Gerötete Pfoten mit Blasen zwischen den Zehen.

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Schorschi :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • golden cross
Der Puder ist mit Weizenkleie :gruebel:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • MadlenBella
Hab ich auch schon gedacht, bei so einem Allergiker vllt vorsichtig antesten.
 
  • pat_blue
Das Trofu hat über 21% Protein. Bei Belle ging z.B. über 18 nicht.
Es gibt zich mögliche Auslöser. Ich würds wirklich mit der Ausschlussdiät versuchen. Könntest ja gerade Pferd und Kartoffel nehmen
 
  • MadlenBella
Eigentlich nimmt man ein Protein, dass der Hund noch nicht kennt, Pferd ist hier ja schon bekannt und Kartoffel mittlerweile auch häufig Allergieauslöser.
Ich würde Süßkartoffel und Ziege/Känguru/Kaninchen nehmen, je nachdem.

Mit einer frischgekochten Ausschlussdiät würde man auch gleich Futtermilben minimieren.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • pat_blue
Ich hätte erst das probiert, weil es tatsächlich auch nur am Proteingehalt liegen könnte. (Das mit den Kartoffeln hab ich tatsächlich noch nie gehört)
 
  • Rocky17
Ich werde morgen alles beim Tierarzt ansprechen und dann weiter handeln. Was mir auch ziemlich komisch vorkommt, ist dass sowohl Bella als auch Rocky letztes Jahr Ende August krassen Ausschlag bekamen und dieser auch mit Antibiotikum und mit dem Pyoderm Shampoo behandelt werden musste. Vom Zeitpunkt her war das eigentlich dieselbe Zeit wie letztes Jahr nur, dass jetzt nur die Pfoten betroffen sind. Also könnte es vielleicht doch eine Umweltallergie sein.

Zur dieser Zeit war sie auch Scheinträchtig, was sie jetzt gerade auch ist. Ob die Hormone da auch einen Einfluss drauf haben können? Ich werde all diese Themen morgen beim Tierarzt ansprechen.
 

Anhänge

  • C46B56BB-DB79-4274-BF98-0D80A4454755.jpeg
  • D3A55030-704A-4E73-BAA3-638222CF6C8D.jpeg
  • 412AFDC8-366C-4A88-B8CE-69030BE8D9CE.jpeg
  • 85D4362D-9BA3-4CA3-9020-9237E0509E82.jpeg
  • 9F2C6EC2-6C9D-4792-B6E3-3284926DE155.jpeg
  • MadlenBella
Die Hormone werden das Immunsystem beeinflussen, also wird sie anfälliger für Infektionen.
Diese Punkte da am Bauch sehen mir jetzt aber stark nach Herbstgrasmilben aus?

Nur noch mal so als Anhaltspunkt, das könnt ihr mal im Hinterkopf behalten: All diese Symptome wurden bei uns (!) besser, als wir bei meiner Hündin eine Schilddrüsenunterfunktion entdeckt und behandelt haben. Danach hatte ich nie wieder Probleme mit Herbstgrasmilben (mit anderen Allergien schon). Falls ihr sowieso bald mal Blut abnehmen wollt, lasst mal ein Schilddrüsenprofil mitmachen.
Oder hat sie vielleicht noch mehr Symptome?
 
  • Rocky17
Die Hormone werden das Immunsystem beeinflussen, also wird sie anfälliger für Infektionen.
Diese Punkte da am Bauch sehen mir jetzt aber stark nach Herbstgrasmilben aus?

Nur noch mal so als Anhaltspunkt, das könnt ihr mal im Hinterkopf behalten: All diese Symptome wurden bei uns (!) besser, als wir bei meiner Hündin eine Schilddrüsenunterfunktion entdeckt und behandelt haben. Danach hatte ich nie wieder Probleme mit Herbstgrasmilben (mit anderen Allergien schon). Falls ihr sowieso bald mal Blut abnehmen wollt, lasst mal ein Schilddrüsenprofil mitmachen.
Oder hat sie vielleicht noch mehr Symptome?
Also Herbstgrasmilben waren es letztes Jahr nicht und jetzt wurden auch keine nachgewiesen. Letztes Jahr wurden auch Proben entnommen und untersucht. Das war eine bakterielle Hautentzündung und war mit Antibiotikum ganz schnell weg.

Mir ist aufgefallen, dass Bella in letzter Zeit auch etwas fülliger geworden ist obwohl sie genauso viel zu fressen bekommt, wie sonst auch und wir laufen viel. Mal schauen was der Tierarzt morgen sagt.
 
  • MadlenBella
Ich weiß gar nicht, ob man Herbstgrasmilben so nachweisen kann.
Die bohren sich halt in die Haut und lösen Juckreiz aus und es sieht genauso aus, wie auf euren Bildern. Dann müsst ihr mal beobachten, wann das auftritt (wenn sie vorher im Gras waren).

Aber kann natürlich auch was anderes gewesen sein.
 
  • MadlenBella
Meinen Tierarzt Dr. Bucksch.

Der hat mit Terra Canis auch eine eigene hypoallergene Serie entwickelt.
 
  • Rocky17
Der Tierarzt gab uns für 14 Tage Apoquel (14 Tabletten 50,81€..). Er meinte, dass sich die Hormone darauf auswirken können und dass er keine Allergietest machen würde. Wir sollen schauen, wie sich die Pfoten in den nächsten 14 Tagen entwickeln.
 
  • MadlenBella
Ich hab eben auch Apoquel gekauft - mein Hund kriegt die als Dauergabe ;)
Wobei 50€ für 14 Stück viel ist, war das inkl. Untersuchung?

Apoquel ist eigentlich nicht gut um Allergieausbrüche zu unterbrechen, sondern gut zum verhindern, dass sie ausbrechen.

Kannst ja mal erzählen wie es in zwei Wochen aussieht!
 
  • Rocky17
Ich hab eben auch Apoquel gekauft - mein Hund kriegt die als Dauergabe ;)
Wobei 50€ für 14 Stück viel ist, war das inkl. Untersuchung?

Apoquel ist eigentlich nicht gut um Allergieausbrüche zu unterbrechen, sondern gut zum verhindern, dass sie ausbrechen.

Kannst ja mal erzählen wie es in zwei Wochen aussieht!
Ne, das ist der Preis alleine für die 14 Tabletten.. die Untersuchung an sich wurde auch noch berechnet.
 
  • MadlenBella
Wieviel mg?
 
  • Rocky17
Ich hab eben auch Apoquel gekauft - mein Hund kriegt die als Dauergabe ;)
Wobei 50€ für 14 Stück viel ist, war das inkl. Untersuchung?

Apoquel ist eigentlich nicht gut um Allergieausbrüche zu unterbrechen, sondern gut zum verhindern, dass sie ausbrechen.

Kannst ja mal erzählen wie es in zwei Wochen aussieht!
Ich werde auf jeden Fall berichten und hoffe, dass es was bei ihr bringt. Unser Tierarzt hat mir erklärt, dass er Fälle kennt wo Apoquel ein Mal über mehrere Tage verabreicht wurde und danach gab es keine weiteren Probleme, dann wieder rum solche Fälle wo z.B. erstmal 14 Tage lang verabreicht wurde danach nur jeden zweiten Tag, bis später nur ein Mal die Woche eine Tablette notwendig war um Linderung zu schaffen.

Mal schauen.. meinem Rüden hat Apoquel damals geholfen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gerötete Pfoten mit Blasen zwischen den Zehen.“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten