Gekommen um zu bleiben

  • Paulemaus
Alles Gute dem Dackelopi!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Paulemaus :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • kadde77
Die Bulldogge ist übrigens nach der OP wieder deutlich besser drauf insgesamt. Die kaputten Zähne und die dadurch entstandene Entzündung hatten einen größeren Effekt als vorher gedacht. Von den Schmerzen mal ganz abgesehen.

Ich denke, so eine Narkose ist mittlerweile auch bei alten Tieren oder gewissen Vorerkrankungen bzw rassetypischen Risiken nicht mehr das Schreckgespenst. Trotzdem macht man sich natürlich vorher seine Gedanken.
 
  • Rudi456
Hier :zustimm: natürlich auch:love:
 
  • snowflake
Ich drück die Daumen für das Gelingen der Zahn-OP und das gute Überstehen der Narkose.
Dass er da ohne Zahnverlust rauskommt, halte ich für ausgeschlossen. Zähneklappern ist ein Zeichen für starke Zahnschmerzen. Musste ich ja bei Lara lernen.
 
  • Bulliene
Danke euch.
Ohne Zahnverlust wird er da nicht durch kommen und wird am Freitag Abend dann nicht mehr nennenswert viele Zähne haben.
 
  • Joki Staffi
Wir drücken kräftig mit für den Opi :love:
 
  • Lucie
Danke euch.
Ohne Zahnverlust wird er da nicht durch kommen und wird am Freitag Abend dann nicht mehr nennenswert viele Zähne haben.
Frag mal ob du 2 Tage vorher Antibiotika geben kannst, unser TA wollte das mit Emil so machen, war dann zum Glück aber nicht nötig, was ich gesehen hatte fand der TA unbedenklich bei der Vorkontrolle, daher keine Narkose, kein Röntgen.
 
  • Bulliene
Spannend ich frage morgen früh mal nach. Warum bereits zwei Tage vorher? Damit unter der OP nichts von den Entzündungen im Maul in den Blutkreislauf kommt?
 
  • Lucie
Ja, weil damit einer Infektion vorgebeugt werden soll laut TA, hat mir eingeleuchtet. Emil hatte bei einem anderen TA früher mal eine Zahn OP wo ich es nur anschließend geben musste, ging auch gut, vorbeugen finde ich besser.
 
  • heisenberg
Spannend ich frage morgen früh mal nach. Warum bereits zwei Tage vorher? Damit unter der OP nichts von den Entzündungen im Maul in den Blutkreislauf kommt?
Ja, ich mußte bei meiner eigenen Zahn-OP auch 2 Tage vorher AB nehmen, genau aus dem Grund, dass sich da die Bakterien nicht so verteilen und event. Entzündungen gestoppt werden.
 
  • Piate
Ich drück sehr feste für das Dackele
 
  • Pepels
Daumen werden ganz feste gedrückt für den Süßen Opi :clover:
:clover: :clover: :clover:
 
  • Bulliene

Da ist er wieder. Das Daumendrücken hat gewirkt. Er hat alles super überstanden und wir bekamen sogar ein Lob, wie gut seine Zähne aussehen seit er bei uns ist.
Ein Zahn war aber tatsächlich so kaputt und wohl ausgehöhlt, daher kamen die Schmerzen. Zahn ist nun raus und direkt eine Fistel (Loch vom Kiefer zur Nase von der letzten ZahnOP) verschlossen.

Nun ist er noch etwas neben sich aber morgen geht es dann bestimmt schon wieder alles vergessen und er am herumalbern.
 
  • Bulliene
Weiß jemand, wie lange so was nachbluten darf?
Die TÄ meinte ich solle mir keine Sorgen machen, wenn es aus der Nase blutet. Dies wäre nach dem Eingriff normal.
Ja das macht es ... non stop... frisches Blut.
Ich kühle nun die Nase, ist auch geschwollen.
 
  • toubab
Das weiss ich nicht, ich habe tabletten hier für solche faelle, aber das nützt dir natürlich nichts. hoffentlich stoppt es bald.
 
  • sleepy
Ohje. Ich kann dir nur sagen, was bei einem menschlichen Patienten normal wäre. Da kommen leichte (!) Nachblutungen bis zu 24 Stunden vor, aber das ist in der Regel spätestens nach 1 oder 2 Stunden nur noch ein leichtes vor sich hin sickern von kleinen Mengen, häufig dann noch mit Speichel vermischt, sodaß es mengenmäßig für den Patienten oft beunruhigender und nach mehr aussieht, als es eigentlich ist.

Wenn du Angst hast oder unsicher bist, hättest du die Möglichkeit das Problem telefonisch irgendwo zu schildern? Wenn nicht bei dem Tierarzt der operiert hat, dann vielleicht in einer größeren Tierklinik in der Umgebung, die rund um die Uhr besetzt ist? Manchmal reicht es ja vielleicht schon, sich Rat von einer fachkundigen Person zu holen?
 
  • Lucie
oh je, fachlich kann ich nichts beitragen, allerdings drücke ich fest die Daumen :clover::clover::clover:
 
  • Bulliene
Ich danke euch. Ich hatte gar nicht wieder hier gelesen. Mir ließ es keine Ruhe und als es dann aus beiden Nasenlöschern kam rief ich beim Notdienst an. Dieser sagte es wäre nicht normal und ich solle vorbei kommen. Daraufhin rief ich unsere Haustierärztin an. Diese war durch Zufall noch in der Praxis und ich durfte vorbei kommen. Max verweigerte natürlich die Behandlung... kleiner Teufel ... aber die Blutung ist erstmal gestillt und nach dem der Behandlungsraum aussah wie beim Schlachter (das war mir sehr peinlich) konnten wir wieder gehen. Nun schläft er in seiner Box und falls es doch noch mal anfängt zu bluten habe ich ein Notfallmedikament.
 
  • toubab
Sowas habe ich hier auch! Kommt gut!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gekommen um zu bleiben“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten