Frankfurter Hunde sollen Nummernschild tragen

  • Marion
Frankfurter Hunde sollen möglicherweise bald Nummernschilder tragen


Frankfurt/Main (dpa) - Hunde in Frankfurt müssen künftig
möglicherweise Nummernschilder tragen. Diesen Vorschlag machte der Leiter der städtischen Stabsstelle "Sauberes Frankfurt", Peter Postleb, und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Mit gut sichtbaren Schildern sollen Hunde, die auf Asphalt oder Rasen ihr Geschäft verrichten, und ihre Halter leichter identifizierbar werden. Sollte die Idee umgesetzt werden, wäre Frankfurt laut Postleb die erste deutsche Stadt, in der Hunde Nummernschilder tragen.

©dpa
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Marion :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Midivi
Also so ein Schwachsinn.....die werden immer bekloppter....
und wie groß sollen diese Nummernschilder sein? Wie beim Auto, damit man sie auch in 3 km Entfernung noch gut lesen kann.
Hoffentlich bricht dabei kein Yorkie unter dem Nummernschild zusammen.....so ein Schei.....
aber ich habe ne bessere Idee: Wieso hängt sich nicht der Hundehalter ein Schild um den Hals? Wäre vielleicht sinnvoll, dann braucht man sich nicht den Hals zu verrenken, wenn man sich die Nummer notieren will....

Haben die nix besseres zu tun?
Also eigentlich finde ich das ja eher zum lachen......stelle mir vor, wie Beckersmom und Satansbraten mit nem Schild um den Hals rumlaufen...eins auf der Brust und eins auf dem Rücken, damit man es auch ja von jeder Seite sehen kann :D
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Puppyclip
Midivi, das haste sehr schlecht bedacht.
Wenn nun Leute mit 2-3 Hunden Gassi gehen, weiss doch kein Mensch, welcher Hund das Häufchen gemacht hat.tztztz

Aber der Gedanke an Beckersmom mit ein paar Nummernschildern am Halse... der hat was...:rolleyes: :D :rolleyes:
 
  • Midivi
Die Strafe für das Häufchen geht doch sowieso an den Halter....von daher ist es ja egal, welcher Hund ihn gemacht hat..... es sei denn, sie führen so eine Art Punktesystem pro Hund ein, wie bei den Autos....je mehr Punkte man hat, desto höher die Strafe :D :D
mmmmhhhh, das ganze ist sehr ausbaufähig....man muß nur seine Phantasie etwas spielen lassen......

Oh man, Herr lass Hirn vom Himmel regnen....
 
  • silvester
Ich kann das gar nicht lustig finden. Wo leben wir denn? Das wird ja immer schlimmer. Vielleicht ist das "Schild" ja auch eine "Binde" am Arm. Unglaublich.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Midivi
Das finde ich im Prinzip auch Silvester, das ist mir auch durch den Kopf geschossen....
aber mit ein bißchen Ironie lebt es sich leichter.
Ich glaube kaum, das die das durchsetzen können.....ist ja Käse hoch 3...
 
  • Beckersmom
Hehe....die sollen 2 x 5 cm groß sein....ich seh schon die Yorkies unter dieser Last zusammenbrechen :D:D


Die sind ja so bekloppt ........
 
  • Sammie
es gibt auch ne Umfrage dazu :

 
  • Marion
Na dann stimmt mal ab - aktueller Stand:


Sollten Hunde Nummernschilder tragen?

So haben 578 Besucher abgestimmt:
Bloß nicht, die armen Tiere! 17.47%

Die Bürokratie kennt keine Grenzen. 36.85%

Ja, gegen die Häufchen ist jedes Mittel recht. 43.60%

Hundehaufen sind mir egal. 2.08%



Hier mal der etwas ausführlichere Bericht, den Ihr unter dem von Sammie angegebenen Link findet:

Frankfurt kämpft gegen anonyme Häufchen

Über "Tretminen" auf Rasen und Bürgersteigen wollen sich die Frankfurter nicht mehr länger ärgern. Der Leiter der Stabstelle "Sauberes Frankfurt", Peter Postleb, machte den Vorschlag, dass Hunde Nummernschilder tragen sollen. Durch die gut sichtbaren Schilder wären Vierbeiner, die sich auf Straßen oder Grünflächen erleichtern, und ihre Herrchen besser zu identifizieren. Sollte die Idee umgesetzt werden, wäre das das Ende des anonymen Häufchens.

Machtlos gegen rücksichtslose Herrchen
Druck spüren nicht nur die Hunde, sondern auch Postleb selbst. Erboste Anwohner sitzen ihm im Nacken und wollen, dass sich etwas ändert. "Viele Hundebesitzer nutzen ihre Anonymität aus", beschwert sich Postleb, "und halten sich nicht an die Spielregeln." Anwohner oder Mütter auf Spielplätzen müssten zusehen, wie Hunde in Vorgärten oder Sandkästen ihr Geschäft verrichten und könnten nichts unternehmen.

Deutliche Kennzeichnung
Die Kennzeichnung von Hunden, die jetzt bereits Pflicht ist, reicht im Kampf gegen die illegalen Häufchen nicht aus. "Die kleinen Blechmarken sind aus ein paar Metern Entfernung nicht erkennbar", sagte Postleb. Nur wenn jeder Bürger die Möglichkeit hätte, Übeltäter dingfest zu machen, könnte unerwünschter Hundekot dauerhaft verhindert werden.

Hund und Herrchen kommen häufig davon
Gelegentliche Streifen der Polizei oder des Ordnungsamts sind für rüchsichtslose Hundehalter kein Problem. "Wenn sie eine Streife sehen, holen sie ein Taschentuch oder Tütchen raus und machen den Haufen weg," meint Postleb. Herr und Hund in flagranti zu ertappen, ist also nicht einfach. Deshalb hat auch die Geldstrafe von 75 Euro für ein Häufchen auf Gehwegen oder 150 Euro auf Spielplätzen nicht die gewünschte abschreckende Wirkung.

Wunsch-Nummernschilder sind denkbar
Die neuen Nummernschilder könnten die Wende bringen. Damit nicht alle Herrchen den bürokratischen Akt als Strafe empfinden, plädiert Postleb für Schildchen, die "Spaß machen". "'Bello 5' ist vorstellbar", sagte er. Die Stadt prüft derzeit Postlebs Vorschlag. Realisierbar ist die Idee aber frühestens zum 1. Januar 2004. Zuvor ist eine Satzungsänderung notwendig, die das Tragen von Hundehalsbändern zur Pflicht macht. Denn das Vergessen des Halsbands gilt bis jetzt noch nicht als Ordnungswidrigkeit.
 
  • Sammie
ohne jetzt paranoid zu erscheinen, aber was mir auffällt ist das sich immer mehr auf Hunde eingeschossen wird.

Erst waren es die bösen Kampfhunde, das hielt recht lange vor, aber irgendwie schienen die nachfolgenden Vorfälle mit anderen Rassen die Massen nicht mehr so zu mobilisieren.

Und jetzt plötzlich liest man wo man hinsieht nur noch von Hundesch****!

Die Blöd widmet dem Thema ne ganze Seite und macht den Tretminen test in diversen Parks, und Fakt ist, sie ist in der Lage, Meinung zu "bilden", hat sie in der Vergangenheit ja bewiesen.

Kommt mir halt nur so vor, das System dahinter steckt.
 
  • Beckersmom
Also die Frankfurter Behörden können sich von mir aus auf den Kopf stellen und mit ihrem Hintern Fliegen fangen - meine Hunde werden keine Nummernschilder tragen. Sie tragen noch nicht einmal ihre Steuermarke am Halsband, die hab ich am Schlüsselbund. Ist äußerst lästig immer 9 Euro zu bezahlen, wenn man die verloren hat :(
 
  • Wolf II
Original geschrieben von silvester
Ich kann das gar nicht lustig finden. Wo leben wir denn? Das wird ja immer schlimmer. Vielleicht ist das "Schild" ja auch eine "Binde" am Arm. Unglaublich.


In Deutschland ist nichts unmöglich. Nach gelbem Stern und rosa Wimpel jetzt vielleicht brauner Haufen ??

Hoppla, auch der wär ja nichts neues. :( :( :(
Nur: da müssten andere mit herumlaufen.
 
  • Arnulf
Jawoll, so wirds gemacht

Moin @ all,

hätten wir Juli, würde ich sagen: Sommerloch :D
hätten wir April, würde ich sagen: Aprilscherz :eg:

aber wir haben Februar und insofern gilt:

Das ist ein Ding aus Schilda. Ja spinnen die denn in Frankfurt ?
Hoch lebe das Denunziantentum. Da wolln mer doch mal sehn, wer hier alles auf die Strasse schei...
Prima Klima in Deutschland.

Ich fände es viiiiiiieeeeel besser, wenn die Halter eine entsprechende Weste tragen müßten. Vorn und hinten ordentlich bedruckt, mit der tollen Nummer. Da kann der Halter so viele Hunde mit dabei haben wie er will, es zahlt der Name auf der Weste. Die Westen allerdings müssen dann vom Verkehrsamt zugeteilt werden. Reflektierend selbstredend, damit auch im Dunkeln genau gespannt werden kann. Das hätte den Vorteil, das die Kontrollbeamten schon von weitem sehen können, wer der Täter war. Wenn es keine Weste sein soll, ok. ein Armband tut´s auch, ach ´ne das ist schlecht, das gabs ja schon mal.

Wie wäre es denn mit Halter chippen und GPS Verfolgung ? Oder einer Abrechnung der gegangenen Kilometer ? So was wie pauschal je km 5 €, inkl. 2 x Wegeverschmutzung ?

Spätestens dann werde ich mir 2 ha Land kaufen und meine Hunde nur noch auf dem Privatgrundstück laufen lassen. Na vielleicht auch drei Hektar. Müssen sich ja mal die Beine vertreten können.

Ich kann so viel Schwachsinn echt nicht glauben.

Grüße
Arnulf
 
  • Beckersmom
He Arnuf ....nicht aufregen. Ich tu's als alte Frankfurterin auch nicht ;)

Ist überhaupt nicht durchführbar, so wie die das planen. Man denke nur an die langhaarigen Hunde, bei denen man das Schild von 2 x 5 cm sicherlich nicht sehen wird. Oder müssen die jetzt gar alle kurzgeschoren werden?

Davon abgesehen haben die Frankfurter überhaupt kein Geld um für mehr als 12.000 Hunde diese Schilder herstellen zu lassen. Die wollen sich mal wieder wichtig machen ...;)
 
  • Arnulf
Nicht aufregen

Liebe Beckersmom,

danke für Deine beruhigenden Worte.

Aber ich habe mich noch gar nicht aufgeregt.

Allerdings, eins ist für mich aber klar:

Wahrscheinlich, da gebe ich Dir recht, ist das noch lange nicht das Ende vom Lied, dennoch

Wehret den Anfängen :eg:

Wildgewordene Möchtegernregeler haben wir in unserem Staat schon genug, wer weiß was sich diese Schreibtischtäter noch so alles einfallen lassen.

Grüße

Arnulf :hallo:
 
  • Marion
Original geschrieben von Beckersmom
Ist überhaupt nicht durchführbar, so wie die das planen. Man denke nur an die langhaarigen Hunde, bei denen man das Schild von 2 x 5 cm sicherlich nicht sehen wird. Oder müssen die jetzt gar alle kurzgeschoren werden?

Sollen die Dinger vom Halsband baumeln (von wegen, es müsse erst ein neues Gesetz zum "Halsbandzwang" erlassen werden)? Oder je links und rechts eins vom Rücken runter?

Davon abgesehen haben die Frankfurter überhaupt kein Geld um für mehr als 12.000 Hunde diese Schilder herstellen zu lassen. Die wollen sich mal wieder wichtig machen ...;)

Ach Mom - Du glaubst doch wohl nicht, daß die Stadt die Dinger umsonst verteilt? Da muß der Hundehalter dann sicher wieder für blechen - und sei es durch eine höhere Hundesteuer...
 
  • Beckersmom
Original geschrieben von Marion


Sollen die Dinger vom Halsband baumeln (von wegen, es müsse erst ein neues Gesetz zum "Halsbandzwang" erlassen werden)? Oder je links und rechts eins vom Rücken runter?

Kannste mal sehen, wie blöde die sind. Ist alles bereits durch die HundeVO geregelt:


(1) Wer außerhalb des eingefriedeten Besitztums der Halterin oder des Halters einen Hund führt oder laufen lässt, hat diesem ein Halsband anzulegen, auf dem oder an dem Name und Anschrift der Halterin oder des Halters anzugeben sind; besteht ein Telefonanschluss ist auch die Telefonnummer anzugeben.

Links und rechts vom Rücken runter? Hehe...sieht beim yorkie bestimmt lustig aus :D:D Nene...denk ich mal nicht.


Ach Mom - Du glaubst doch wohl nicht, daß die Stadt die Dinger umsonst verteilt? Da muß der Hundehalter dann sicher wieder für blechen - und sei es durch eine höhere Hundesteuer...

Wir werden sehen ;) Auf alle Fälle werden meine so Dingers NICHT anziehen. Fertich ....
 
  • Ninchen
in owl gibts es so einen killefit nicht... aber seit es wärmer geworden ist, muss man leider wieder slalom laufen - auch im eigenen garten :( beliebt machen sich die hundehalter nicht grade damit...

verzeiht mir, aber der nächste halter, der seinen hund in meinen garten/hof scheissen lässt, kriegt den haufen an den kopf. und wenn ich dat stinkedingen mit bloßen händen anfassen muss! alternativ könnte ich den halter ja auch mit einem fläschen rizinus in der tasche bis zu seinem haus verfolgen - über die frage, ob ich das lecker zeuch dann zu mir nehme und in seinem garten ein exempel statuiere oder ob der halter ein schlückchen zu trinken bekommt, muss ich noch nachdenken :D

in england gibbet überall tütchenautomaten und extra häufchenmülleimer sowie schildchen, die 100 pfund strafe bei liegengelassenem schiss androhen... naja, aber was nicht gesehen wird, kann auch nicht bestraft werden, nech?
vielleicht gibts ja demnächst ne gen-datenbank aller hunde in deutschland und man muss nur noch ein pröbchen vom haufen nehmen, einschicken und - ratter, ratter - spukt der pc der datenbank den "übeltäter" aus... verrücktes deutschland!
 
  • Puppyclip
Alternativ für ein dem Hund um/angehängtes Nummernschildchen würde ich einen mit einer riesigen Nummer (wegen Weitsicht) versehenen Helm für den Hundehalter vorschlagen. Mit schwebt da sowas wie die Römerhelme mit dem Handfeger drauf vor und anstatt des Handbesens dann eben die Nummer.:rolleyes:
 
  • Schäferwuffi
Original geschrieben von Arnulf
Moin @ all,

hätten wir Juli, würde ich sagen: Sommerloch :D
hätten wir April, würde ich sagen: Aprilscherz :eg:

aber wir haben Februar und insofern gilt:



Hellau und Alaaf!!!!!!!!!!! Wir haben Karneval!!!!!!!!!

Die Jecken scheinen aus Frankfurt zu kommen, auch wenn Frankfurt nicht am Rhein liegt!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Frankfurter Hunde sollen Nummernschild tragen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten