hätte man die Überschrift aber lieber wählen sollen, weil sie dem Inhalt des Artikels gerechter geworden wäre.

    Windhunde - durch Kampfhunde geschundene Kreaturen! Ist genau das, was aus dem Artikel heraus zu lesen ist.

    Oder aber man hätte zumindest einen Zweiteiler aus dem Artikel gemacht und im zweiten Teil auch mal erklärt, was die Qualen des Pitbulls bei der Geschichte sind. :eg:

    So bleibt da ganze ne Galgo-Kampagne, bei der man Pitbulls als Nebenwirkung ein paar weiter Sargnägel rein gehauen hat.
     
    #103 procten
  5. Wir warten alle übrigens noch auf die Textpassagen, in denen die Qualen des Pitbulls erörtert werden. :lol: vielleicht gibt es ja wirklich noch nen 2. Teil:rolleyes:
     
    #104 procten
  6. Wenn du meinst!:unsicher:

    Letztendlich ist es eine Galgo - Kampagne, die man dazu genutzt hat auch auf das Unrecht hinzuweisen, dass den Kampfhunden widerfährt!
    Nicht mehr und nicht weniger!
     
    #105 Podifan
  7. Lies einfach mal die Überschrift und denke darüber nach, warum sie so lautet, wie sie lautet.
    Ansonsten siehe meinen letzten Beitrag!
     
    #106 Podifan
  8. Ich möchte das gerne glauben, aber woraus ergibt sich für Dich, dass in dem Artikel auch auf den Pitbull als geschundene Kreatur eingegangen wird?

    Gibt es Textpassagen, die Deine These erklären? Wenn es keine gibt, sollen wir uns dann den "der Pittbull-ist eine geschundene Kreatur-Teil" selber dazu denken? Wahrscheinlich. :(

    Zudem hoffen wir darauf, dass die Leser von selber erkennen, dass der Pitbull nichts dafür kann. Ja, dann wird es ein toller Artikel :rolleyes:
     
    #107 procten
  9. Wer ist "alle"?
    3 KSG - Sensibelchen sind nicht "alle".
    Das wäre schlimm :lol:
     
    #108 HSH2
  10. ich warte da tatsächlich nicht drauf. da kann ja nix kommen (ausser, wie ich bereits eingeräumt habeund wie podi nochmals betont hat, die überschrift).

    mir ist das auch völlig wurscht. selbst wenn dort beschrieben würden, wie der apbt weltweit missbraucht und misshandelt wird, wäre es den leuten vermutlich genau so egal.

    erst wenn man das leid sieht, bewegt sich bei den meisten was. das gilt natürlich genau so für das galgo-leid. das aber wird immerhin dargestellt im artikel.

    ich empfehle eher die dvd "off the chain", wenn man sich wirklich ein bild machen will, wie diese hunde oft zum kämpfen gebracht werden. ist allerdings nur für starke nerven geeignet. und hat nebenbei auch nicht viel mit hundekämpfen in nah-oder fernost zu tun. dort finden sich immerhin noch spuren von ehre und stolz auf den hund und in blutbädern endet das dort auch eher selten.
     
    #109 guglhupf
  11. Da ist allerdings was dran, auch spielt da das vermeintlich große Geld, was ja allgemein als Antrieb für die Kämpfe gilt, eine sehr untergeordnete bis keine Rolle.
    Man kann das nicht vergleichen, schön ist es aber auch dort nicht.
     
    #110 HSH2
  12. @ guglhupf

    Sollte man vielleicht mal Teilnehmer dieser Veranstaltung zu fragen!
     
    #111 Podifan
  13. naja, podi. ich seh das ganze nicht ganz so streng wie konstantin. dem ist glaub irgendwann in letzter zeit eine laus über die leber gelaufen. :D

    ich sehe in dem artikel keine irgendwie geartete bösartigkeit gegen sokas. man kanns auch bißchen übertreiben.

    aber unrecht hat konstantin halt auch nicht, der überschrift wird er nicht wirklich gerecht. das wollte ich eigentlich nur einwerfen.

    und mehr interpretiere ich da auch nicht rein. ich sehe das dann eher so pragmatisch wie wbd.
     
    #112 guglhupf
  14. Denke ich auch, kann ihm auch nicht böse sein!:)

    Stimmt, aber es ist halt ein Artikel, zu einer Veranstaltung, wo versucht wird eine Brücke zu schlagen, eine große Brücke.
    Und den Versuch sofort schlecht zu reden finde ich schon schade!
     
    #113 Podifan
  15. Ich unterstelle den Journalisten keine Bösartigkeiten gegenüber dem Pitbull dahingehend, dass man einen bösen Artikel über Pitbulls schreiben wollte, aber für mich ist klar, dass die Aktion allein für Galgos veranstalltet wird und nicht für Pitbulls und man einen Schaden für Pitbull und Co. dabei bewusst in Kauf nimmt.

    Der Artikel ist auch bewusst so gehalten, dass man sich ausschließlich mit dem Leid der Galgos identifiziert und beschäftigt. Er ist keineswegs dazu geeignet, auch Mitleid für die Pibull zu haben. Im Gegenteil wird er weiter Leute mobilisieren, diese "Kampfhunde" zu bekämpfen, was das Leid dieser Tiere noch mehr verschlimmern wird.

    Mir ist keine besondere Laus über die Leber gelaufen. Es sind ganz einfach Erinnerungen hoch gekommen an Hunde, denen ich unter schwierigsten Bedingungen in Spanien zu einem neuen Zu Hause verholfen habe und tausend mal mehr Hunden, denen ich nicht helfen konnte und die in den sicheren Tot gegangen sind.

    In Spanien sterben zugegeben sehr viele Hunde aller Rassen, aber der Unterschied ist, dass Hunde anderer Rassen zumindest eine theoretische Chance haben.

    Und man soll es nicht glauben, aber es gibt auch eine Menge Pitbulls, die im Ring gebissen und von ihren Haltern misshandelt werden, aber sich nicht für den "Hundekampf" eignen und von ihren Haltern deswegen entweder erschlagen werden, oder ausgesetzt oder ins Tierheim gebracht werden.

    Ich will damit sagen, dass auch diese Hunde sanftmütig wie Galgos sein können, obwohl sie zu "Hundekämpfen" gezüchtet und gehalten wurden. Dieser Aspekt fehlt in diesem Artikel völlig. im Gegenteil soll jeder denken, dass Pitbull, die zu diesem Zweck gehalten werden, angriffslustige Galgokiller sein müssen. Welche Chance sollen Pitbull und Co. dann im spanischen Tierschutz haben? Natürlich noch schlechtere als vorher. Wer soll den nach so einem Artikel einem Pitbull bei sich aufnehmen, der wahrscheinlich direkt aus der Pit kommt und hoch aggressiv ist?!

    Ich finde den Artikel einfach zum k.otzen. Mir doch sch.eiß egal, was diese Leute sich dabei gedacht haben. Sie schaden damit vielen Hunden und der Nutzen wird gleich Null sein. Wahrscheinlich geht es aber eh nur darum eine sensationelle Geschichte zu erzählen und Aufmerksamkeit zu erhalten, um dann später ein Buch verkaufen zu können.
     
    #114 procten
  16. Procten, nimm mal 'ne Auszeit, echt. Flieg nach Zypern oder so und spann ein paar Wochen aus.
    Du steigerst Dich ja dermaßen in den Blödsinn hinein, daß man sich langsam Sorgen macht.
     
    #115 HSH2
  17. AMERICAN PIT BULL TERRIER OFF THE CHAIN - YouTube

    mal OT :
    ich finde es grotesk, das diese Kampfhunde so schnell vom ordensgeschmückten Kriegshelden global zum Nationalfeind gemacht werden konnten. :(
     
    #116 sockenbaer
  18. ich sollte wohl mit sassa zu dieser veranstaltung gehen - die hat mal wie ein verrückt gewordener bürolocher so ein armes pitbüllchen gestanzt. sie selbst hat nur ein paar härchen verloren...
     
    #117 Ninchen
  19. TV-Tipp: ""Operation Galgo - Rettung für Spaniens Windhunde"
    Samstag, 09.11.2013, ab 18:00 Uhr in VOX (hundkatzemaus)

    Mini-Serie = 4-teilig (die neachsten vier Samstage)


    Ende Januar endet in Spanien die Jagdsaison. Besonders dramatisch ist
    das für die zahlreichen Helfer der Hasen- und Kaninchenjagd, die Galgos. Für die Spanischen Windhunde endet nämlich mit der Jagd oft auch das eigene Leben. Laut Tierschützern werden Jahr für Jahr bis zu 50.000 Tiere auf grausamste Art und Weise entsorgt. hundkatzemaus begleitet den Verein 'Tierschutz-Spanien' bei seinem Einsatz für die ausgemusterten Windhunde...



    :heul:
     
    #118 Mausili
  20. Und nicht zu vergessen,der tolle Kurzfilm von Waggingtale Films...:hallo:
    "Febrero, el miedo de los galgos"

     
    #119 Bullblue
  21. haha...vor grete sind auch schon welche weggerannt...und da war sie nur grob am spielen ^^
     
    #120 braunweißnix
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Geschundene Kreaturen – Kampfhund und Windhund“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden