Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Fleischfressende Pflanzen

  1. Hallöchen,

    wollte doch mal wissen, ob es hier außer mir noch mehr Fleischi-Freunde gibt.

    Ich kultiviere Pinguicula (hat gerade ihre Winterknospe bekommen), Drosera und Nepenthes (mein Stolz ist meine Nepenthes tobaica deren Kannen mittlerweile gut 15cm lang sind).

    Also? Wer hat noch Carnivoren?

    Alexis
     
    #1 Alexis
  2. Hat? Hatte ist wohl besser gesagt. Ich hab sie überfüttert. Danach haben sie alle die Mücke gemacht. [​IMG]
     
    #2 Hannibal
  3. Äähhmm.... ich habe bei mir im Schlafzimmer (wer lacht, sitzt in der Todeszone) solche zarten, fragilen Pflänzelein, weil ich im Sommer der Hoffnung war, wenigstens ein paar Mücken auf die Weise loszuwerden. Hat nicht gefunzt - jetzt bekommen sie von Menne ihr Gnadenbrot :D
     
    #3 SabineW
  4. ...ahm Hanibal, es ist absolut nicht notwendig, die Pflanzen zu füttern.
    Oder meinst du düngen? Gegen die üblichen Dünger sind Fleischis sehr empfindlich, da braucht man ein Spezialpräparat.

    Hmpf, das stört mich immer so in den Baumärkten: Da werden Fleischis angeboten (teilweise sehr empfindliche und anspruchsvolle Arten), sie werden ohne jede Ahnung mitgenommen und dann inenrhalb weniger Wochen 'zu Tode gepflegt'...:(

    Sabine: Kannst du mal ein Foto einstellen? Dann sag' ich dir gerne, welche Art du da hast.

    Alexis
     
    #4 Alexis
  5. Ich habe 4 Stück. Zwei Dionaea, einen leider kränkelnden Sonntau :(
    und eine Kannenpflanze.Neph...irgendwas
    Ich hätte gerne eine Ibicella kennst du die?
     
    #5 Irish
  6. Hatte mal eine Venusfliegenfalle - die Betonung liegt auf hatte.

    Hat nichts gefangen, also habe ich sie gefüttert. Irgendwann ging sie doch ein.

    Mein Freund hatte auch welche - sind alle kaputt gegangen.

    Ich denke, es ist das, was Alexis beschreibt: zu Tode gepflegt.

    Jetzt haben wir nur noch Katzengras für die Miezen (hält sich erstaunlich lange...).
     
    #6 Bulldog Quinto
  7. ich hätt gern so ein dingelchen. meerschweinkäfig auf fußbodenheizung = fliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeegen *örks*
    oder können die sich auch überfressen? :D

    ich hab mein zimmer auf der ost-seite. is das zu dunkel / kühl für so ne carnivore?
     
    #7 Ninchen
  8. Hallo Irish,

    eine Ibicella zu bekommen dürfte schwierig sein.
    Es handelt sich um eine in Brasilien und Argentinien heimische Pflanze mit Klebfallen. Sie wurde bislang in Auflistungen über Carnivoren kaum erwähnt.

    Zita: Ja, das meine ich. Carnivoren sind sehr heikel in Bezug auf Boden, Standort, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Man sollte sich schon einiges Wissen anlesen bevor man sich welche zulegt.

    Na, was ist denn? Wirklich keine Fleischi-Freunde hier?

    Alexis
     
    #8 Alexis
  9. Hi,

    ich hab mir auch eine gekauft ... und sie ist elendig verreckt (bzw. noch dabei).

    Aber ich hab jetzt auch angefangen, mich darüber zu informieren und ich möchte auf jeden Fall nochmal welche holen und dann "ordentlich" pflegen.
     
    #9 Shikoku
  10. Hi Al,

    Ja ich weiss das diese schwer zu bekommen sind. Aber sie sind soooooo schön. Sag mal hattest du auch ein Fliegenproblem? Diese kleinen Mücken. Ich hab sie gut mit den Gelbstickern wegbekommen.

    Mich Al anschliesse... Niemand der Fleischpflanzerln ;) mag?
     
    #10 Irish
  11. Jo mögen tu ich diese Pflänzchen schon, ich guck sie mir gerne im Botanischen Garten an :) . Hab vor einem Jahr von Verwandten eine geschenkt bekommen, die is mir aber bald eingegangen :( . Is das gleiche mit nem Bonsai. Gefallen mir auch total gut, gingen mir aber auch immer nach der Reihe ein, deshalb leg ich mir gar keine mehr zu :unsicher: . Ich glaub ich hab was Pflanzen angeht, eher net so ein glückliches Händchen :D :unsicher:
     
    #11 Artemis_xx
  12. Hi Irish,

    ja, diese winzigen Fliegen...die kleben jeden Sommer fein an meinnr Pinguicula, in der Wohnung habe ich gar keine.

    Ninchen, was das Licht angeht, so sind viele Carnivoren Regenwald- oder Sumpfbewohner. Die mögen keine direkte Sonnenbestrahlung. Was die Temperatur angeht, so müßtest du mir mal sagen, welche Art dich interessiert, dann geb' ich dir gerne nähere Auskunft. :)
    Wichtig bei fast allen Carnivoren die hohe Luftfeuchtigkeit. Um die zu erreichen kannst du z.B. einfach den Topf der Pflanze in eine mit Tonkugeln gefüllte Schale einfüttern. Wenn du die Tonkugeln immer feucht hältst reicht das. Direktes besprühen ginge auch, das mögen aber nicht alle Carnivoren.

    Alexis
     
    #12 Alexis
  13. Ne, nicht totgedüngt. Ich wollte eben das Prinzip mal sehen (Venusfliegenfalle).
    Naja, der Brummer hat wahrscheinlich Verdauungsschwierigkeiten ausgelöst und sie ist an Durchfall zugrunde gegangen.
     
    #13 Hannibal
  14. Wir sind zwar auch Fleischi-Freunde, aber wir gehören zu der Gattung "im Baumarkt mitnehmen", und leider keinerlei Infos dazu haben, sich sehr über die Pflanzen freuen und letztendlich wohl auch "verenden" lassen... :(

    Was kannst Du mir da als "Anfängerpflanze" empfehlen?

    Hast Du Deine in versch. Töpfen? Ich habe mal gehört, dass man die auch in Glasbecken pflanzen könnte, wie so eine Landschaft, stimmt das?! :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:
     
    #14 Christy
  15. Hallo Christy,

    recht 'anfängerfreundlich' sind die meisten Drosera-Arten (Sonnentau). Da gibt es sogar winterharte, die man in Freilandkultur halten kann. Drosera hältst du hell aber ohne direkte Sonneneinstrahlung und sehr feucht. Oft wässern und die Luftfeuchtigkeit bei mindestens 70% halten.
    Pinguicula ist ebenfalls nicht allzu heikel, stellt jedoch deutliche Temperaturansprüche und vertragen keinen direkten Wasserkontakt. Meine stehen in einem unten offenen Topf der wiederum in einer Schale mit kalkfreiem Wasser steht. So wird die Erde von unten ständig feucht gehalten.
    Auch Nepenthes (Kannenpflanze) ist nicht allzu schwierig zu halten. Sie braucht allerdings eine relative Luftfeuchtigkeit von mindestens 80%, womit wir bei den von dir angesprochenen Glasgefäßen wären:
    Glasgefäße (vor allem mit kleinerer Öffnung) eignen sich hervorragend für die Kultur der meisten Fleischis, da sie die Luftfeuchtigkeit gut halten. Ist für das Wohlbefinden der meisten Carnivoren lebenswichtig. Allerdings das Glas niemals so stellen daß es direkten Sonneneinfall hat!

    Allgemein brauchen Fleischis besondere Erde (leicht sauer), die man aber fertig kaufen kann. Auch wichtig ist gießen und sprühen mit kalkarmem Wasser (ich koche es vorher ab).

    Die beliebte Venus-Fliegenfalle ist übrigens eine der heikelsten Carnivoren überhaupt. Für Zimmerkultur ist sie gar nicht geeignet sondern gehört in ein Gewächshaus oder Terrarium, und zwar nicht einzeln sondern in Gruppen (Gemeinschaftspflanze!!). In zentralbeheizten Räumen sterben die Pflanzen nach kurzer Zeit. Die Fallen sterben ab wenn man sie zu oft mechanisch zum schließen bringt.

    Alexis
     
    #15 Alexis
  16. ...noch etwas:
    Für wirklich ernsthaft Interessierte ist das Buch 'Fleischfressende Pflanzen-Arten und Kultur' von Dr. Guido Braem sehr zu empfehlen. :)

    Alexis
     
    #16 Alexis
  17. Hi Alexis,

    mag fleischfressende Pflanzen unheimlich gerne leiden, aber da ich zu wenig darüber weiß, schaffe ich mir keine an. Bin, was Pflanzen angeht, eh eine Niete. :( Mir kann man nur Grünzeug kaufen, alles blühende ist nach 4 Wochen entweder ersoffen oder verdorrt. :heul: Meine Palmen nehmen mir das nicht krumm, wenn sie mal 14 Tage nicht gegossen werden.
     
    #17 Bine 16
  18. *Lach*
    Kakteen und Katzengras! ;)

    Alexis
     
    #18 Alexis
  19. Danke für die Tips @ Al...

    Da weiss ich doch gleich, was ich heute noch einkaufen gehen... :D
     
    #19 Christy
  20. Ne Al,

    daß mit den Kakteen lassen wir lieber wegen den Katzen, aber Katzengras stimmt schon. :D
     
    #20 Bine 16
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fleischfressende Pflanzen“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden