Fremdbetreuung

  • MadlenBella
Ich hab mich ja schon mal skeptisch zu so viel Fremdbetreuung geäußert und glaube, das kommt sehr auf den Hund an.
Ich vermute, Cassie zum Beispiel würde das nicht gefallen. Wäre vielleicht aber auch noch was anderes, wenn sie das von Anfang an so kennengelernt hätte.
Ich glaube bei so viel Trubel braucht es einen sehr selbstbewussten Hund und vor Allem eine ganz lange Eingewöhnungszeit mit dir alleine.

Ich persönlich brauche gar keine Fremdbetreuung, weil ich mir extra einen Job gesucht habe, so wie mit darf. Wenns mal was gibt (das kam in den letzten 2 Jahren glaub ich einmal vor) ist Cassie bei einer guten Freundin oder Mama (früher eher. Mittlerweile mögen Cassie und ihr Dritthund sich nicht mehr so). Ich könnte mir auch vorstellen, dass Cassie bei meinen Schwiegereltern glücklich wäre.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi MadlenBella :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • christine1965
Ich bin unglaublich froh, dass meine Hunde von Anfang an eine Fremdbetreuung kennen... Es gab eine Hauptperson und 2 andere...
Jetzt werde ich darauf angewiesen sein, die Hunde immer mal wieder abgeben zu können, wenn es mir nicht gut geht...
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Pennylane
ich wünschte, ich hätte Penny anfangs öfter an Fremdbetreuung gewöhnt. Die macht jedesmal einen Zirkus und lauert bei jedem Geräusch, dass und ob ich wieder komme. Obwohl sie meine Freundin richtig gern mag und es auch nur mal ganz ganz selten der Fall ist. Pixie ist da vom Typ her unkomplizierter. Liegt vielleicht an der Jugend oder einfach so.
 
  • Lucie
Meine kennen Fremdbetreuung nicht, ich mache Home Office und im Urlaub sind sie immer dabei, Costa Rica wäre zwar nett, aber in diesem Leben werde ich es wohl nicht mehr schaffen dort hin zu kommen. Ich hätte allerdings ein massives Problem wenn mein Mann und ich gemeinsam verunfallen würden, bin daher auch ohne Hunde sehr ungern im Auto unterwegs, meine Eltern sind zu alt dafür, die wenigen Freunde denen ich es zutrauen würde haben selbst Hunde, wäre also auch keine Option.
Freier und besser abgesichert bist Du mit Fremdbetreuung auf alle Fälle. Ich würde es allerdings so wie snowflake schon geschrieben hat auf 2 - 3 Plätze begrenzen.
 
  • Candavio
Geplant sind ja auch die ersten beiden Plätze für "Regelbetrieb".
Der Rest für "den Fall der Fälle".
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • Lucie
@Candavio versuch Deinem Mann doch Zorba als Pflegehund schmackhaft zu machen, mit Platz in Deutschland viel bessere Chancen gut und schnell vermittelt zu werden, sucht doch schon soooo lange und bis zum Urlaub im Oktober hat der bestimmt einen Platz gefunden :D
 
  • Candavio
@Candavio versuch Deinem Mann doch Zorba als Pflegehund schmackhaft zu machen, mit Platz in Deutschland viel bessere Chancen gut und schnell vermittelt zu werden, sucht doch schon soooo lange und bis zum Urlaub im Oktober hat der bestimmt einen Platz gefunden :D
Guter Plan...
Wenn mein Mann mich nicht so gut kennen würde...;)
Da fällt der nicht drauf rein.
Außerdem ist es mir zu riskant vorm Urlaub, selbst als Pflegie :tuedelue:.
Durch Corona sind die Transporte zeitlich so unsicher, nicht das der zwei, drei Tage vor unserem Urlaub kommt.
 
  • Bulliene
Ich kann auch nur positives beitragen. An langen Arbeitstagen wurde Balou vom Gassiservice abgeholt. Der Mann, inzwischen ein guter Freund, macht dies beruflich und holt die Hunde Zuhause ab, geht mit denen eine große Runde und bringt sie wieder nach Hause. Unterwegs ist er mit den Fellnasen 2 Stunden in Wald und Feld und die Gruppe ist eine feste Besetzung von maximal 5 Hunden.
Wirklich gebraucht hätte es Balou glaube nicht aber ansonsten wäre er an den langen Tagen 8-9 Stunden alleine und das war mir zu viel. So war er k.o. und müde :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fremdbetreuung“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben