Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Gefangen im Zoo - Wildtiere hinter Gitter


  1. Kragenbär Mike wurde erschossen – das ist seine Geschichte

    Im Eifel-Zoo Lünebach klingelte am Freitag das Telefon in Verwaltung und im Restaurant laufend. Es ging aber niemand ans Telefon, es gab andere Baustellen nach der katastrophalen Überflutung dort. Weite Teile des 30 Hektar großen Geländes standen unter Wasser, einige Tiere könnten tot sein. Zäune und Gehege waren nicht zu sehen – und die Raubtiere auch nicht: Kragenbär Mike, zwei Löwen, zwei Tiger und ein Jaguar könnten entwichen sein. Das erfuhr die Leitstelle von Polizei und Rettungsdienste in Trier über einen Notruf aus dem Zoo...



    [​IMG]
     
    #301 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. Wegen Unwetter: Bär in Zoo erschossen


    Wie Sie vielleicht aus den Medien erfahren haben, ist am Freitag im Eifel-Zoo (Rheinland-Pfalz) Kragenbär Mike erschossen worden. In Folge des massiven Unwetters am Morgen, war die Umzäunung des Bärengeheges durch Wassermassen so stark beschädigt worden, dass der Bär flüchten konnte, vielleicht sogar flüchten musste. Er wurde von einem Jäger, den der Zoo eiligst herbeigerufen hatte, noch auf dem Zoogelände erschossen...



    [​IMG]
     
    #302 Mausili

  4. Trauer bei Hagenbeck: Zweites Elefanten-Kind an Herpes-Virus gestorben


    Das Elefantenkind Anjuli (3) hat den Kampf gegen den tückischen Virus verloren. Am frühen Mittwochnachmittag ist das dreijährige Tier dem Elefanten-Herpes EEHV 1 erlegen. Bei Hagenbeck herrscht tiefe Trauer. Erst am vergangenen Mittwoch war Jungbulle Kanja (2) verstorben...


    [​IMG]
     
    #303 Mausili

  5. Nach Tod des Löwen Bagani Peta fordert: Keine neuen Zuchttiere für Zoo Erfurt

    Der Thüringer Zoopark Erfurt sollte aus Sicht der Tierrechtsorganisation Peta auf eine Löwenzucht verzichten. Er sollte künftig die Nachzucht nicht durch Aufnahme von Tieren aus anderen Tierparks unterstützen, erklärte Peta am Montag...





    [​IMG]
     
    #304 Mausili

  6. Tierschützer: Erfurter Zoo sollte Zirkus-Löwen adoptieren


    Der Thüringer Zoopark Erfurt sollte aus Sicht der Tierrechtsorganisation Peta auf eine Löwenzucht verzichten. Er sollte künftig die Nachzucht nicht durch Aufnahme von Tieren aus anderen Tierparks unterstützen, erklärte Peta am Montag. Nach dem plötzlichen und bislang ungeklärten Tod des Löwen Bagani am vergangenen Freitag bitten die Tierschützer Zoopark-Direktorin Sabine Merz schriftlich, künftig ausschließlich Großkatzen aus dem Zirkusbetrieb aufzunehmen. Erfurt könnte diesen Tieren ein neues Zuhause bieten, erklärte Peta. Dies könnte dem Zoopark zudem Sympathien und gesteigertes Besucherinteresse einbringen...


    [​IMG]
     
    #305 Mausili

  7. Für die sofortige Schließung des Bernburger Bären-Zwingers:


    VIER PFOTEN lehnt Neubesetzung der Anlage mit Bären ab

    Hamburg, 22. August 2018 – Bereits nach dem Tod des 27-jährigen Braunbären Benji im Zwinger am Bernburger Schloss im März 2017 kritisierte VIER PFOTEN Stiftung für Tierschutz die Braunbärenhaltung in der Anlage. Nun ist die letzte Bärin, Bonny, die bis zu ihrem Tod am 13.8.2018 in der Anlage am Bernburger Schloss lebte, gestorben. Im Stadtrat soll jetzt entschieden werden, ob erneut Bären in dem Schlosszwinger gehalten werden sollen...



    [​IMG]
     
    #306 Mausili

  8. Rettet Honey, den traurigsten Delfin der Welt -->> VIDEO & PETITION


    Delfin Honey - Zurückgelassen und vereinsamt

    Wegen sinkender Besucherzahlen schloss der japanische Inubosaki Marine Park in Choshi (östlich von Tokio) im Januar seine Pforten. Seit dem verheerenden Tsunami und der Fukushima-Katastrophe 2011 kamen immer weniger Besucher in den Marinepark. Und die skrupellosen Betreiber ließen Delfindame Honey, 46 Pinguine, Hunderte Fische und Reptilien einfach zurück – es ist nicht zu fassen!...





    [​IMG]
     
    #307 Mausili

  9. Polarium -->> Peta kritisiert "Eisbärengefängnis" im Zoo Rostock

    „Vorsätzliche Tierquälerei aus kommerziellen Beweggründen” – das Urteil der Tierrechtsorganisation Peta zum Polarium, das am Samstag eröffnet, ist eindeutig...



    [​IMG]
     
    #308 Mausili
  10. Schließung des Safari Park Zoo in Fier, Albania

    : Schreckliche Zustände im „Höllenzoo“ – nach Jahren des Drucks auf die Beamten gibt es endlich Hoffnung

    Den Safari Park Zoo Fier in Albanien hat VIER PFOTEN seit Jahren auf dem Radar. Die wiederholten Besuche in diesem Privatzoo zeigten jedes Mal eine Reihe von wilden und domestizierten Tieren, die in schrecklichen Bedingungen gehalten werden. VIER PFOTEN und andere Tierschutzaktivisten dokumentierten mehrmals die schlechte Situation dieser Tiere, doch bisher gab es keine Möglichkeit die rechtlichen Umstände außer Kraft zu setzen...



    [​IMG]

    Wildtiere stehen kurz vor ihrer Rettung aus „Europas schlimmstem Zoo“


    Albanische Regierung und VIER PFOTEN arbeiten aktuell an Evakuierungsplänen

    Hamburg / Tirana, 24.10.2018 – Nach mehreren Verhandlungstagen gibt es für die Rettung der Tiere aus dem Safari Park Zoo in Fier, Albanien nun endlich grünes Licht. Das albanische Ministerium für Tourismus und Umwelt, unterstützt von der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, wird die Evakuierung der zwölf verwahrlosten Zootiere – darunter drei Löwen, eine dreibeinige Bärin und ein Zebra – in den kommenden Tagen starten. VIER PFOTEN wird die Tiere vorerst an einen sicheren Ort in der zwei Stunden entfernten albanischen Hauptstadt Tirana bringen. Dort werden die Wildtiere medizinisch erstversorgt, ehe eine Weiterreise möglich ist...


    [​IMG]
     
    #309 Mausili

  11. VIER PFOTEN evakuiert Wildtiere aus „Europas schlimmsten Zoo“


    Drei Löwen und dreibeinige Bärin unter den geretteten Tieren

    Tirana, 29.10.2018 – Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, gemeinsam mit dem albanischen Ministerium für Tourismus und Umwelt, hat am 28. Oktober 2018 elf verwahrloste Wildtiere aus dem Safari Park Zoo in Mbrostar im Landkreis Fier, Albanien evakuiert. Ein internationales Team von Tierärzten sowie ein Sonderkommando der albanischen Polizei haben die Rettungsmission überwacht. VIER PFOTEN brachte die Zootiere – darunter drei Löwen und eine dreibeinige Bärin – vorübergehend in den Zoo der albanischen Hauptstadt Tirana. Sobald die Tiere sich erholt haben, wird VIER PFOTEN sie in artgemäße Tierschutzzentren überstellen...



    [​IMG]
     
    #310 Mausili

  12. Spektakuläre Tierrettung in Albanien: Tierschützer retten elf Tiere aus Horror-Zoo -->> VIDEO


    Safari-Park-Zoo in Mbrostar ist "Europas schlimmster Zoo"

    Diese Geschichte dürfte gemischte Gefühle bei Tierliebhabern auslösen. Die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" konnte in einer spektakulären Rettungsaktion elf verwahrloste Tiere aus dem Safari-Park-Zoo befreien - darunter drei Löwen, eine dreibeinige Bärin, ein Zebra, ein Fuchs, ein Wasserbock, einen Rothirsch und drei Damhirsche. Soweit, so gut, denn der Zoo gilt als der "schlimmste Zoo Europas". Doch ein Tier hat die Rettung nicht überlebt. Welches das ist und wie die Rettungsaktion im Detail abgelaufen ist, das erfahren Sie im Video...





    [​IMG]
     
    #311 Mausili

  13. Peta veröffentlicht Schock-Video aus dem Wuppertaler Zoo -->> VIDEO


    Die Tierschützer von Peta schlagen Alarm! Fotos und Videos aus dem Wuppertaler Zoo sollen zeigen, wie die Dickhäuter von ihren Pflegern geschlagen werden. Der Grund: Sie sollen Kunststücke für Besucher vorführen...



    [​IMG]
     
    #312 Mausili

  14. Deutscher Zoo soll Elefanten schlagen, damit sie für Fotos stillhalten


    Die Tierschutzorganisation Peta Zwei hat Videos aus einem Zoo in Wuppertal veröffentlicht, das zeigt, wie die Tiere Kunststücke vorführen oder mit Touristen für Fotos posieren. Die Pfleger haben ihren Elefantenhaken stets zur Hand. Der Zoo spricht von einem „angemessenen Umgang“ mit den Tieren, Experten sehen das anders...



    [​IMG]
     
    #313 Mausili

  15. Berliner Eisbärin Tonja bringt erneut Baby zur Welt


    Sie hatte schon zwei Mal Pech: Ihre beiden Babys starben kurz nach der Geburt. Jetzt ist Eisbärin Tonja erneut Mama geworden. Und sofort denken alle wieder an Knut...



    [​IMG]
     
    #314 Mausili

  16. Tote Eisbärenbabys: Tierschützer kritisieren Zoo am Meer


    Nachdem der Zoo am Meer in Bremerhaven am Freitag die traurige Nachricht verkündete, dass zwei neugeborene Eisbärenbabys tot sind, gibt es scharfe Kritik vonseiten der Tierschutzorganisation PETA. ..



    [​IMG]
     
    #315 Mausili

  17. Tierschützer toben: Wurden Delfine im Duisburger Zoo mit Valium ruhiggestellt?


    Delfine springen, tollen durchs Wasser und machen Kunststückchen. Doch ihr künstliches Zuhause, die Delfinarien, sind umstritten. Für die Kinder ist es ein Spaß, für Tierfreunde eine riesige Quälerei. Nun schlägt das Wal- und Delfinschutzforum in Hagen erneut Alarm: In Nürnberg und Duisburg soll den Tümmlern Psychopharmaka verabreicht worden sein...



    [​IMG]
     
    #316 Mausili

  18. Zwei Tage nach Geburt: Karlsruher Flusspferdbaby ist tot


    Es lebte nur zwei Tage: Das Karlsruher Flusspferdbaby ist tot. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, lag das Tier leblos am Beckenboden seines Geheges...



    [​IMG]
     
    #317 Mausili
  19. :(
     
    #318 bxjunkie

  20. «Beste Anlage der Schweiz»: Knies Seelöwen sollen ins Connyland – findet Tierschützer


    Der Kinderzoo Rapperswil schliesst seine Seelöwen-Anlage. Was mit den Tieren geschieht, ist noch offen. Tierschützer Samuel Furrer hat eine Idee...





    [​IMG]
     
    #319 Mausili

  21. Bili leidet weiter -->> PETITION & UPDATE & DEMO -->> Am Sonntag, den 27. Januar 2019 findet von 12-14 Uhr eine Demo für Bili vor dem Zoo statt.


    Jan 24, 2019 — Dieses Video wurde gestern aufgenommen.Bili steht unter starken Schmerzmittel..Sein Anblick ist bemittleidenswert.Bonobo Männchen "Mato" ist der Einzige der zu ihm hält aber da er rangniedrig ist, kann er ihm nicht helfen. Gegenüber einem Kamerateam von ARD Brisant wurde Bilis Situation schöngeredet...


    [​IMG]
     
    #320 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gefangen im Zoo - Wildtiere hinter Gitter“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden