Gebärmutterentzündung oder Scheinschwangerschaft?

  • MadlenBella
Hallo ihr Lieben!
Ich bin nun schon eine ganze Weile stille Mitleserin, jetzt würde ich euch gerne um eure Erfahrungen fragen.
Ich habe eine American Bulldog-Mix-Hündin, nächsten Monat wird sie ein Jahr alt.
Im September dachten wir sie ist läufig, aber auf die ganz dezente Art und weise. Wenig bis kein Blut, nur wenige Rüden hatten Interesse an ihr, sie war zeitweise ein wenig hungriger und man hat die Schwellung deutlich gesehen.
Wir dachten ok, erste Läufigkeit, vielleicht ist das normal.
Bis dahin war alles super.
Vor drei Wochen dann etwa fing sie an sehr schlecht zu fressen. Tageweise sogar gar nicht, Leckerlies hat sie allerdings immer genommen. Sie ist ruhiger geworden, war aber gut drauf.
Vor zwei Wochen kam Durchfall und Erbrechen dazu, wir also ab zum Tierarzt.
Er sagte auch, es könnte eine Scheinschwangerschaft sein und gab ihr drei Spritzen wegen Magen-Darm.
Danach hat sie zwei Tage wieder fast normal gefressen und Durchfall und Kotzen blieben aus.
Das Fressen hat sie nach knapp zwei Tagen wieder eingestellt.
Ok, dann ist sie scheinschwanger, dachten wir. Grundsätzlich ja nichts schlimmes.
Sie hat keine geschwollenen Zitzen, behandelt ihr Spielzeug nicht als Babys.
Sie ist zickiger gegenüber anderen Hunden, allerdings schon seit September, seit sie läufig war.
Gerade Welpen und Junghunde findet sie kacke (äußert sich durch anknurren und - wenn sie kann, am Boden fixieren, aber nicht beißen).
Teenager-Verhalten?
Seit letzter Woche ist sie nun noch ruhiger und Freitag hat sie angefangen recht stark und richtig dunkelrot zu bluten. In der Hundeschule haben die Rüden ordentlich Interesse gehabt, also dachten wir ok, sie wird jetzt erst läufig.
Sonntag Nachmittag und in der Nacht zu Montag hat sie mehrfach erbrochen, Montag kam auch noch sehr weicher Stuhl dazu, also wieder ab zum TA.
Sie hatte 39.4 grad, der Tierarzt sagte, gebärmutterentzündung kann er nicht ausschließen, also hat er ein Ultraschall gemacht. Es war nicht eindeutig. Er konnte nicht sagen, ob er den Darm oder die Gebärmutter gesehen hat. Also gab es wieder ein Mittel gegen Magen-Darm, ein Antibiotikum und ihr Blut wurde eingeschickt.
Sie ist quengelig, unruhig, schläft und trinkt viel. Dazu die Blutungen uns mein Eindruck, sie habe Bauchschmerzen.
Ich habe mich eigentlich schon damit abgefunden, dass es eine gebärmutterentzündung ist - jetzt waren wir gerade beim TA und der sagt, das Blutbild war nicht auffällig und er hat sie abgetastet und der Bauch war weich. Eben hatte sie kein Fieber. Eine recht starke Scheinschwangerschaft, vermutet er.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen?
Kann es sein, dass eine gebärmutterentzündung nicht auf dem Blutbild erkennbar ist?
Ich mache mir einfach Sorgen, ich erkenne meinen Hund zeitweise kaum wieder.
Ich soll nachher nochmal Fieber messen, wenn nichts ist, sollen wir nochmal ein paar Tage abwarten.
Die letzten zwei Tage warten fand ich schon kacke...
vielleicht hat einer von euch ja schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht.
Ich bin gespannt was ihr so schreibt - bis dahin, liebe Grüße, MadlenBella
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi MadlenBella :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • MadlenBella
Ganz vergessen - nachdem sie vorgestern Schmerzmittel und AB bekommen hat, blutet sie nicht mehr!
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Fact & Fiction
An deiner Stelle würde ich eine zweite TA-Meinung einholen.

Irgendwas ist jedenfalls ganz und gar nicht in Ordnung.
 
  • MadlenBella
Da hab ich auch schon dran gedacht. Wollte das Fiebermessen heute Nachmittag nochmal abwarten.
Kann es auch akut sein, wenn sie kein Fieber mehr hat?
 
  • Fact & Fiction
Hm... sie bekommt AB, da kann das Fieber durchaus erstmal weg sein.

Aber ehrlich: Ich würde mich bei diesen Beschwerden mit einer Nicht-Diagnose nicht zufrieden geben, sondern einen 2. TA draufschauen lassen.

Zwei meiner Hunde hatten ähnliche über Monate immer wiederkehrende Probleme, ausgelöst durch Fremdkörper in Magen/Darm. Mit AB war's jeweils gut, nach dem Absetzen fingen die Probleme wieder an. Beim Röntgen/Ultraschall war nie was zu erkennen, aber schlussendlich hatten beide Teile eines Balles im Magen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • MadlenBella
Noch eine Frage, kann Fieber zu einer Scheinschwangerschaft gehören?
In meiner Auffassung gehört Fieber zu einer Infektion..
 
  • MadlenBella
Danke für deine Antwort!
Ich werd gleich mal Fieber messen.
Fremskörper kann es bei ihr eigentlich nicht sein, das würde nicht mit den Blutungen zusammenpassen.
Daran sieht man, dass Ultraschall und Röntgenbild nicht alles erkennen lassen...
 
  • Fact & Fiction
Fremskörper kann es bei ihr eigentlich nicht sein, das würde nicht mit den Blutungen zusammenpassen.

Es kann sich um zwei verschiedene Dinge handeln. Durchfall und Erbrechen sowie Fieber passen nicht zu einer Gebärmutterentzündung und zu einer Scheinschwangerschaft erst recht nicht. Die Blutungen wiederum passen nicht zu Magen/Darm...

Fakt ist, deinem Hund geht es nicht gut. Mach nicht lange rum und such dir einen 2. TA.
 
  • MadlenBella
Hab grad geschaut, alle Tierärzte in der Nähe haben nachmittags geschlossen, nur meiner nicht. Werde nachher nochmal hinfahren und auf ein Röntgenbild bestehen.
 
  • pat_blue
Dann wartest du besser bis morgen und gehst zu einem 2. TA.
Meine hatte eine Gebärmuttervereiterung, nach der Scheinträchtigkeit und hatte dann auch Fieber. Bei der Scheinträchtigkeit selber nicht, dafür Milch. Aber das heisst nichts, die Hündinnen sind verschieden, kann bei jeder wieder anders sein.
 
  • tessa
Dass eine Hündin bei einer Scheinträchtigkeit blutet habe ich persönlich noch nie erlebt! Meine war ja immer sehr schlimm scheinträchtig, mit Milcheinschuss, mit Hormonachterbahn - aber geblutet hat sie in dieser Zeit nie!
Ich würde auch eine 2. Meinung einholen, bei einem anderen Tierarzt. Viel trinken kann Symptom einer Gebärmutterentzündung sein.

Gruß
tessa
 
  • MadlenBella
Hi, danke nochmal für eure Antworten. Ich war inzwischen in der gleichen Praxis, allerdings bei einem anderen Tierarzt. Er hat erst Ultraschall gemacht und konnte tatsächlich Flüssigkeit in der Gebärmutter sehen, allerdings nicht viel. Deshalb ein Röntgenbild, das war wieder unauffällig. Deshalb nochmal Ultraschall beim dritten Tierarzt. Er bestätigte die Flüssigkeit. Mittlerweile blutet sie auch wieder. Das Blut ist aber nicht eitrig.
Also immernoch keine eindeutige Diagnose, weil das bisschen Flüssigkeit normal sein kann und sie ist jetzt erst läufig.
Es ist nicht so dringend, dass sie sofort operiert werden muss.
Haben jetzt AB mitbekommen und sollen in zwei Tagen nochmal hin zum Ultraschall und dann wird nach Veränderungen geschaut.
Ich bin insofern erstmal zufrieden, dass ich weiß dass ihre Gebärmutter nicht kurz vorm Platzen ist und ich hoffe, dass das AB abschlägt und es ihr besser geht.
Solange sollen wir Protokoll über Temperatur, Menge des Trinkens und Fressens führen. Sobald sich etwas verschlimmert, soll ich wieder hin.
Wenn ihr möchtet, schreibe ich euch gern das bei rum kommt.
Schönen Abend euch!
 
  • Fact & Fiction
Was meint dieser TA zu Durchfall/Erbrechen?
 
  • MadlenBella
Dass es entweder eine Reaktion auf das viele Blut ist dass sie aufleckt (auf quasi nüchternen Magen) oder dass sie neben ihrer Läufigkeit vllt einen Infekt hat. Beide schließen gebärmutterentzündung nicht aus, aber es ist nichts eindeutig. Das Blut sagt sogar, dass nix ist. Oder dass sie zusätzlich zur Läufigkeit einen Magen Darm Virus hat. Das AB jetzt wirkt gegen beides.
 
  • MadlenBella
Im Übrigen haben alle drei gesagt, dass eine gebärmutterentzündung in dem Alter sehr unwahrscheinlich ist.
 
  • Joketi
Joyce wurde auch ganz schlimm scheinschwanger.
Sie hat zwar nicht genistet oder war zickig. Ihr Gesäugeleiste sah aus wie bei einer Kuh-und das mit 11 Zitzen.
Auch kam es mir vor als hätte sie Bauchschmerzen wobei ich ihr dann, wenn sie in ihrem Körbchen gelegen hat, eine Wärmflasche dazugelegt hab, was sie gerne annahm. Vorallem war sie seeeeehr ruhig. (und bei den Rüden ist sie jetzt immer noch sehr beliebt-keine Ahnung warum. Vielleicht riecht sie noch so gut)
Leider verschlimmerte sich die Scheinträchtigkeit von Läufigkeit zu Läufigkeit wo ich mich dann dazu entschloss (auch auf anraten des TA) sie kastrieren zu lassen. (Was jetzt nicht heißen soll: Geh zum Arzt und lass sie unters Messer legen! Sind nur meine Erfahrungen :) )

Ich drücke euch fest die Daumen, dass das alles schnell wieder besser wird.



Liebe Grüße
 
  • MadlenBella
Ich glaube wir haben zeitgleich geantwortet :)

Ja wir werden mal schauen wie es auch jetzt entwickelt.
Vielleicht finden wir die Ursache ja dieses mal gar nicht.
Wir haben immer gesagt, solange sie keine Probleme hat wird sie nicht kastriert.
Sicher, wenn bei oder nach ihrer nächsten Läufigkeit (sofern sie jetzt nicht kartiert wird) sowas wiederholt, werden wir sie Karrieren lassen.
Ich sehe ja, dass es ihr nicht gut geht.
 
  • MadlenBella
Ich weiß leider nicht wie man zitiert oder Fehler korrigiert via IPhone.. sorry!
 
  • Joketi
Ich weiß leider nicht wie man zitiert oder Fehler korrigiert via IPhone.. sorry!

Du musst den Text markieren und dann ploppt da so ein minifenster auf mit multizitat oder nur zitieren :) Kein Problem alles gut :)
 
  • MadlenBella
Du musst den Text markieren und dann ploppt da so ein minifenster auf mit multizitat oder nur zitieren :) Kein Problem alles gut :)
Super, danke :)

Für die, die es interessiert - wir waren gestern nochmal beim Ultraschall. Kein Fieber mehr und keine Flüssigkeit in der Gebärmutter.
Das Antibiotikum hat also was gebracht. Jetzt wissen wir nur nicht, was es genau war.
Heftige Läufigkeit - ggf. Zyklusstörung? Vllt mit einem anderen Infekt?
Bluten tut sie nämlch immernoch, der Appetit ist größtenteils zurückgekehrt.
Oder eben doch Läufigkeit und eine (beginnende) Gebärmutterentzündung.
Jetzt bleibt es die nächste Läufigkeit abzuwarten und natürlich die nächsten Tage noch auf sie zu achten.
Vielleicht verläuft die nächste Läufigkeit ganz normal, vielleicht hat sie wieder solche Symptome. Dann können wir immernoch handeln.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gebärmutterentzündung oder Scheinschwangerschaft?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten