Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

gekochtes Huhn zeitweise als alleiniges Futter?

  1. Vielen Dank für Deine Antwort Matty.

    Wie lange hat Dein Hund es bekommen? Und wie alt war er?
     
    #21 Kassandra-678
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hallo Nicole,
    vielen Dank für Deine Antwort.

    Die Hinweise, wie lange die Ausschlussdiäten laufen, sind für mich wirklich sehr sehr wichtig. So kann ich meine Panik etwas zurückhalten.

    Das ganze Huhn darf ich erst einmal nicht kochen, da er nur ganz wenig Fett haben darf. Er bekommt von mir Hähnchenbrustfilet gemäß Vereinbarung mit dem Tierarzt. Dieses koche ich in Wasser.
    Mein kleiner Kampfhund liebt es und hat zum Glück auch Appetit.

    Aber er hat auch abgenommen. Auf der einen Seite beunruhigt es mich, auf der anderen Seite hat er aber auch noch ein normales Gewicht.

    Kartoffeln, evtl. auch Karotten (liebt er beides) werden sicherlich notwendig sein. Die nächste Blutuntersuchung wird in rund 3 Wochen stattfinden.
    In dieser Woche ist ein "normaler" Kontrolltermin, bei dem ich das Thema Futter auch noch mal ansprechen werde.
     
    #22 Kassandra-678
  4. Ich habe mich in den letzten 2 Tagen auch noch mal intensiv mit dem Diätfutter beschäftigt. Was mich sehr nachdenklich macht, dass die Zutaten nicht detailliert deklariert sind. Zudem ist recht viel Getreide (verschiede Sorten) drin und Schwein.
    Gerade bei einem Diätfutter sollten doch die Inhaltsstoffe detailliert angegeben sein.

    Beschäftigt habe ich mich damit nur aus Interesse. Mein kleiner Kämpfer wird es im Napf nicht mehr finden.
     
    #23 Kassandra-678
  5. Gut so! :dafuer:
     
    #24 snowflake
  6. Ich wünsche allen einen guten Morgen.

    Wie erwähnt, bekommt Chip das Diätfutter nicht mehr.

    Durchfall hat er leider immer noch etwas. Und gestern hat er auch morgens wieder gespuckt. Das sind so die Momente in denen wieder Verzweiflung hochkommt.
    Aber er ist fit und voller Lebensfreude. Das will ich mir jetzt vor Augen halten.

    Nun darf er auch Kartoffeln dazu bekommen und auch Karotten. Meine Empfindung ist, dass er nicht beides gleichzeitig dazu bekommen sollte. Oder täusche ich mich da?
    Und wie sollte das Mischungsverhältnis aussehen?
    Darf ich die Kartoffeln direkt mit in der Fleischbrühe kochen oder sollte ich das Kochwasser von den Kartoffeln wegschütten?

    Ich dachte, dass ich nach so vielen Jahren sicher bin in meinem Verhalten und auch weiß was ich ihm wie geben kann beziehungsweise darf.
    So jetzt bin ich unsicher und habe Angst ihm zu schaden. Kennt ihr das auch?

    Die erneute Blutentnahme ist übrigens Ende Februar.

    Ich wünsche euch allen einen schönen und stressfreien Donnerstag.
     
    #25 Kassandra-678
  7. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die Kartoffeln und Karotten sehr gut in Brühe kann, weil sie dann gerne gefressen werden.
    Bei Kartoffeln war bei mir bei verschiedenen Hunden wichtig, dass keine Stückchen mehr im "Kartoffelmatsch" waren. Also auf die richtige Sorte achten und ausreichend lange kochen.
    Möhren wurden als Diät auch nur gekocht und vollständig püriert gut vertragen. Die Erfahrung, dass man Kartoffeln und Möhren nicht mischen darf, habe ich nie gemacht, wenn beides einzeln gut vertragen wurde.
     
    #26 matty
  8. Guten Morgen Matty, vielen Dank für deine Antwort.

    Meinst du, ich könnte ihm beides jetzt schon geben?
    Karotten hat er schon immer geliebt. Und hat er auch immer wieder mal schön gekocht entweder pur oder ins Futter bekommen.
     
    #27 Kassandra-678
  9. Ja, ich würde es als bemischten Brei probieren, insgesamt die Mahl zeit ruhig mit reichlich Flüssigkeit. Ich verdünne die Brühe dann im Napf dafür.
     
    #28 matty
  10. Gekochte Kartoffeln kennt er übrigens auch. Die liebt er eben so.

    Nun waren jetzt ein paar Tage mit diesem Diätfutter dazwischen und er muss sich ja dann praktisch wieder neue gewöhnen.
     
    #29 Kassandra-678
  11. Dann mache ich das mal so.
     
    #30 Kassandra-678
  12. Ich drücke die Daumen!
     
    #31 matty
  13. Danke Matty
     
    #32 Kassandra-678
  14. Hallo bin neu hier,
    hab einen 14 jährigen Jack Russel seit letzter Woche mit Bauchspeicheldrüsen Entzündung diagnostiziert.
    bekommt jetzt je eine Ampulle Pancreas comp. PlantaVet und Clavaseptin 1/2 Tablette 2x täglich.

    habe vom Tierarzt Futter von VET-CONCEPT bekommen Nassfutter frisst er mit meiner Überredung,
    Trockenfutter rührt er gar nicht mehr an warum. Bin schon froh das er wieder etwas frisst und
    wieder an seiner Leine zerrt wenn es in den Garten geht.

    Würde mich über Tipps freuen damit mein Snoopy wieder zunimmt und der kostenlose Futtercheck funkt bei mir nicht.


    LG Fussel
     
    #33 Fussel74
  15. Bei meinem sehr alten Hund hat Huhn, Hühnerbrühe und Kartoffelstampf oder sehr lange, mindestens 45 Min. in Brühe gekochten Reis geholfen, ihn wieder auf die Beine zu kommen. Etwas in Brühe gekochter Möhrenstämpf war auch dabei.
    Erst mal mehrmals tgl. in kleinen Mahlzeiten.
     
    #34 matty
  16. Meiner Hündin hat tatsächlich das Vet-Concept-Futter geholfen. Nassfutter. Trockenfutter hat sie dann nicht mehr vertragen.
     
    #35 snowflake
  17. Danke für die Tipps probier ich mal aus...
     
    #36 Fussel74
  18. so nun vielleicht ne dumme Frage das mit der Diät dauert ja dann etwas, das alte Futter verschenken???
     
    #37 Fussel74
  19. Meine Alex hat das VetConcept-Futter jahrelang gefressen. Das war keine Diät, das war eine Futterumstellung. Wenn es bei deinem Hund nur eine akute Sache ist, mag das anders aussehen. Frag deinen TA, was er dazu meint.
     
    #38 snowflake
  20. so hab jetzt ne Mischung gefunden die er frisst, Problem nach 10 min ist es wieder draußen.
    Hühnchen, die Brühe davon, Karotten und etwas VET-CONCEPT - Futter das empfohlene Tierarzt Futter. Was verträgt er nicht, waren alles Mini-Portionen und wieso verschreibt ein Dipl. vet. med. Doktor nur so ein homöopathisches Zeug bei so etwas und keine richtigen Medikamente?
    Bekommt pro Tag eine Ampulle Pancreas comp. Planta Vet und je 2x pro Tag ne halbe Tablette Clavaseptin 250 in Leberwurst versteckt.
    Ich weiß nicht mehr weiter
     
    #39 Fussel74
  21. Ich kann dir nur sagen, dass meine Hündin Reis und Huhn nicht verträgt. Wäre also kein guter Tipp für uns. Ich weiß auch nicht warum von Tierärzten immer wieder Reis und Huhn angepriesen wird. Blöderweise hab ich aber auch keine andere Lösung als vielleicht einfach nur Kartoffeln und Möhren schön weich gekocht und pürriert parat. Ich drücke euch die Daumen, dass es ihm bald besser geht.
     
    #40 silvester
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „gekochtes Huhn zeitweise als alleiniges Futter?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden