Fürth/Bayern - 150% Hundesteuererhöhung

rimini

10 Jahre Mitglied
ohne Worte



Ich überlege noch ob der Journalist so einen Quark geschrieben hat, oder die unqualifizierte Aussage von Hr. Maier kommt.
 
Also das ist wirklich ohne Worte.... Deshalb werde ich in Bayern auch nie wieder Urlaub machen oder auch nur Shoppen gehen :sauer:
Die sind doch geistig voll nackig, mehr kann man dazu nicht sagen....
 
Ich habe hier den Steuerbescheid für 2010 liegen - unverändert ?? Das irritiert mich etwas. Sollte der Bericht stimmen werde ich mich wohl dazu entschließen dagegen zu klagen.
 
Da machen die noch nicht mal einen Hehl draus, das die Stadtkassen mit den Kat,2 Hunden saniert werden sollen. durch satte Erhöhung- Da platzt einem echt der......
 
Mich irritiert halt, das ich einen gültigen Steuerbescheid für die nächsten Jahre hier liegen habe, auch kein Schreiben einer geplanten Erhöhung und sonst steht im Artikel auch viel Unfug (z.B. der Vorfall in Hamburg2000, in Bayern gab es das Gesetz schon 1992, hat also nichts damit zu tuen)
Vielleicht hat auch nur wieder mal einer Laut nachgedacht wie Geld in die Stadtkasse kommen könnte?
Einen aktuellen Stadtratbeschluß finde ich auch nicht.
 
Das ist ja mal dreist. Früher hat man wenigstens noch die "Sicherheit" vorgegaukelt.

Andererseits, wenigstens ehrlich.. :kp:

..und somit für eventuelle Klagen sicher hilfreich.. ;)
 
also den hunden bleibt wirklich nichts erspart.ihr zahlt schon 120€?das finde ich auch schon viel zu erhöht.und dann 300€,mal ehrlich ich würde umziehen.ich denke andere gem.haben geringere steuersätze.bei uns kostet ein hund gerade mal 40€ steuer im jahr.
 
Im Nachbarort gibt es die Hundesteuer für 10 Euro - ich denke das wird ein Eigentor, wenn dies wirklich stimmt oder kommt..

Ich glaube auch nicht, das dies einer Klage standhält, mit Negativzeugnis handelt es sich um einen normalen Hund.
 
Zitat: Als Kampfhunde gelten Maier zufolge Tiere, bei denen man auf Grund von «Zucht, Ausbildung und rassespezifischer Merkmale von einer gesteigerten Aggressivität» ausgehen müsse. Zitatende

Ich würde mich wehren, denn Ausbildung (Löst hoffentlich nicht wieder endlose Debatten aus) zum Schutzdienst auf Menschen in Privathand ist für mich eine "Ausbildung zu einer gesteigerten Aggreesivität".
 
Zitat: Als Kampfhunde gelten Maier zufolge Tiere, bei denen man auf Grund von «Zucht, Ausbildung und rassespezifischer Merkmale von einer gesteigerten Aggressivität» ausgehen müsse. Zitatende

Ich würde mich wehren, denn Ausbildung (Löst hoffentlich nicht wieder endlose Debatten aus) zum Schutzdienst auf Menschen in Privathand ist für mich eine "Ausbildung zu einer gesteigerten Aggreesivität".
piggy als ich das lies musste ich schmunzeln und dachte mir mein teil.:eg:
aber das solltest du nicht zu laut äußern,denn die sv meute könnte sich auf dich stürzen und dich als hundehasser beschimpfen.:hallo:
ich mein´s ja nur gut.
 
@TunaFish

Naja, das ist ja in Ordnung wenn mir Jemand erklärt was eine "Ausbildung zur Aggressivität" ist. Wenn aber die Schutzhundausbildung gemeint ist, dann wären ja alle HH zur Zahlung der erhöhten Steuer verpflichtet die einen Hund,egal welcher Rasse, zum Schutzhund ausbilden oder ausgebildet haben. Selbst wenn die Hunde mit bestandener Schutzhundprüfung ausgenommen werden, bleibt die Frage: "Was ist mit den durchgefallenen Hunden"?, oder gibt es die nicht, sind die nicht gefährlich?
Mit diesen Argumenten würde ich versuchen mich, ev. mit Hilfe eines RA, zu wehren.
 
das war auch mein gedankengang, goil da kommt ja noch mehr geld zusammen...
 
Die könnten die Stadtkasse viel einfacher sanieren, müssten nur mal die Übernahme eines Kat 1 als dem Tierschutz als berechtigtes Interesse durchgehen lassen.
Und dann eben den erhöhten Steuersatz verlangen.
 
@TunaFish

Naja, das ist ja in Ordnung wenn mir Jemand erklärt was eine "Ausbildung zur Aggressivität" ist. Wenn aber die Schutzhundausbildung gemeint ist, dann wären ja alle HH zur Zahlung der erhöhten Steuer verpflichtet die einen Hund,egal welcher Rasse, zum Schutzhund ausbilden oder ausgebildet haben. Selbst wenn die Hunde mit bestandener Schutzhundprüfung ausgenommen werden, bleibt die Frage: "Was ist mit den durchgefallenen Hunden"?, oder gibt es die nicht, sind die nicht gefährlich?
Mit diesen Argumenten würde ich versuchen mich, ev. mit Hilfe eines RA, zu wehren.
sollte eigentlich jeden vernünftigen menschen als schlußfolgerung einleuchten ,aber die realität zeigt vor allem betroffenen listenhundehalter leider was anderes.
 
vor ca . 3 Jahren war ich obdachlos - im Raum Forchheim ( ca 50 km von Nürnberg entfernt ) ..hatte dann ein Zimmer zur Miete ,aber ich konnte mich offiziell nicht anmelden , weil damals nach meinem Info Gespräch beim Hundesteueramt >>> ich das Geld nie & nimmer gehabt hätte : die wollten die 20 fache Hundesteuer !!! im vorraus haben ( die Jahressteuer war damals 80 € für den > normalen < Hund ) plus 420 € nur für den Antrag !!! --- war froh wie ich Bayern verlassen konnte......
 
Es hat hier jede Stadt, Gemeinde und kleines Kaff seine eigene Hundesteuersatzung, von extrem günstig bis unverschämt. Im Nachbarort (etwas kleiner) zahlt JEDER Hund 12 Euro Jährlich!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fürth/Bayern - 150% Hundesteuererhöhung“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

nelehi
Antworten
4
Aufrufe
899
nelehi
nelehi
Hallo Tanja, grundsätzlich wäre das nicht so das Problem, aber ich habe zwei Katzen und ich weiß nicht, wie Amor auf die beiden reagiert. Ansonsten treffen wir uns einfach mal in der Mitte in einem Biergarten oder so. Ich freu mich! Gruß Nicole PS: Henry ist gebissen worden. Ich stell das...
Antworten
24
Aufrufe
995
nelehi
nelehi
MyEvilTwin
fast - auch ein schwieriger Hund besteht (in Bayern) den WT, er bekommt eben dann die nötigen Auflagen, wie z.B. Leinenpflicht innerhalb von Ortschaften, wenn er nicht verkehrssicher ist. (Was ich persönlich für sinnvoll und angebracht halte, der Hund soll ja auch nicht in ein Auto laufen)
Antworten
18
Aufrufe
3K
rimini
blackdevil
Auch fuer freigaengerkatzen, kann mann leckere winterhoehlen draus machen...
Antworten
3
Aufrufe
820
toubab
P
Wessen Mimik bei den Begriffen "Herrchenjahre", "Herrchenglück" oder "Krawallmaus" bereits jetzt von einem ununterdrückbaren Lächeln gezeichnet ist der wurde augenscheinlich unbemerkt konditioniert und wird sich außerdem mit größter Wahrscheinlichkeit darüber freuen, den Bestsellerautor...
Antworten
0
Aufrufe
1K
ProCanem
P
Zurück
Oben Unten