Freilaufenden Hunden nur zivilrechtlich beizukommen

L

la loca

... wurde gelöscht.
Loddin/M.-V., 24.12.01

Die Beschwerden über freilaufende Hunde im Loddiner Triftweg können nur privatrechtlich gelöst werden. Diese Aussage des Ordnungsamtes der Insel-Mitte übermittelte jetzt Bürgermeister Helmut Laudien an die Gemeindevertreter.
Auch sie kennen das Problem nur allzu gut: Drei von einem Grundstück stammende Vierbeiner sind nachts und am frühen Morgen immer wieder freilaufend gesichtet worden. Sie erschreckten Fußgänger und Radfahrer bereits derart, dass es zu Verletzungen gekommen sei, schilderten die Loddiner. Vom schlafraubenden Bellen der Tiere ganz abgesehen.
Der hinzugezogene Amtstierarzt habe jedoch lediglich festgestellt, dass die Hunde artgerecht gehalten werden. Von Amts wegen sei dem Problem also nicht beizukommen, kommentierte Laudien. Und gegen die Lärmbelästigung könne man auch nichts unternehmen, weil in Mecklenburg-Vorpommern keine so genannte Hundebellverordnung existiert, gab er die Auskunft des Ordnungsamtes wieder. Den Betroffenen bleibe nichts weiter übrig, als eine Zivilklage gegen die Halterin einzureichen.

feliz navidad y feliz ano nuevo la loca

gnadenhof_flemsdorf@gmx.de

hund1.gif


a dogs life...
is not only for christmas.
 
weiß ich auch nicht.
aber ich habe mal gelesen das jemand verklagt wurde weil sein hund zu oft und zu laut gebellt hat.

demnächst dürfen wir auch nicht mehr lachen.

feliz ano nuevo la loca

gnadenhof_flemsdorf@gmx.de

sylvester10.gif


a dogs life...
is not only for christmas.
 
Wenn ich mich richtig erinnere wird in einer Hundebellverordnung festgelegt wann und wie lange Hunde bellen dürfen.

z.B.:
- zwischen 22.00 und 6.00 Uhr dürfen Hunde überhaupt nicht bellen
- zwischen 6.00 und 22.00 Uhr nur kurz und zusammengerechnet für diese Zeit insgesamt 30 Minuten

watson
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Freilaufenden Hunden nur zivilrechtlich beizukommen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Das ist schon heftig, dass die Besitzer des Riesenschnautzers den Mann auch noch bedrohen. Ich kann ja irgendwo verstehen, dass manche Leute, sofern nichts ernsthaftes passiert ist, ihre Personalien nicht rausgeben wollen, aber immerhin ist der Mann hier auf einen Baum geklettert und hat sich...
Antworten
6
Aufrufe
979
IgorAndersen
IgorAndersen
LuvAmStaff
Ich denke grossartig schützen kann man sich da nicht. Es sei denn du legst dir noch einen Zweithund zu, der ander Hunde in die Flucht schlägt.
Antworten
155
Aufrufe
23K
AlteOma
A
Bostonbully
Knuspel, Super beschrieben:) Ich kenne von ihm noch ein paar andere videos wo man sehr deutlich sehen kann das ide Hunde in seiner anwesendheit fast die ganze zeit über sich unterwerfen oder ins meideverhalten gehen. :hallo:Jessica
Antworten
31
Aufrufe
2K
cocker
Melanie F
Ich weiss nicht. Manchmal wünsche ich mir, das manche nicht hörende Fusshupen, an die Leine müssten. Habe überwiegend grosse Hunde, aber ich hatte auch schon mal mein Pudel auf der Arm genommen, wegen ein grossen Hund. Die Halter von den toten Hund tun mir sehr leid.
Antworten
45
Aufrufe
3K
M
Podifan
Meine hunden haben nachts immer anders reagiert als tagsueber, darum duerften sie meistens an der leine bleiben um aerger zu vorkommen. So einfach waere das leben eigentlich.
Antworten
1
Aufrufe
919
toubab
Zurück
Oben Unten