Gefangen im Zoo - Wildtiere hinter Gitter

  • Mausili


Anzeige: In diesen 10 Zoos leiden Menschenaffen besonders

Die Gefangenschaft von Menschenaffen in einem Zoo ist für Schimpansen, Bonobos, Orang-Utans und Gorillas gleichbedeutend mit einer lebenslangen Haftstrafe für Menschen – nur dass die Tiere unverschuldet unter artwidrigen Bedingungen eingesperrt werden. Unsere nächsten Verwandten werden noch immer in 34 deutschen Zoos und Tierparks zur Schau gestellt...



:wut:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Mausili :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili
Die 8 größten Irrtümer über Zoos -->> VIDEO

In zoologischen Einrichtungen müssen Tiere meist ihr ganzes Leben in Gefangenschaft verbringen. Zoos behaupten, das Einsperren der Tiere wäre für den Artenschutz und die Vermittlung von Wissen über Tiere nötig. Doch in Wahrheit verfolgen Zoobetreiber:innen ganz andere Ziele. Hier die 8 größten Irrtümer über Zoos und was wirklich dahintersteckt...



:wut:

Anzeige: In diesen 10 Zoos leiden Menschenaffen besonders

Die Gefangenschaft von Menschenaffen in einem Zoo ist für Schimpansen, Bonobos, Orang-Utans und Gorillas gleichbedeutend mit einer lebenslangen Haftstrafe für Menschen – nur dass die Tiere unverschuldet unter artwidrigen Bedingungen eingesperrt werden. Unsere nächsten Verwandten werden noch immer in 34 deutschen Zoos und Tierparks zur Schau gestellt...



:wand:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Lille
Dass Peta jetzt nicht die seriöseste Quelle ist, könnte sich herum gesprochen haben.
Ich habe durchaus eine differenzierte Meinung zu Zoos, aber es gibt einige Arten, die in der Wildbahn so gut wie oder ganz ausgerottet waren und die es ohne die kooridinerten Bemühungen vieler Zoos nicht mehr gäbe. Ich denke z. B. an Addax, Wisent, Przewalski-Pferd, Steinböcke, Waldrapp, um nur einige zu nennen.
Und nächsten Monat kommt wieder eine Art dazu, die es in der Wildnis nicht mehr gab. Dann werden endlich wieder Spix-Aras frei über die Caatinga fliegen. :)
 
  • Lille
Die sind natürlich auch dabei, ja. Die Vögel sind mittlerweile schon längere Zeit in der Station vor Ort in der Caatinga, nun läuft der Countdown.
Ich kann das aus irgendeinem Grund nicht verlinken, Du kannst bei Facebook nach spixarecominghome suchen, wenn es Dich interessiert. :)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • DobiFraulein
Du kannst bei Facebook nach spixarecominghome suchen, wenn es Dich interessiert. :)
ja, schaue ich heute abend mal - ich finde die so hübsch :love:

Aber die sind doch sau viel wert - werden die dann in freier Natur noch irgendwie besonders geschützt, dass da nix passiert?
 
  • Lille
Es werden grundsätzlich ja die Tiere, egal welcher Art, nur dann ausgewildert, wenn die Voraussetzungen passen. Das ist i.d.R. ein einigermaßen intaktes Ökosystem plus ein ausreichend großes Schutzgebiet.
Dass immer was passieren kann, zeigt das sehr traurige Beispiel des geschossenen Waldrapps, dass @Mausili kürzlich gepostet hat, wobei es bei ziehenden Tierarten natürlich noch schwerer ist, den Schutz zu gewährleisten.

Ja, ich finde die auch sehr hübsch und sie sind eben ein Teil der Caatinga.
 
  • Mausili


Elefantenbulle Raj stirbt im Tierpark Hagenbeck

Hagenbeck trauert um den Elefantenbullen Raj. Der vierjährige Elefant wurde am Donnerstag tot aufgefunden. Nun soll er obduziert werden...



:eek:
 
  • Lille
Und nächsten Monat kommt wieder eine Art dazu, die es in der Wildnis nicht mehr gab. Dann werden endlich wieder Spix-Aras frei über die Caatinga fliegen. :)
Heute sind die ersten Spix-Aras ausgewildert worden! :freudentanz:
 
  • Mausili


Erneut Todesfall im Erfurter Zoo: Löwin Latika gestorben

Im Erfurter Zoo ist die dreijährige Löwin Latika gestorben. Wie der Zoo auf einer Pressekonferenz am Dienstagmittag mitteilte, hatte die Löwin am Freitag eine Kastrations-Operation unter Vollnarkose. Diese sei gut verlaufen, trotzdem habe sich ihr Zustand in den Folgetagen zunehmend verschlechtert, so Zootierarzt Kay Schwecht. Am Montag sei Latika dann tot aufgefunden worden...



 
  • Mausili
60 Jahre Leid: Stuttgarter Wilhelma beendet Orang-Utan-Haltung

Am 12. Juli 2022 schließt sich ein trauriges Kapitel in der Stuttgarter Wilhelma: Die tierquälerische Orang-Utan-Haltung wird beendet. Nach 60 Jahren unermesslichem Tierleid werden nun keine Orang-Utans mehr in dem Zoologisch-Botanischen Garten gehalten. Doch Zoodirektor Thomas Kölpin hält sich eine Tür offen...



:clover:
 
  • Mausili
Neues Gutachten: Schimpansenhaltung in Krefeld ist tierschutzwidrig

Seit zweieinhalb Jahren leben Bally und Limbo, die Überlebenden der Brandkatastrophe im Krefelder Zoo, in einem Provisorium. Nun erheben Primatolog*innen in einem wissenschaftlichen Gutachten schwere Vorwürfe...





Mit Sträflingskleidung und Affenmasken: Peta-Protest gegen Krefelder Zoo am Samstag, 23.07.2022, ab 12:00 Uhr

Krefeld Der Krefelder Zoo wird wieder durch Tierschützer - unter anderem von Peta - kritisiert. Mit einem Protest vor Ort wollen Demonstranten in Kostümen Aufmerksamkeit erregen...



 
  • Mausili


Zweiter Tiger-Vierling eingeschläfert

Im Tierpark Berlin sind innerhalb von gut zwei Wochen gleich zwei Tiger-Geschwister wegen gesundheitlicher Probleme eingeschläfert worden. "Wir trauern um Sumatra-Tiger Willi", schrieb der Tierpark am Donnerstagabend bei Instagram. Nachdem bereits seine Schwester Kiara "aufgrund eines rapide abnehmenden Gesundheitszustandes am 12. Juli eingeschläfert werden musste", habe eine Computertomographie-Untersuchung nun auch bei Kater Willi erhebliche Verschlechterungen am rechten Kniegelenk gezeigt...



:wut:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gefangen im Zoo - Wildtiere hinter Gitter“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten