Geht es jetzt doch schneller als gedacht? Wirbelsäulenprobleme

  • Becky1981
Hallo liebe Foris.

Bevor ich nochmal alles schreibe, setze ich mal den Link zu meinem ersten Thread hier ein.: http://forum.ksgemeinde.de/gesundheit-ernaehrung/141441-und-der-pechvogel-verfolgt-uns-weiter.html
Dort kann man im Eröffnungsposting lesen um was es genau geht.

Vorletzte Woche Sonntag den 14.10 war ich im Garten um einiges zu machen. Die Hunde waren wie immer mit draussen. Sie haben gespielt und sind umhergerannt. Dann habe ich ein wenig mit Ascanius und seinem geliebten Jolly Ball gespielt. Einmal hatte Caprice dann den Ball und ist damit ins Gebüsch. Ascanius ist dann mit seinem Kopf hinterher und schnappte sich den Ball wieder. Dann aber, lies er urplötzlich den Ball fallen, stand ganz steif, fing an zu wimmern und dann knickte er mit der Hinterhand ein. :( Das jammern dauerte noch etwas an. Also es tat ihm sehr weh. Hab dann schnell nach meinen Mann gerufen. Nach ca. 3 min. konnte Ascanius wieder gehen und wir brachten ihn ins Haus. Dort legte er sich erstmal in sein Hundebett. Nach einer Weile liessen wir ihn wieder aufstehen und alles war wieder in Ordnung. Ab und an hatte ich nur das Gefühl, das er hinten etwas breitbeiniger wie sonst ging. Dann waren auch keine Auffälligkeiten mehr zu sehen. Alles war danach wie immer. Bis zum letzten Sonntag. Also vorgestern. Ich war am saubermachen und musste dann irgendwann mal vor die Tür. Ascanius hörte die Haustür und wollte wohl schauen, ob ich weggehe. Er stand auf und ging auf den Flur. Dann schrie er, knickte wieder ein und ging dann ganz schnell zurück in sein Bett. Da stand er auch erstmal nicht mehr auf. Irgendwann wollte er wieder aufstehen, aber es tat ihm wieder weh. Meist hat er sich dann gleich wieder hingelegt. Freiwillig ist er irgendwann dann nicht mehr aufgestanden. Musste ihn aber animieren, damit er draussen mal pinkeln geht. Weil ich kann ja nicht einfach so auf den Arm nehmen und raustragen. Wenn er erstmal einige Schritte gegangen ist, ging es auch erstmal wieder. Gestern früh habe ich dann erstmal meinen Doc angerufen und erklärte ihm die Sache. Schei... sagte er zunächst. Sind dann gestern hingefahren. Er hat eine Schmerzspritze und noch etwas, was die Nerven abschwellen lassen soll bekommen. Für die nächsten 12 Tage habe ich als Kur dann erstmal Phen Pred Tabletten bekommenn. Naja, da ist ja auch Cortison drin und normal hasse ich das Zeug. Er hatte auch schonmal Cortison vor einigen Monaten bekommen und da hat er nicht so toll drauf reagiert. (War aber wegen einer anderen Sache) Mussten es sofort wieder absetzen, da er Fieber bekam. Jetzt haben wir aber andere Tabletten wie letztes mal. Er kann auch auf was anderes allergisch reagiert haben. Aber das sehe ich heute Abend ja. Wenn er schlapp wirkt, dann gibt es keine Tabletten mehr. Er soll nun 9 Tabletten am Tag bekommen. Ab den 10 Tag dann nur noch 5 Tabletten am Tag. Mehr können wir erstmal nicht für ihn tun. :( Wir können nur hoffen, das die Schmerzen nicht mehr wiederkommen. Unser Doc hatte schon einige Hunde mit dieser Missbildung und ich sah in seinem Gesicht eigentlich nichts Gutes. :( Leider kann man es ja nicht heilen, das ist ja das Miese an der Sache. Es ist doch wie verhext. Vor 5 Wochen erhielten wir mehr durch Zufall diese Diagnose und nun zeigen sich schon starke Symptome. :heul: Ich habe Angst! Angst, Ascanius zu verlieren.
Ist hier vllt. noch jemand der bei seinem Hund das gleiche oder fast das gleiche hatte und kann mir vllt. Tips geben, was ich noch machen kann, damit er keine Symptome zeigt? Wie sieht es mit Physio aus? Nun soll er aber erstmal 14 Tage geschont werden. Soll nicht rumrennen und auch keine hektischen Bewegungen machen.


Zudem muss ich mich nun auch noch mit CES. auseinandersetzen.

Aber erstmal müssen wir nun die Daumen drücken, das er die nächsten Tage Beschwerdefrei bleibt.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Becky1981 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Josi
Wir haben das Wegknicken hinten, Umfallen und einige Zeit ganz steif Liegen mit einer röchelnder Atmung wegen einer Arthrose im Rücken. Bei Lucy hat unsere Osteopathin deutlich lindern können, Schmerzmittel gebe ich nach Gefühl. Allerdings ist unsere Lucy schon 12.

Josi
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Becky1981
Vielen Dank Josi mit dem Tip der Osteopathin. Ich hoffe das man auch bei einer Missbildung etwas tun kann. Ich hatte schon mit einigen geschrieben, die das gleiche Problem bei ihrem Hund haben/hatten. Viele haben Therapien versucht, aber wirklich geholfen hat leider nichts. :heul:

Bis Ende nächster Woche bekommt er nun Phen Ped Tabletten. Sind natürlich nicht die schönsten Medis, aber sie helfen ihm erstmal und er ist seitdem schmerzfrei. Wir müssen aber noch Daumen drücken, das er auch nach der Medikamentenabsetzung schmerzfrei bleibt. Ich wünsche es mir so vom Herzen. Ich weis nicht, was ich tun soll, wenn er mich verlassen sollte. :heul: Zusätzlich bekommt er noch täglich reine Glucosamine ins Futter und liegt 1 Std. täglich auf einer Magnetfelddecke. Und er soll ruhig gehalten werden. Das ist schwerer wie ein Sack Flöhe hüten. :(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Geht es jetzt doch schneller als gedacht? Wirbelsäulenprobleme“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten